schriftzug

             
Aktuelles
Teams
Kontakt
Training
Vorstand
Kontakt
Impressum
             

Aktuelles

25.09.16
Zweite Niederlage im dritten Spiel

 TSV-Handballerinnen verlieren 17:29 beim Aufstiegsaspiranten und die Lust am Handballspielen

 Olsberg. Die zweite Niederlage in Folge kassierten die TSV Handball-Damen beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten TV Halingen 1 am vergangenen Wochenende. Während die Olsbergerinnen die erste Halbzeit noch einigermaßen ausgeglichen gestalten konnten (12:8 für den Gastgeber), so schlichen sich in der zweiten Spielhälfte gegen eine sehr offensiv und aggressiv agierende Halinger Abwehr immer mehr Fehler ein. Der TSV reagierte hierauf überwiegend mit Einzelaktionen, die meist nicht zum gewünschten Torerfolg führten. In der Abwehr ließen die TSV-Damen jegliche Zuordnung und Aggressivität vermissen. Letztlich gewann der TV Halingen mit 29:17.

„Das Ergebnis ist viel zu hoch ausgefallen. Wir müssen unsere Fehlerquote in den Griff kriegen und vor allem auch wieder mehr Zug zum Tor entwickeln. Unsere Chancenauswertung lässt im Moment zu wünschen übrig. Zudem stand die Begegnung von Beginn an unter keinem guten Stern, da der angesetzte Schiedsrichter kurzfristig ausfiel und man sich auf einen in der Halle anwesenden "Heimschiedsrichter" einigen musste. Es waren so einige Aktionen dabei, die die Neutralität des Schiedsrichters vermissen ließen. Die Lust am Handballspielen ist uns im Laufe des Spiels leider vergangen, ebenso jegliche Motivation.“, so Senge.

 TSV: Steffi Klopf (TW); Karen Rüther (1), Annett Trippe, Birgit Regeler (3), Luisa Vorderwülbecke (1), Denise Grimm (5), Elisabeth Peucker (2), Sindy Beyerlein, Theresa Niglis, Kiki Senge (5)

24.09.16
Gute Moral, zwei Punkte, aber auch zwei weitere Verletzte

 30:27 (10:12) siegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg in Hohenlimburg.

Diesen ersten Auswärtssieg seit mehr als einem Jahr sicherte sich der TSV mit einer kämpferisch guten Leistung. Mit dünner Auswechselbank angereist kamen die Strunzertaler gut ins Spiel und führten schnell 4:1 (6. Min.). Fehlende Aufmerksamkeit in der Deckung und unglückliche Aktionen im Angriff ließen den gut besetzten Gegner bis zur Halbzeit jedoch in Führung gehen.

Nach der Pause konnte der TSV, trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Christian Brendel, den Spielstand zunächst konstant halten und in den letzten Minuten sogar noch drehen. Entscheidend war die starke Leistung aller Spieler in der Deckungsarbeit und das überragende Rückraumspiel, in dem neben dem diszipliniert spielenden Wagener und dem torgefährlich lenkenden Weber, Jan Philipp Adam von den Gastgebern nie zu stoppen war. Letzterer verletzte sich aber in der Schlussminute und droht die Ausfallliste des TSV prominent zu verlängern.

Am 01.10. geht es um 19.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen Bösperde weiter, bevor eine dreiwöchige Herbstpause folgt.

TSV: S. Guyon; J.P. Adam 12, C. Brendel 1, N. Cornelius 2, St. Maiworm, J. Röttger, C. Vogt 1, A. Wagener 5, T. Weber 9/3

24.09.2016
Handball-Jugendteams am Samstag aktiv

Olsberg. Am kommenden Samstag kämpfen drei Jugendteams des TSV Bigge-Olsberg in der heimischen Ballspielhalle um Meisterschaftspunkte. Um 14.30Uhr machen die Handballer der männlichen E-Jugend gegen die JSG Menden Sauerland Wölfe den Anfang. Die Jungs der D-Jugend schließen sich um 15.45Uhr mit ihrer Partie gegen den Letmather TV an, ehe um 17Uhr der HTV Sundwig-Westig bei der weiblichen C-Jugend zu Gast ist.

18.09.2016
Erste Saisonniederlage für TSV-Damenteam

Olsberg. Kein gutes Spiel zeigten die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Sonntag beim ersten Heimspiel der Saison gegen den BC Eslohe. Das 18:24 (Halbzeit 7:12) besiegelt die erste Saisonniederlage der TSV-Damen.

Von Beginn an zogen sich Unkonzentriertheiten im Angriff und fehlende Aggressivität in der Abwehr durch das gesamte Spiel. Überflüssige Abspielfehler, die der BCE durch schnelles Umschalten eiskalt ausnutzte und etliche Tempogegenstöße erfolgreich abschloss, brachten die Gäste auf die Siegerstraße. Die Chancenauswertung des TSV hingegen war unterdurchschnittlich.

„Die Niederlage mit 18:24 (Halbzeit 7:12) geht in Ordnung“, so Senge. „Wir müssen das Spiel abhaken und es beim nächsten Mal wieder besser machen. Wir haben uns selbst geschlagen. Wenn wir annähernd an die Leistung vom letzten Wochenende gekommen wären, hätten die Zuschauer ein anderes Spiel gesehen.“

 TSV: Steffi Klopf; Karen Rüther (4), Kathrin Heinen (2), Theresa Niglis (2), Elisabeth Peucker (2), Denise Grimm (5), Kirsten Rath, Luisa Vorderwülbecke (1), Sindy Beyerlein, Annett Trippe, Kiki Senge (3).

17.09.2016
Leichte Verbesserungen und ein unnötiger Punktverlust

Olsberg. Beim 21:21 (11:14) der 1. Handball-Herren gegen den BC Eslohe war zwar eine Steigerung gegenüber dem Saisonauftakt in Letmathe erkennbar, es bleibt aber noch reichlich Verbesserungspotenzial.

Gegen einen ebenfalls personell geschwächten Gegner musste der TSV ohne Adam, Weber, Gwozdz, Süllwald, Hunold und Gödde antreten und geriet frühzeitig mit 2:5 (9. min.) ins Hintertreffen. Ab dem 5:8 (14. min.) konnte sich die Deckung aber stabilisieren und ermöglichte dem zuvor unglücklich agierenden Jörg Bedue im Tor einige starke Paraden. Auf dieser Basis drehte das Team, um den als Spielmacher eingesetzten Cornelius, das Spiel auf 11:9 (24. min.). Leichtfertige Pässe im Tempospiel und unkonzentriertes Defensivverhalten ließ Eslohe bis zur Halbzeit jedoch wieder vorbeiziehen.

Nachdem die junge Gästemannschaft direkt nach der Halbzeit auf 11:15 erhöhte gelang es dem TSV das Spiel immer mehr an sich zu reißen und in der Schlussphase zumeist in Führung zu liegen. Mit guten Leistungen fügten sich dabei die Youngster Julian Röttger und Leon Rebbert ins Team ein und ließen sich auch durch die rote Karte (3*2 min.) gegen den in der 2. Halbzeit starken Heinen nicht aus der Ruhe bringen. Es gelang jedoch nicht `den Sack zu zumachen‘. So erzielte Eslohes Thomas Ludemann mit dem Schlusspfiff den Ausgleich.

Am nächsten Sonntag steht in Hohenlimburg das zweite Auswärtsspiel der Saison an.

 TSV: J. Bedue, S. Guyon; C. Brendel 2, N. Cornelius 4, W. Heinen, J. Röttger 1, L. Rebbert 1, T. Scheeren 6/1, C. Vogt 1, A. Wagener 6/2

B-Jugend des TSV steigert sich weiter

Olsberg. Die B-Jugendhandballer des TSV Bigge/Olsberg boten gegen die JSG Menden-Wölfe 2 eine über weite Strecken des Spiels gute Leistung und mussten am Ende in eine zwar verdiente, aber 14:24 (7:12) zu hohe Niederlage einwilligen.

Die ohne ihren Spielmacher David Kempel angetretenen TSVler agierten von Beginn an konzentriert in der Deckung und ermöglichten so ihrem Torhütergespann Vollmer/Schulte eine Vielzahl von Paraden. Da der Angriff auch druckvoll spielte blieb das Spiel bis zum 7:8 (18. min.) völlig offen. Einige leichte Ballverluste nutzten die Gäste dann um bis zur Pause durch Tempogegenstöße in Führung zu gehen.

Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Gäste gut auf die Haupttorschützen des TSV, Schäfer und Dridiger, eingestellt und konnten ihren Vorsprung ausbauen. In dieser Phase zeigten nun aber die Spieler der jüngeren Jahrgänge, wie z.B. Felix Müller und Philipp Golz, Mut und brachten sich mit schönen Aktionen ein.

Das nächste Spiel der B-Jugend findet am 01.10. um 15.30 Uhr in Olsberg gegen den TV Neheim statt.

 

TSV: Nico Schulte, Jannis Vollmer; Julian Bohnenkämper, Finn Cornelius, Oliver Dridiger 5/2, Franz Flügge, Michel Golz, Philipp Golz, Jean-Pascal Lafleur 1, Felix Müller 1, Moritz Schäfer 7/3

14.09.2016
Heimspielauftakt für Handballteams des TSV

Olsberg. Die männliche B-Jugend empfängt am kommenden Samstag, um 15.45Uhr in der Olsberger Ballspielhalle die JSG Menden Sauerland Wölfe 2 zu ihrem ersten Heimspiel der Saison. Um 19Uhr wird die Partie der 1. Herrenmannschaft des TSV gegen den BC Eslohe angepfiffen. Nach der überflüssigen Niederlage des vergangenen Wochenendes sind die heimischen Handballer gegen den BCE, der sein erstes Saisonspiel für sich entscheiden konnte, gefordert.

Am Sonntag, um 17 Uhr treten die Damen gegen den BC Eslohe an. Für die Gäste, welche im vergangenen Jahr den vierten Platz der Kreisliga Ost belegten, geht die Saison an diesem Tag erst los. Olsberg hingegen konnte am letzten Wochenende bereits die ersten zwei Punkte einfahren.

11.09.2016
TSV Handballerinnen starten mit Auswärtssieg zum Saisonauftakt

 Souveräne Vorstellung beim 27:18 gegen Sümmern II

 Olsberg. Die ersten zwei Punkte der neuen Saison brachten die TSV Handball-Damen vom Sonntagmorgenspiel in Iserlohn - Sümmern mit nach Hause. Nach einem langsamen Start zu sehr ungewohnter Spielzeit (11 Uhr) kam Bigge-Olsberg immer besser ins Spiel und konnte sich bereits zur Halbzeit auf 8:16 aus Sicht von Sümmern absetzen. Die engagierte Deckungsarbeit sowie die gute Chancenauswertung machten den Unterschied. Auch in Halbzeit zwei ließen die Olsbergerinnen nichts mehr anbrennen und bauten den Vorsprung noch einmal, bis zum Endstand von 18:27, leicht aus.

 Eine gute Leistung im Team zeigte Denise Grimm als Rechtsaußen, bei der es absolut „rund“ lief: fast jeder Wurf, war der Winkel auch noch so schlecht, wurde verwandelt. Besonders bemerkenswert war auch die Leistung und Einstellung von Elli Peucker, die in der Deckung sehr gut stand und einige Bälle dem Gegener regelrecht abfischen konnte, die dann wiederum zu Tempogegenstößen auf Olsberger Seite genutzt wurden. Auch Neuzugang Ina Reckziegel, die nach der neuen "Gastspieler-Regelung" ein Doppelspielrecht bei ihrem Heimatverein Homberger Handballclub e.V. und dem TSV Bigge-Olsberg hat, konnte sich bei ihrer Premiere im Olsberger Team gleich mit in die Torschützenliste eintragen. Steffi Klopf konnte sich zwischen den Pfosten ebenfalls diverse Male auszeichnen.

 „Der Sieg geht aufgrund der guten Mannschaftsleistung voll in Ordnung, da wir nur mit zwei Auswechselspielern angereist sind und damit die Alternativen in Angriff wie Abwehr von vorneherein eingeschränkt waren. Aber dieses Manko haben wir sehr gut gemeistert.“, so Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Steffi Klopf (TW), Karen Rüther, Anja Hötger (5), Elli Peucker (2), Denise Grimm (10), Ina Reckziegel (1), Birgit Regeler (2/1), Luisa Vorderwülbecke, Kiki Senge (7/1)

TSV B-Jugend Handballer starten mit Niederlage in Meschede 

Die vollständig neuformierte und mit mehreren C-Jugendlichen verstärkte B-Jugendmannschaft des TSV Bigge/Olsberg unterlag im ersten Saisonspiel beim SSV Meschede mit 36:10 (19:6).

Besonders zu Beginn des Spiels merkte man dem sehr jungen und teils aus Neulingen bestehenden Team die Unsicherheit gegen einen körperlich überlegenen und spielerisch guten Gegner an. Dieser ließ sich nicht lange Bitten und ging in den ersten zehn Minuten mit 10:0 in Führung. Nachdem die erste Scheu abgelegt war wehrten sich die TSVler aber zunehmend in der Deckung und erzielten über den Rückraum auch die ersten Tore. Auch im zweiten Abschnitt brachten sich alle Spieler im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut ein.

Diese Möglichkeiten der Einzelnen und als Team zu erweitern ist das Ziel dieser Saison. Am 17.09. um 15.45 Uhr bestreitet die B-Jugend in der Halle am Aqua gegen Menden ihr erstes Heimspiel der Saison.

 

TSV: Nico Schulte, Jannis Vollmer; Julian Bohnenkämper, Finn Cornelius, Oliver Dridiger, Michel Golz, Philipp Golz, David Kempel 3, Jean-Pascal Lafleur 2, Felix Müller, Moritz Schäfer 5

10.09.2016
TSV-Handballer mit Offenbarungseid zum Saisonstart

Der Saisonstart war für die 1. Herrenmannschaft des TSV Bigge/Olsberg ein Desaster. Das Ergebnis von 15:21 (10:12) bei der Drittvertretung des TV Letmathe drückt dies nur unzureichend aus.

Die Spieler, hier von einer Mannschaft zu sprechen verbietet sich aus unterschiedlichsten Gründen, präsentierte sich in allen Bereichen erschreckend schwach und waren gegen einem limitierten Gegner komplett überfordert. Es wurde vollständig kopflos und unkonzentriert agiert. Anstelle der vereinbarten spielerischen Linie traten unüberlegte Einzelaktionen und die sich trotzdem bietenden Chancen wurden reihenweise leichtfertig vergeben. In der Defensive griff der Gegner zu den im Vorfeld angesprochenen Mitteln und kam hiermit immer wieder zu leichten Torerfolgen. Die Krönung dieses `Nachmittags zum Vergessen` war die Verletzung von Thomas Weber, die ihm von einem eigenen Mitspieler zu Beginn der zweiten Halbzeit zugefügt wurde.

Nach dieser Vorstellung verbietet sich ein Ausblick. Nächstes Spiel: Samstag 17.09. ab 19.00 Uhr zuhause gegen Eslohe.

TSV: J. Bedue, St. Guyon; J-P. Adam 3, Ch. Brendel, K. Hansmann 4/2, E. Kersting 1, M. Pruditsch, L. Rebbert, A. Steinmetz, C. Vogt, A. Wagener 4/1, T. Weber 3

03.09.2016
Pokal-Überraschung nur knapp verfehlt

TSV-Damen geht in den letzten zehn Spielminuten die Puste aus 

Olsberg. Das erste Pflichtspiel der Saison 2016/2017 bestritten die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Samstag in der ersten Runde des Kreispokals. Die heimischen Damen empfingen den letztjährigen Tabellendritten der Bezirksliga, TV Wickede. 50 Minuten lag eine Überraschung in der Luft, ehe die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten drehen konnten.

Ein junges und hoch motiviertes Team stellte sich in der Olsberger Ballspielhalle vor, welches dann auch zunächst recht schnell mit 5:1 in Führung ging. Für die Strunzertalerinnen ging es in diesem Spiel in erster Linie darum, Spielpraxis für die neue Saison zu sammeln, denn aufgrund der Aufstellung (es standen aus den verschiedensten Gründen nur sieben Feldspielerinnen zur Verfügung) rechnete man sich nicht wirklich eine Chance aus. Doch mit ruhigem Spielaufbau und einer guten Deckungsarbeit schaffte der TSV zur Halbzeit den Ausgleich zum 11:11.

Zu Beginn von Halbzeit führten die Gastgeberinnen zeitweise sogar mit zwei Toren und konnten diesen Vorsprung bis zehn Minuten vor Ende der Partie auch halten. Doch dann ließen die Kräfte der Olsbergerinnen nach. In den letzten Minuten ließ der TSV zu viele Chancen aus und konnte schließlich, auch aufgrund mangelnder Wechselalternativen, konditionell nicht mehr mithalten. Die Gäste gewannen mit 16:20, dem Spielverlauf entsprechend allerdings zu deutlich.

„Trotzdem waren wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden, konnten wir doch dem klaren Favoriten lange Zeit Paroli bieten. Ein dickes Lob an unsere Mannschaft, die so gut durchgehalten hat. Torfrau Steffi Klopf zeigte eine klasse Leistung im Tor und entschärfte einige Hundertprozentige von Wickede. Und auch Annett Trippe, die trotz einer Bänderdehnung im Knöchel durchspielte, biss auf die Zähne und hielt durch. Wäre unsere Chancenauswertung noch etwas besser gewesen, hätte es eine Überraschung geben können.“, so Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Steffi Klopf; Annett Trippe (4); Elisabeth Peucker (1), Karen Rüther (3), Kirsten Rath, Luisa Vorderwülbecke 3, Sindy Beierlein (1), Kiki Senge (4/3)

27.06.2016
Olsberger Handball-Nachwuchs holt sich den Turniersieg

Nachdem die im letzten Jahr neu gegründete männliche E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg im März ihre erste Saison zwar mit dem letzten Tabellenplatz abgeschlossen hatte, jedoch spielerisch viel Erfahrung sammeln konnte, ging es nun in die Sommerrunde, die in diesem Jahr in Form von 3 Turnieren ausgetragen wurde.
Die Mannschaft, die aufgrund von großem Zulauf in den letzten Wochen von Jungen mehrerer Jahrgänge kurzfristig noch in eine E und in eine D-Jugend aufgeteilt werden musste, hatte ihr erstes Turnier in Warstein. Dort spielte das Team von Trainerin Sandra Körner gegen Mannschaften aus Meschede, Arnsberg und Sundwig, konnte jedoch lediglich gegen den TV Arnsberg ein Unentschieden erreichen. Das zweite Turnier in Letmathe musste krankheitsbedingt leider abgesagt werden.
Dann stand am 05.06.2016 das letzte Turnier in Wickede an. Das erste Spiel bestritt der TSV gegen den TV Lössel und konnte dieses mit 6:4 für sich entscheiden. Motiviert ging das Team dann in das nächste Spiel gegen HV Sundern. Körperlich und auch spielerisch war der TSV hoch überlegen, waren viele  Sunderner Jungs größtenteils vom Jahrgang noch F-Jugend. Der TSV konnte die Überlegenheit nutzen und das Spiel endete 9:0 für die Olsberger. Auch im darauffolgenden Spiel gegen den TV Arnsberg ging der TSV schnell in Führung und kam immer wieder durch den überragend spielenden Stjepan Pavic zum Torerfolg, auch durch gutes Zusammenspiel mit Etienne Trippe (Mitte) und Finn Kemp (halb rechts) . Auch in diesem Spiel kassierte Torwart Pius Decker kein Gegentor und der TSV gewann mit 7:0. Den Jungs war vor dem letzten Spiel gegen den TV Wickede bewusst, sollten sie dieses letzte Spiel ebenfalls gewinnen, ging man als Turniersieger vom Platz. Gesagt getan, Olsberg spielte überlegen, temporeich und sicherte sich durch ein 5:2 den Turniersieg.
Es spielten:
Pius Decker (TW), Finn Kemp (3), Madison Kluge, Max Körner, Stjepan Pavic (14), Sean Rüther (1), Piet Stratmann, Etienne Trippe (9),

männl. E-Jgd.
Foto: männl. E-Jgd.

28.05.2016
Gelungene Saisonabschlussfahrt der TSV-Handballer
Neue Spieler/innen für alle Teams gesucht

Olsberg. Am 28.05.2016 machten sich Jung und Alt der Handball-Abteilung  des TSV Bigge-Olsberg mit einem eigens gecharterten Bus auf den Weg zum letzten Heimspiel des VfL Gummersbach. Die gewohnt gut von Jugendwart Hubert Liesen organisierte Saisonabschlussfahrt der Handballabteilung führte in die Schwalbe-Arena zum Spiel des VfL gegen den Tus Nettelstedt-Lübecke. Hier boten sich die Stars der „besten Liga der Welt“ eine bis zur Halbzeit spannende und ausgeglichene Partie. Die zweite Spielhälfte sollte eine Demonstration des Könnens von Nationaltorwart Carsten Lichtlein und Rückraum-Ass Julius Kühn werden. Von der überragenden Leistung der beiden angetrieben spielte der VfL stark auf und warf die Gäste mit 33:28 aus der Halle. Ob dieser zehnte Heimsieg der Saison ohne das lautstarke Anfeuern der Olsberger so überzeugend gewesen wäre, ist zu bezweifeln.
Nach der Partie gab es anlässlich des sicheren Klassenerhalts als Dankeschön für die Unterstützung der 4132 Fans Freibier, welches durch die „Handball-Stars zum Anfassen“ des VfL höchstpersönlich ausgegeben wurde. Aber nicht nur die „Großen“ kamen auf ihre Kosten, auch die „Kleinen“ sammelten fleißig Autogramme und konnten so manch stolzes Foto mit ihren Idolen ergattern. Es war eine gelungene Veranstaltung, an die sich alle Teilnehmer noch lange erinnern werden und die sicherlich im kommenden Jahr wiederholt wird.
Zur neuen Saison, auf die sich die Mannschaften bereits vorbereiten, sucht die Handballabteilung noch Spieler und Spielerinnen jeglichen Alters, die gerne die Mannschaften (von den Minis bis zu den Seniorenteams) verstärken möchten oder auch den Sport einfach mal für sich ausprobieren möchten. Auf der Homepage des TSV www.handball-olsberg.de sind Informationen zu den einzelnen Mannschaften sowie die aktuellen Trainingszeiten zu finden.

Kevin Schmidt
Foto: weibl. C-Jgd. meets Kevin Schmidt

22.05.2016
C-Jugend Handballerinnen des TSV mit zwei Siegen

Spannendes Spiel gegen Tabellennachbarn Menden wird am Sonntag erwartet

Olsberg. Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter der weiblichen C-Jugend des TSV Bigge-Olsberg. Am Freitag bestritten sie das Nachholspiel gegen die zweite C-Jugend der HSG Hohenlimburg in der heimischen Ballsporthalle. Nachdem die erste Aufstellung der Olsberger Mädchen sich durch schnelles Tempospiel erfolgreich absetzte, wechselten die Trainer die komplette Aufstellung und probierten neue Kombinationen aus. Das Tempospiel wurde komplett abgestellt und die erste Torhüterin gegen eine Neue, die ihr erstes Spiel bestritt, ausgewechselt. Olsberg war weiterhin stark überlegen und die beiden Teams trennten sich nach 50 Minuten mit 33:6.
Für den TSV spielten: Lizanne Höhle (1), Mona Reimold (4), Elena Habermann (2), Kim Sievering (8), Alica Axmann, Jule Lindrum, Mascha Bergmann (1), Maike Müthing, Pauline Wehning (6), Malin Hester (9), Marie Reimold (2), Franka Hachmann (TW), Michelle Ament (TW).

Am Sonntag durften die Mädchen dann in Schwerte beim HVE Villigst-Ergste 2 antreten. Die Olsberger Mädchen waren dem Tabellenletzen stark überlegen. Sie probierten neue Spielpositionen aus, die Leistungsträger wurden komplett aus dem Spiel genommen und zuletzt spielten sie freiwillig mit einer Feldspielerin weniger. Die Olsberger Torhüterin war bei den wenigen Würfen auf ihr Tor immer hellwach und musste nur einmal hinter sich greifen. Die Olsberger Mädchen gewannen das Spiel am Ende mit 32:1 Toren.
Für den TSV spielten: Mona Reimold (4), Elena Habermann (3), Kim Sievering (5), Marie Reimold (1), Mascha Bergmann (1), Carolin Funke, Ronja Löhrwald, Pauline Wehning (6), Malin Hester (5), Jule Lindrum (7), Franka Hachmann (TW).

Am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr trifft die weibliche C-Jugend des TSV Bigge-Olsberg, die zurzeit den zweiten Tabellenplatz belegt, in der heimischen Ballsporthalle auf die Mädchen von Menden Wölfe 2, die den dritten Tabellenplatz in der Kreisklasse belegen. Ein spannendes Spiel wird erwartet und die Mädchen würden sich über viele Zuschauer und Unterstützer freuen.

19.05.2016
TSV-Handballabteilung gründet neue Mädchenmannschaft

Olsberg. Ein motiviertes Trainerteam hat sich bereits gefunden, es fehlt nur noch die Mannschaft.  Die Handballabteilung des TSV Bigge-Olsberg lädt am 25.05. und 01.06.2016, jeweils um 17 Uhr zum 1 ½-stündigen Schnuppertraining in die Ballspielhalle am Aqua ein. Gesucht werden Mädels des Jahrgangs 2006/2007, die Lust auf Teamsport und Freude am Spiel mit dem Ball haben. Wer den Sport gerne einmal für sich testen möchte, der ist herzlich eingeladen. Also: Sportsachen, Durstlöscher und Hallenschuhe einpacken und „los geht’s“. Das Trainerteam freut sich auf euch!

Für die Fahrt der Handballabteilung am 28.05.2016, Abfahrt ist um 16 Uhr zum Bundesligaspiel des VfL Gummersbach gegen Nettelstedt sind noch wenige Tickets verfügbar. Zu erwerben unter: 02962/750448.

Florian Kehrmann
Foto: Das Foto zeigt die derzeitige weibliche C-Jugend beim Abschiedsspiel von Nationalspieler Florian Kehrmann

16.03.2016
Olsbergs zweite Handballherren blicken auf erfolgreiche Saison zurück

Olsberg. Mit einer Ausbeute von 8 Punkten fuhr die Kreisligareserve so viele Punkte ein wie noch nie. Dass man mit zwei Siegen über die SG Ruhrtal II eigentlich insgeheim der Aufsteiger der Herzen ist, sei an dieser Stelle nur am Rande erwähnt.
Der Saisonstart verlief bis zum schweren Auswärtsspiel in Arnsberg mit drei Siegen aus drei Spielen fulminant, aber auch danach zeigte das Team um Carsten Vogt und Mario Pruditsch vergleichsweise gute Leistungen. Am Ende standen auch drei unglückliche Niederlagen mit nur einem Tor zu Buche in einer Phase, in der man das Sieger-Gen vom Saisonbeginn verloren zu haben schien. Umso schöner war deshalb der Sieg im letzten Saisonspiel gegen die mittlerweile als Aufsteiger feststehende SG Ruhrtal II.
Als gewinnbringender Neuzugang präsentierte sich Klaus Hansmann, der auf und abseits des Spielfeldes Verantwortung übernahm und dem manchmal zu harmlosen Rückraum neue Durchschlagskraft verlieh. Auch die Fraktion um die anderen „Oldies“ Herbst, Hoffmann, Renk etc. war trotz mancher Wehwehchen immer einsatzfreudig und bleibt ein wichtiger Teil des Teams. Ebenfalls positiv: das Torwart-Gespann Nuno Costa/Sven Hoffmann, dass trotz nicht immer einfachen privaten oder beruflichen Umständen immer fürs Team da war. Ein Wehrmutstropfen ist sicherlich die schwere Verletzung von Felix Liesen, der möglicherweise im Kalenderjahr 2016 nicht mehr auf dem Spielfeld stehen wird.
Wie auch in den vorherigen Spielzeiten diente die Mannschaft als Zubringer für die erste Herrenmannschaft. So konnten nach Verletzungen etwa Süllwald, Gwozdz oder Bedue Spielpraxis in der zweiten Mannschaft sammeln ehe sie wieder in der Kreisliga ran mussten. Ebenso profitierte die im Saisonverlauf von vielen Ausfällen geplagte erste Mannschaft immer wieder von Aushilfsspielern der „Zwoten“.
Der personelle Kern bleibt auch in der kommenden Saison im Großen und Ganzen erhalten, hinzu kommen neben Steffen Maiworm, der bereits seit dieser Saison spielberechtigt ist, weitere 4 doppelspielberechtigte Jugendliche, die das gefürchtete Tempospiel weiter beflügeln werden. Diese Spieler sollen in der kommenden Saison in A- (Jahrgänge 98-00) und B-Jugend (Jhg. 00-02) weiter gezielt ausgebildet werden aber auch Spielanteile im Seniorenbereich erhalten.

12.03.2016
TSV Bigge-Olsberg - Lethmather TV 2 22:19 (12:9)
Bigge hofft wieder

Olsberg. In der Handball-Kreisliga Iserlohn/Arnsberg der Herren hat Schlusslicht TSV Bigge-Olsberg nach dem Sieg gegen Letmathe nur noch zwei Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.Trotz dünner Personaldecke konnte der TSV Bigge-Olsberg einen wichtigen Heimsieg einfahren. TSV-Spielertrainer Jörg Bedue war zufrieden: „Wir waren die klügere und bessere Mannschaft. Zudem ist jeder für den anderen Spieler in die Bresche gesprungen.“ Der TSV Bigge-Olsberg überzeugte aber nicht nur kämpferisch, sondern präsentierte sich auch im Torabschluss eiskalt. Eine starke Partie lieferte Patrick Gwozdz ab.

TSV Bigge-Olsberg: Bedue, S. Hoffmann; Adam (9/3), Cornelius (1), Gwozdz (6), Heinen (3), J. Hoffmann, Wagener (3), Steinmetz, Vogt.

Quelle: Westfalenpost

Jan Philipp Adam
Foto: Jan-Philipp Adam

Niklas
Foto: Niklas Cormelius

Wolfgang
Foto: Wolfgang Heinen

TSV Nachwuchshandballer der E-Jugend schließen Saison mit guter Leistung ab

Olsberg. Am vergangenen Samstag ging es für die männliche E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg gegen den Tabellen-Dritten SSV Meschede um einen Saisonabschluss, bei dem man sich so gut wie möglich verkaufen wollte. Mit dem SSV war ein sehr starker und schon erfahrener Gegner zu Gast. Die TSV Nachwuchshandballer fanden gut ins Spiel und gingen sogar mit 3:0 in Führung. Doch dann kamen die routinierten Mescheder heran, gingen in Führung und verteidigten einen 2-Tore-Vorsprung stetig bis 10 Minuten vor Schluss.

Doch kurz vor Spielende wurde es nochmal richtig spannend, da Olsberg mit sehr schönen und schnellen Angriffen von Spielmacher Jimmy Trippe und einem überragenden Dorian Pavic im Tor plötzlich mit 12:11 in Führung ging. Ein Kopf an Kopf Rennen begann mit guten Chancen und schönem Spiel auf beiden Seiten, bei dem die technisch besseren Mescheder auch das Glück auf ihrer Seite behalten sollten und am Ende knapp mit 13:14 gewannen. Die Olsberger dürfen trotzdem stolz auf ihre Leistung sein. Einen guten Einstand hatte auch Neuzugang Stjepan Pavic, der sich gleich mit 2 Toren in die Torschützenliste eintragen konnte.

Hoch zufrieden mit der ersten Saison der E-Jugend zeigten sich die beiden Trainerinnen Sandra Körner und Annett Trippe. Es konnten zwar nur insgesamt 3 Punkte eingefahren werden (1 Sieg, 1 Unentschieden), aber viele Spiele wurden auch nur ganz knapp verloren.

"Die Jungs haben sich von Spiel zu Spiel gesteigert, unheimlich viel dazu gelernt und immer tollen Einsatz und Kampfgeist gezeigt. Wir sind stolz auf die Jungs und freuen uns schon auf die kommende Saison." Übrigens ist die Mannschaft im Laufe der Saison von zunächst 10 Spielern auf mittlerweile 21 angestiegen.

TSV: Dorian Pavic (TW), Pius Decker (TW); Max Körner, Louis Köster, Alexander Phillipp, Etienne Trippe (2), Jimmy Trippe (9), Sean Rüther, Jimi Sprink, Stjepan Pavic (2), Matteo Neves, Mika Regeler, Leon Alb, Louis Schnatenberg

Jimmy Trippe
Zum Foto: Gibt keinen Ball verloren: Spielmacher Jimmy Trippe (in blau)

Samstag: TSV-Herren kämpfen weiter um Klassenerhalt

Handball-Nachwuchsteams mit letzten Saisonspielen

Olsberg. Am Samstag gehen wieder drei Teams für den TSV Bigge-Olsberg in der Ballspielhalle auf Torejagd. Um 14.30 Uhr empfängt der Handballnachwuchs der männlichen E-Jugend den SSV Meschede zum Revierderby. Die Jungs sind sehr motiviert und wollen den Aufwärtstrend der letzten Wochen auch im letzten Spiel der Saison fortsetzen. Das Hinspiel endete 20:11 für den SSV. Auch die gemischte D-Jugend will zum Saisonabschluss um 15.45 Uhr gegen die JSG Bösperde-Halingen 2 nochmal alles geben. Gegen den Tabellendritten ging das Hinrundenspiel mit nur einem Tor verloren (14:15). Für den TSV gilt es, den sechsten Platz zu verteidigen.
Die erste Herrenmannschaft kämpft um 18 Uhr gegen den Letmather TV 2 weiter um Punkte gegen den Abstieg. In Lethmathe verloren die Olsberger zwar mit 24:30, das Team muss aber an diesem Wochenende Punkten, um nicht den Anschluss zu den Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu verlieren.

09.03.2016
TSV-Jugendhandballer mit Niederlagen

Männliche A- und B-Jugend sucht Verstärkung für die neue Saison

Olsberg. Die männliche B-Jugend der Handballabteilung des TSV Bigge-Olsberg verlor ihr letztes Saisonspiel gegen Tabellenführer HSG Hohenlimburg 2 deutlich mit 15:46. Zu Beginn des Spiels setzten die Jungs die taktischen Anweisungen noch gut um, doch wie von einem Blitz getroffen verschlechterte sich das Spiel ab Minute 5. Viele Fehlpässe und Konzentrationsschwächen auf Seiten des TSV sorgten schnell für klare Verhältnisse. Die Olsberger bekamen den Gegner nicht ansatzweise in den Griff und ließen sich von den zahlreichen Kontern der Hagener völlig überrumpeln. Zu statisches und ängstliches Spiel der Olsberger sorgten für ein klares Halbzeitergebnis von 9:25.
Auch im zweiten Durchgang lief nicht viel zusammen: jeder zweite Angriff endete mit einem Fehlpässen, welche die körperlich überlegenen Hagener konsequent in Tore ummünzten. Trotz insgesamt schwacher Leistung ist aus dem Team Nicolas Schulte zu loben, der eine gute Leistung im Tor zeigte.

TSV: Nicolas Schulte, Marvin Vorderwülbecke (TW); Julian Röttger(4), Tobias Hunold(3), Alexander Paschtalka(1), Felix Müller, Luis Maiworm, Steffen Maiworm(4), Joris Langkau, Oliver Dridiger(3).

Nächste Saison spaltet sich die Mannschaft in A- und B- Jugend auf und will dann neu angreifen! Wir suchen deshalb noch handballbegeisterten Nachwuchs der Jahrgänge 2002-1998! Wer Spaß und Interesse am Handball gefunden hat, vor allem nach dieser glanzvollen EM der deutschen Handballer, kann sich gerne bei Felix Liesen (0170/8031657) melden.

Auch die männliche E-Jugend stand an diesem Wochenende nun vor einer schwierigen Aufgabe: zu Gast war der Tabellenerste TV Lethmathe. Nachdem das Team am letzten Spielwochenende in Neheim nach einem 11:11 einen verdienten Punkt einfahren konnte,
wartete nun in der heimischen Ballspielhalle ein ganz anderes Kaliber.
Der TSV startete hochmotiviert und ging durch schnelles Spiel nach vorne sogar mit 3:2 in
Führung. Lange und sichere Pässe von Torwart Dorian Pavic auf die schnell nach vorne
startenden Rückraumspieler brachten Tempo ins Spiel. Jimmy Trippe und Finn Kemp kamen
so oft zum Torerfolg. Die Lethmather wurden nervös, konnten aber durch Tore ihrer beiden Spielmacher aufholen und den Vorsprung zur Halbzeit auf ein 5: 9 ausbauen.
In der zweiten Spielhälfte kamen leider viele Fehlpässe seitens der Olsberger dazu. Auch konnten die TSV-Jungs durch unplatzierte Torwürfe ihre vielen Chancen nicht nutzen, das Spiel noch einmal umzudrehen. Nach dem Schlusspfiff stand es trotz einer guten kämpferischen Leistung des TSV 8:20 für Lethmathe.

TSV: Dorian Pavic (TW), Finn Kemp (2), Max Körner, Louis Köster, Malte Metten (2), Alexander Phillipp, Etienne Trippe, Jimmy Trippe (4), Sean Rüther, Jimi Sprink.

Männl. E-Jgd.
m. E-Jgd.

01.03.2016
Herren, Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: TSV Bigge-Olsberg - SG Ruhrtal 21:35 (9:16)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die SG Ruhrtal zu ihrem Spiel und fuhr einen souveränen Sieg ein. Die Mähl-Sieben spielte vor allem im Angriff sehr variabel und legte zudem ein gutes Deckungsverhalten an den Tag. „Besonders nach dem Seitenwechsel haben wir sehr gut gespielt. Insgesamt war es ein Start-Ziel-Sieg“, sagte SG-Coach Frank Mähl. TSV-Spielertrainer Jörg Bedue ergänzte: „Ruhrtal ist eine Klasse für sich. Wir haben aber die richtige Einstellung gezeigt und uns ordentlich verkauft.“ A-Jugendspieler Steffen Maiworm spielte erstmals in der ersten Mannschaft des TSV Bigge-Olsberg und zeigte eine gute Leistung.

TSV Bigge-Olsberg: Guyon, Bedue; J. Hoffmann (1), Cornelius, Weber (4/4), Süllwald (3), Adam (5), Wagener (4), Heinen (2), Kersting, Brendel, Maiworm (1), Scheeren (1). - SG Ruhrtal: Lörwald, Basler; Trüller (7), Humpert (1), Röttger (2), Schulte (1), Hammer (9/3), J. Gierse (1), Rapude (5), Blanke (3), Struwe (4), Gräbener (2).

29.02.2016
Familie Liesen prägt letztes Saisonspiel der 2. Handball-Herren

Vor bereits großer Kulisse – das Kreisliga-Derby gegen Ruhrtal 1 folgte – konnte die Olsberger Zweite den Tabellenzweiten Ruhrtal 2 mit 22:21 (10:10) im letzten Saisonspiel bezwingen.
Geprägt wurde das Spiel jedoch von der schweren Verletzung von Felix und dem Abschied seines Vaters Hubert Liesen als aktiver Spieler. Vor diesen Ereignissen tritt das ordentliche Spiel in den Hintergrund. Olsberg gelang es mit guter kämpferischer Leistung und dem vor allen in der Schlussphase treffsicheren Steffen Maiworm den jungen und ambitionierten Gegner in Schach zu halten und die Saison mit dem vierten Sieg zu beenden.
Zur neuen Saison geht es ab September mit ähnlichen Stammpersonal und der Unterstützung von mehreren Jugendspielern weiter. Die Zwischenzeit soll u.a. mit weiter gemeinsamem Training mit der 1. Mannschaft und Turnieren überbrückt werden.
TSV: Bedue, Costa, Hoffmann; P. Gwozdz 2, Hansmann 3, Jakobi 2, Kersting 3/1, F. Liesen 2/2, H. Liesen, B. Maiworm, St. Maiworm 6, A. Meier, Pruditsch, Renk 1, Vogt 3

21.02.2016
Einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt konnte
Aufsteiger TSV Bigge-Olsberg einfahren.
TSV Bigge-Olsberg - VfS Warstein II 25:22 (11:11).

Durch den Sieg gegen Schlusslicht Warstein II konnte der TSV Bigge-Olsberg den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf einen Zähler verkürzen. TSV-Spielertrainer Jörg Bedue war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Was die Jungs abgeliefert haben, war erneut einfach nur genial. Sie haben von Beginn an keinen Zentimeter zurückgezogen.“

TSV: Bedue, Guyon; Adam (4), Brendel, Heinen (4), J. Hoffmann (1), Scheeren, Süllwald (1), Wagener (7), Weber (8).
Quelle: Westfalenpost

15 schwache Minuten kosten TSV-Handballer den Sieg

Olsberg. Nur 7 Feldspieler der 2. Herrenmannschaft zeigten eine aufopferungsvolle Leistung im Spiel bei der Sunderaner Kreisligareserve, mussten sich aber mit 25:24 (10:11) denkbar knapp geschlagen geben.
Ausschlaggebend dafür war eine Schwächephase während der ersten Halbzeit, in der man einen bis dahin leistungsgerechten 5-Tore-Vorsprung einbüßte und mit nur einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Zu Beginn der 2. Hälfte haderte man dann mit der Wurfausbeute und geriet zwischenzeitlich mit 5 Toren in Rückstand, den man aber sukzessive aufholte und in den packenden letzten Minuten beinahe noch ausgeglichen hätte. Da man dem guten Schiedsrichter die Niederlage leider nicht in die Schuhe schieben kann, muss man sich die Punkte demnächst mit größerer Personaldecke und höherer Abschlussgenauigkeit verdienen.
Am Samstag präsentiert sich die 2. Herrenmannschaft in ihrem letzten Saisonspiel nochmal vor heimischem Publikum. Anwurf ist um 16 Uhr gegen die SG Ruhrtal 2.

TSV: Hoffmann; Pruditsch 2, Kersting 1, Liesen 5/3, Hansmann 7, Herbst 6, Jakobi 3, Renk.

20.02.2016
TSV Handballerinnen feiern gelungenen Saisonabschluss
15:5-Sieg in Sundern trotz dünner Personaldecke

Olsberg. Das letzte Saisonspiel gewannen die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg beim Schlusslicht HV Sundern, dank einer guten zweiten Halbzeit, mit 15:5 (5:4). Mit 16:8 Punkten und einem Torverhältnis von 268:209 schließt das Team um Spielertrainerin „Kiki“ Senge somit die sehr kurze Saison 2015/2016 in der Kreisliga Iserlohn-Arnsberg Ost hinter Arnsberg und Warstein als Tabellendritter ab. Die Mannschaft hat mehrheitlich entschieden, an den Relegationsspielen zum Aufstieg in die Bezirksliga nicht teilzunehmen. Somit ist die Saison für die Olsberger Damen beendet.

In Sundern zeichnete sich das Team durch eine gute Deckungsarbeit aus, ließ jedoch im Angriff zunächst zu viele Torchancen liegen. Bedingt durch einige Ausfälle musste sich das Team in der ersten Spielhälfte erst finden, ehe es sich im zweiten Durchgang spielentscheidend absetzen konnte. Die sehr gute Abwehrarbeit vor einer überragend aufgelegten Lisa Rebbert, die erst nach 29 Spielminuten in Durchgang 2 den einzigen Gegentreffer der zweiten 30 Minuten hinnehmen musste, war Grundstein für den Sieg. Kathrin Tröllmich (Schwangerschaft/ Nachwuchsförderung) und Denise Grimm (verletzungs- und berufsbedingte Pause) feierten nach längerer Abstinenz ihr von Erfolg gekröntes Comeback im TSV-Trikot.

TSV: Lisa-Marie Rebbert; Annett Trippe (3), Elisabeth Peucker, Luisa Vorderwülbecke (1), Sabrina Günnemann (1), Sindy Beyerlein, Birgit Regeler (5), Denise Grimm (5), Kirsten Rath, Kathrin Tröllmich.

15.02.2016
HVE Villigst-Ergste II - TSV Bigge-Olsberg 18:17 (8:11).

Villigst-Ergste. Schlusslicht TSV Bigge-Olsberg verpasste es mit einem Sieg den Rückstand auf das rettende Ufer auf einen Zähler zu verkürzen. 55 Minuten lang hatte der Aufsteiger aus dem Strunzertal die Partie im Griff, stand diszipliniert in der Deckung und schloss seine Angriffe ruhig sowie konsequent ab. In den letzten fünf Minuten kassierte Bigge-Olsberg dann zahlreiche Zeitstrafen. „Es waren einige fragwürdige Entscheidungen dabei. Meine Mannschaft hat jedenfalls eine kämpferisch super Leistung gezeigt“, teilte TSV-Spielertrainer Jörg Bedue mit.

TSV: Guyon; Gwozdz, J. Hoffmann, Cornelius, Brendel, Scheeren, Wagener, Adam, Kersting, Heinen, Süllwald.

Quelle: Westfalenpost

Olsberger Reserve hat das Siegen verlernt

Olsberg. Zum wiederholten Male mussten sich die 2. Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg in dieser Saison völlig unnötig einem maximal gleichwertigen Gegner geschlagen geben. Gegen den TV Neheim 3 unterlag man zuhause 25:28 (16:16).
Die Anfangsphase verschlief das Team um den starken Patrick Gwozdz (Leihgabe der 1. Mannschaft) und lag nach 15 Minuten mit 5:10 im Hintertreffen. Energischeres Tempospiel und ein sich steigernder Sven Hoffmann im Tor führten aber zum Halbzeitausgleich. Nach dem Seitenwechsel konnte der TSV durch den guten Felix Liesen direkt in Führung gehen, geriet dann aber durch einen 1:7-Lauf entscheidend in Rückstand (18:24 / 48 min.). Die in der Endphase durch eine geöffnete Deckung gewonnen Bälle wurden in der Folge zu leichtfertig vergeben, so dass Neheim unnötigerweise als verdienter Sieger vom Platz ging.
In den nächsten Wochen bestehen am 20.02. beim HV Sundern 2 und am 27.02. gegen die SG Ruhrtal 2 noch zwei Chancen die Serie mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

TSV: S. Hoffmann; P. Gwozdz 6, K. Hansmann 4/2, M. Herbst 3, U. Hoffmann 6/2, D. Jakobi 2, E. Kersting 1, F. Liesen 7/4, St. Maiworm 1, M. Prudtisch, M. Renk 1

TSV-Damen verpassen Überraschung
Starke Mannschaftsleistung beim 23:24 gegen Arnsberg

Olsberg. „Nicht wieder so untergehen wie im Hinspiel“ war das Ziel der Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Wochenende im letzten Heimspiel der Saison 2015/2016 gegen den Tabellenzweiten TV Arnsberg. Im Hinspiel noch weit unter Wert geschlagen, präsentierten sich die Strunzertalerinnen jetzt über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe. Vor allem die konsequente Manndeckung gegen Arnsbergs Spielmacherin Uta Heidenreich zeigte Wirkung, sodass der TVA kein flüssiges Angriffsspiel aufziehen konnte. Während der ersten Halbzeit lagen die Olsbergerinnen durchweg in Führung, ehe Arnsberg kurz vor dem Pausentee das Spiel drehte und einen knappen Vorsprung herausholte: 12:13 aus Sicht von Olsberg.
In Halbzeit zwei lief Olsberg dann diesem 1 Tore-Vorsprung von Arnsberg hinterher. Es gelang zwar kurz vor Schluss noch einmal der Ausgleich zum 23:23, im Gegenzug jedoch konnte Arnsberg das nicht unumstrittene Siegtor (Kreis ab) erzielen.
„Es wäre sogar der Sieg für uns möglich gewesen, doch leider haben wir über die gesamte Spielzeit ein paar klare Torchancen zu viel nicht konsequent genutzt und uns damit letztendlich selbst bestraft. Trotzdem können wir mit unserem Auftritt zufrieden sein. Vor allem die Leistung von Luisa und Hannah, die sich abwechselten mit der konsequenten Manndeckung gegen Arnsbergs Goalgetterin und diese damit bis auf ein paar wenige Freiwürfe auf Arnsberger Seite komplett aus dem Spiel nahmen, war richtig gut.“, so Senge zufrieden.

TSV: Lisa-Marie Rebbert (TW) Annett Trippe (2), Sindy Beyerlein, Birgit Regeler, Elisabeth Peucker, Hannah Reschwamm, Karen Rüther (4),Kirsten Rath, Luisa Vorderwülbecke (4), Sabrina Günnemann (4), Theresa Niglis, Kiki Senge (9/5)

Erster Sieg für Handball E-Jugend des TSV

Olsberg. Am vergangenen WE gab es gleich zwei Siege für Nachwuchsteams der Handballer des TSV Bigge-Olsberg.
Die männl. E-Jugend der konnte vor heimischem Publikum gegen den TV Neheim endlich die ersten Punkte der Saison einfahren.

Die Olsberger Jungs starteten stark, kämpften um jeden Ball und konnten schnell mit 4:0 in Führung gehen. Sehr stark in dieser Phase zeigte sich der Torwart und Neuzugang Dorian Pavic, der erst seit einigen Wochen das Team verstärkt und sein erstes Spiel für den TSV bestritt. Durch einige hervorragende Parraden aber auch durch lange und präzise Pässe, die zu Tempogegenstoßtoren genutzt werden konnten, ging die Mannschaft mit einem Tor Vorsprung 5:4 in die Halbzeit.

In zweiten Durchgang konnte der Vorsprung durch 4 schöne Tore von Spielmacher Jimmy Trippe und Alex Phillipp auf ein 10:6 ausgebaut werden.

Dieses Polster ermöglichte dem Trainergespann Sandra Körner und Annett Trippe kurz vor Schluss noch einmal auszuwechseln und auch die jüngeren und noch nicht so spielerfahrenen Spieler einzusetzen. So wurde es zum Schluss zwar noch einmal knapp, aber die Mannschaft
freute sich beim Endstand vom 11:10 über den ersten Sieg der Saison.

TSV: Dorian Pavic (TW), Pius Decker (TW), Finn Kemp, Malte Metten (1), Etienne Trippe, Jimmy Trippe (7), Louis Köster, Jonathan Föckeler, Jimi Sprink, Alexander Phillipp (3), Sean Rüther, Max Körner, Mika Regeler, Piet Stratmann

Auch die gemischte D-Jugend fuhr in der heimischen Ballspielhalle zwei Punkte ein: Mit einem 21:20 Sieg bezwang das Olsberger Team die Jungen des HV Sundern. Nachdem die Gäste in den ersten Spielminuten rasch auf 5:1 Tore davonzogen, stellten die Olsberger ihre Decke auf eine offensive Variante um, um vor allem dem sehr großen Spielmacher der Gäste am Torwurf zu hindern. Die Taktik ging auf und Olsberg konnte zur Halbzeit auf 10:10 Tore verkürzen. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber auch im Angriff kreativer und kamen mit der 5:1 Deckungsformation der Gäste besser klar, wobei leider auch durch etwas Pech nicht jeder Wurf im Tor versenkt werden konnte. So trennten sich die Mannschaften nach 40 Minuten mit einem zwar sehr knappen, aber dennoch verdienten Sieg für die Olsberger Jungs und Mädels.

TSV: Franka Hachmann(TW), Swantje Henke(TW), Alica Axmann, Carolin Funke, Michelle Ahment, Julian Bohnenkämper, Mona Reimold(3), Malin Hester(1), Elena Habermann(1), Kim Sievering(6), Damian Kussin (8), David Placht(2)

13.02.2016
TSV-Reserve unterliegt Klassenprimus

Olsberg. Gegen die Drittvertretung des TV Arnsberg kassierten die TSV-Handballer am vergangenen Samstag eine 18:24 Niederlage. In der Defensive fehlte es an Kommunikation und Aggressivität, offensiv suchte man zu häufig 1-gegen-1 Situationen statt über alle Positionen Druck zu erzeugen. Die im Vergleich zum Hinspiel deutlich knapper ausgefallene Niederlage zeigt aber, dass man sich auf einem guten Weg befindet und gibt Rückenwind für den Saisonendspurt. Bereits diesen Samstag geht es mit einem Heimspiel gegen den TV Neheim 3 weiter.

TSV: Costa, Hoffmann; Pruditsch, Liesen, Stratmann, Kersting, Hansmann, Vogt, Herbst, Hoffmann, Jacobi, Süllwald.

11.02.2016
TSV-Reserve unterliegt Klassenprimus

Olsberg. Gegen die Drittvertretung des TV Arnsberg kassierten die TSV-Handballer am vergangenen Samstag eine 18:24 Niederlage. In der Defensive fehlte es an Kommunikation und Aggressivität, offensiv suchte man zu häufig 1-gegen-1 Situationen statt über alle Positionen Druck zu erzeugen. Die im Vergleich zum Hinspiel deutlich knapper ausgefallene Niederlage zeigt aber, dass man sich auf einem guten Weg befindet und gibt Rückenwind für den Saisonendspurt. Bereits diesen Samstag geht es mit einem Heimspiel gegen den TV Neheim 3 weiter.

TSV: Costa, Hoffmann; Pruditsch, Liesen, Stratmann, Kersting, Hansmann, Vogt, Herbst, Hoffmann, Jacobi, Süllwald.

05.02.2016
Beide Herrenteams mit Heimspielen

Olsberg. Beide Herrenteams sind am Samstag in der Ballspielhalle auf Punktejagd. Die Handballer der Zweiten beginnen um 14:30 Uhr gegen die Routiniers von Arnsberg 3, die derzeit die 2. Kreisklasse Gruppe 1 anführen. Um 16:30 Uhr ist der SSV Meschede zum Kreisliga-Derby bei der Ersten des TSV zu Gast. Für Bigge-Olsberg zählt jeder Punkt im Kampf gegen den Abstieg, auch der SSV (Platz 10) ist derzeit abstiegsgefährdet.

Handball-Kreisliga
Bedue verlängert - Goeke hört auf - Saracevic wechselt

Spiel Meschede gegen Bigge-Olsberg

Das Hinspiel zwischen Meschede und Bigge endete 32:27. Foto: Tobias Aufmkolk

Olsberg. In der Handball-Kreisliga Iserlohn/Arnsberg der Herren erwartet am Samstag, 6. Februar, um 16.30 Uhr der TSV Bigge-Olsberg den SSV Meschede.

In der Ballspielhalle in Olsberg steht sowohl für Schlusslicht TSV Bigge-Olsberg als auch für den SSV Meschede eine richtungsweisende Partie im Kampf um den Klassenerhalt an. Aufsteiger TSV Bigge-Olsberg könnte mit einem Sieg den Rückstand auf das rettende Ufer auf zwei Punkte verkürzen, während die Kreisstädter mit einem Auswärtserfolg den Vorsprung auf die Abstiegszone auf fünf Punkte ausbauen würden.

„Gewinnen wir gegen Meschede, dann haben wir wieder Land in Sicht. Mit der Einstellung wie zuletzt beim 20:20-Unentschieden gegen den HV Sundern ist alles möglich. Wir müssen Meschede mit einer sehr guten kämpferischen Einstellung den Zahn ziehen“, sagt TSV-Spielertrainer Jörg Bedue, der aufgrund eines Nasenbeinbruchs ausfällt. Zudem steht Lukas Gödde nicht zur Verfügung. Der Einsatz von Tobias Scheeren ist noch fraglich. Derweil steht fest, dass die Strunzertaler auch in der kommenden Saison von Bedue betreut wird. Jörg Bedue: „Die Zusage gilt unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Mir macht die Arbeit mit der Mannschaft einfach nur Spaß.“

Der SSV Meschede hat als Tabellenzehnter (11:23-Punkte) zuletzt in den vergangenen beiden Partien gegen HTV Sundwig/Westig II (31:29) und in Letmathe (27:32) aufsteigende Tendenz gezeigt. Allerdings wartet Meschede seit Anfang September 2015 auf einen Auswärtssieg. „Wir stehen vor einem Vier-Punkte-Spiel. Es wird richtig zur Sache gehen. Die Jungs sind jetzt schon heiß“ erklärt SSV-Coach Michael Goeke, der am Saisonende aufhören wird. Die Einsätze von Torjäger Marco Holterhöfer und Markus Klotz sind fraglich.

Sein letztes Spiel im Trikot des SSV Meschede wird am Samstag Armin Saracevic absolvieren. Der Kreisläufer wechselt als Trainer zum Kreisligisten VfL Platte Heide (9. Platz). Saracevic: „Ich will mich natürlich mit einem Sieg aus Meschede verabschieden.“

Quelle: Westfalenpost

03.02.2016
TSV Bigge-Olsberg - HV Sundern 20:20 (10:7).

Überschattet wurde das Derby von der schweren Verletzung von Sunderns Spieler Jan Schauerte, der nach einem Foulspiel mit dem Krankenwagen ins Briloner Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Partie wurde für 30 Minuten unterbrochen. "Das Ergebnis ist für mich angesichts der Verletzung von Jan völlig uninteressant. Wir haben uns mit 50 Prozent Einsatz ein Unentschieden erkämpft", teilte HVS-Coach Frank Schaden mit. TSV-Spielertrainer Jörg Bedue ergänzte: "Wir alle wünschen Jan gute Besserung. Meine Mannschaft hat 150 Prozent gegeben und das abgerufen, was sie kann." Stark beim TSV Bigge-Olsberg war Torwart Stephan Guyon.

TSV: Guyon, Bedue; Cornelius, Süllwald, Weber, Wagener, Brendel, Scheeren, Hoffmann. - HVS: Vucic, Bies; Breuer, J. Maas, Just, Schauerte, O. Maassen, T. Maassen, Spielmann, Sterz, Raffenberg, Kaiser, Buchheister, P. Maas.

Quelle: Westfalenpost

30.01.2016
TSV-Damen besiegen Wickede mit 28:18

Olsberg. Inspiriert von dem tollen Erfolg bei der Handball EM wollten auch die TSV Damen im Heimspiel gegen TV Wickede ihr Bestes geben und den Hinspielerfolg (25:11) wiederholen. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten kamen die Strunzertalerinnen immer besser ins Spiel und führten bereits zur Halbzeit verdient mit 14:9. Auch in der zweiten Hälfte ließ Bigge-Olsberg keinen Zweifel daran, wer als Sieger vom Feld gehen würde und baute kontinuierlich den Vorsprung aus. Mit gut herausgespielten Angriffen und einigen erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen stand am Schluss ein 28:18-Sieg zu Buche.
„Man merkte zu Beginn des Spiels, dass wir aufgrund der Übertragungszeiten der Handball EM das Training haben ausfallen lassen, aber im Laufe des Spiels sind wir immer sicherer geworden. Der theoretische Unterricht vor‘m Fernseher durch unsere Nationalmannschaft war sehenswert und den wollten wir nicht verpassen. Und letztendlich hat es ja bei unserem Spiel auch ohne Training mit dem Ergebnis gepasst.“ so Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Anja Hötger (4), Annett Trippe (6), Birgit Regeler (3), Elli Peucker (3), Karen Rüther (3), Kirsten Rath, Luisa Vorderwülbecke (1), Sindy Beyerlein (2), Kiki Senge (6)

28.01.2016
TSV Damen und Herren im Einsatz

Olsberg. Am heutigen Samstag geht es in der Ballspielhalle am Aqua für die Damen und erste Herren wieder um Meisterschaftspunkte. Um 16 Uhr ist bei den Damen der Tabellenvorletzte aus Wickede zu Gast. Die erste Herren empfängt den HV Sundern im Anschluss um 18 Uhr, das Hinspiel endete 16:35 gegen Olsberg.

24.01.2016
TSV B-Jugend unterliegt nach gutem Spiel in Lössel

Lössel. Im Auswärtsspiel beim TV Lössel mussten die B-Jugendhandballer des TSV Bigge Olsberg eine 20:26 (10:16) Niederlage einstecken.
Gegen einen guten Gegner konnte die Mannschaft um den Haupttorschützen Steffen Maiworm mehrfach einen Rückstand aufholen und bis vier Minuten vor Schluss in Schlagdistanz (46 min. / 20:22) bleiben. Letztlich waren aber die Deckungsschwäche der ersten Halbzeit und zu viele leichte Offensivfehler gegen Ende des Spiels dafür verantwortlich, dass es nicht zu einem Punktgewinn reichte. Kämpferisch zeigte das Team eine starke Leistung und auch das Kombinationsspiel, häufig über den an seinem Geburtstag sehr guten Kreisläufer Joris Langkau, war sehenswert.
Das letzte Spiel der recht kurzen Saison findet am 06. März bei Tabellenführer Hohenlimburg statt.

TSV: Marvin Vorderwülbecke (TW), Nico Schulte (TW); Julian Röttger(2), Tobias Hunold(2), Joris Langkau (3), Lukas Regenbogen(3), Alexander Paschtalka, Luis Maiworm, Steffen Maiworm(10/1), Felix Müller.

23.01.2016
D-Jugend erwartet Konkurrenten um dritten Tabellenplatz

Olsberg. An diesem Wochenende hat einzig die gemischte D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg Heimrecht. Am Samstag, um 16.15 Uhr empfangen die heimischen Jungs und Mädels das ebenfalls außer Konkurrenz antretende Team des VfS Warstein. Das Hinspiel gewann der TSV mit 19:12, ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten würde Platz 3 der Liga bedeuten.

16.01.2016

16.01.2016
Starke zweiten Halbzeit der TSV-Damen beim 23:14 Sieg

Olsberg. Sehr ausgeglichen gestaltete sich die erste Spielhälfte des Meisterschaftsspiels der Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg bei der SG Ruhrtal. Wechselnde Führung und wenig Tore prägten das Spiel in den ersten zwanzig Minuten, ehe es die Olsbergerinnen schafften, mit drei Toren in Serie einen kleinen Vorsprung zum 9:6 Halbzeitstand herauszuspielen.

Eine gute Deckungsarbeit und eine bessere Chancenauswertung prägten dann das Spiel der Strunzertalerinnen im zweiten Durchgang. Kontinuierlich vergrößerte der TSV den Vorsprung und fuhr letztlich einen ungefährdeten 23:14 Sieg ein. Zwei Punkte, dank derer die TSV-Damen ihren dritten Tabellenplatz festigen.

„In der ersten Halbzeit haben wir uns etwas schwer getan. Das es letztlich noch so deutlich werden würde, war nicht zu erwarten. Dann sind uns im zweiten Durchgang einige gute Aktionen mit erfolgreichem Torabschluss gelungen. Auch die Deckung hat zusammen mit beiden Torfrauen gut gearbeitet und einige klare Chancen der SG Ruhrtal entschärfen können. Wir können zufrieden sein.“ so Senge.

TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (8), Birgit Regeler (1), Elisabeth Peuckert, Hannah Reschwamm, Karen Rüther (2), Luisa Vorderwülbecke (3), Sindy Beierlein (2), Theresa Niglis, Kiki Senge (7)

13.01.2016
TSV Nachwuchs unterliegt dem TV Wickede

Am vergangenen Sonntag trat der Handball-Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg auswärts gegen den TV Wickede an. Die Jungs der männl. E-Jugend waren hoch motiviert, die ersten Punkte ihrer ersten Saison einzufahren, hatte man doch im Hinspiel nur ganz knapp mit 9:11 verloren.

Wickede hatte jedoch den besseren Start, schaffte durch schnelles Passspiel eine frühe Führung von 2:6. Die Olsberger Abwehrspieler waren in dieser Phase des Spiels nicht früh und nah genug am Gegner.

Die Mannschaft steckte jedoch nicht auf und kämpfte sich zum 6:8  heran. Durch teilweise sehr schön herausgespielte Tore von Jimmy Trippe und Alexander Phillipp ging die Mannschaft dann mit einem Rückstand von 8:13 in die Halbzeit.Im 2. Durchgang konnte sich das Team steigern. Die Jungs kämpften um jeden Ball und man konnte sich so auf ein 12:14 herankämpfen. Leider kam es dann zu häufig zu Fehlpässen, die dann von Wickede sofort zu Kontertoren genutzt wurden. Auch fehlte den TSV Jungs noch die Übersicht, so wurden zu oft die gut freigelaufenen Außenspieler Etienne Trippe und Jimi Sprink nicht angespielt.

Wickede konnte den Vorsprung weiter ausbauen. So mussten sich die Olsberger letztendlich mit 17:23 geschlagen geben.

Es spielten:  Pius Decker (TW), Alexander Phillipp (8), Jimmy Trippe (7), Etienne Trippe (1), Sean Rüther, Max Körner, Finn Kemp (1), Louis Köster, Jonathan Föckeler, Jimi Sprink

08.01.2016
TSV-Damen siegen 37:11 gegen Schlusslicht Sundern

Comeback von Elisabeth Peucker

Olsberg. Leichtes Spiel hatten die Olsberger Handball Damen am vergangenen Freitag im Nachholspiel gegen den bis dahin punktlosen HV Sundern. Eine sehr junge Mannschaft stellte sich in der Ballspielhalle vor und es zeigte sich schnell, dass für die Gäste keine Chance bestand, Punkte aus Olsberg mitzunehmen. Die Damen des TSV Bigge-Olsberg stellten gleich zu Beginn klar, wer Herr im Haus ist. Nach 15 Minuten stand bereits 11:0, ehe Sundern der erste Treffer gelang. Mit Tempogegenstößen, schön herausgespielten Toren und dank einer überragenden Chancenverwertung hieß es bereits zur Halbzeit 24:4 für Olsberg.
Im Gefühl des sicheren Sieges schlich sich dann zu Beginn von Halbzeit zwei der gut bekannte „Olsberger Schlendrian“ ein. 10 Minuten lief nichts, weder im Angriff noch in der Abwehr. Sundern konnte mit 5 Toren in Folge auf 26:9 verkürzen, ehe sich die Strunzertalerinnen nach einer Auszeit wieder konzentrierten, das Tempospiel erneut aufnahmen und letztendlich einen nie gefährdeten 37:11 Erfolg einfuhren. „Dass es so einfach werden würde, hatten wir nicht gedacht. Wir haben einiges ausprobieren können. Schön, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Auch Rückkehrerin Elisabeth Peucker, die bereits in der Jugend für Olsberg aktiv war und zwischenzeitlich auf „sportlichen Abwegen“ beim Basketball wandelte, zeigte wieder Spaß am Handball und feierte ihr Comeback erfolgreich mit einem Tor.
TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW), Anja Hötger (7), Annett Trippe (9), Elisabeth Peucker (1), Karen Rüther (1), Luisa Vorderwülbecke (6), Miriam Seidel (3), Sabrina Günnemann (2), Sindy Beyerlein (2), Kiki Senge (6)


 

 

 

 

 

Archiv Aktuelles