schriftzug

             
Aktuelles
Teams
Kontakt
Training
Vorstand
Kontakt
Impressum
             
Download: Saisonheft 2017
Aktuelles
14./15.2017
TSV-Handballer in Bösperde in allen Belangen unterlegen

Mit einer 23:43 (10:17) Klatsche kam der TSV vom Spitzenspiel zweier zuvor verlustpunktfreier Mannschaften aus Menden/Bösperde zurück.

Nach dem punktemäßig guten Saisonstart wurden dem TSV beim Aufstiegsfavoriten Bösperde, der sich vor der Saison mit mehreren höherklassigen Spielern verstärkt hatte, sehr deutlich die Grenzen aufgezeigt. Wenngleich dieser Gegner sicherlich nicht als sinnvoller Maßstab dienen kann, so gibt das Ergebnis und die Art und Weise des Zustandekommens doch zu denken.

Am nächsten Samstag besteht um 18 Uhr gegen die zuletzt deutlich siegreiche Reserve der HSG Schwerte/Westhofen die Möglichkeit den Eindruck des letzten Spiels zu revidieren.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 5, N. Cornelius, P. Gowzdz 1, T. Hunold 1, L. Rebbert, A. Steinmetz 2, A. Wagener, T. Weber 14/1

TSV-Reserve schwach in Neheim

Mit einer schwachen Mannschaftsleistung unterlagen die 2. Herren des TSV Bigge/Olsberg beim TV Neheim 3 mit 14:19 (7:10). Besonders im Angriffsspiel fand das nominell eigentlich gut aufgestellte Team gegen die körperlich starke Heimmannschaft nicht zum ordentlichen Spiel der ersten beiden Saisonspiele und verließ zurecht als Verlierer den Platz. Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 21. Oktober zuhause um 16:00 Uhr gegen den HV Sundern 2.  

TSV: C. Vogt; Ch. Brendel 5, K. Hansmann 3/2, T. Hunold, F. Liesen 3, A. Paschtalka, J. Röttger 1, M. Pruditsch 1, L. Rebbert 1

TSV-Damen verlieren Spitzenspiel 29:31

4-Tore-Führung in Halbzeit zwei reicht in Neheim nicht

Olsberg. Zum verlustpunktfreien Bezirksligaabsteiger TV Neheim fuhren die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Samstagabend. Das Tempospiel des TV Neheim zu unterbinden hatte oberste Priorität, was dem TSV auch zeitweise sehr gut gelang. Selbst versuchten die Olsbergerinnen mit ruhigem Spielaufbau die eigenen Chancen zu nutzen. Gut herausgespielte Aktionen konnten ein ums andere Mal mit Torerfolgen abgeschlossen werden. Zur Halbzeit führten die Gastgeberinnen zwar 15:14, aber Olsberg blieb in Schlagdistanz. Im zweiten Durchgang begann der TSV sehr stark und führte Mitte der zweiten Hälfte mit 21:25. Nun kam auf Seiten der Neheimerinnen angesichts der drohenden ersten Saisonniederlage Hektik auf, wovon sich die Olsbergerinnen leider anstecken ließen. In den letzten Spielminuten unterliefen den Strunzetalerinnen dann ein paar unnötige Fehler, die Neheim wieder zurück ins Spiel brachten. So blieben die 2 Punkte beim Endstand von 31:29 letztlich doch in Neheim. 

"Schade, wir haben mit unseren Möglichkeiten richtig gut gespielt und hätten den Sieg verdient gehabt. Aber leider hat uns Neheim zum Schluss mit ein paar Tempogegenstößen den Zahn gezogen." ärgerte sich Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe(3), Birgit Regeler, Denise Grimm (3), Kathrin Tröllmich (3), Katharina Lang (12), Laura Haasler, Laura Burmann,  Luisa Vorderwülbecke (1), Kiki Senge (7)

TSV Mädels mit Niederlage gegen SG Iserlohn-Sümmern

Die Handballerinner der weibl. B-Jugend konnte gegen die favorisierten Iserlohner mit 2:0 in Führung gehen. Danach zeigte der Gegner seine Spielstärke und legte einen 5:0 Lauf hin. In der Folge war ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, wo es keiner Mannschaft gelang sich weiter Vorteile zu erspielen so dass es bei den 3 Toren Rückstand blieb. Ab der Mitte der zweiten Halbzeit  waren es die TSV Mädels die sich gegen die körperlich überlegenen Iserlohnen immer besser in Szene setzten konnten und mit dem 13:13 in der 45 Minute belohnt wurden. Der Gegner zeigte sich jedoch nur kurz beeindruckt und konnte mit einem Doppelpack in der 48 Minute auf  13:15 erhöhen. Der TSV schaffte in der Restspielzeit trotz Überzahl nicht mehr zu verkürzen und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Für den TSV spielten: Franka Hachmann, Michelle Ament, (beide TW), Mona Reimold (1), Marie Reimold, Kim Sievering (1), Lizanne Höhle, Malin Hester (5), Jule Lindrum (1), Pauline Wehning (2), Caroline Funke (3), Alica Axmann, Elena Habermann, Eva Koncz



12.10.2017
Drei Jugendteams empfangen starke Teams vor heimischem Publikum

Olsberg. Die Olsberger Ballspielhalle ist dieses Wochenende Austragungsort von drei Spielen der Nachwuchshandballer des TSV Bigge-Olsberg. Am Samstag, um 15 Uhr treten die Mädels der B-Jugend (3:1 Meisterschaftspunkte) gegen Iserlohn/Sümmern (4:2 Punkte) an.

Sonntag, um 11Uhr spielt die viertplatzierte männliche E-Jugend gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Neheim. Die Jungs der D-Jugend wollen um 12.15Uhr gegen Iserlohn/Sümmern2 (3. Platz) ihre Tabellenführung verteidigen.

07.10.2017
Damenmannschaft gewinnt mit 20.19 gegen den BC Eslohe

Dritter Sieg im dritten Spiel für TSV-Handballerinnen

20:19 Sieg daheim gegen Eslohe

Olsberg. Das erwartet hart umkämpfte Spiel entwickelte sich am Samstagnachmittag zwischen dem TSV Bigge-Olsberg und dem BC Eslohe. Nach zwei Niederlagen gegen die Gäste in der letzten Saison wollten die Strunzertalerinnen dieses Mal unbedingt beide Punkte in Olsberg behalten. So war oberstes Ziel, die dynamisch robuste Spielweise der Esloherinnen zu unterbinden. Das gelang auch zum größten Teil und damit gestaltete sich Halbzeit eins auf Augenhöhe. 11:11 hieß es nach 30 Minuten. Auch zu Beginn von Halbzeit zwei schaffte es keine Mannschaft, sich abzusetzen. Erst nach 50 Spielminuten gelang den Olsbergerinnen erstmals eine 3-Tore-Führung zum 18:15. Doch Eslohe steckte nicht auf, sondern kam noch einmal gefährlich nahe auf 19:18 heran, ehe die Olsbergerinnen entscheidend auf 20:18 erhöhten. Der Anschlusstreffer, Sekunden vor Schluss zum 20:19, reichte den Esloherinnen nicht mehr, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. "Es war kein schönes, dafür aber spannendes Spiel. Die Einstellung der Mannschaft hat gestimmt. Es haben alle ihr Bestes gegeben. Darauf lässt sich aufbauen." bilanzierte Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (2/1), Birgit Regeler (1), Denise Grimm, Elisabeth Peucker, Kathi Lang (6), Kathrin Tröllmich, Laura Burmann, Laura Hassler (2), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Theresa Niglis (1), Kiki Senge (2)


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

1. Herrenmannschaft gewinnt mit 34:32 gegen HVE Villigst-Ergste 3
TSV erneut mit knappem Sieg

 34:32 (15:15) gewannen die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg gegen die HV Villigst/Ergste und erzielten damit im dritten Saisonspiel ihren dritten Sieg.

In einem Spiel zweier ersatzgeschwächter Teams fanden die Olsberger nur schwer ins Spiel und lagen in der Anfangsviertelstunde zum Teil mit 4 Toren im Hintertreffen. Im Angriff machte sich das Fehlen von Spielmacher Niklas Cornelius bemerkbar. Es wurde häufig zu statisch und auf Einzelaktionen angelegt agiert. Zudem offenbarte die Deckung auf den Halb- und Außenpositionen immer wieder Schwächen gegen die technisch guten Schwerter und auch Jörg Bedue im Tor bekam kaum eine Hand an den Ball. Dem Durchsetzungsvermögen der Rückraumreihe Adam, Wagener und Weber war es letztlich zu verdanken, dass der TSV das bis in die Schlussphase enge Spiel noch für sich entscheiden konnte.

Im Spitzenspiel am nächsten Sonntag (16.15 Uhr) beim mit drei Kantersiegen in die Saison gestarteten Aufstiegsfavoriten Bösperde wird aber eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig sein, um dort zu bestehen.

 TSV: J. Bedue; J.P. Adam 8, P. Gowzdz 3, W. Heinen, T. Hunold, M. Nachtigäller, M. Pruditsch, A. Steinmetz, A. Wagener 6, T. Weber 17/5


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

30.09.2017
Weber trifft erneut zweistellig
Mit einem knappen 28:27 (18:16) Sieg kamen die TSV-Handballer vom Auswärtsspiel in Eslohe zurück.

In einem Spiel der Rückraumkanoniere (Weber TSV 15 / Ludemann BCE 14 Treffer) konnten sich die Olsberger gegen Ende der 1. Halbzeit leicht absetzen. Hier zeigte sich abermals, dass der TSV über ein sich gut ergänzendes Torhütergespann verfügt.

Eine Vielzahl von Zeitstrafen zu Beginn des zweiten Abschnitts bedeutete nicht nur den Verlust von Wolfgang Heinen (Rot, 3. Zeitstrafe, 41. Min.) sondern auch den Verlust der Führung. In der Schlussphase ging es dann Tor um Tor und es war dem überragenden Thomas Weber vorbehalten mit einem verwandelten Strafwurf den letztlich verdienten Sieg sicher zu stellen.

Dieser hart erkämpfte Sieg trotz insgesamt nur mäßiger eigener Leistung kann als Beleg dafür herhalten, dass die von Jörg Bedue und Patrick Stratmann betreute Mannschaft sich weiterentwickelt hat. Nichtsdestotrotz wird in den nächsten Spielen eine Leistungssteigerung des gesamten Teams vonnöten sein um weiter oben in der Tabelle mitzuspielen.

Weiter geht es am 7. Oktober zuhause um 18.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen Villigst/Ergste 3.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 4, N. Cornelius 1, P. Gowzdz 2, W. Heinen 1, M. Nachtigäller, L. Rebbert, A. Steinmetz, A. Wagener 5, T. Weber 15/4

Niederlage der TSV Reserve in Arnsberg

Beim TV Arnsberg 3, dem Serienmeister und Aufstiegsverweigerer der letzten Jahre, unterlag die Olsberger Zweitvertretung mit 21:27 (8:8).

In einem speziell von den Gastgebern hart geführten Spiel gelang es den Strunzertalern in der ersten Halbzeit nicht eine durchaus mögliche höhere Führung herauszuwerfen, da u.a. sechs Strafwürfe vergeben wurden. Ab der 45. min. konnten sich dann die routinierten Gastgeber spielentscheidend absetzen und das Spiel letztlich verdient für sich entscheiden.

Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 7. Oktober zuhause um 19:45 Uhr gegen den HV Sundern 2.

TSV: J. Beude; JP. Adam 2, Ch. Brendel 4/1, P. Gwozdz 1, T. Haasler 1, K. Hansmann 5/2, S. Hoffmann 1/1, M. Nachtigäller 2, M. Pruditsch 1, L. Rebbert 1, A. Steinmetz 3/2

24.09.2017
Sieg zum Saisonauftakt beschert TSV-Handballdamen Tabellenführung
26:10-Heimsieg gegen VfS Warstein

Olsberg. Vor heimischem Publikum gewannen die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Sonntag mit 26:10 (12:3) und übernahmen somit die Tabellenführung der Kreisliga Iserlohn-Arnsberg Ost.

In den zehn starken ersten Spielminuten dominierten die Olsbergerinnen das Spiel und ließen keinen Zweifel daran, dass sie als Sieger vom Platz gehen würden. Obwohl die TSV Damen dieses Niveau nicht halten konnten, stand nach 30 Spielminuten bereits eine 12:3 Führung zu Buche. Auch in der zweiten Halbzeit war Bigge-Olsberg die klar bessere Mannschaft und entschied das Spiel 26:10 für sich.   

Kiki Senge freute sich über den doppelten Punktgewinn zum Saisonauftakt. Gleichzeitig weiß sie aber auch, dass man diesen Sieg nicht überbewerten sollte: „Wir hatten mit den sehr jungen Warsteinerinnen den wahrscheinlich leichtesten Gegner unserer Liga zu Gast. Es bestand zwar zu keiner Zeit die Gefahr, dass wir das Spiel nach den starken ersten zehn Minuten noch aus der Hand geben, aber wir haben uns in Halbzeit zwei zu viele unnötige Ballverluste geleistet und damit unseren eigenen Spielaufbau ausgebremst. Die unerfahrenen Warsteinerinnen konnten dies jedoch nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Allerdings haben wir dies auch einer guten Torwartleistung von Steffi Klopf zu verdanken, die einige „100-prozentige“ der Gäste entschärfen konnte. Nach der langen Spielpause seit Mai 2017 war der VfS der richtige Auftaktgegner für uns.“

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (7), Denise Grimm (1), Elisabeth Peucker, Kathrin Trölmich (2), Laura Burmann (1), Laura Haasler (5), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus (1), Theresa Niglis (3), Kiki Senge (6)


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

23.09.2017
TSV-Reserve mit deutlichem Sieg zum Saisonstart
Gegen den VfS Warstein 3 gewannen die 2. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 23:14 (15:6).

Im Derby gegen die mit dünner Besetzung angetretenen Bierstädter konnte sich die Olsberger „Zweite“ auf die eingespielte Marsberger Rückraumachse Guyon, Hansmann und Brendel verlassen. Durch schön herausgespielte Tore und eine starke Deckung vor einem sehr guten Sven Hoffmann stand es nach 16 Min. 9:0. In der Folge lieferte u. a. Tobias Haasler einen erfolgreichen Einstand im Herrenbereich. Nachlassende Konzentration und viele Wechsel ließen den Vorsprung in der 2. Halbzeit dann nicht weiter wachsen.

Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 30.09. um 14.00 Uhr beim TV Arnsberg 3.

 TSV: S. Hoffmann; Ch. Brendel 6, St. Guyon 3, T. Haasler 1, K. Hansmann 3, J. Hoffmann 4, F. Liesen 4, M. Nachtigäller 1, A. Paschtalka, M. Pruditsch 1, J. Röttger, C. Vogt

 
Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

22.09.2017
Handball-Damen und zweite Herren treffen zum Saisonstart daheim auf Warstein

Olsberg. Am Samstag, um 18Uhr tritt die zweite Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg zum Auftakt der Meisterschaftsrunde 2017/2018 vor heimischem Publikum auf die Drittvertretung des VfS Warstein.

Sonntag geht es in der Ballspielhalle um 12.15Uhr für die E-Jugend-Handballer des TSV gegen die HSG Hohenlimburg 3 weiter. Beide Teams habe ihren zwei Auftaktspiele bereits, teils sehr deutlich, für sich entscheiden können, sodass der Gewinner dieser Partie als Tabellenführer vom Platz gehen wird. Um 13.30Uhr ist das Tabellenschlusslicht, HSV Hemer 2 bei der männlichen C-Jugend zu Gast. Die Damenmannschaft empfängt zu ihrem Saisonauftakt dann um 15 Uhr den VfS Warstein.

18./19.09.2017
Männliche D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg legt guten Saisonstart hin

 Im ersten Saisonspiel traten die TSV-Jungs auswärts gegen die gemischte Mannschaft des BC Eslohe an. Die Esloher Mädchen und Jungen hatten ihr allererstes Spiel und waren gegen den TSV, der bereits die 3. Saison zusammmenspielt, völlig überfordert. Bei einem Spielstand von 7:0 für den TSV reagierte Trainerin Sandra Körner umgehend und nahm einen Olsberger Spieler vom Feld, so dass der TSV den Rest des Spiels in Unterzahl bestritt. Torjäger Jimmy Trippe wurde dann in der zweiten Halbzeit als Torwart eingesetzt.

Selbst in dieser Besetzung gewann der TSV haushoch mit 37:2 Toren.

Für den TSV spielten: Robin Hertwig (3), Mustafa Al Hassan (5), Nils Brasse, Malte Metten (8), Stjepan Pavic (8), Jimi Sprink (4), Jimmy Trippe (9),

Im zweiten Spiel der Saison trat die D-Jugend am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den TV Arnsberg an. Das Spiel begann ausgeglichen. Keiner der beiden Teams konnte sich zunächst deutlich absetzen. Der Halbzeitstand lautete 9:7 für den TSV. Erst in den letzten Spielminuten gelang es den Olsbergern, sich mit einigen Tempogegenstößen einen Vorsprung zu erarbeiten. Das Team konnte letztendlich einen 22:19 Sieg für sich verbuchen.

Für den TSV spielten: Robin Hertwig (TW), Mustafa Al Hassan (1), Nils Brasse, Niklas Diel, Jonathan Föckeler, Max Körner, Malte Metten (4), Stjepan Pavic (7), Jason Polinger, Sean Rüther, Jimmy Trippe (10)

Handball: Weibl. B. Jugend startet mit Unentschieden in die neue Saison

Olsberg. „12:12-Unentschieden“ hieß es nach einer spannenden Schlussphase für die Handballerinen der B-Jugend des TSV Bigge-Olsberg in ihrem ersten Saisonspiel daheim gegen den HVE Villigst-Ergste.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit hatten sich die TSV Mädels durch eine gute Angriffsleistung einen 6:2 Vorsprung herausgespielt. Danach jedoch fand der HVE immer besser ins Spiel und kam bis zur Halbzeit auf 7:6 heran.

In einer ausgeglichenen zweiten Spielhälfte machte der TSV zu viele technische Fehler und ließ einige gute Chancen liegen. Ein unhaltbarer Siebenmeter sicherte dem Gastverein in der letzten Minute den Punkt.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Amet (beide TW); Mona Reimold (4), Kim Sievering (3), Malin Hester (1), Jule Lindrum (2), Pauline Wehning (2), Kim Weidner, Lizanne Höhle, Eva Koncz, Mascha Bergmann.

Männl. E-Jugend startet mit Niederlage und Sieg in die neue Saison

Das neu formierte Team der E-Jugend verlor vorige Woche zum Saisonstart beim TV Arnsberg mit 12:19. Vor eigenem Publikum zeigten die kleinsten Nachwuchshandballer des TSV an diesem Wochenende dann was in ihnen steckt und feierten einen 29:2-Kantersieg gegen den HV Sundern.

Der Großteil der ersten Halbzeit gestaltete sich in Arnsberg relativ ausgeglichen. Zwischendurch geriet der TSV mal kurz in einen Zwei-Tore-Rückstand, der aber schnell wieder aufgeholt wurde. Gegen Ende der Halbzeit verletzte sich jedoch Finn Kemp, einer der Leistungsträger, an der Hand und war für den Rest des Spiels nicht mehr einsatzbereit. So ging es mit einer 8:6 Führung für die Arnsberger in die Pause.

Im zweiten Durchgang konnten sich die TSV-Jungs wieder heran kämpfen und gingen zwischenzeitlich sogar in Führung. In den letzten Minuten ließen dann aber die Kräfte nach und Bigge-Olsberg musste sich mit 12:19 geschlagen geben.

``Dafür, dass ein Teil der Mannschaft ihr aller Erstes Spiel hatte, haben sich die Jungs gut geschlagen.´´ so Trainerin Annett Trippe.

TSV: Pius Decker (TW), Theo Heimes, Etienne Trippe (7), Finn Kemp (3), Mika Regeler (2), Till Romberg, Jannik Metten, Paul Schnier, Piet Stratmann.

Ihr zweites Saisonspiel absolvierte die E-Jugend dann sehr erfolgreich vor heimischem Publikum. Mit 29:2 Toren gewann der TSV gegen eine neue formierte Mannschaft des HV Sundern. Der Gastgeber war in allen Belangen überlegen. Trainerin Annett Trippe gewährte insbesondere den neuen Spielern der Mannschaft viele Spielanteile, die erste Erfahrungen und kleinen Erfolgserlebnisse feiern konnten.

TSV: Pius Decker (T), Jannik Metten (3), Mika Regeler (11), Etienne Trippe (10), Leandro Rodrigues (5), Lutz Klauke, Till Romberg, Paul Schnier.

09.09.2017
1. Herren-Mannschaft gewinnt Auftaktspiel mit 30:19 gegen die SG Ruhrtal
TSV-Handballherren mit gutem Saisoneinstand

Mit einem 30:19 (13:8) gegen die Reserve der SG Ruhrtal starteten die 1. Herren des TSV Bigge/Olsberg in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg in die Saison.

Mit einer aufmerksamen Deckung vor einem gut aufgelegten Sven Hoffmann ging die Bedue-Sieben mit 4:1 (7. min.) in Führung. Bis zum 9:7 (23. Min) konnte man den technisch versierten Gegner nicht abschütteln. Einige Treffer von Thomas Weber und Rückkehrer Alexander Steinmetz sowie eine weiter stabile Defensive ließen den Vorsprung zur Pause auf fünf Tore anwachsen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die sich durch eine Manndeckung gegen Weber ergebenden Räume gut genutzt. Hierbei zeichnete sich der zu Beginn noch fahrige Adam besonders aus und holte u.a. fünf Strafwürfe heraus. In dieser Phase machte sich aber auch die gut besetzte Olsberger Bank, von der auch der zweite Neuzugang Miguel Nachtigäller, Routinier Heinen und Spielertrainer Bedue Impulse setzen konnten, positiv bemerkbar.

Weiter geht es am 30. September mit dem Auswärtsspiel in Eslohe.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 5, N. Cornelius 4, K. Hansmann 2, T. Hunold, D. Motta, M. Nachtigäller 1, A. Steinmetz 2, A. Wagener 3, T. Weber 12/5


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

02.09.2017 - Saisonstart
Olsberger Handballerinnen verpassen Überraschung im Pokal nur knapp
Starke Leistung beim 32:34 in Halingen


Olsberg. Als Außenseiter traten die TSV Handball-Damen im Pokalspiel beim Neubezirksligisten TV Halingen an. Und fast wäre ihnen eine dicke Überraschung gelungen.

Aufgrund der nicht gerade optimalen Saisonvorbereitungsmöglichkeiten war das eigentliche Ziel "nicht unter die Räder zu kommen", hatte man doch in der letzten Saison zweimal deutlich gegen den Aufsteiger der Saison 2016/2017 verloren. Doch zum Erstaunen der Halinger Zuschauer hielten die Damen aus Bigge-Olsberg mehr als mit. Zur Halbzeit führte der Gastgeber lediglich 13:12.

Auch in Halbzeit zwei änderte sich daran nichts. Den Olsbergerinnen gelang es sogar, ab Mitte der zweiten Spielhälfte, über den erstmaligen Ausgleich zum 15:15, die Führung zu übernehmen. Doch letztendlich musste der TSV am Spielende dem knappen Kader Tribut zollen und verlor knapp mit 32:34.

"Wir haben eine absolut gute Leistung gezeigt, was nach der bisherigen Vorbereitung nicht zu erwarten war. Es war unser erstes Spiel seit Saisonende 2016/2017 im Mai und wir haben uns bestens verkauft.", freute sich Spielertrainerin Kiki Senge. Mit Maren Bienhaus lief eine neue Spielerin erstmalig für die TSV-Farben auf und Laura Haasler zeigte nach dreijähriger Pause ein ansprechendes Comeback.

Eine starke Leistung bot Kati Lang, die mit ihrer Wendigkeit die Halinger Abwehr vor arge Probleme stellte. "Unsere Deckung stand gut und im Angriff wurden die taktischen Anweisungen gut umgesetzt. Im Gegensatz zum Halinger Trainer sind wir mit unserer Leistung mehr als zufrieden.", ergänzt Senge. Der Heimtrainer war von der Leistung seiner Mannschaft trotz des Sieges bedient und gratulierte den Strunzertalerinnen nach Spielende für die taktisch gute Leistung.

TSV: Lisa-Marie Rebbert (TW), Annett Trippe (5), Elisabeth Peucker (1), Katharina Lang (13), Laura Burmann (1), Laura Haasler (3), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Kiki Senge (9/7) TSV Handballer starten mit Pokalspiel in die neue Saison

30.07.2017
Olsberg. Kommenden Samstag beenden die Handballherren des TSV Bigge-Olsberg die trainingsreiche Vorbereitung auf die Meisterschaftsrunde 2017/ 2018 mit einem Pokalspiel in eigener Halle. Um 18Uhr ist der Kreisligist HVE Villigst-Ergste 2 in der Ballspielhalle am Aqua in der ersten Runde des Kreispokals zu Gast.

16.07.2017
TSV Handball-Jugend sucht dringend Nachwuchs

Olsberg. Nachdem die 5 Jugendmannschaften des TSV Bigge-Olsberg die kurze Sommerrunde gut
gemeistert haben, die weibl. B-Jugend hierbei sogar den Kreismeistertitel für sich entscheiden konnte,
geht es aktuell mit Hochdruck in die Vorbereitung zur Herbst/Winterrunde 2017/2018.

Da die Jahrgänge zur kommenden Saison neu aufgeteilt werden mussten, sind in der männl.

C-Jugend (Jahrgang 2003/2004)  aktuell nur 8 Jungs aktiv. Die Mannschaft sucht daher dringend
noch Verstärkung. Trainiert wird Freitags von 18-19.30 Uhr in der Ballspielhalle am Aqua.
Wer also Lust hat, in einem motivierten Team das Handballspielen zu erlernen, ist herzlich
Willkommen. In den Sommerferien findet kein Training statt. Nähere Informationen über die Homepage


25.03./26.03.2017
TSV-Handballer behaupten Tabellenspitze

Das 21:19 (12:11) gegen den TV Halingen 3 bedeutete für die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den fünften Sieg in Folge und damit die Verteidigung der Tabellenspitze.

In einem Spiel auf mäßigem Niveau konnten sich die Strunzertaler in der ersten Halbzeit zwar auf bis zu vier Tore absetzen, gewannen aber nie die Kontrolle über das Spiel. Die geschickt ihr Potenzial nutzenden Halinger ließen sich zu keiner Zeit abschütteln und hielten das Spiel bis zum entscheidenden Treffer durch Klaus Hansmann Sekunden vor Spielende offen.

Dieser Sieg trotz überwiegend schwacher Angriffsleistung erhält Adam, Cornelius, Wagner und Co. die Chancen auf den Aufstieg ins Kreisoberhaus. Aufgrund anstehender Umstrukturierungen im Handball-Kreis Iserlohn/Arnsberg wird in dieser Saison aber nur der Tabellen-Erste aufsteigen. Hierfür muss das Team von Spielertrainer Bedue jedoch auf einen Ausrutscher des Tabellenzweiten aus Hohenlimburg hoffen, der bei einem weniger ausgetragenen Spiel einen Punkt Rückstand auf den TSV hat.

Das letzte Saisonspiel des TSV steigt nach einer siebenwöchigen Pause am 13.05. um 18.00 Uhr zuhause in der Olsberger Ballspielhalle gegen den HVE aus Schwerte.

 TSV: J. Bedue; J.P. Adam, N. Cornelius, P. Gwozdz, K. Hansmann, W. Heinen, F. Liesen, D. Motta, L. Rebbert, A. Wagener

TSV Handball-Nachwuchs sichert sich den 3. Tabellenplatz

Olsberg. Nach einem kampfbetonten Spiel gegen den Tabellen-Fünften TV Neheim ging die männl. E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg im letzten Spiel der Saison mit 14:9 Toren als Sieger vom Feld und sicherte sich somit den 3. Tabellenplatz. 

Nachdem sich die Olsberger im Hinspiel gegen Neheim knapp geschlagen geben mussten, hatten sich die Jungs von Trainerin Sandra Körner viel vorgenommen, zumal man sich mit einem Sieg den 3. Tabellenplatz sichern konnte.

Neheim hatte jedoch den besseren Start erwischt, aber nach einem 0:2 Rückstand wurde der TSV wach und agierte nun konzentrierter und mit Zug zum Tor. Olsberg kämpfte um jeden Ball und ließ kaum einen gegnerischen Wurf auf das Tor von Torwart Pius Decker zu. Der TSV konnte sich jedoch erst in den letzten Minuten der 1. Halbzeit deutlich absetzen; zu unplatziert kamen die Würfe auf den sehr sicheren Neheimer Torwart. Das Team ging mit einer Führung von 8:3 in die Halbzeit.

 Im 2. Durchgang legten die Olsberger nochmal zu und kamen immer wieder durch ihren starken Rückraum zum Torerfolg. Das Team konnte sich zur Mitte der 2. Halbzeit bereits ein sicheres Polster von 12:5 Toren erkämpfen und ließ sich den Sieg mit Endstand 14:8 nicht mehr aus der Hand nehmen.

 "Die Jungs haben eine Super-Leistung gebracht und haben sich im Verlauf der Saison immer mehr gesteigert. Der 3. Tabellenplatz ist ein hervorragendes Ergebnis", freute sich Trainerin Sandra Körner. 

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Leon Alb, Mustafa AlHassan, Jonathan Föckeler, Finn Kemp (1), Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (7), Sean Rüther, Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (6)

23.03.2017
Vorletztes Spiel im Aufstiegskampf für TSV Handballer

Olsberg. Am Sonnabend geht der Kampf um den Aufstieg für die Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg in die nächste und zugleich vorletzte Runde: Um 18 Uhr ist die Drittvertretung des TV Westfalia Halingen in der Olsberger Ballspielhalle zu Gast. Das Hinspiel beim Tabellensechsten mit ausgeglichenem Punktekonto (15:15) gewannen der TSV 26:18.

18.03./19.03.2017
Ärgerliche 24:25 Niederlage für Handball-Damen in Hemer

Positiv: 5 Tore von Neuzugang Katharina Lang zum Einstand

Olsberg. Mit einer unnötigen 24:25-Niederlage im Gepäck kamen die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am späten Sonntagabend vom Auswärtsspiel gegen HTV Sundwig-Westig 2 nach Hause.

Hatte der TSV im Hinspiel den Gegner noch überraschend deutlich geschlagen, so präsentierte sich dieser in der heimischen Halle stark verbessert und mit dem festen Willen, sich für die hohe Niederlage zu revanchieren. Mit aggressivem Deckungsverhalten machte der HTV es den Strunzertalerinnen schwer, zum Torerfolg zu kommen. Trotzdem konnten die Olsbergerinnen sich immer wieder durchsetzen, nutzten aber letztendlich einige klare Chancen nicht. Das lag nicht nur an einer gut aufgelegten Torfrau auf Sundwiger Seite, sondern auch an etlichen Pfostenwürfen über den Verlauf des gesamten Spiels. Zudem fing sich Elisabeth Peucker Sekunden vor der Halbzeit beim Stand von 13:13 bei einer Abwehraktion die rote Karte ein. Der damit verbundene 7 m wurde von Sundwig-Westig zum Halbzeitstand 14:13 verwandelt.

Auch im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichen, die TSV Damen liefen jedoch permanent dem knappen Rückstand hinterher. Immer wenn die Olsbergerinnen die Chance zum Ausgleich hatten, fehlte der letzte Biss, diesen auch zu erzielen. Somit stand es am Schluss 25:24 für Sundwig-Westig.

„Ärgerliche Punkte, die wir liegen gelassen haben. Äußerst positiv war aber der Einstand von Neuzugang Katharina Lang, die erstmals in den TSV-Farben auflief und gleich 5 Tore beisteuerte.“, lautete Kiki Senges Fazit.

TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (3), Birgit Regeler, Denise Grimm (3), Elisabeth Peucker, Ina Reckziegel (1), Katharina Lang (5), Luisa Vorderwülbecke, Theresa Niglis (3), Kiki Senge (9/4)

TSV D-Jugend unterliegt Warstein im letzten Heimspiel der Saison

11.03.2017
TSV-Handballer mit drittem Sieg in Folge

Mit einem 26:22 (12:12) gegen den guten Aufsteiger Ruhrtal 2 verteidigten die Handballer des TSV Bigge-Olsberg ihren Aufstiegsplatz in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg.

Mit einem erneut konzentrierten Start (4:1, 5. Min.) begann die Bedue-Sieben das Spiel. Aufgrund einer wenig überzeugenden Abwehrleistung musste aber in der 16 min. beim 7:7 und nach erneuter 11:7-Führung zur Halbzeit der Ausgleich hingenommen werden.

Nach deutlicher Halbzeitansprache steigerte sich das Team in der Abwehr und legte mit nur einem Gegentor in 12 Minuten die Grundlage für einen letztlich ungefährdeten Sieg. In der Offensive arbeitete das ganze Team gut für den gewohnt torgefährlichen Rückraum, in dem besonders der ruhig lenkende und zugleich treffsichere Cornelius und der mit guter Quote abschließende Adam zu überzeugen wussten.

Am kommenden Sonntag steht bei der Reserve der HSG Schwerte das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm.

TSV: J. Bedue, N. Costa; J.P. Adam 9, N. Cornelius 8/1, P. Gwozdz 3, T. Hunold, J. Langkau, F. Liesen, D. Motta, L. Rebbert 1, J. Röttger, A. Wagener 5/1

Enttäuschendes Spiel der männl. D-Jugend in Wickede

Gegen einen Gegner, den man im Hinspiel noch knapp 17:15 besiegt hatte, musste sich das Team um Jimmy Trippe trotz guter erster Halbzeit am Ende mit 16:21 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit verlief relative ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaft klar absetzten konnte. So ging man mit einem 9:9 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst spannend weiter, bevor die Konzentration auf Olsberger Seite nachließ. Es schlichen sich immer häufiger Fehlpässe ein. Auch das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft wurde vernachlässigt und immer mehr erfolglose Alleingänge waren die Folge. So war es für die Gegner aus Wickede ein leichtes, den Vorsprung zu vergrößern.

Unterstützt wurden die Jungs wieder von Etienne Trippe und Stjepan Pavic von der E-Jugend, die zuvor mit ihrer Mannschaft einen 8:25 Sieg einfahren konnten.

TSV: Cedric Köster (TW), Dominik Fischer, Jean Luca Klauke, Mattheo Neves, Malte Metten, Niklas Diel, Jimmy Trippe (5/1), Stjepan Pavic (3/1), Etienne Trippe (1), Dorian Pavic (7/1)

09.03.2017
TSV-Handballer erwarten unangenehme Gegner

Olsberg. Die erste Herren- sowie die Damenmannschaft der Handballabteilung des TSV Bigge-Olsberg gehen dieses Wochenende vor heimischem Publikum auf Punktejagd.

Am Samstag, um 18 Uhr ist die Reserve der SG Ruhrtal in der Ballspielhalle am Aqua zu Gast. Die TSV-Herren wollen die Tabellenführung der 1. Kreisklasse verteidigen. Das Hinspiel beim Tabellenneunten endete 25:25.

Gegen den TV Wickede 2 treten die Damen am Sonntag, um 17 Uhr vor heimischem Publikum an. In Wickede (Platz 7 der Kreisliga) gewann der TSV nur knapp mit 20:19. 

04.03.2017
TSV überzeugt in Neheim

Zum zweiten Mal in Folge mit gut besetzter Bank angetreten, zum zweiten Mal klar gewonnen. So siegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit der besten Rückrundenleistung deutlich mit 35:22 (18:10) beim TV Neheim 2 und erklommen die Tabellenspitze.

Konsequent von der ersten bis zur letzten Minute zeigte der TSV spätestens an dem 5:1 (6 min.) deutlich wer als Sieger vom Platz gehen würde. Auch die verletzungsbedingten Ausfälle der zuvor starken Cornelius und Hunold konnten hierbei durch die gut besetzte Bank kompensiert werden. Besonders überzeugend war das Abschlussverhalten des gesamten Teams. Beispielsweise benötigten die beiden Haupttorschützen Gwozdz und Wagener für ihre 18 Tore lediglich 21 Versuche. Sie wurden hierbei aber auch immer wieder von Adam, Hansmann und Co. gut in Szene gesetzt.

Weiter geht es am nächsten Samstag zuhause im Lokalderby gegen die Reserve der SG Ruhrtal.

TSV: J. Bedue; J.P. Adam 7/1, N. Cornelius 4, P. Gwozdz 7, K. Hansmann 1/1, W. Heinen 1, T. Hunold 2, E. Kersting 2, F. Liesen, D. Motta, J. Röttger, A. Wagener 11

Olsberger Zweite mit Spaß und „Luft nach oben“

Die 22:27 (11:14) Niederlage zum Saisonabschluss beim HV Sundern 2 zeigte all das was die TSV Reserve in der Saison ausmachte.

Eine erneut gute, aber in keiner Weise eingespielte Mannschaft, in der eine gesunde Altersmischung und ein guter Zusammenhalt vorhanden sind und jeder seine Spielanteile erhält, aber auch leistungsmäßig reichlich „Luft nach oben“.

In Sundern war das von Mario Pruditsch und Felix Liesen betreute Team nur zeitweise in der Lage seine personelle Überlegenheit und die zweifelsohne vorhandene individuelle Klasse zu nutzen. Nachdem die Saison mit einem spektakulären Abschluss durch Youngster Alexander Paschtalka beendet wurde freut sich die „Zwote“ bereits jetzt auf die neue Spielzeit.

TSV: Costa; Brendel 2, Gwozdz 3, Guyon 6/1, J. Hoffmann 1, S. Hoffmann 1, Kersting 2, Langkau, Paschtalka, Pruditsch, T. Scheeren 7/2, U. Scheeren

Sieg für die männl. D-Jugend gegen den TV Neheim

Am Samstag Nachmittag empfing der TSV die Jungs vom TV Neheim.

Mit voller Ersatzbank und der Erwartung Zwei Punkte zu holen, startete man ins Spiel. Von Beginn an gestaltete sich das Spiel relative ausgeglichen. Nach einem Ein-Tore-Rückstand, gelang es das Spiel zu drehen und mit zeitweise zwei Toren in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause kam der Gegner allerdings noch einmal heran und man ging mit einem 5:5 Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit lief es zunächst so weiter, wie man in der Ersten aufgehört hatte. Doch dann konnte der TSV und vor allem Darian Pavic immer öfter die Lücken nutzen und so den Vorsprung immer weiter ausbauen. Am Ende gewann man mit 20:11 und konnte so die angestrebten Erwartungen erfüllen.

 ,,Alle Spieler haben ein gutes Spiel gemacht und sich die zwei Punkte wirklich verdient‘‘, so Annett Trippe.

Unterstützt wurde die D-Jugend von Etienne Trippe und Stjepan Pavic aus der E-Jugend.

TSV: Robin Hertwig (TW), Cedric Köster (TW), Jimmy Trippe (7), Etienne Trippe (1), Stjepan Pavic, Malte Metten (1), Jean Luca Klauke, Benny Wahle, Alex Phillipp, Mattheo Neves, Louis Schnatenberg, Niklas Diel, Dorian Pavic (11)

02.03.2017
D-Jugend Handballer streben dritten Saisonsieg an

Olsberg. Am Samstag, um 16.15 Uhr empfängt die männliche D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg den TV Neheim in der Ballspielhalle am Aqua zum Kräftemessen. Die heimischen Nachwuchshandballer verloren das Hinspiel beim Tabellensiebten lediglich mit 5:6 und wollen vor eigenem Publikum den dritten Saisonsieg einfahren.

25.02.2017
Mit Sieg den zweiten Platz zurückerobert

Mit einem 22:19 (15:8) Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Iserlohn-Letmathe tauschten die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den Platz mit dem Gegner. Der punktgleiche Tabellenführer Hohenlimburg hat ein Spiel weniger ausgetragen.

Erstmals seit Wochen mit einer vollen Bank – trotz weiterhin fünf fehlender Spieler – angetreten legte der TSV wie bereits in der Vorwoche einen guten Start hin. Aus einer starken Deckung vor einem überragenden Bedue im Tor wurden über den agilen Cornelius und den als Anspieler glänzenden Weber zur Halbzeit ein sieben Tore Vorsprung erspielt. Nach dem Seitenwechsel folgte aber erneut eine Phase in der wenig zusammenlief und vor allem die gute kämpferische Einstellung des gesamten Teams und einige Einzelaktionen, der im Abschluss insgesamt unglücklich agierenden Adam und Wagener, den Sieg sicherten.

Dieses Spiel zeigte wieder die Wichtigkeit ausreichender Wechselmöglichkeiten, um auf schwierige Situationen reagieren zu können. Zudem scheint sich der Kader allmählich auch zu verbreitern, da z.B. ein junger Spieler wie Tobias Hunold zuletzt nachdrücklich unter Beweis gestellt hat welche Verstärkung er sein kann. Auf dieser Basis sollte der TSV gestärkt in die nun im Wochenrhythmus anstehenden letzten fünf „Endspiele“ um den Aufstieg gehen.

TSV: J. Bedue; J.P. Adam 4, N. Cornelius 5, K. Hansmann 1, W. Heinen 1, T. Hunold 1, F. Liesen 1, St. Maiworm, D. Motta, L. Rebbert 1, J. Röttger, T. Weber 4/1, A. Wagener 4

TSV Handball-Nachwuchs lässt Gegner keine Chance

Olsberg. Die männl. E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg, die momentan den 3. Tabellenplatz belegt,
trat auswärts gegen den Tabellen-Letzten TV Lössel an und gewann haushoch überlegen mit 30:14
Toren.

Von Anfang an agierten die Olsberger temporeich und mit dem nötigen Zug zum Tor und kamen
durch schnelles und dynamisches Spiel immer wieder zum Torerfolg.

Die schnelle, deutliche Führung (Halbzeitstand 14:4) ließ Trainerin Sandra Körner die Möglichkeit,
auch denjenigen längeren Einsatz zu geben, die sonst nicht so viele Spielanteile bekommen.
So konnten sich viele Spieler in die Torschützenliste mit einreihen.
Letztendlich freute sich das Team über einen deutlichen 30:14 Erfolg.

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Mustafa AlHassan (6), Jonathan Föckeler, Finn Kemp (6), Lutz Klauke, Max Körner (1) , Louis Köster (3), Stjepan Pavic (6), Sean Rüther (2), Mika Regeler (1), Jimi Sprink (1),  Etienne Trippe (4)

25.02.2017
Handball-Herren wollen sich revanchieren und den zweiten Platz erobern

Olsberg. Die erste Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg trägt am Samstag, um 18 Uhr das einzige Heimspiel der Handballabteilung dieses Wochenendes aus. Die dritte Mannschaft des Letmather TV ist in der Ballspielhalle zu Gast. Die Olsberger wollen sich für die 15:21 Hinspielniederlage im ersten Saisonspiel revanchieren. Der TSV könnte den direkten Tabellennachbarn im Falle eines Sieges vom zweiten Platz verdrängen.

18.02.20/19.02.17
20-minütige Torflaute kostet TSV-Handballern einen Punkt

In einem wechselvollen Spiel kam der TSV Bigge/Olsberg beim 23:23 (10:12) zum zweiten Unentschieden in Folge.

Wie zuletzt schon gewohnt musste der TSV erneut auf sechs Spieler des aktuellen Kaders verzichten. Bis zum 10:4 (18. Min.) war aber von einer Schwächung nichts zu bemerken. In der Defensive gut die Vorgaben von Spielertrainer Jörg Bedue umsetzend und im Angriff mit flexiblem Spiel immer wieder Lösungen findend hatte der TSV bis zu diesem Zeitpunkt eine seiner besten Saisonleistungen geboten. Die bis dahin bereits sechs Torschützen und u.a. die sehr gute Leistung von Youngster Tobias Hunold belegt die im Kader grundsätzlich vorhandene Breite. Umso verwunderlicher waren die folgenden 20. Minuten, in denen die Olsberger gegen einen gegenüber der Hinrunde deutlich „aufgerüsteten“ Gegner zwar auch nur akzeptable neun Tore kassierte, aber nicht ein einziges selbst erzielen konnte. Hier fehlten dann doch die Alternativen und es war in der Schlussphase der guten Moral, einer sich steigernden Defensive und dem Durchsetzungsvermögen von Jan Philipp Adam zu verdanken, dass über 12:15 (40. Min.) und 20:18 (53. Min.) am Ende ein Punkt in Olsberg blieb.

Am kommenden Samstag um 18.00 Uhr steht mit dem Heimspiel gegen den einen Punkt besser platzierten Tabellenzweiten aus Iserlohn Letmathe ein Spitzenspiel an.

TSV: J. Bedue, N. Costa (n.e.); J.P. Adam 9/1, N. Cornelius 3, K. Hansmann 1, W. Heinen 3, T. Hunold 3, D. Motta 1, L. Rebbert, A. Wagener 3

Olsberger Reserve als Wundertüte
Bei der 21:24 (10:12) Heimbiederlage bestätigte die „Zwote“ des TSV ihre Unberechenbarkeit.

Gegen einen Gegner, den man im Hinspiel trotz massiver personeller Probleme noch klar bezwingen konnte musste das Team um Mario Pruditsch trotz diesmal gut besetzter Bank in eine Niederlage einwilligen. In einem fairen Handballspiel machte sich beim TSV hierbei die Unerfahrenheit der jungen Mannschaft und die fehlende Eingespieltheit aufgrund vieler Abstellungen zur Ersten sowie der grundsätzlichen Vorgabe an die Zweite möglichst vielen Spielern Einsatzzeit zu geben bemerkbar. Dies bringt zwar nicht immer die optimalen Ergebnisse, tut der guten Stimmung im Team jedoch keinen Abbruch. Zudem sorgte es dafür das zum zweiten Mal, mit dem erstmals diese Saison eingesetzten achtfachen Torschützen Tobias und Rechtsaußen Ulrich, eine Vater-Sohn-Kombination auf dem Feld stand.

Das letzte Saisonspiel der 2. Herren findet am 4. März in Sundern statt.

TSV: Bedue; Brendel 4, Guyon 3, Heinen 1, S. Hoffmann, Langkau, St. Maiworm 3, Pruditsch, Rebbert 1, Röttger 1, T. Scheeren 8/2, U. Scheeren

33:2 Pflichtsieg für Olsberger Handballerinnen

Senge-Team überzeugt mit guter Abwehr- und Torwartleistung, zeigt aber Schwächen im Angriffsspiel

Olsberg. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntagnachmittag im Spiel gegen den Tabellenletzten TV Lössel. Trotz des klaren 33:2 Sieges war Spielertrainerin Kiki Senge allerdings mit dem Spiel ihrer Mannschaft nur bedingt zufrieden.

Während in der ersten Halbzeit die spielerischen Vorgaben gut umgesetzt wurden (Halbzeitstand 20:1), so ließen die Olsbergerinnen in der zweiten Spielhälfte die Zügel schleifen und passten sich dem Niveau des Gegners an. Die Deckungsarbeit war zufriedenstellend und beide Torfrauen ließen nur jeweils ein (!) Tor zu, doch im Angriff wurde zu viel „verbaselt“.

 „Es ist schwierig, gegen einen so schwachen Gegner die Konzentration hoch zu halten, vor allem, wenn das Spiel zur Halbzeit schon entschieden ist. Trotzdem hätten wir im zweiten Durchgang konsequenter zum Torerfolg kommen und zumindest das Niveau der ersten Halbzeit halten müssen. Positiv: bis jetzt haben wir die wenigsten Gegentore gegen Lössel kassiert und alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.“ resümmierte Senge.

TSV:  Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (6), Birgit Regeler (1), Denise Grimm (9), Elisabeth Peucker (3), Ina Reckziegel (2), Laura Burmann (2), Luisa Vorderwülbecke (3), Kathrin Tröllmich (4), Kathrin Ehlers (2), Kiki Senge (1).

 33:2 Pflichtsieg für Olsberger Handballerinnen

Senge-Team überzeugt mit guter Abwehr- und Torwartleistung, zeigt aber Schwächen im Angriffsspiel

Olsberg. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntagnachmittag im Spiel gegen den Tabellenletzten TV Lössel. Trotz des klaren 33:2 Sieges war Spielertrainerin Kiki Senge allerdings mit dem Spiel ihrer Mannschaft nur bedingt zufrieden.

Während in der ersten Halbzeit die spielerischen Vorgaben gut umgesetzt wurden (Halbzeitstand 20:1), so ließen die Olsbergerinnen in der zweiten Spielhälfte die Zügel schleifen und passten sich dem Niveau des Gegners an. Die Deckungsarbeit war zufriedenstellend und beide Torfrauen ließen nur jeweils ein (!) Tor zu, doch im Angriff wurde zu viel „verbaselt“.

 „Es ist schwierig, gegen einen so schwachen Gegner die Konzentration hoch zu halten, vor allem, wenn das Spiel zur Halbzeit schon entschieden ist. Trotzdem hätten wir im zweiten Durchgang konsequenter zum Torerfolg kommen und zumindest das Niveau der ersten Halbzeit halten müssen. Positiv: bis jetzt haben wir die wenigsten Gegentore gegen Lössel kassiert und alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.“ resümmierte Senge.

TSV:  Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (6), Birgit Regeler (1), Denise Grimm (9), Elisabeth Peucker (3), Ina Reckziegel (2), Laura Burmann (2), Luisa Vorderwülbecke (3), Kathrin Tröllmich (4), Kathrin Ehlers (2), Kiki Senge (1).

 Enttäuschendes Spiel der D-Handballer im Lokalderby beim SSV Meschede

Olsberg. Beim Spiel am Sonntagvormittag haben sich die D Jugendhandballer des TSV Bigge-Olsberg selbst Steine in den Weg gelegt.

In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel gegen den SSV Meschede bis zur 14. Minute relativ ausgeglichen. Danach ließ der TSV sich durch einige unglückliche Torabschlüsse zu schnell entmutigen. So konnte sich der Gegner bis zur Pause einen Vorsprung von 10:7 erarbeiten.

Auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den Olsbergern aufgrund einiger unnötigen Ballverluste nicht mehr, den Rückstand wieder aufzuholen. So verlor der TSV das Derby am Ende mit 11:15.

‚‚In diesem Spiel haben die Jungs sich selbst geschlagen. Mit Gewalt kann man eben keine Abwehr überwinden‘‘, so Trainerin Annett Trippe.

Unterstützt wurden die Jungs von Stejpan Pavic und Etienne Trippe aus der E-Jugend.

TSV: Robin Hertwig (TW), Cedric Köster (TW), Alex Phillipp, Dominik Fischer, Dorian Pavic (4/1), Louis Schnatenberg (1), Mattheo Neves, Jean Luca Klauke, Jimmy Trippe (4/1), Etienne Trippe, Stejpan Pavic (2)

16.02.2017
Drei Schlusslichter zu Gast bei Olsberger Handballern

Olsberg. Alle Seniorenteams des TSV Bigge-Olsberg kämpfen an diesem Wochenende in der Ballspielhalle um Meisterschaftspunkte. Alle drei Teams treten gegen die Schlusslichter der jeweiligen Liga an.

Am Samstag, um 13.30 Uhr empfängt die zweite Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg den TV Neheim 3. Das Hinspiel endete 25:18 für den TSV. Um 18 Uhr tritt „die Erste“ gegen die Reserve des TV Wickede an. Beim Tabellenletzten gewann der TSV 27:20.

Am Sonntag, um 17 Uhr ist das Tabellenschlusslicht der Kreisliga, der TV Lössel bei den Damen zu Gast. Der TV ließ sich im Hinspiel den Spaß im Spiel, trotz einer 42:13-Niederlage gegen die Olsbergerinnen, nicht verderben.

11.02./12.02.2017
Steffi Klopf hält Sieg in letzter Sekunde fest

Gehaltener Siebenmeter beschert 25:24 Sieg gegen Bösperde

Olsberg. Mit nur einem Auswechselspieler reisten die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntag zum Auswärtsspiel gegen die DJK Bösperde und gewannen letztlich glücklich mit 25:24. Gewarnt vom Hinspiel und aufgrund der fehlenden Wechselalternativen versuchte der TSV von Beginn an mit langen Angriffen Bösperde unter Druck zu setzen. Dieser Plan ging bis zum Halbzeitstand von 15:11 auf.

Auch in der zweiten Spielhälfte hielten die Olsbergerinnen die Gastgeber bis zur 50. Spielminute auf Abstand. Doch dann wurde es noch richtig spannend: Bösperde gelang kurz vor Schluss erstmals der Ausgleich zum 24:24. Im Gegenzug setzte sich Theresa Niglis noch einmal erfolgreich am Kreis durch und netzte zum 25:24 ein. Bei diesem Spielstand, Sekunden vor Schluss, wurde dem Gastgeber noch ein Siebenmeter zugesprochen. Steffi Klopf parierte und hielt den Sieg für die Olsbergerinnen fest.
„Das war äußerst knapp für uns. Der Spielverlauf war ähnlich dem Hinspiel. Die erste Halbzeit hatten wir gut im Griff, im zweiten Durchgang erhöhte Bösperde deutlich das Tempo und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Letztendlich haben wir, wenn auch mit ein bisschen Glück, die Führung über die Zeit retten können.“, so Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (2), Denise Grimm (8), Elli Peucker (2), Laura Burmann (1), Luisa Vorderwülbecke (3), Theresa Niglis (2), Kiki Senge (7)

TSV Handball-Nachwuchs punktet in Meschede

Eine schwere Aufgabe hatten die Olsberger Handball-Jungs der  E-Jugend zu lösen:
Sie traten auswärts im Lokalderby gegen den zweitplatzierten SSV Meschede an.
Nachdem das Hinspiel zu Hause unentschieden ausging hatten sich die Olsberger für das Rückspiel viel vorgenommen. Meschede hatte jedoch den besseren Start und ging durch ihren starken Halbspieler schnell mit 2:0 in Führung. Danach hatte sich die Olsberger Abwehr besser auf den Gegner eingestellt. Durch 2 Tempogegenstoß-Tore von Sean Rüther konnte der TSV ausgleichen und durch weitere 4 Tore von Stjepan Pavic und Etienne Trippe eine Führung von 6:2 erkämpfen. Meschede traf danach noch 2 x in Folge und so ging Olsberg mit einer Führung von 6:4 in die Halbzeitpause.

 Der 2. Durchgang verlief weitesgehend ausgeglichen. Trotz vieler guter Torchancen für den TSV, die durch unplatzierte Würfe nicht verwandelt wurden, konnten sich die Olsberger nicht entscheident absetzen. Ein guter Rückhalt in dieser Phase war Torwart Mustafa Al Hassan, der viele Mescheder Würfe gut parierte. So stand es zur Mitte der 2. Halbzeit nur 8:7 für den TSV. Erst in den letzten Spielminuten traf Etienne Trippe nochmals 2x für den TSV zum 10:7 Endstand. 

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Mustafa Al Hassan (TW), Jonathan Föckeler, Finn Kemp, Lutz Klauke, Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (2), Sean Rüther(3), Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (5))

05.02.2017
Personalnot trifft TSV zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt

Gödde Comeback als Lichtblick

Die beiden Spiele hätten für die Handballer des TSV Bigge Olsberg die Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg bringen sollen. Sie brachten aber zwei Niederlagen und damit den Verlust der Tabellenführung.

Beim Nachholspiel am Freitagabend in Schwerte-Ergste musste der TSV neben dem verletzten Adam und dem erkrankten Spielertrainer Bedue weitere fünf Spieler ersetzen und unterlag mit 19:25 (7:14).

Der personell völlig „umgekrempelte“ TSV fand in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zu seinem Spiel und zeigte eine besonders in der Offensive schwache Leistung, die sich in lediglich sieben Toren in den ersten 30 min. niederschlug. Lediglich Andre Wagener gelang es sporadisch den Torhüter, der üblicherweise in der Schwerter A-Jugend-Oberligamannschaft spielt, zu überwinden. Da auch der gut beginnende Nuno Costa im Tor ab der 15. min. (3:4) kaum noch einen Ball zu fassen bekam gerieten die Strunzertaler bis zur 26. min. mit 4:12 ins Hintertreffen.

In die zweite Halbzeit startete Olsberg, vor allem defensiv, klar verbessert und konnte so binnen sechs Minuten auf 14:11 verkürzen. Nachdem dann Thomas Weber nach der dritten Zeitstrafe (38. min.) nicht mehr mitwirken konnte ging zwar nochmals ein Ruck durch das Team und das Spiel wurde bis zur 54. min. (21:19) offen gehalten. Um für Punkte in Frage zu kommen hätten aber die sich bietenden klaren Chancen genutzt werden müssen und neben Klaus Hansmann noch weitere Spieler Torgefahr entwickeln sollen.

Gegen den bisherigen Tabellenzweiten vom TSV Hohenlimburg unterlag man dann am Samstag mit 27:32.

In diesem Spiel konnten neben den bereits am Freitag fehlenden Spielern auch Thomas Weber und Leon Rebbert nicht mitwirken. Da taten dem Team um Dauerbrenner Andre Wagener die „Leihgaben“ der Zweiten Mannschaft, allen voran deren Spielertrainer Klaus Hansmann, zwar gut, konnten die Ausfälle aber letztlich nicht kompensieren. Vor allem 32 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache und auch im Angriff blieb zu vieles Stückwerk, so dass nur das starke Comeback von Lukas Gödde nach mehr als einem Jahr Verletzungspause als positiver Eindruck vom Wochenende bleibt.

In den nächsten Wochen ist zu hoffen, dass sich das Team erholt und gegen die nun folgenden Gegner aus dem Tabellenkeller wieder in die Erfolgsspur zurückfindet.

 TSV bei HVE:
N. Costa; N. Cornelius 3, P. Gwozdz, K. Hansmann 6, T. Hunold, D. Motta, M. Pruditsch, L. Rebbert 1, A. Wagener 6, T. Weber 3/2

TSV gegen Hohenlimburg:
N. Costa; N. Cornelius, L. Gödde, P. Gwozdz, K. Hansmann, W. Heinen, T. Hunold, F. Liesen, D. Motta, A. Wagener

Sieg und Niederlage für Olsberger Handballerinnen

Olsberg. Zwei Plus- und zwei Minuspunkte sind die Bilanz nach dem letzten Heimspielwochenende für die Handball Damen des TSV Bigge-Olsberg.

Im Nachholspiel gegen den aktuellen Tabellenachten, SG Iserlohn-Sümmern 2 konnte der TSV am späten Freitagabend die erhofften 2 Punkte einfahren. Eine gute Angriffs- und Abwehrleistung reichte zum Sieg. Obwohl Sümmern nach dem Halbzeitstand von 13:10 noch einmal gefährlich nahe auf 13:12 aufschließen konnte, geriet der Sieg der Strunzertalerinnen letztendlich nicht in Gefahr. Torfrau Steffi Klopf zeigte mal wieder ihr Allroundtalent und half teilweise im Feld aus, da krankheitsbedingt kurzfristig Spielerinnen ausfielen. Sie steuerte sogar 2 Tore zum 22:17-Sieg bei.

 TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW/2); Annett Trippe (3), Elisabeth Peucker (2), Ina Reckziegel (1), Karen Rüther (1), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (2), Theresa Niglis (1), Kiki Senge (10)

Gegen den Tabellenzweiten hatten die Olsbergerinnen dann am Sonntagnachmittag das Nachsehen. Zunächst konnte der TSV in der ersten Halbzeit den Aufstiegsaspiranten aus Halingen noch ärgern und das Spiel bis zum 12:12 ausgeglichen gestalten, ehe sich die Gäste zum Pausentee noch auf 15:19 absetzten.

Den Strunzertalerinnen gelang es in der zweiten Halbzeit dann nicht, an die gute Leistung der ersten 20 Minuten anzuknüpfen und musste sich letztlich 28:37 geschlagen geben. „Leider fehlten in Halbzeit zwei das Aufbäumen und der Kampfeswille bei uns. Vor allem in der Abwehr haben wir uns nicht genügend gegen die Niederlage gestemmt. Der Sieg ist eindeutig zu hoch ausgefallen.“ kritisiert Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Lisa-Maria Rebbert, Steffi Klopf (TW), Denise Grimm (11), Elisabeth Peucker (1), Ina Reckziegel (1), Karen Rüther (3), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Kathrin Heinen, Theresa Niglis, Kiki Senge (9)

27.01.2017
Knapp besetzter TSV biegt Spiel um und sichert Tabellenführung

Mit einem 29:25 (11:15) Auswärtssieg beim bisherigen Tabellendritten aus Eslohe kehrten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg nach neunwöchiger Spielpause in den Ligabetrieb zurück und festigten ihre Tabellenführung.

Ohne sieben Stammspieler, aber mit guter Unterstützung aus der zweiten Mannschaft angetreten fand das Team um Spielertrainer Thomas Weber nur schwer in die Partie und musste bis Mitte der zweiten Halbzeit einem bis zu fünf Tore betragenden Rückstand hinterherlaufen. Dann fand der TSV, um den angeschlagen in die Partie gegangenen Niklas Cornelius und gestützt auf einen erstmals nach einem halben Jahr im Tor agierenden Stephan Guyon seine Linie. Die sich in der Folge durch eine Manndeckung gegen Weber ergebenden Räume wurden von Adam, Wagener, Gwozdz und besonders dem fünffachen Torschützen und Spielertrainer der Zweiten Mannschaft, Klaus Hansmann, gut genutzt und es wurde ein sicherer Auswärtssieg eingefahren.

Dieses Spiel hat erneut die Bedeutung der von Mario Pruditsch und Klaus Hansmann gut betreuten zweiten Mannschaft gezeigt, ohne deren Hilfe dieses Resultat nicht möglich gewesen wäre.

Am kommenden Wochenende steht für den dann hoffentlich wieder vollzähligen TSV ein Doppelspieltag mit Duellen beim Dritten (HVE Schwerte, Freitag 19.15 Uhr) und am Samstag um 18.00 Uhr zuhause gegen den Tabellenzweiten aus Hohenlimburg an.

 TSV: St. Guyon; J.P. Adam 5/1, N. Cornelius 3, P. Gwozdz 3, K. Hansmann 5, T. Hunold, F. Liesen, St. Maiworm, A. Wagener 3, T. Weber 10/1

TSV-Damen rutschen auf vierten Tabellenplatz ab

 21:25 Niederlage in Eslohe

Olsberg. Unnötig viele Abspielfehler brachten am Freitagabend die TSV Handball Damen im Auswärtsspiel beim BC Eslohe auf die Verliererstraße. Nach 60 Spielminuten war die vierte Saisonniederlage für den TSV Bigge-Olsberg besiegelt, in deren Folge der BCE die Strunzertalerinnen vom dritten Platz der Kreisliga verdrängte.

Der TSV konnte in der Abwehr noch einigermaßen an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, aber der Angriff ließ jeglichen Druck vermissen. Das Olsberger Angriffsspiel war gegen die offensiv stehende Deckung der Gastgeberinnen zu statisch und ideenlos, sodass kaum zwingende Torchancen erarbeitet wurden. Zudem ermöglichten technische Fehler sowie die vielen Fehlwürfe es dem BCE über ihr Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Folglich stand es nach 30 Spielminuten bereits 12:9 für die Esseltalerinnen.

Auch in Halbzeit zwei fanden die Olsbergerinnen nicht zu ihrem Spiel. Zwar kam der TSV noch einmal bis auf zwei Tore heran und konnte den Druck im Angriff wieder erhöhen, doch Unkonzentriertheiten spielten dann den Esloherinnen erneut in die Hände und führten wiederholt zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Das Spiel endete 25:21 für die Gastgeberinnen.

„Gegen eine Mannschaft, die mindestens 50 Prozent ihrer Tore durch Tempogegenstöße erzielt, darf man sich im eigenen Angriff keine Abspielfehler erlauben. Wir können uns bei unseren Torfrauen bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Torfrau Lisa-Maria Rebbert, die nach fast viermonatiger verletzungs- und berufsbedingter Pause erstmals wieder zwischen den Pfosten stand, merkte man die lange Pause nicht an.“, schloss Kiki Senge.

TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW); Denise Grimm (7), Elisabeth Peucker (1), Ina Reckziegel, Karen Rüther (5), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Theresa Niglis (1), Kiki Senge (6)

TSV Handball Nachwuchs unterliegt nur knapp dem Verfolger

Olsberg. Die männliche E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg, die momentan den 3. Tabellenplatz
belegt, mußte sich zu Hause dem Tabellenverfolger Iserlohn mit 15:16 geschlagen geben und rutscht
somit auf den 4. Platz ab.

Der TSV begann sehr nervös und agierte im Angriff zu vorsichtig und ohne den nötigen Zug zum Tor.
Darüberhinaus kamen die Würfe auf den sehr starken Iserlohner Torhüter zu unplatziert. So konnten
in den ersten 10 min 7 sichere Torchancen nicht verwandelt werden. Der TSV ging mit 0:4 in Rückstand.

Im Verlauf der 1. Halbzeit gewann das Team mehr Selbstvertrauen und es begann ein spannendes
Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem gleichstarken Gegner. Keins der beiden Teams konnte sich deutlich
absetzen und so ging man mit einem knappen 7:9 in die Halbzeit.

Im 2. Durchgang blieb die Partie ähnlich ausgeglichen. Gegen Ende des Spiels ging der TSV dann
mit einem schön herausgespielten Gegenstoß-Tor 14: 13 in Führung. Iserlohn konterte jedoch gleich

2 mal und so mussten sich die Olsberger in der letzten Sekunde noch mit 15:16 geschlagen geben.
 
Für den TSV spielten:
Pius Decker (TW), Mustafa Al Hassan , Finn Kemp (1), Max Körner, Louis Köster (2) Stjepan Pavic (6), Sean Rüther (1), Mika Regeler (1), Jimi Sprink (1), Etienne Trippe (3)

m E-Jugend

26.01.2017
Männliche Jugendteams des TSV Bigge-Olsberg freuen sich auf spannende Spiele

Olsberg. Die männliche E-Jugend tritt am kommenden Samstag um 14.30Uhr in der Ballspielhalle am Aqua gegen die SG Iserlohn-Sümmern an. Das Hinspiel endete 10:8 für Olsberg. Die SG belegt derzeit den vierten Tabellenplatz, hinter den Olsbergern. Die Jungs der D-Jugend schließen sich um 15.45Uhr mit ihrer Partie gegen den HTV Sundwig-Westig 3 an. Das Hinspiel beim Siebtplatzierten endete unentschieden. Bei einem Sieg würde der TSV die Gäste in der Tabelle hinter sich lassen.

 21.01.2017
Handballerinnen des TSV überzeugen bei Pflichtsieg in Ruhrtal

Olsberg. Am späten Sonntagnachmittag traten die Handball-Damen des TSV Bigge-Olsberg zum Nachholspiel bei der SG Ruhrtal an. Die Olsbergerinnen gewannen 29:15 und nahmen die zwei Meisterschaftspunkte aus der Ruhrtalhalle mit.

Die erste Halbzeit gestaltete sich gegen den Kreisligaachten noch recht ausgeglichen, doch gegen Ende der ersten 30 Minuten hatten die Strunzertalerinnen sich bereits leichte Vorteile herausgearbeitet und gingen mit 13:9 in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei setze sich der TSV kontinuierlich immer mehr ab und fuhr letztlich einen deutlichen Sieg ein. „Ausschlaggebend für diesen Erfolg waren eine gute Abwehrleistung und eine, vor allem in der zweiten Spielhälfte, sehr gut aufgelegte Torfrau Steffi Klopf, die einige „Hundertprozentige“ auf Ruhrtaler Seite wegnahm. Auch im Angriff hatten die Strunzertalerinnen den konsequenteren Zug zum Tor und eine bessere Chancenauswertung. Die Torgefährlichkeit auf allen Positionen war ebenfalls höher als beim Gastgeber. Auf dieses positive Ergebnis lässt sich weiter aufbauen.“, so Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (6), Denise Grimm (6), Elisabeth Peucker (2), Kathrin Tröllmich, Kathrin Ehlers (4), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Theresa Niglis (2), Kiki Senge (8)

Olsbergers männl. D-Jugend mit Niederlage in Letmathe

Olsberg. Am Samstag Vormittag ging es für die Jungs der D-Jugend nach Letmathe, zum Zweitplatzierten der Kreisklasse. Von Beginn an zeigte sich, dass der TSV mit dem Gegner nicht mithalten konnte. Nach den ersten Minuten gingen die Letmather bereits mit 5:0 in Führung, bis es Dorian Pavic gelang den ersten Treffer für den TSV zu erzielen. Bis zur Halbzeit konnten die Gastgeber den Vorsprung auf 15:7 ausbauen. In der zweiten Spielhälfte gelang es der D-Jugend auch nicht, mit dem starken Gastgeber mitzuhalten. Das Spiel endete mit 30:13 zu Gunsten der Letmather.

Fazit des Spiels: Viel zu große Lücken in der Abwehr, die es dem Gegner leicht gemacht haben Tore zu erzielen. Außerdem gab es immer wieder Fehlpässe, die von den Letmathern erfolgreich zum Tempogegenstoß genutzt wurden.

Aufgrund der knappen Besetzung wurden die Jungs von Louis Köster und Mustafa Al Hassan aus der E-Jugend unterstützt.

TSV: Cedric Köster (TW); Dominik Fischer, Jimmy Trippe (3), Dorian Pavic (9), Matteo Neves (1), Benny Wahle, Mustafa Al Hassan, Louis Köster, Louis Schnatenberg (1)

TSV E-Jugend haushoch überlegen

Olsberg. Einen überraschend hohen Sieg fuhren die Jungs der E-Jugend der TSV Handball-Abteilung

am vergangenen Wochenende ein. Der TSV trat auswärts gegen die gemischte Mannschaft der Mendener Wölfe an. Konnten die Olsberger Jungs das Hinspiel lediglich mit einem Tor Unterschied für sich entscheiden, so fuhr der TSV nun im Rückspiel einen sicheren 29:16 Sieg ein.

 Die Olsberger fanden von Anfang an besser ins Spiel, kämpften um jeden Ball, spielten schnell nach vorne und gingen durch viele gut abgeschlossene Tempogegenstöße schnell in Führung. Die sehr starken Halbposition-Spieler der Mendener fanden kaum ein Rezept, an der Olsberger Abwehr vorbeizukommen. Der TSV ging so mit einem Polster von 14:6 Toren in die Halbzeit.

 Im 2. Durchgang konnte der TSV an die gute Leistung anknüpfen und ließ sich zu keiner Zeit das Heft aus der Hand nehmen. Sehr erfreulich war die gut verteilte Torschützenliste: 7 Spieler der Mannschaft trafen für die Farben des TSV. Ein gutes Spiel machten auch die Außen- und Kreisspieler Mika Regeler und Sean Rüther, die jeweils 4 Mal für den TSV punkteten.

 TSV: Pius Decker (TW); Mustafa Al Hassan, Finn Kemp (4), Max Körner, Louis Köster (1), Stjepan Pavic (9), Sean Rüther (4), Mika Regeler (4), Jimi Sprink (2), Etienne Trippe (5)

14.01.2017
Felix Liesen mit neun Treffern bei Comeback

Mit einem 34:34 kehrte die Handball-Reserve des TSV Bigge/Olsberg gegen die SG Ruhrtal 3 in die Erfolgsspur zurück.

Mit einer deutlich verbesserten Personalsituation und einem nach seinem Auslandsaufenthalt treffsicheren Felix Liesen erzielte die „Zweite“ des TSV so viele Tore wie noch nie in dieser Saison. Das diese teils schön herausgespielten Tore nicht zu einem Sieg reichten lag u.a. an der wenig konsequenten Deckungsleistung. Zudem nutze das Team von Mario Pruditsch und Klaus Hansmann die durch die Manndeckung gegen Letzteren entstandenen Räume am Kreis nur unzureichend. So stand am Ende in ein vermeidbares Unentschieden auf der Anzeigentafel.

Das nächste Spiel der 2. Herren findet am 18.02. in Olsberg gegen den TV Neheim 3 statt.

TSV: Costa; Cornelius 2, Gwozdz 4, Hansmann 6/3, S. Hoffmann 3, Hunold 1, Langkau 4, Liesen 9, Motta 1, Paschtalka, Pruditsch 2, Rebbert

Deutlicher Sieg beschert TSV-Damen dritten Tabellenplatz

Olsberg. Einen unerwartet deutlichen 32:23-Sieg fuhren für die Handball-Damen des TSV Bigge-Olsberg am Sonnabend in eigener Halle gegen den bis dato Tabellendritten HV Villist-Ergste 2 ein. Der TSV verdrängte somit die Gäste vom dritten Platz der Kreisliga.

Von Beginn an setzten die heimischen Damen den HV unter Druck und zeigten sich im Abschluss treffsicherer als die Gäste. Mit schnell vorgetragenen und guten Kombinationen waren die Olsbergerinnen stetig erfolgreich und setzten sich über 6:1 auf den Halbzeitstand von 16:9 ab.
Auch in der zweiten Spielhälfte war der TSV die bessere Mannschaft. Alle Spielerinnen waren torgefährlich, sodass sich die gegnerische Abwehr schlecht auf die Angriffsaktionen der Strunzertalerinnen einstellen konnte. Die Gäste aus Villigst-Ergste, auf deren Seite eine ehemalige Zweitligaspielerin auflief, die allein 11 der 23 Tore warf, bekamen die mit einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung auftretenden Olsbergerinnen nicht in den Griff.

„Mit diesem deutlichen Sieg haben wir im Vorfeld nicht gerechnet. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft. Alle haben ihr Bestes gegeben und jeder für jeden gespielt. Damit haben wir den Gästen den Schneid abgekauft“, freut sich Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (4), Denise Grimm (5), Elisabeth Peucker (3), Karen Rüther (7), Kathrin Tröllmich (4), Luisa Vorderwülbecke (3), Sabrina Günnemann, Theresa Niglis (1), Kiki Senge (6).

Knappe Niederlage der E-Jugend

Olsberg. Eine schwere Aufgabe hatten die Jungs der männl. E-Jugend zu lösen: am vergangenen Wochenende stand das 1. Spiel der Rückrunde an gegen den Tabellenführer SG Ruhrtal, die bisher noch keinen Punkt abgegeben hatten.

Der TSV begann verhalten, agierte zu vorsichtig und in der Abwehr mit zu wenig Biss. So gingen die körperlich überlegenen Ruhrtaler schnell mit 7:2 in Führung. Nach einigen schön herausgespielten Toren bekamen die Olsberger mehr Selbstvertrauen, kämpften um jeden Ball und so ging das Team mit einem Spielstand von 7:12 in die Halbzeitpause.

Im 2. Durchgang konnte sich der TSV durch sechs Tore in Folge des starken Mittespielers Etienne Trippe herankämpfen und das Spiel war wieder ausgeglichen. Beide Teams schenkten sich in dieser Phase des Spiels nichts. Jedoch konnte die SG Ruhrtal durch ihre beiden sehr starken Halbspieler immer wieder zum Torerfolg kommen und ging 10 min vor Schluss mit 20:14 in Führung. In der Schlussphase des Spiels wurde es aber noch einmal spannend, so konnte der TSV noch auf einen 18:20 Endstand herankommen.

„Die Jungs haben eine Super-Leistung gezeigt und haben sich gegen einen so starken Gegner hervorragend verkauft. Schade, dass es nicht zu einem Unentschieden gereicht hat.“ so Trainerin Sandra Körner.

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Jonathan Föckeler, Finn Kemp (3), Lutz Klauke, Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (4), Sean Rüther, Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (11)

12.01.2017
TSV-Handballer erwarten spannenden Handball-Samstag

Olsberg. 5 Handballspiele werden den Zuschauern in der Ballspielhalle am kommenden Samstag geboten. Allerdings immer unter der Voraussetzung, dass die Gäste bereit und mutig genug sind, den Weg in das verschneite Sauerland auf sich zu nehmen. Aufgrund des Wetters muss leider immer wieder mit kurzfristigen Spielabsagen gerechnet werden.

Zum Auftakt steht direkt ein Topspiel auf dem Programm: die männliche E-Jugend (derzeit 3. Platz) empfängt um 14 Uhr die bislang ungeschlagenen Jungs und Mädels der SG Ruhrtal. Um 15.15 Uhr schließt sich die männliche D-Jugend mit ihrer Partie gegen die JSG Menden Sauerland Wölfe II an. Das Schlusslicht der Kreisliga, der TV Arnsberg II ist um 16.30 Uhr der Gegner der C-Mädels. Im Kampf um das obere Tabellendrittel tritt die Damenmannschaft um 18 Uhr gegen HVE Villigst-Ergste II an (Hinspiel: 20:17 für den TSV). Die zweite Herrenmannschaft trifft um 19.45 Uhr zum Abschluss auf Ruhrtals Drittvertretung. Das Hinspiel konnte Tabellennachbar Ruhrtal knapp für sich entscheiden.

07.01.2017
Bedue Schützlinge testeten erfolgreich gegen Meschede

In einem Testspiel gegen den SSV Meschede setzten sich die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 32:29 (17:15) durch.

In einem speziell in der ersten Halbzeit guten und temporeichen Spiel zweier Teams auf Augenhöhe erzielte Olsberg gegen den in guter Besetzung angetretenen Kreisligisten schön herausgespielte Tore. In den unterschiedlichen Konstellationen bekamen alle 14 Spieler Einsatzzeiten und es kam zu einer breiten Torverteilung. Die Defensive ließ, für ein Testspiel nicht verwunderlich, die letzte Konsequenz vermissen und kam häufig gegen die starke Mescheder Achse mit Holterhöfer/Klotz zu spät setzte aber in läuferischer Hinsicht die Vorgaben gut um.

Mit Rückkehrer Felix Liesen, aber auch mit den eingesetzten Spielern der 2. Mannschaft bieten sich dem Team um Spielertrainer Jörg Bedue einige Alternativen, so dass man sich beim TSV Hoffnungen macht in der Rückrunde den Spitzenplatz in der 1. Kreisklasse Iserlohn/Arnsberg zu behaupten. Am kommenden Sonntag steht beim bisher zuhause noch ungeschlagenen HVE in Schwerte eine erste Bewährungsprobe auf dem Programm.

 TSV: J. Bedue, N. Costa; J.P. Adam 9, N. Cornelius 5, P. Gwozdz 2, K. Hansmann 1, W. Heinen 3, T. Hunold 1, F. Liesen, St. Maiworm, D. Motta 1, L. Rebbert, A. Wagener 4, T. Weber 6/1


 

 

 

 

 

Archiv Aktuelles