.schriftzug

             
Aktuelles
Teams
Kontakt
Training
Vorstand
Kontakt
Impressum
            Neu: Datenschutz
Download: Saisonheft 2017

Aktuelles
09./10.03.2019

Olsberger Kantersieg

Nichts zu holen gab es für die Gäste aus Warstein am Samstagnachmittag in der Ballsporthalle in Olsberg bei den TSV Damen. Sie wurden regelrecht von den Strunzertalerinnen überrollt und fuhren mit einer deftigen Klatsche wieder nach Hause. Bereits zur Halbzeit stand es 25:2 für Olsberg, Endergebnis 48:5. Etliche Bälle konnten in der Abwehr von Olsberg abgefangen und erfolgreich mit Tempogegenstößen abgeschlossen werden. Auch im normalen Angriffsspiel konnte man sich immer wieder gegen die erfolglosen Abwehrbemühungen von Warstein durchsetzen. Die sehr junge Warsteiner Mannschaft war in allen Belangen unterlegen und überfordert. Man merkte deutlich das Fehlen einiger Warsteiner Stammkräfte. Durch diesen Sieg führen die Olsbergerinnen aktuell die Tabelle an und haben sich damit auf jeden Fall einen Platz für die Relegationsspiele zur Bezirksliga gesichert. Ob als Tabellenerster oder Tabellenzweiter hängt vom Showdown am nächsten Samstag im letzten Meisterschaftsspiel der Kreisliga Ost gegen den punktgleichen Tabellenzweiten TV Arnsberg 3 ab. Bei einem Sieg geht Olsberg als Tabellenerster in diese Aufstiegsrunde, was gegen die Routiniers aus Arnsberg aber nicht einfach werden wird.

 TSV: Steffi Klopf (TW); Annett Trippe (8), Birgit Regeler (2), Elisabeth Peucker (7), Franziska Fischer (4), Katharina Lang (20), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (4),Maren Bienhaus, Sindy Beyerlein, Theresa Niglis (2)


Webers Verletzung überschattet TSV Sieg

Mit 24:19 (13:13) besiegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den TV Halingen 3.

Der Sieg gegen den Tabellennachbarn wurde durch eine schwere Verletzung von Thomas Weber in der ersten Halbzeit überschattet. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich der TSV eine kleine Führung (12:10) herausgearbeitet. Den Schock über den zweiten Ausfall eines absoluten Leistungsträgers nach Jan-Philipp Adam innerhalb weniger Wochen nutzte Halingen um das Spiel zu drehen. Dem starken Gwozdz gelang dann kurz vor der Pause der wichtige Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel warf der TSV um den nun starken Cornelius alles in die Waagschale den Sieg für ihre beiden verletzten Spielführer zu erringen. Mit einer leidenschaftlichen Defensivleistung vor einem guten Bedue, der u.a. drei Strafwürfe vereitelte, schaffte man es bis zur 42. Min. ohne Gegentor zu bleiben. Auch der zwischenzeitliche Ausfall von Spielertrainer Gödde wurde als Team kompensiert. Als dann zwei Minuten vor Schluss der von Alexander Paschtalka herausgeholte Strafwurf zum 22:19 verwandelt wurde war der Sieg gesichert und wurde durch zwei schöne Tore über Kreisläufer Sven Hoffmann garniert.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; N. Cornelius 6, L. Gödde 2, P. Gwozdz 4/2, S. Hoffmann 4, T. Hunold 1, A. Paschtalka, M. Schäfer 1, T. Weber 6/2


Thomas Weber bei Abschluss beobachtet von Niklas Cornelius (Archivbild)

Olsberger mit zwei guten Debüts trotz Niederlage

Gegen den Serienmeister der 2. Kreisklasse, den TV Arnsberg 3, unterlag die zweite Mannschaft des TSV Bigge/Olsberg mit 24:31 (17:14).

Nach guter spielerischer Leistung in der ersten Hälfte, zu der auch die beiden erstmals im Herrenbereich eingesetzten Janik Schettel und Tilman Köster beitrugen warf eine Manndeckung gegen Klaus Hansmann den TSV in Halbzeit 2 komplett aus der Bahn. Die routinierten Arnsberger, die im 13-fachen Torschützen und letztjährigen Spielführer ihrer Landesliga-Mannschaft Jan Klute den überragenden Spieler stellten zogen gegen nun auch in der Defensive schwächer werdende Olsberger kontinuierlich davon und ließen Olsberg mit einer deutlichen aber durchaus vermeidbaren Niederlage zurück.

Am Samstag dem 23.03. geht es für die Olsberger Reserve um 19.45 Uhr gegen die SG Ruhrtal 3 weiter.

 TSV: B. Pauly; Ch. Brendel 5/2, P. Gwozdz 3, K. Hansmann 5, W. Heinen 4, T. Köster 2, F. Liesen, M. Pruditsch 2, M. Renk, J. Röttger, J. Schettel 3, D. Wegener

Hohe Siege für weibliche TSV Teams

Weibliche B-Jugend mit Kantersieg

Olsbergs weibliche B-Jugend siegt beim TV Lössel ungefährdet 33:5 (17:3).

Der Tabellenletzte konnte nur die ersten sechs Minuten dagegenhalten. Danach brachte eine Abwehrumstellung auf die 5:1-Formation viele Ballgewinne, die u.a. von Flügelflitzerin Malin Hester zu 11 Toren trotz nur 40 minütiger Einsatzzeit genutzt wurden. In der zweiten Halbzeit gelang dann auch Alica Axmann ihr erstes Saisontor für den TSV.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Alica Axmann 1/1, Carolin Funke 5, Elena Hücker 1, Eva Koncz 3/1, Jule Lindrum 3, Marie Reimold, Elena Habermann 3, Malin Hester 11, Kim Sievering 4, Pauline Wehning 2

D-Jugend Mädchen siegen sich wieder auf Platz 4

Am vergangenen Wochenende musste die weibliche D-Jugend Handballabteilung des TSV Bigge-Olsberg zum Tabellenletzten, dem TV Halingen.

Die Gäste aus Olsberg begannen furios und führten nach 10 Minuten mit 5:1. Allein drei Tore davon erzielte Sophie Gerke, die in diesem Spiel zu Höchstform auflief. Insgesamt 4 Tore und zahlreiche Anspiele an die Kreisläufer gingen auf ihr Konto.

Besonders auszeichnen konnte sich in der ersten Halbzeit auch die Torfrau Lena Thüer, die einige hochkarätige Chancen der Gastgeberinnen aus Halingen entschärfte und so den TSV im Spiel hielt. Bis zur Halbzeit flachte das Spiel der Mädels vom Trainergespann Uwe Hoffmann und Ralf Gerke dann ein wenig ab, so dass es zur Pause „nur“ 6:4 für die Strunzertalerinnen stand.

Die zweite Halbzeit begann noch furioser als die erste und der TSV konnte sich schnell mit unterschiedlichen Torschützinnen eine 6-Tore-Führung erspielen. Am Ende stand ein 15:8 Sieg auf dem Konto der Olsbergerinnen, der zu keiner Zeit des Spiels in Gefahr war.

TSV: Lena Thüer (TW), Eileen Zoglowek, Joanne Ament 4, Alina Hoffmann, Nele Caspari, Sophie Gerke 4, Zoe Turowski 4, Emilie Wahle 2, Jana Becker, Lale Neuhäuser, Jule Klauke 1

D-Jugend kehrt mit unschönem Gefühl aus Menden

Mit 21:23 (12:9) kehrten die Handball D-Jungen vom Auswärtsspiel aus Menden zurück.

Nach gutem Beginn und einer durchgehenden Führung bis in die zweite Halbzeit hinein bei der u.a. Mika Regeler einige schöne Tore über die Außenbahn erzielen konnte, geriet der TSV in den Schlussminuten in Rückstand und verlor letztlich. Wie so oft bei den Spielen gegen die selbsternannten „Wölfe des Sauerlands“ fühlten sich die Olsberger auch bei diesem im Vorfeld kurzfristig verschobenen Spiel weit weniger wohl als dies bei einem Sportwettkampf, besonders unter Kindern, sein sollte. Mit der gezeigten Leistung im Rücken freuen sich die Jungs mit ihren Trainerinnen aber auf die letzten beiden sportlichen Vergleiche mit den Teams aus Warstein und Hohenlimburg.

TSV: Jonathan Föckeler, Lutz Klauke; Pius Decker, Louis Köster 2, Nils Menke, Stjepan Pavic 9, Mika Regeler 3, Sean Rüther 1, Paul Schnier, Jimi Sprink 2, Etienne Trippe 5

03.02.2019

Unverhoffter Kantersieg der TSV-Handballerinnen

Die Damen des TSV siegten beim BC Eslohe mit 31:11 (15:5).

Die Olsbergerinnen mussten auf einige Stammkräfte verzichten. U.a. vertrat Enrico Licht Spielertrainerin Kiki Senge auf der Bank.Von Spielbeginn an stand die Abwehr sicher und Simone von de Pol im Tor machte den Rest, so bissen sich die Esloherinnen die Zähne an der TSV-Defensive aus. Durch die abgefangenen Bälle konnten im Konterspiel schnelle Tore erzielt werden, so dass es nach 9 Spielminuten bereits 0:6 für Olsberg stand.

Die Spielerinnen aus Eslohe verbuchten in der 10. Spielminute durch einen 7m-Strafwurf ihren ersten Treffer. Durch diesen Treffer fanden sie langsam in ihr Spiel und konnten dieses dann auch den Olsbergerinnen aufzwingen. Eine Auszeit 10 Minuten vor der Halbzeitpause wirkte sich dann positiv für die Olsbergerinnen aus und unterbrach den Esloher-Spielfluss.

In der zweiten Spielhälfte zeichnete sich ein ähnlich dominantes Spiel ab. Die Esloher Spielerinnen fanden auch nach der Halbzeitpause kein „Loch“ in der Deckung der gegnerischen Abwehr und fingen sich im Konter Gegentore durch zumeist Katharina Lang.

Trotz dieser hohen Führung gingen die TSV Damen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung weiter auf Torjagd. Man sah den einzelnen Spielerinnen an wie sehr sie ein Tor erzielen und den Sieg mit nach Olsberg nehmen wollten.

Das dieses Auswärtsspiel so hoch gewonnen wurde konnten die Spielerinnen aus Olsberg gar nicht glauben und freuen sich jetzt auf eine kurze spielfreie Zeit, bis es dann am 09.03.2019 zu Hause gegen die Damen aus Warstein weiter geht.

TSV: Simone van de Pol; Steffi Klopf (2), Luisa Vorderwülbecke (1), Laura Burmann (1), Annett Trippe (3), Beyerlein Sindy (1), Franziska Fischer (5), Katharina Lang (16), Elisabeth Peucker (2), Maren Bienhaus

TSV Handballer mit Sieg und Niederlage

Der überragende Weber führt Olsberg zum Sieg

Im Nachholspiel beim TV Arnsberg 2 siegte der TSV mit 30:27 (14:17).

Ein sowohl in Abwehr und Angriff, als auch in der Teamführung überragender Thomas Weber führte im Nachholspiel in Arnsberg einen kämpferisch starken TSV zum verdienten Sieg. Mitte der ersten Halbzeit ging Olsberg unterstützt von starken Paraden des Torwart Youngsters Nicolas Schulte durch die Tore des torgefährlichen Rückraum-Duos Cornelius/Weber in Führung. Der Start in die zweite Halbzeit misslang dann und der TSV geriet mit 18:20 (39. Min.) in Rückstand. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der aufgrund der angespannten Personalsituation Spieler wie u.a. Tobias Hunold und Patrick Gwozdz auch auf ungewohnten Positionen zu gefallen wussten wendete der nun auf einen starken Jörg Bedue im Tor zugreifende TSV das Spiel. Als Sven Hoffmann zwei Minuten vor Schluss einen Gegenstoß abschloss war das erste Spiel des Jahres 2019 gewonnen.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; N. Cornelius 6, P. Gwozdz 2, S. Hoffmann 1, T. Hunold 2, D. Motta 1, L. Niermann 2, J. Röttger, T. Weber 16/3

Klare Niederlage in Eslohe

Mit 18:31 (13:16) unterlagen die 1. Herren des TSV Bigge/Olsberg in Eslohe.

Gegen einen wie bereits im Hinspiel gut eingestellten und über einen homogenen Kader verfügenden Tabellenzweiten hielt der TSV in der ersten Hälfte noch mit und hätte bei einer entschlosseneren Abwehrleistung und mehr Unterstützung von der Torhüterposition mit einer Führung in die Halbzeit gehen können.

Nach der Halbzeit machte sich besonders bei den Schlüsselspielern der Kräfteverschleiß aufgrund des zweiten Spiels innerhalb von 24 Stunden deutlich bemerkbar und Olsberg erzielte nach dem 14:16 (31. Min.) in den verbleibenden 29 Minuten nur noch vier Treffer und kam für einen Sieg nicht mehr in Frage.

TSV: J. Bedue, C. Vogt; N. Cornelius 3, L. Gödde 3, S. Hoffmann 1, T. Hunold 1, D. Motta 1/1, L. Niermann, A. Paschtalka, A. Wagener 2, T. Weber 7/2

C-Jungen ungeschlagener Staffelsieger

Sieg und eine Feier zum Abschluss

Bereits vor dem letzten Spieltag standen die Handball C-Jungen des TSV Bigge/Olsberg als Sieger der 1. Kreisklasse des Handballkresies Iserlohn/Arnsberg fest. Mit einem 25:20 (14:7) gegen die SG Iserlohn/Sümmern 2 wurde vor einer schönen Zuschauerkulisse sichergestellt, dass dieser Staffelsieg auch verlustpunktfrei erfolgte.

Mit einer schnellen 5:0 Führung im Rücken wechselte der scheidende Trainer Tobias Hunold früh durch und gab allen Spielern Spielanteile. Das Team bedankte sich mit einer breiten Verteilung der Torschützen und zeigte, dass in den letzten zwei Jahren, zuerst federführend unter Michael Wagener und seit dieser Saison unter Tobias Hunold, die Spieler und das Team als Ganzes eine gute Entwicklung genommen haben.

Im Anschluss an das Spiel wurden dem Team durch Jugendwartin Eva Reimold und Abteilungsleiterin Sandra Körner die Staffelsiegerurkunde des Handballkreises und kleine Präsente überreicht.

TSV: Dennis Hudjakov; Robin Hertwig, Dominik Fischer; Niklas Diel 1, Cederic Köster 1, Malte Metten 1, Matteo Neves, Dorian Pavic 9, Johannes Potapski 1, Louis Schnattenberg, Jimmy Trippe 5/1, Benjamin Wahle 6, Julius Winzer 1

Starker Auftritt der weiblichen Handball-D-Jugend

Einen starken Auftritt lieferten die Handball-D-Jugend-Mädchen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Wochenende gegen des HTV Hemer 2 ab.

Von Beginn an spielten die Olsbergerinnen konzentriert in Angriff und Abwehr. Schnell konnte eine 5:1 Führung herausgespielt werden. Die mit einer sehr dünnen Personaldecke angereisten Gegnerinnen aus dem Märkischen Kreis waren deutlich unterlegen.

So wurden im Angriff auch ein paar schöne Kombinationen gespielt mit erfolgreichen Torabschlüssen vom Kreis. Einmal mehr als Torjägerin unterwegs war Joanne Ament mit 9 Treffern. Aber auch Emilie Wahle und Sophie Gerke standen mit ihren jeweils 4 erzielten Toren dem nicht wesentlich nach. Zusammen mit einer sehr gut stehenden Deckung, war der Erfolg der Olsbergerinnen nie in Gefahr. Und so stand es am Ende 21:10 für die Mädels aus dem Strunzertal

TSV: Lena Thüer (TW), Eileen Zoglowek (1), Joanne Ament (9), Alina Hoffmann (1), Nele Caspari, Sophie Gerke (4), Zoe Turowski (2), Emilie Wahle (4), Jana Becker, Lale Neuhäuser

16.02.2019
TSV Damen nach Sieg Tabellenführer

Ein enges Handballspiel sahen die Zuschauer am Samstagnachmittag. Die Handballdamen vom TSV Bigge - Olsberg empfingen mit dem TV Neheim eine Mannschaft, bei der man sich für die Hinspielniederlage revanchieren wollte. Doch so richtig rund lief es nicht für Olsberg in Halbzeit eins und bis Mitte von Halbzeit zwei. Es fehlte der nötige Biss in der Deckung und auch die Durchschlagskraft im Angriff liess zu wünschen übrig. So hiess es zur Halbzeit 12:10 für Neheim. Nach rund 45 Minuten sah es so aus, als ob Neheim wieder als Sieger vom Platz gehen würde, denn die Olsbergerinnen kamen zwar immer wieder auf ein Tor heran, doch Neheim konterte sofort. Erst beim Stand von 17:20 ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einem 4:0 Lauf konnte man erstmals in der zweiten Halbzeit in Führung gehen. Jetzt drehte sich das Spiel zugunsten von Olsberg. Neheim konnte zwar nochmal zum 21:21 ausgleichen, doch mit einer deutlich aggressiveren Abwehr und erfolgreich abgeschlossenen Torchancen konnte der TSV sich auf 24:21 absetzen. Auch eine offene Manndeckung der Neheimerinnen brachte keine Wende mehr. Olsberg gewann 27:24.

Trainerin Kiki Senge: „Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir haben bis zum Schluss auf unseren Kampfgeist vertraut und uns damit die zwei Punkte verdient. Es hat jeder für jeden gekämpft.“

TSV: Chantal Burink, Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (3), Birgit Regeler, Elisabeth Peucker (3), Franziska Fischer (4), Laura Burmann (1), Katharina Lang (12), Laura Haasler (1), Luisa Vorderwülbecke (2), Maren Bienhaus, Sindy Beyerlein (1), Theresa Niglis

TSV Handballer unterliegen Letmathe

Gegen den TV Letmathe 3 unterlagen der TSV Bigge/Olsberg mit 20:25 (10:11).

Das Heimspiel gegen die Gäste aus Iserlohn brachte den Olsbergern erneut die Erkenntnis, dass die zahlreichen Verluste an Stammspielern in den letzten Jahren nur mit komplettem und voll einsatzfähigem Kader zu kompensieren sind. Gegen Letmathe, wie auch schon in den Vorwochen machte sich das Fehlen bzw. die nur bedingte Einsatzfähigkeit von Leistungsträgern deutlich bemerkbar, so dass es gegen die routinierte und körperlich starke Gästemannschaft lediglich zu guten Phasen, aber nicht zum Sieg reichte.

Nach einem spielerisch guten Start und einer ordentlichen Deckungsleistung lag der TSV in den ersten 20 Minuten trotz einer Vielzahl verworfener klarer Chancen ständig in Front. In dieser Phase zeichnete sich Lars Niermann als sicherer Schütze aus. In den folgenden Minuten geriet Olsberg dann aufgrund des nachlassenden Spielflusses und Unkonzentriertheiten in der Deckung mit vier Toren ins Hintertreffen. Halbzeitübergreifend schaffte der TSV dann aber mit einem 9:3-Lauf bis zur 43. Min. mit 15:13 in Führung zu gehen. In dieser Phase beteiligten sich mit Dominik Motta und Youngster Moritz Schäfer endlich auch zwei weitere Spieler, neben den beiden Haupttorschützen Niermann und Weber, am Tore werfen. In der Folge machten sich jedoch die fehlenden Wechseloptionen aufgrund der angeschlagenen bzw. krank fehlenden Spieler bemerkbar und der Spielfluss ging gänzlich verloren. Zudem zeigte die Defensive auch zunehmend Schwächen, die in dieser Phase auch nicht mehr vom zuvor starken Bedue, u.a. drei abgewehrte Strafwürfe, im Tor ausgeglichen wurden.

Nach dem ernüchternden, aber aufgrund der Krankheits- und Verletzungswelle erklärbar schwachen Start ins Jahr 2019 gilt es das Team in der aktuellen Konstellation und die zumeist jungen Spieler individuell weiter zu entwickeln.

Am kommenden Freitag und am Samstag besteht in zwei Auswärtsspielen in Arnsberg und Eslohe für jeden Einzelnen und als Team die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen Fortschritte zu zeigen.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; L. Gödde, S. Hoffmann, T. Hunold, E. Kersting, D. Motta 2, L. Niermann 6, A. Paschtalka, J. Röttger, M. Schäfer 3, T. Weber 9

 Olsberger „Zwote“ besiegt TV Lössel

Mit 21:14 (9:7) besiegten die 2. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den TV Lössel 3.

Nach zähem Beginn (1:5/ 9. Min.) kam die von Mario Pruditsch und Felix Liesen betreute Mannschaft über eine gute Defensivleistung, bei der besonders der starke Innenblock mit David Wegener und Jens Hoffmann herausragte, zu einem letztlich klaren Erfolg. Im erneut völlig umgekrempelten Team gaben mit Matze Renk und dem einen Siebenmeter verwandelnden Felix Liesen erneut zwei Spieler ihr Saisondebüt und erhöhten die Zahl der in dieser Saison eingesetzten Spieler auf 30. Damit unterstreicht das vor sieben Jahren ins Leben gerufene Team seine verbindende Wirkung für den Olsberger Handball, da sich hier immer wieder die unterschiedlichsten Spieler – Einsteiger, Senioren, Auswärtige, Verletzte und Reservisten der Ersten usw. - zusammenfinden und in lockerem Umfeld den Bezug zum Handball und dem TSV behalten.

Am Sonntag dem 10.03. geht es für die Olsberger Reserve um 15.00 Uhr mit einem Nachholspiel gegen TV Arnsberg 3 weiter.

TSV: C. Vogt; Ch. Brendel 5/2, J. Hoffmann 2, E. Kersting 4/1, F. Liesen 1/1, L. Niermann 1, M. Pruditsch, M. Renk 2, A. Wagener 5, D. Wegener 1

D-Jugend mit erstem Saisonsieg in der Kreisliga

 Erster Sieg in Arnsberg

Beim TV Arnsberg siegte die männliche D-Jugend des TSV Bigge/Olsberg mit 25:19 (11:10).

Nach vielen Spielen mit teils guter Leistung aber ohne Punkte gegen starke Gegner platzte für die am höchsten spielende Olsberger Jugendmannschaft in Arnsberg der Knoten. Das gesamte Team belohnte sich für die starke Mannschaftsleistung mit dem ersten Sieg der Saison. Mit einer von Beginn an einsatzfreudigen Deckungsleistung zeigte der TSV von Beginn an das er die Punkte aus der Kreisstadt mitnehmen wollten. Das flüssige Angriffsspiel über die gesamte Spielzeit und die große Disziplin, mit der das ganze Team vor einem stark haltenden Lutz Klauke die Vorgaben der Trainerinnen umsetzte erfreuten auch die zur Unterstützung mitgereisten Olsberger Zuschauer und lässt die Mannschaft optimistisch in die letzten Saisonspiele gehen.

TSV: Jonathan Föckeler, Lutz Klauke; Pius Decker, Finn Kemp 1, Max Körner, Louis Köster 1, Stjepan Pavic 12/1, Mika Regeler 3, Jason Pollinger 1, Sean Rüther 1, Paul Schnier, Etienne Trippe 6

Handball-D-Mädchen spielt Remis gegen Tabellennachbarn

Mit einem 18:18 (9:9) Unentschieden kam die weibliche D-Jugend von unmittelbaren Tabellennachbarn aus Menden-Bösperde zurück.

In einem sehr ausgeglichenen Spiel überzeugten Abwehr und Angriff bei beiden Mannschaften. Im Tor der Olsbergerinnen konnte sich Zoe Turowski auszeichnen, die für Lena Thüer eingesprungen war. Zoe hielt alle drei Siebenmeter und entschärfte auch noch weitere hochkarätige Chancen der Gegner. Einen ebenfalls guten Job in der Abwehr erledigten wieder einmal Jana Becker und Nele Caspari.

Im Angriff leisteten Emilie Wahle und Joanne Ament mit je sieben Treffern den Grundstein für das Unentschieden. Am Kreis konnte Jule Klauke durch ihre hohe Laufbereitschaft überzeugen und krönte ihre gute Leistung mit einem Treffer. Durch schön gespielte Angriffe mit guten Pässen an den Kreis überzeugte auch Sophie Gerke. Sie konnte nur durch Fouls vom Gegner gestoppt werden. Alina Hoffmann und Eileen Zoglowek konnten mit ihren Toren ebenfalls ihren Beitrag zum Spiel leisten, so dass am Ende Zufriedenheit und die Meinung herrschte, dass das Unentschieden für beide Mannschaften absolut in Ordnung ging.

TSV: Zoe Turowski; Eileen Zoglowek 1, Joanne Ament 7, Alina Hoffmann 1, Nele Caspari, Sophie Gerke 1, Jule Klauke 1, Emilie Wahle 7, Jana Becker

 Weibliche B-Jugend mit Pflichtsieg

Mit einem klaren 22.13 (11:6) Sieg endete das Heimspiel gegen den TV Arnsberg.

Nach der schwachen Leistung der Vorwoche wollten die jungen Damen des Trainergespanns Hachmann/Lindrum wieder zurück in die Erfolgsspur. Nach 4. Min. musste dieses Vorhaben aber ohne etatmäßige Spielmacherin umgesetzt werden, da Kim Sievering krank zusehen musste und Mona Reimold verletzt ausfiel. Die auf der für sie ungewohnten Rückraummitte-Position von da an eingesetzte Jule Lindrum löste diese Aufgabe aber spielerisch überzeugend und torgefährlich. Auch die übrigen Spielerinnen übernahmen mehr Verantwortung und so warfen u.a. Eva Koncz mit ihrem ersten Treffer, Elena Hücker mit schönen Rückraumtoren und die dynamische neunfache Torschützin Malin Hester einen verdineten Sieg heraus.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Alicia Axmann, Carolin Funke 3, Elena Hücker 4, Eva Koncz 1, Jule Lindrum 3, Marie Reimold, Mona Reimold 1, Elena Habermann 1, Malin Hester 9

 09.02.2019
Erneut ein deutlicher Sieg der TSV Damen

Das Heimspiel gegen die SG Ruhrtal 2 gewannen die Handball-Damen des TSV 29:21 (15:9).

Das Spiel begannen die Olsbergerinnen klar überlegen und sehr variabel. Beim Stand von 14:6 hatten sich auf Olsberger Seite bereits sechs Spielerinnen in die Torschützenliste eingetragen. Auf Ruhrtaler Seite kam bis zu diesem Zeitpunkt nur Simone Fey-Hannapel zu Torerfolgen, davon auch noch durch vier Siebenmeterwürfe.

In Halbzeit zwei zeigten die Ruhrtalerinnen dann mehr Gegenwehr, jedoch gerieten die Strunzertalerinnen zu keiner Zeit in die Gefahr, das Spiel zu verlieren. Mit einer stark haltenden Simone van de Pol im Tor und einer guten Deckung konnte man immer wieder den Ball abfangen und Über Tempogegenstöße zum Erfolg kommen. Aber auch durch cleveren Spielaufbau und gutes 1 gegen 1 Spiel im Angriff kam der TSV zu Torerfolgen und einem letztendlich verdientem 29:21 Sieg, zu dem alle Spielerinnen ihren Beitrag leisteten.

TSV: Simone van de Pol (TW), Annett Trippe (6), Elisabeth Peucker (5), Franziska Fischer (3), Katharina Lang (11), Laura Haasler (2), Luisa Vorderwülbecke (1), Sindy Beyerlein, Steffi Klopf, Theresa Niglis (1)

02.02.2019
Klarer Sieg der Handball-Damen nach schwerem Start

Etwas holprig gestaltete sich der Start der TSV Damen zum Hinrundenauftakt bei TV Arnsberg 2. In Halbzeit eins gab es bei den Leistungen ein auf und ab, sodass es nur mit einer knappen 12:11 Führung in die Pause ging. Zu viele Chancen, allein 3 vergebene Siebenmeter, wurden nicht genutzt. Doch mit Beginn von Halbzeit zwei stabilisierte sich das Spiel der Strunzertalerinnen. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung erarbeitete man sich aus einer soliden Deckung heraus einige Tempos, die auch erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Auch das Positionsspiel wurde jetzt variabel betrieben und Chancen herausgearbeitet. So hiess es am Ende verdient 33:24 für die TSV Damen.

Trainerin Kiki Senge: „Man merkte in Halbzeit eins deutlich die lange Winterpause seit dem 08. Dezember und es brauchte fast 40 Minuten, bis man wieder in Angriff wie Abwehr überzeugen konnte. Arnsberg 2 hielt bis dahin das Spiel offen, aber dann konnten wir uns auch dank unserer starken Torfrau Steffi Klopf und dem von allen Spielerinnen gezeigten Willen zum Torerfolg deutlich absetzen.“

Es spielten: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (3), Elisabeth Peucker (4), Franziska Fischer (3), Katharina Lang (11), Laura Burmann (4), Luisa Vorderwülbecke (5), Maren Bienhaus, Sindy Beyerlein (3), Theresa Vorderwülbecke

Handballer mit guter Moral nach schwerer Verletzung 

Auch im zweiten Rückrundenspiel unterlagen die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 25:28 (8:14) gegen den TV Neheim 2.

Anders als in der Vorwoche gab es im Heimspiel gegen die Leuchtenstädter aber auch positive Aspekte, wenngleich die schwere Verletzung von Mannschaftskapitän Jan-Philipp Adam alles überlagerte.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das ohne fünf Stammspieler angetretene Team zu Beginn 20 ordentliche Minuten abgeliefert (7:8). Bis zur Halbzeit schaffte es dann Olsberg aber nicht mehr die Deckung stabil zu halten, da gegen die vorher angesprochenen Angriffszüge der Gäste viel zu passiv verteidigt wurde. Hier brachten auch die von der Bank kommenden Spieler keine Verbesserung.

Nach der Pause verbesserte sich zwar die Offensivquote durch den nun gut treffenden Adam, die Passivität der Deckung blieb aber. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Adam (41. Min./ 15:23) ging dann aber nochmals ein Ruck durch das TSV-Team. Angeführt vom nun vorangehenden Gödde und einer emotionaleren und aktiveren Deckung holten die Strunzertaler Tor um Tor bis zum 23:25 (53. min.) auf. Hierbei zeigten auch der in der zweiten Halbzeit erstmals eingesetzte Nicolas Schulte im Tor, Julian Röttger, der sein Comeback gebende Tobias Hunold sowie Sven Hoffmann als Kreisläufer gute Leistungen.

Wichtig wäre es diese im Training zu stabilisieren und dann auch während der Spiele auf eine eingespielte Formation zurückgreifen zu können.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; JP Adam 8, N. Cornelius 3, L. Gödde 5/1, W. Heinen 1, S. Hoffmann 3, T. Hunold 1, D. Motta, A. Paschtalka, J. Röttger 3, M. Schäfer 1

Jugendhandballer mit je zwei Siegen und Niederlagen  

B-Mädchen bejubeln Remis gegen verlustpunktfreien Spitzenreiter

Mit einem 14:14 (7:8) nahm die weibliche B-Jugend des TSV dem HV Villigst/Ergste als erstes Team in dieser Saison einen Punkt ab.

Vor einer tollen Kulisse gingen die Olsbergerinnen aufgrund der Begleitumstände des emotionalen Hinspiels hochmotiviert in die Partie gegen den Tabellenführer aus Schwerte. Mit der nach ihrer Verletzung überraschend schon wieder auflaufenden C-Jugend-Auswahlspielerin Mona Reimold angetreten liefert das Team des Trainergespanns Hachmann/Lindrum eine kämpferisch starke Vorstellung und hielt u.a. die regelmäßig zweistellig treffende Haupttorschützin des HVE bei vier Feldtoren. Die gute Torverteilung beim TSV unterstreicht ebenfalls die mannschaftliche Geschlossenheit. Diese trug ebenso wie nach dem Spiel gefeierten Torhüterinnen dazu bei, dass Olsberg aus einem 10:13 (38. Min) noch ein 14:13 machen konnten. In der Schlussminute erzielten die Gäste dann noch den nicht unverdienten Ausgleich.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Alicia Axmann, Carolin Funke 3, Elena Hücker 1, Jule Lindrum 2, Eva Koncz, Kim Sievering 2/2, Marie Reimold, Mona Reimold 1, Elena Habermann 1, Malin Hester 4

C-Jungen weiter verlustpunktfrei

Mit 23:19 (14:8) siegte die männliche C-Jugend beim TV Wickede.

In einem Spiel gegen einen körperlich mindestens gleichwertigen Gegner gelang es dem TSV vor der Halbzeit über die starke linke Angriffsseite sich entscheidend abzusetzen. Da im Verlaufe des Spiels immer wieder gute Chancen durch verschiedenste Spieler vergeben wurden blieb das Spiel bis zum Ende recht eng und es war der treffsichere, aber taktisch nicht sehr flexible 14-fache Torschütze Dorian Pavic, der mit gelungenen Einzelaktionen das Spiel für Olsberg entschied. Der achte Sieg im achten Spiel bedeutet bei noch zwei ausstehenden Spielen aber bereits die fast sichere Meisterschaft in der Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg.

TSV: Dennis Hudjakov, Robin Hertwig; Niklas Diel, Dominik Fischer, Johannes Potapski, Jimmy Trippe 5/1, Nils Brasse 1, Cederic Köster 1, Malte Metten 1, Matteo Neves, Benjamin Wahle, Stjepan Pavic 1, Dorian Pavic 14/1

Olsbergerinnen verlieren trotz guter Abwehrleistung

Die weibliche D-Jugend der TSV-Handballabteilung trat beim Tabellendritten, den Menden Sauerland Wölfen an.

Die Mädchen des TSV begannen couragiert und lagen nach acht Minuten mit 4:1 in Führung. Durch einige Unachtsamkeiten und leichte Ballverluste, konnten die Gastgeberinnen kurze Zeit später ausgleichen und gingen bis zur Pause mit 8:6 in Führung. Diesem Rückstand liefen die Strunzertalerinnen in der zweiten Halbzeit immer hinterher. Dennoch zeigten die Mädels eine tolle Abwehrleistung und auch im Angriff funktionierten teilweise die Spielzüge recht gut. Leider hatten die Gäste aus Olsberg allerdings auch viel Pech. Von sechs Siebenmetern konnte leider nur einer verwandelt werden. Und auch sonst landete der Ball ein ums andere Mal am Pfosten oder an der Latte. Ein Sieg wäre sicherlich im Bereich des Möglichen gewesen.

Aber so ist nun mal der Sport. Mal verliert man und mal gewinnen die anderen. Alles in allem können die Mädchen stolz auf ihre Leistung und das erreichte sein. Nun heißt es Konzentration  auf das nächste Heimspiel am 09.02.2019. In der Ballspielhalle empfangen die Mädels von Uwe Hoffmann und Ralf Gerke den Tabellenzweiten aus Lüdenscheid. Besucher sind herzlich willkommen.

TSV: Lena Thüer (TW), Alina Hoffmann, Joanne Ament 7/1, Sophie Gerke 1, Jule Klauke, Emilie Wahle 2, Eileen Zoglowek 2, Jana Becker, Nele Caspari

D-Jungen chancenlos gegen Tabellenzweiten

Die männliche D-Jugend unterlag dem Tabellenzweiten vom HTV Hemer mit 13:37 (7:17).

Gegen einen körperlich und spielerisch klar überlegenen Gegner kam Olsberg nie ins Spiel und verzeichnete eine große Zahl technischer Fehler, die regelmäßig in schnellen Gegentoren mündeten und bei den Spielern zu einer wachsenden Unzufriedenheit führte. Der Mut hat die Jungs aber nicht verlassen und für die restlichen fünf Saisonspiele, die allesamt gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte gehen, haben sich die Jungs der Trainerinnen Annett Trippe/Nina Rüther fest vorgenommen ihre ersten Punkte im Kreisoberhaus einzufahren.

TSV: Jonathan Föckeler, Lutz Klauke; Daniel Ewert, Pius Decker, Max Körner, Mika Regeler 1, Sean Rüther, Louis Köster, Paul Schnier, Jimi Sprink, Etienne Trippe 3, Stjepan Pavic 9/4

26.01.2019
TSV Handballer mit enttäuschendem Start in die Rückrunde

Mit einer 18:19 (13:10) Niederlage kehrten die 1. Handball-Herren von der Reserve der HSG Schwerte/Westhofen zurück.

In der ersten Halbzeit boten die Olsberger ein Spiel wie es typisch war für die gegebene Konstellation. Sechs Wochen Pause, lange Auswärtsanreise, knapp, aber wahrlich nicht schlecht besetzter Kader und ein Tabellenletzter als Gegner. Die Olsberger bewegten sich in Angriff und Abwehr nur mäßig, waren bei Abprallern schläfrig und bei den Abschlüssen ungenau. Da die Deckung jedoch den ein oder anderen Ball gewann bzw. Bedue im Tor hielt, einzelne Gegenstöße über Cornelius zum Erfolg führten und die erarbeiteten Abläufe der 2. Welle Tore brachten lag Olsberg ständig in Führung.

In der Pause war die einheitliche Meinung, dass die Leistung nur besser werden könne. Weit gefehlt! Nach dem 10:15 (35 min.) stellte Olsberg das Tore werfen fasst vollständig ein und das ganze Team inklusive Bankverantwortliche verloren komplett die Linie.

Am kommenden Samstag um 18.00 Uhr im Heimspiel gegen den TV Neheim 2 sollten alle darauf brennen diese (Nicht)Leistung vergessen zu machen.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; JP Adam 4, N. Cornelius 2, L. Gödde, S. Hoffmann, E. Kersting 1, A. Paschtalka, M. Schäfer 1, T. Weber 9/4

Jugendhandballer mit Niederlagen gegen Spitzenteams

Finn Kemp mit Comeback bei den D-Jungen

Die männliche D-Jugend unterlag bei der HV Villigst/Ergste mit 23:27 (8:19).

Am frühen Sonntagmorgen gab beim Gegner aus dem Stadtgebiet von Schwerte mit Finn Kemp ein für die TSV-Jungens sehr wichtiger Spieler nach monatelanger Pause seinen Saisoneinstand und verlieh dem Team um die Haupttorschützen Pavic, Trippe und Regeler sogleich wieder mehr Stabilität. Für einen Sieg kam der TSV beim ungeschlagenen Tabellenführer des Kreisoberhauses des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg aber nicht in Frage.

TSV: Lutz Klauke; Daniel Ewert, Finn Kemp 2, Mika Regeler 4, Sean Rüther, Louis Köster, Paul Schnier, Jimi Sprink 2, Etienne Trippe 7, Stjepan Pavic 9/1

D-Mädchen unterliegen Schwerte

Die weiblichen D-Jugend Handballerinnen unterlagen der HSG Schwerte-Westhofen mit 14:26 (5:13).

Gegen den Tabellenführer waren die Mädels um die achtfache Torschützin Joanne Ament trotz ordentlicher Leistung chnacenlos.

Es spielten: Lena Thüer; Nele Caspari, Alina Hoffmann 2, Joanne Ament 8, Judith Mettner, Lale Neuhäuser, Jule Klauke, Zoe Turowski 2, Emilie Wahle 2/1

B-Mädels ging in Iserlohn die Luft aus

Mit 16:20 (9:8) musste sich die weibliche B-Jugend des TSV bei der SG Iserlohn/Sümmern geschlagen geben.

In der starken 1. Halbzeit, in der gewohnt gut verteidigt wurde und auch die Konzentration im Abschluss noch vorhanden war führten die Olsbergerinnen um die starke Jule Lindrum knapp. Nach der Pause machte sich das verletzungsbedingte Fehlen wichtiger Spielerinnen aber bemerkbar. Die Konzentration sank und das gute Niveau vom Spielbeginn konnte nicht gehalten werden. Es schlichen sich in Abwehr und Angriff Fehler ein und die Chancen, die sich speziell über die sich am gegnerischen Kreis gut bewegende Elena Habermann ergaben wurden vom Olsberger Rückraum nicht erkannt.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 7/5, Elena Hücker 1, Jule Lindrum 4, Eva Koncz, Kim Sievering 2/1, Marie Reimold, Elena Habermann, Malin Hester 2

19.01.2018
Handball-Mädchen festigen Platz 4
Olsbergerinnen gewinnen auch gegen den HTV Hemer 2

Die weiblichen D-Jugend Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg haben am vergangenen Wochenende ihr Nachholspiel gegen den HTV Hemer 2 bestritten. Zu Gast in der Sporthalle des Grohe-Forums in Hemer konnten die Trainer Uwe Hoffmann und Ralf Gerke aus dem vollen Schöpfen und waren mit 10 Spielerinnen angereist. 

Zu Beginn der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel noch sehr ausgeglichen. Dann allerdings drehten die TSV Mädels auf und gingen mit 6 : 2 in Führung. Dank einer super Deckungsarbeit ging es mit 7 : 4 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann in der Deckung genauso konzentriert wie die erste geendet hatte. Eine gute Abwehrleistung lieferten hierbei Nele Caspari und Jana Becker ab. Aber auch alle anderen standen dem nichts nach.

 Im Angriff konnte sich nach langer Verletzungspause endlich auch Eileen Zoglowek wieder in die Torschützenliste eintragen. Und so wurde durch mehrere Tempogegenstöße der Torabstand bis zum Ende des Spiels auf 5 Tore vergrößert. Nach 40 Minuten freuten sich die Olsberger über einen nie gefährdeten 14 : 9 Sieg, durch den Sie nun auf Platz 4 der Tabelle gerutscht sind.

Es spielten: Lena Thüer (TW), Alina Hoffmann (1), Joanne Ament (8), Sophie Gerke, Jule Klauke, Zoe Turowski, Emilie Wahle (3), Eileen Zoglowek (2), Jana Becker, Nele Caspari

13.01.2019
Olsberger Handballerinne
n mit Sieg und Niederlage 

D-Mädchen behalten die Nerven

Die weiblichen D-Jugend Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg haben am vergangenen Wochenende ihr erstes Spiel im Jahr 2019 bestritten. Sie waren zu Gast beim Tabellenvorletzten Schwerte-Westhofen 2.

Die erste Halbzeit begann sehr viel versprechend. Die Abwehr stand und fing ein um den anderen Ball ab. Im Angriff lief es auch ganz gut, so dass sich die Olsberger bis zur Halbzeitpause mit 7:4 absetzten.

Die zweite Halbzeit verlief dann allerdings sehr nervös aus Sicht der D-Jugendlichen mit ihrem Trainergespann Uwe Hoffmann und Ralf Gerke. Die Gastgeber aus Schwerte holten nach und nach den Rückstand auf und zogen sogar mit drei Toren Vorsprung davon. Die Olsbergerinnen konnten jedoch eine kurze Schwächeperiode nutzen konnten so den Ausgleich erzielen. Mit der letzten Aktion des Spiels konnte Joanne Ament durch einen Freiwurf das 13:12 erzielen und Olsberg zum Sieg führen. Zum Ende ein glücklicher Sieg, der aber verdient war.

Es spielten: Lena Thüer (TW), Alina Hoffmann (1), Joanne Ament (8), Sophie Gerke (1), Judith Mettner, Jule Klauke, Zoe Turowski (2), Emilie Wahle (1)

Weibliche B-Jugend verschläft den Spielbeginn

Mit einer 14:19 (6:10) Niederlage kehrten die B-Mädel des TSV vom Auswärtsspiel bei der Selbecker Turnerschaft zurück.

Ob es an der Anfahrt nach Hagen, der gemütlichen Sonntagnachmittagsstimmung, fehlender Stammspielerinnen oder was auch immer lag, der Start in das Spiel zweier tabellarisch auf Augenhöhe befindlicher Teams ging mit 1:9 (20. Min.) jedenfalls komplett daneben. Diesem Rückstand liefen die Olsbergerinnen auch aufgrund von sieben verworfenen Strafwürfen über die gesamte Spieldauer hinterher und verlor unnötig, aber nicht unverdient.

 TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Alica Axmann, Carolin Funke 4/3, Elena Hücker 1, Jule Lindrum, Eva Koncz, Kim Sievering 3/1, Elena Habermann 2, Marie Reimold 2, Malin Hester 2

10.01.2019
Weibliche B-Jugend des TSV Bigge/Olsberg fährt auf Suzuki ab

Nach der erfolgreichen Hinrunde, die die jungen Damen um das Trainergespann Volker Hachmann und Lutz Lindrum auf dem vierten Tabellenplatz, mit bisher fünf Siegen und drei Niederlagen, fast abgeschlossen hat kann das Ziel, eine Platzierung unter den drei Topteams der Kreise Iserlohn/Arnsberg/Hagen zu erreichen, ab jetzt in neuen Trikots angegangen werden. Als großzügiger Spender zeigte sich das Autohaus Suzuki Petrat aus Olsberg.

Die gesamte Mannschaft zeichnete sich während aller Spiele der bisherigen Saison durch eine tolle Einstellung aus und kassierte die wenigsten Gegentore der Liga. Auch das in den letzten Monaten große Verletzungspech kompensierten die Olsbergerinnen immer wieder als Team und durch individuelle Steigerungen. Exemplarisch hierfür ist die tolle Entwicklung des Torhütergespanns Franka Hachmann/Michelle Ament oder die von Caroline Funke im Rückraum. Mit der baldigen Rückkehr, der in dieser Saison noch nicht eingesetzten Pauline Wehning und einem hoffentlich nicht so langwierigen Ausfall von Auswahlspielerin Mona Reimold sollten die Chancen steigen auch in den nächsten Spielen nach der Winterpause gegen die bisherigen Topteams aus Iserlohn, Selbeck und Villigst/Ergste zu punkten.


Dirk Habermann (Autohaus Petrat) mit den weiblichen B-Mädels des TSV Bigge/Olsberg


16.12.2019

Starker Torwart und treffsichere Außen führen zu klarem Sieg in Wickede

Mit einem 34:24 (18:12)-Auswärtssieg kehrten die Olsberger Handballer aus Wickede zurück.

Gegen die bisher zuhause ungeschlagene und mit voller Bank angetretene Reserve des TV Wickede musste der TSV auf mehrere Spieler verzichten und zudem auf einige angeschlagene Spieler zurückgreifen. Dies kann vielleicht als Grund für die in den ersten Minuten pomadige Deckungsleistung herhalten, die in dieser Phase nur vom überragend haltenden Bedue kaschiert wurde. Im Angriff kam das Team um Spielertrainer Gödde mit der von Beginn an praktizierten Manndeckung gegen Thomas Weber dahingegen recht gut klar, da die Außen Niermann und Gwozdz ebenso zuverlässig trafen wie Adam aus dem Rückraum.

Als dann ab der 20. Min. (12:10) auch die Defensive besser ins Spiel fand gelang bis zur 43. Min. ein 16:5-Lauf, in dessen Folge das Spiel souverän nach Hause gebracht wurde. Der erstmals seit September wieder im Kader befindliche Tobias Hunold wird ab Januar dem zuletzt gut agierenden Team weitere Möglichkeiten bieten.

Am Donnerstag um 20.15 Uhr trägt der TSV sein auf Wunsch des Gegners verlegtes Pokalspiel gegen den Verbandsligisten TV Halingen aus, der voraussichtlich mit seiner Kreisliga-Reserve in Olsberg antreten wird.

 TSV: J. Bedue, C. Vogt n.e.; JP Adam 8/2, L. Gödde 2, P. Gwozdz 5, T. Hunold n.e., E. Kersting 1, D. Motta 1, L. Niermann 2, A. Paschtalka 2, T. Weber 8/2

15.12.2019
TSV Handballjugend mit erfolgreichem Jahresabschluss

B-Mädels halten Gegner erneut unter zehn Toren

Gegen die mit einigen Neuzugängen angetretenen Gäste von TV Neheim siegten die Strunzertalerinnen im direkten Duell um Platz vier souverän mit 16:9 (9:5). Von Beginn an in Führung liegend konnten die Gäste erst nach einer Auszeit (17. Min.) beim Stand von 6:4 abgeschüttelt werden. Die hierfür notwendigen Tore wurden vorallem über wuchtige Rückraumtore von Caroline Funke und dynamische Durchbrüche von Malin Hester erzielt und veredelten die erneut starke Defensivleistung des gesamten Teams.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 6, Elena Hücker, Jule Lindrum, Eva Koncz, Kim Sievering 1/1, Elena Habermann 2, Marie Reimold, Malin Hester 7

C-Jugendhandballer siegen weiter

Mit dem siebten Sieg im siebenten Spiel, einem 25:21 (14:10) gegen den SSV Meschede, verabschiedeten sich das Team von Tobias Hunold/Tanja Köster in die Weihnachtspause.

Gegen einen spielerisch starken Gegner gewann der TSV zwar verdient, zeigte aber nicht seine beste Leistung. Entgegen den sauber gespielten Abläufen der Kreisstädter behalf sich der TSV immer wieder mit einfachen Aktionen und erhielt zudem durch Dennis Hudjakov immer wieder den notwendigen Rückhalt.

TSV: Dennis Hudjakov, Dominik Fischer; Niklas Diel, Johannes Potapski 2, Jimmy Trippe 4, Nils Brasse, Cederic Köster 4, Malte Metten 1, Matteo Neves, Benjamin Wahle 2, Dorian Pavic 12/1

D-Jungen verpassen ersten Saisonsieg knapp

Nachdem es im Hinspiel noch eine 34:14 Niederlage gegen Bösperde gegeben hatte zeigt das Rückspielergebnis von 22:24 (9:9) die deutliche Leistungssteigerung der D-Jungen in der höchsten Spielklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg.

Der TSV konnte durch die Treffer von Regeler, Sprink und Trippe früh eine 3-Tore-Führung herauswerfen und hielt diese mit gutem Mannschaftsspiel bis kurz vor der Halbzeit. In den letzten Sekunden vor dem Pausenpfiff gelangen den Gästen noch zwei Treffer zum Ausgleich und nach dem Wechsel gingen sie schnell in Führung. Der TSV blieb aber mit starker Leistung des gesamten Teams dran und als Stjepan Pavic kurz vor Schluss auf zweimal auf ein Tor verkürzte bestand die Hoffnung auf den ersten Punktgewinn der Saison. Die Gäste aus dem Stadtgebiet von Menden wussten aber jeweils eine Antwort.

TSV: Lutz Klauke; Pius Decker, Jason Pollinger, Mika Regeler 4, Sean Rüther, Max Körner, Louis Köster, Jimi Sprink 2, Etienne Trippe 6/1, Stjepan Pavic 10/1

Gelungener Jahresabschluss der weiblichen D-Jugend

Die weiblichen D-Jugend Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg haben ihr letztes Spiel des Jahres zu Hause gegen den TV Halingen mit 16:9 zu gewonnen. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung in der Deckung und einem sehr gut aufgelegten Angriff, bei dem auch ein paar Spielzüge aus dem Training umgesetzt werden konnten, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Zum Schluss war wieder einmal Joanne Ament mit 10 Treffern die erfolgreichste Werferin. Aber auch Sophie Gerke mit 3 Toren konnte sich wieder in die Torschützenliste eintragen. Zoe Turowski (2) und Emilie Wahle (1) steuerten die weiteren Tore bei.

Jetzt geht es erstmal in die verdiente Weihnachtspause bevor es Mitte Januar mit dem Nachholspiel beim HTV Hemer weitergeht.

Es spielten: Lena Thüer; Joanne Ament 10, Jana Becker, Sophie Gerke 3, Jule Klauke, Lale Neuhäuser, Zoe Turowski 2, Emilie Wahle 1, Jette Romberg


09.12.2018
TSV Damen siegen doppelt

2 Spiele, 2 Siege, 4 Punkte, das ist das Ergebnis der letzten beiden Spiele innerhalb von 4 Tagen für die TSV Damen. Am Mittwochabend empfing man zum Nachholspiel die hoch motivierten Esloherinnen, die zwar nur mit 1 Auswechselspielerin anreisten, dafür aber sehr engagiert auftraten. Die Olsbergerinnen zeigten ebenfalls, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten und begannen mit einem starken 5:1 Lauf. Bis zum Halbzeitergebnis von 10:6 konnte der 4 Torevorsprung gehalten werden. Zu Beginn von Halbzeit zwei verletzte sich dann eine Esloher Spielerin so schwer, dass sie nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Das führte zu einem zusätzlichen Motivationsschub bei den Gästen. Die Olsbergerinnen kamen in Bedrängnis und Eslohe beim Stand von 10:9 wieder in Schlagdistanz. Eine stark aufspielende Kati Lang und ein paar exzellente Torwartaktionen von Steffi Klopf brachten dann dem TSV den 21:15 Sieg. „Hut ab vor der Leistung der Esloherinnen, die uns über die gesamte Spielzeit alles abverlangt haben. Nach einer kurzen Schwächephase haben wir uns dann aber wieder auf unsere Stärken besonnen und durch Kampfgeist das Spiel für uns entscheiden können. Der Esloher Spielerin wünschen wir noch einmal gute Besserung.“ Trainerin Kiki Senge.

Es spielten: Steffi Klopf; Annett Trippe 3 Franziska Fischer 4, Katharina Lang 12, Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke 1, Maren Bienhaus, Theresa Niglis 1, Sindy Beyerlein 1

Am Samstag ging es dann zum Tabellenletzten HV Sundern 2. Ein Sieg war hier Pflicht, reiste man doch als Tabellenzweiter an. Allerdings ließen Spielaufbau und Torausbeute in Halbzeit 1 bei den Strunzertalerinnen noch Luft nach oben. Halbzeitstand 10:3. Erst in Halbzeit zwei ging man energischer nach vorn und erspielte sich so Tor um Tor. Die wieder sehr agile Kati Lang konnte in der Deckung einige Pässe der Sunderanerinnen abfangen und mit Tempos erfolgreich abschließen. Zudem setzte sich Annett Trippe stark im 1:1 Spiel durch. Franziska Fischer und Elisabeth Peucker verwandelten alle 7m sicher. So hieß es am Ende deutlich 26:6 für Olsberg. Bereits das Hinspiel wurde mit 27:6 gewonnen. Kiki Senge: „Dies war auch heute wieder ein Spiel, in dem wir verschiedene Varianten im Angriff ausprobieren konnten. Unsere Deckung stand sicher und beide Torfrauen zeigten eine sehr gute Leistung. Beide ließen nur jeweils 3 Tore zu. Jetzt haben wir Weihnachtspause und überwintern auf Platz 2. Eine Leistung, mit der wir sehr zufrieden sind und die wir vor Beginn der Saison nicht unbedingt erwarten konnten.“

Es spielten: Chantal Burink, Steffi Klopf; Annett Trippe 7, Elisabeth Peucker 2, Franziska Fischer 4, Katharina Lang 9, Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Theresa Niglis 2, Sindy Beyerlein 2

Ausblick

15.12.2018 13:30       Kreisklasse mC TSV Bigge-Olsberg    SSV Meschede 15.12.2018 15:00       1064 Kreisliga mD     TSV Bigge-Olsberg    DJK SG Bösperde

15.12.2018 16:15       wD 1. Kreisklasse       TSV Bigge-Olsberg    TV Westfalia Halingen

15.12.2018 17:30       wB Kreisliga                TSV Bigge-Olsberg    TV Neheim

16.12.2018 14:00       1.Kreisklasse Mä.        TV Wickede 2   TSV Bigge-Olsberg

TSV Handballjugend mit 2 Siegen und einer Niederlage

Weibliche B-Jugend siegt in Schwelm

Vom Auswärtsspiel in Schwelm kehrten die B-Mädel mit einem 13:9 (6:2) Sieg zurück.

In einem von den Abwehrreihen geprägten Spiel ließ der TSV, vor der guten Torhüterin Michelle Ament, in der ersten Halbzeit nur zwei Gegentore zu. Die eigenen Tore mussten aber gegen einen nie aufsteckenden Gegner ebenfalls hart erarbeitet werden. Hierbei lieferte, die sich trotz Erkältung in den Dienst der Mannschaft stellende, Kim Sievering bei der Spielführung eine starke Leistung. Nach der Pause ließ bei den mit nur sieben Feldspielerinnen angetretenen Olsbergerinnen die Konzentration spürbar nach und das von Volker Hachmann betreute Team konnte sich bei dessen Tochter Franka bedanken, dass sie mit vier abgewehrten Siebenmetern in der 2. Halbzeit den Sieg festhielt.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 3, Jule Lindrum 2, Kim Sievering 3/2, Mona Reimold 1, Elena Habermann 3/2, Marie Reimold, Malin Hester 1

C-Jungens verteidigen in Halingen die Tabellenspitze

Beim TV Halingen verteidigte die männliche C-Jugend des TSV mit einem 30:28 (15:15) auch im sechsten Spiel ihre weiße Weste.

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten musste sich das Team von Tobias Hunold mächtig strecken und eine gute Mannschaftsleistung abrufen, um letztlich knapp aber verdient die Tabellenführung zu verteidigen. Durch drei Treffer von Cedric Köster und zwei von Benjamin Wahle ging der TSV schnell mit 5:3 (7. Min.) in Führung. Die sehr aggressiv spielenden Gastgeber ließen sich aber während des gesamten Spiels nicht abschütteln und lagen ihrerseits in der 30. Min. mit 19:17 in Front. Der ansonsten als Torschütze nicht so auffällige Jimmy Trippe mit einem Doppelschlag, ein von Denis Hudjakov gehaltener Siebenmeter und Tore durch die Haupttorschützen Pavic und Köster brachten den TSV aber zurück auf die Siegerstrasse.

TSV: Dennis Hudjakov, Dominik Fischer; Niklas Diel, Johannes Potapski 2, Jimmy Trippe 3, Nils Brasse, Cederic Köster 8, Malte Metten 1, Benjamin Wahle 4, Dorian Pavic 12/1

D-Jungen unterliegen Hohenlimburg

Mit 19:27 (9:11) unterlag die männliche D-Jugend gegen die HSG Hohenlimburg.

Nach frühem Rückstand kämpfte sich das Team von Annett Trippe und Nina Rüther bis zur Pause mit gutem Mannschaftsspiel auf zwei Tore heran. Konzentrationsmängel, die sich besonders in technischen Fehlern zeigten führten aber direkt nach der Halbzeit zum spielentscheidenden Rückstand (9:16). Mit guter Moral hielten die Jungens um die Haupttorschützen Stjepan Pavic und Etienne Trippe bis zum Ende dagegen und zeigten eine insgesamt gute Leistung.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Pius Decker, Jason Pollinger, Mika Regeler 2, Sean Rüther, Louis Köster 1, Jimi Sprink , Etienne Trippe 8, Stjepan Pavic 8/1, Paul Schnier

08.12.2018

TSV Handball-Reserve mit Sieg in Neheim

Beim Tabellennachbarn TV Neheim 3 siegten die 2. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 21:18 (11:8).

Mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft, in der Joris Langkau sowie Steffen und Basti Maiworm ihr erstes Punktspiel seit mehr als einem Jahr machten, setzte Olsberg gegen den routinierten Gegner auf eine solide Abwehr vor dem überzeugenden Nicolas Schulte im Tor. Hierdurch gelang es über eine Vielzahl von Tempogegenstößen die Gastgeber über die gesamte Spielzeit auf Distanz zu halten. Während in der ersten Halbzeit das Offensivspiel noch sehr stark über Andre Wagener, der vor der Pause acht von elf Olsberger Toren erzielte, lief, wurde im Verlaufe des Spiels das ganze Team torgefährlicher und fuhr den dritten Sieg im vierten Saisonspiel ein.

Am Sonntag dem 13.01. geht es für die Olsberger Reserve beim TV Arnsberg 3 weiter.

TSV: N. Schulte; K. Hansmann 3/2, E. Kersting 4, J. Langkau, B. Maiworm 3, St. Maiworm 2, A. Paschtalka, M. Pruditsch, A. Wagener 9

28.11.2018
Handball-Sonntag in Olsberg

Am kommenden Wochenende stehen aufgrund des am Vortages stattfindenden Ehrenamts-Cups die Heimspiele der TSV Handballer am Sonntag auf dem Programm. Den Anfang macht um 10.30 Uhr die weibliche D-Jugend, die gegen den Tabellennachbarn aus Menden-Bösperde antritt. Ab 12.00 Uhr spielt die weibliche B-Jugend gegen die bisher noch sieglose Sport Union Altena. Im Anschluss ab 14.00 Uhr gibt im Herrenspiel der bisher noch verlustpunktfreie Tabellenführer der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg, die SG Iserlohn/Sümmern 2, ihre Visitenkarte in der Ballspielhalle am Aqua ab. Bereits am Samstag ab 13.00 Uhr versucht die männliche D-Jugend in der Kreisliga beim Tabellensechsten in Warstein die ersten Saisonpunkte zu ergattern.

23.11.2018
Nur TSV-Handball-Damen im Pokal aktiv

Lediglich die Olsberger Damen bestreiten am Samstag um 16.00 Uhr ein Heimspiel. Das Teasm um Kiki Senge trifft in der 2. Runde des Kreispokals auf die eine Klasse höher spielenden Damen des HV Sundern. Das ursprünglich ebenfalls für Samstag angesetzte Spiel der Herren wurde auf Wunsch der Gäste aus Halingen und mit Zustimmung des TSV auf den 20.12. um 20.15 Uhr verlegt.

22.11.2018
Beste Saisonleistung reicht nicht zum Sieg

So etwas passiert wenn man ein Punktspiel auf den Trainingsabend eines über mehrere höherklassige Mannschaften verfügenden Gegners verlegen muss. Die Handballer des TSV Bigge/Olsberg unterlagen trotz starker Leistung beim TV Halingen 3 mit 22:23 (8:8).

Selbst mit guter Besetzung und nach der starken Leistung der Vorwoche mit Selbstvertrauen angetreten, traf der TSV auf einen erheblich verstärkten Gegner aus dem Mendener Stadtgebiet. Dies führte zusammen mit der guten Schiedsrichterleistung zu einem besonders in kämpferischer Hinsicht gutklassigen Handballspiel. Beide Teams mussten sich gegen starke Defensivreihen ihre Tore hart erarbeiten (10. Min. 2:2) und lieferten sich in der ersten Halbzeit ein enges Spiel.

Nach der Pause lag Olsberg bis zur 40. Min. durchgehend in Führung (12:11), hatte dann aber einen zehnminütigen Blackout im Angriffsspiel. Die routinierten Gäste hatten sich gut auf die Rückraumaktionen von Weber eingestellt und der mit seinen Durchbrüchen auch einige Strafwürfe herausholende Adam benötigte eine Pause. Die für solche Situationen vorgesehenen Offensivaktionen wurden nicht umgesetzt und so zog Halingen auf 13:18 davon. In der Endphase belebte dann Lars Niermann mit schönen Toren nochmals das Olsberger Angriffsspiel und auch Weber traf wieder. Aber letztlich blieben im Angriff - u.a. 2 vergebene Siebenmeter – ebenso wie in der nun offensiveren Deckung zu viele Fehler um einen Punkt mitzunehmen.

In der Liga geht es für den TSV mit einem Heimspiel zur ungewohnten Zeit (Sonntag, 2.12. um 14 Uhr) gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Iserlohn/Sümmern weiter.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; JP Adam 3, N. Cornelius 2, L. Gödde 1, P. Gwozdz 1, D. Motta, M. Nachtigäller, L. Niermann 3, A. Paschtalka n.e., M. Schäfer, T. Weber 12/2

18.11.2018
D-Jugendteams des TSV unterliegen trotz guter Leistung

D-Jugend-Handballer mit Niederlage in Bösperde

Mit 14:34 (5:17) unterlag die männliche D-Jugend bei der in dieser Saison erst einmal geschlagenen Mannschaft der DJK Bösperde in Menden.

Gegen eines der besten D-Jugendteams des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg geriet Olsberg trotz einer guten und von allen Spielern getragenen Mannschaftsleistung auch aufgrund einer ungewöhnlich hohen Zahl an Pfostentreffern schnell deutlich ins Hintertreffen. Eine Umstellung auf zwei Kreisläufer eröffnete Olsberg in der zweiten Halbzeit dann mehr Räume und das Spiel konnte etwas offener gestaltet werden.

TSV: Lutz Klauke; Pius Decker, Jason Pollinger, Mika Regeler, Sean Rüther, Louis Köster, Jimi Sprink 1, Etienne Trippe 7, Stjepan Pavic 6, Paul Schnier

Aufholjagd wird nicht belohnt

Für die Handball-D-Mädchen des TSV Bigge-Olsberg stand das nächste Auswärtsspiel bei der HSG Lüdenscheid an.

Der Beginn der nur mit einer Auswechselspielerin angereisten Olsbergerinnen geriet wie so oft nervös. Die Lüdenscheiderinnen spielten eine sehr offensive Deckung, die dies auszunutzen wusste. Doch nach und nach stellten sich die TSV-Mädels besser auf die Spielweise ein, so dass auch Tore fielen. Zur Pause stand trotzdem ein 7:10 für Lüdenscheid auf der Anzeigentafel.

Die zweite Halbzeit war insgesamt viel konzentrierter. In der Abwehr konnten ein ums andere Mal der Ball abgefangen werden oder wurden durch die Torfrau Lena Thüer abgewehrt. Es schlichen sich aber auch immer mehr Fehlpässe ein, die zu gegnerischen Gegenstößen führten. Zwischenzeitlich lag Olsberg mit acht Toren zurück, kämpfte sich dann aber wieder bis auf drei Tore heran.

Ein gewohnt starkes Spiel lieferte Joanne Ament, mit zehn Treffern ab. Aber auch Emilie Wahle, Zoe Turoswki und Alina Hoffmann konnten mit ihren Toren zum guten Ergebnis beitragen. Stark im Spielaufbau und mit einer überragenden Laufleistung war Sophie Gerke, die drei Treffer beisteuerte. Ihren guten Einsatz im Spiel konnten Jana Becker und Judith Mettner noch nicht mit einem Tor belohnen. Trotz des 21:25 für Lüdenscheid, zeigten die TSV-Mädels eine gute Mannschaftsleistung, auf die für die nächsten Spielen aufgebaut werden kann.

TSV: Lena Thüer (TW); Joanne Ament 10, Jana Becker, Sophie Gerke 3, Alina Hoffmann 1, Judith Mettner, Zoe Turowski 3, Emilie Wahle 4

17.11.2018
Kantersieg gegen Angstgegner

Die letzten Jahre hatten die TSV Damen immer das Nachsehen gegen Klassenprimus TV Arnsberg 3. Doch dieses Jahr präsentierten sich die Gäste, die sich zum größten Teil aus ehemaligen Verbands- und Oberligaspielerinnen zusammensetzen, äußerst schwach. Die Strunzertalerinnen spielten von Beginn an mit viel Druck und Tempo und setzten sich so schnell auf 10:3 ab. Gut herausgespielte Angriffsaktionen konnten erfolgreich abgeschlossen werden und auch die Deckung agierte sicher. Dahinter gab Simone van de Pol ihr Debüt im Tor und glänzte gleich mit einigen starken Paraden. Halbzeit 17:6 für Olsberg. Auch in Halbzeit zwei wurde das Tempo hochgehalten und man ließ den Arnsbergerinnen keine Chance. So konnte man einiges ausprobieren und behielt mit dem Kantersieg von 32:14 beide Punkte in Olsberg. Spielertrainerin Kiki Senge: „Fairerweise muss man sagen, dass Arnsberg ersatzgeschwächt und ohne etatmäßigen Torwart angetreten ist, was unsere Leistung aber nicht schmälern soll. Normalerweise sind sie trotzdem in der Lage, mit ihrer Erfahrung ein Spiel für sich zu entscheiden. Wir waren heute einfach die deutlich bessere Mannschaft, da wir eine geschlossen gute Leistung gebracht haben und sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eingetragen haben. Und mit unserem Neuzugang Simone haben wir eine echte Verstärkung für unser Team gewonnen. Wir freuen uns schon auf weitere Spiele mit ihr.“  

Es spielten: Steffi Klopf, Simone van de Pol; Annett Trippe 8, Eliabeth Peucker 3, Franziska Fischer 4, Katharina Lang 12/2, Laura Burmann 1/1, Maren Bienhaus, Sindy Beyerlein, Theresa Niglis 1, Kiki Senge 3/2

Gute Besetzung, gutes Spiel – Olsberger Handballer siegen in Bösperde  

Im ersten Spiel nach der Herbstpause siegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 35:24 (16:14) beim Tabellenfünften DjK Bösperde 3. Das erste Spiel nach langer Pause, ein Spielball mit Haftmitteln und ein Bösperaner, der für den ausbleibenden Schiedsrichter einsprang. Unter solchen Rahmenbedingungen wurde von den Strunzertalern schon so manches Spiel aus der Hand gegeben. Anders diesmal in Menden-Bösperde. Gestützt auf eine gute Abwehr um einen sehr starken Eike Kersting und mit einem gut treffenden Thomas Weber ging der TSV früh in Führung (7:2; 11. Min.). Unaufmerksamkeiten in der Defensive, wo eigentlich schon gewonnene Bälle reihenweise dem Gegner in die Hände fielen und ein zu statisches Angriffsspiel ließen das Ergebnis bis zur Halbzeit aber noch einmal knapp werden. In der 2. Halbzeit machte das Team, um den starken Bedue, der den gleichfalls guten Hoffmann im Tor abgelöst hatte, aber schnell alles klar. Mit schönen Kombinationen über die linke Angriffsseite mit Niermann, Cornelius und Gödde oder durch die unnachahmlichen Durchbrüche von Adam auf rechts wurde der Raum genutzt, der durch die Manndeckung gegen Weber entstand. Die neun verschiedenen Torschützen belegen die Breite des Kaders und das gute Mannschaftsspiel des TSV an diesem Tag. Am Donnerstag geht es für den mit 10:4 Punkten auf Platz drei platzierten TSV mit einem Nachholspiel in Halingen weiter.  

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; JP Adam 6/1, N. Cornelius 6, L. Gödde 2, P. Gwozdz 1, E. Kersting 2, D. Motta, M. L. Niermann 4, A. Paschtalka 1, J. Röttger 1, T. Weber 12/2

15.11.2018
TSV-Handballer mit vier Spielen

Lediglich die Olsberger Damen bestreiten am Samstag um 18.00 Uhr ein Heimspiel gegen den TV Arnsberg 3.

Ebenfalls am Samstag um 17.30 Uhr treten die 1. Herren des TSV in Menden Bösperde beim Tabellennachbarn an. Am Sonntag jeweils um 13.00 Uhr sind sowohl die weibliche als auch die männliche D-Jugend auswärts aktiv. Die Mädchen haben es als Fünftplatzierter mit dem Tabellendritten HSG Lüdenscheid zu tun. Für die im Kreisoberhaus spielenden gleichaltrigen Jungs steht bei der DJK SG Bösperde ein schweres Spiel auf dem Programm. 

037

17.11.2018 17:30:00

1002 1.Kreisklasse Mä.

DJK SG Bösperde 3

TSV Bigge-Olsberg

1310210040 Sporthalle Bösperde 58708 Menden-Bösperde

030

17.11.2018 18:00:00

1005 Frauen Kreisliga Ost

TSV Bigge-Olsberg

TV Arnsberg 3

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

032

18.11.2018 13:00:00

1035 wD 1. Kreisklasse

HSG Lüdenscheid

TSV Bigge-Olsberg

1310212004 SpH Bergstadt-Gymnasium 58511 Lüdenscheid

003

18.11.2018 13:00:00

1064 Kreisliga mD

DJK SG Bösperde

TSV Bigge-Olsberg

1310210040 Sporthalle Bösperde 58708 Menden-Bösperde

13.11.2018
Gutes Schulte-Debüt beim Sieg der Olsberger Handball-Reserve

 Das Auswärtsspiel bei der SG Ruhrtal 3 gewannen die 2. Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 26:25 (14:12).

Nach gutem Beginn und früher (10. Min.) 7:3-Führung schlichen sich u.a. durch einige Spielerwechsel, über die gesamte Spielzeit andauernde Defensivprobleme und technische Fehler ins Olsberger Spiel ein und ließen, trotz starker sieben Feldtore von Sven Hoffmann und eines guten Debüts des Jugendlichen Nicolas Schulte, das Spiel bis zum Siegtor in letzter Minute unnötigerweise offen.

Am Samstag dem 10.11. kommt es um 19.45 Uhr in Olsberg gegen den VfS Warstein zum Duell zweier bisher verlustpunktfreier Teams.

TSV: B. Pauly, N. Schulte; Ch. Brendel 6/3, N. Cornelius 1, P. Gwozdz 2, K. Hansmann 3, S. Hoffmann 7, E. Kersting 5, D. Motta, A. Paschtalka 2, M. Pruditsch, C. Vogt

11.11.2018
Schöner Handball der TSV-Jugendteams

B-Mädchen mit Kantersieg beim Debüt von Elena Hücker

Beim überaus deutlichem 28:4 (11:0) Heimsieg über den bisher noch punktlosen Gast vom TV Lössel konnten die TSV-Mädels erstmals auf ihren Neuzugang Elena Hücker aus Brilon zurückgreifen.

Die Olsbergerinnen ließen aber auch trotz frühzeitiger hoher Führung nie nach und agierten in unterschiedlichsten Konstellationen meist konzentriert und sorgten dabei mit einer Halbzeit ohne Gegentor für ein Novum in der jüngeren Vereinsgeschichte. Vom dritten Sieg in Folge blieben neben diesem Aspekt noch die dynamischen Konter von Malin Hester, die gut abgestimmten Rückraumwürfe von Carolin Funke und die zunehmende Agilität von Mona Reimold nach überstandener Verletzung in Erinnerung.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 7, Elena Hücker 1, Eva Maria Koncz 1, Jule Lindrum 3, Kim Sievering 2/1, Mona Reimold 6, Elena Habermann 1, Marie Reimold 1, Malin Hester 7

Hunold-Jungs mit fünftem Sieg in fünftem Spiel

Mit 28:10 (17:6) siegte die männliche C-Jugend bei der SG Iserlohn-Sümmern 2.

Der Mannschaft um den starken Torwart Dennis Hudjakov schafft es auch in Iserlohn die Breite des Kaders zu nutzen, was sich u.a. in der zuletzt immer größer werdenden Zahl der Torschützen zeigte. Ob Benjamin Wahle als beweglicher Mittelmann, Johannes Potapski und Malte Metten als gut harmonierende rechte Seite, Niklas Diehl als starker Abwehrspieler oder Neuzugang Julius Winzer, alle Spieler trugen zur Verteidigung der Tabellenspitze bei.

TSV: Dennis Hudjakov; Niklas Diel 2, Johannes Potapski 1, Jimmy Trippe 9, Nils Brasse, Cederic Köster 2, Malte Metten 1, Matteo Neves, Benjamin Wahle 3, Dorian Pavic 10/1, Julius Winzer

Niederlage gegen sehr engagierten Gegner

Mit 13:20 (7:11) unterlagen die D-Mädchen des TSV der 2. Mannschaft der SG Menden am frühen Sonntagvormittag.

Durchaus spielfreudig aber im Abschluss nicht immer konsequent vergaben die Olsbergerinnen gegen einen für ein Jugendspiel sehr engagierten Gegner, trotz fünf verschiedener eigener Torschützen, den durchaus möglichen Sieg.

TSV: Lena Thüer, Zoe Turowski; Joanne Ament 8/1, Alina Hoffmann 1, Sophie Gerke1, Lale Neuhäuser, Jette Romberg, Jule Klauke, Emilie Wahle 2 Jana Becker, Judith Mettner1, Eileen Zoglowek

Für D-Jungs war mehr drin

Mit 16:23 (8:10) unterlag die männliche D-Jugend der SG Menden.

Dass die Spiele in der höchsten Klasse auf Kreisebene eine Herausforderung werden war vor Saisonbeginn klar. Auch gegen Menden zeigten die TSV-Jungs viele gute Ansätze und eine starke kämpferische Leistung, sie mussten aber auch erkennen, dass auf diesem Niveau vieles stimmen muss um Spiele zu gewinnen. Gegen einen Gegner auf Augenhöhe wurden einige gut herausgespielte Chancen recht leichtfertig verworfen und auch die kämpferisch starke Deckung leistete sich immer wieder Konzentrationsschwächen. Somit lagen die Gäste in einem guten Jugendhandballspiel trotz vieler knapper Spielstände ständig in Führung und konnten sich in den letzten fünf Minuten u.a. aufgrund einer stärkeren Torwartleistung gegen immer hektischer werdende Olsberger absetzen.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Pius Decker, Jason Pollinger, Mika Regeler 1, Sean Rüther, Max Körner, Louis Köster, Jimi Sprink 3, Etienne Trippe 6/2, Stjepan Pavic 6/3, Paul Schnier


Die Olsberger Jimi Sprink, Etienne Trippe und Stjepan Pavic (von li.) in Erwartung eines Mendener Angriffs

10.11.2018
Handball-Damen mit klarem Sieg in Warstein

Am Samstagnachmittag siegten die TSV Damen beim Tabellenvorletzten VfS Warstein mit 31:18 (15:8).

Aufgrund der bisherigen Ergebnisse beider Teams gingen die Strunzertalerinnen als Favorit ins Spiel. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten und einem zu Beginn stockenden Angriffsspiels wurde Olsberg aber bereits in Halbzeit eins der Favoritenrolle gerecht. Nach dem 15:8 zur Pause lies der TSV auch in Halbzeit zwei nichts mehr anbrennen. Die Angriffe wurden zunehmend flüssiger gespielt und erfolgreich abgeschlossen und auch die Deckung wurde immer sicherer, sodass die Gastgeberinnen für das eigene Angriffsspiel viel Mühe aufwenden mussten, was zum deutlichen Endergebnis von 31 : 18 für Olsberg führte.

Spielertrainerin Kiki Senge: „Wir hatten seit dem 06. Oktober eine Spielpause, was sich auch in den ersten Minuten deutlich bemerkbar machte. Es fehlten einfach die flüssigen Angriffsaktionen, aber im Laufe des Spiels haben wir uns gesteigert.“  

TSV: Chantal Burink, Steffi Klopf (TW): Annett Trippe (5), Elisabeth Peucker (2), Franziska Fischer (4), Katharina Lang (12), Laura Burmann (2), Luisa Vorderwülbecke, Theresa Niglis (1), Sindy Beyerlein (1), Kiki Senge (4)

Handball-Reserve des TSV unterliegt Warstein

Gegen den VfS Warstein 3 unterlag die 2. Mannschaft des TSV Bigge/Olsberg mit 21:23 (10:14).

In einem für die 2. Kreisklasse ansehnlichen Spiel gegen die mit einigen sonst höherklassig spielenden Akteuren angetretenen Bierstädter lief das ebenfalls gut besetzte Team um Mario Pruditsch und Klaus Hansmann während über die gesamte Spieldauer dem schwachen Start - 0:4 nach drei Minuten – hinterher. War es in der ersten Halbzeit noch überwiegend die passive Defensivleistung so gelang es in der 2. Halbzeit zu selten, die sich im Angriff bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Somit stand unter dem Strich eine unnötige aber nicht unverdiente Niederlage.

Am Samstag dem 08.12. geht es für die Olsberger Reserve beim TV Neheim 3 weiter.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; JP. Adam 6, Ch. Brendel 4/2, P. Gwozdz 1, K. Hansmann 3, W. Heinen 4, D. Motta, L. Niermann 2, M. Pruditsch, J. Röttger, D. Wegener 1,


08.11.2018
TSV B-Mädel mit höchstem Saissonsieg und neuer Spielerin

Das Nachholspiel gegen den HTV Hemer 2 gewann die weibliche B-Jugend des TSV Bigge/Olsberg mit 23:14 (9:3).

Gegen einen mit knapp besetzter Bank angetretenen Gast hatten die jungen Damen des Trainergespanns Volker Hachmann/Lutz Lindrum das Spiel von Beginn an im Griff. Tat man sich anfangs mit dem Tore werfen noch etwas schwer, so kam die Umstellung der gegnerischen Abwehr auf eine offensivere Variante nach der Pause den spielstarken Olsbergerinnen entgegen und es wurde mit einer konzentrierten Leistung der höchste Saisonsieg eingefahren. Zu der guten Mannschaftsleistung, aus der die drei von Michelle Ament gehaltenen Siebenmeter und die insgesamt 12 Tore des Rückraumgespanns Mona Reimold/Carolin Funke noch herausragten, trug auch erstmals Neuzugang Elena Hücker aus Brilon bei.

Weiter geht es für die nun auf dem 5. Tabellenplatz liegenden Olsbergerinnen am Sonntag um 13.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den bisher sieglosen TV Lössel

 TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 5, Elena Hücker, Eva Maria Koncz, Jule Lindrum 3, Kim Sievering 1, Mona Reimold 7, Elena Habermann 3/1, Marie Reimold, Malin Hester 4

06.10.2018
Gute Ansätze und ein starkes Debüt reichen nicht  

Im Heimspiel gegen den BC Eslohe unterliegt Olsberg mit 20:23 (11:9). Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche begannen die Strunzertaler die Partie gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen und mit einem jungen, homogenen Team angetretenen Gast in der Defensive aufmerksam. In der Offensive zeigten sich mit einem breiter angelegten Spiel gute Ansätze, die aber in der ersten Halbzeit zu oft nicht in Tore umgemünzt wurden. Nach der Pause offenbarten sich dann im Angriffsspiel auf zentralen Positionen ungewohnte Schwächen, auf die in genau diesem Bereich aufgrund Personalsituation nicht entsprechend reagiert werden konnte. Zudem verfiel man mit zunehmender Spieldauer auch wieder in Einzelaktionen und zeigte Undiszipliniertheiten, durch die taktische Vorgaben nicht mehr umzusetzen waren. Somit musste man erneut in eine vermeidbare Niederlage einwilligen. Die Personalsituation hat sich aber bereits jetzt grundsätzlich durch das besonders defensivstarke Debüt des 17-jährigen, aus der eigenen Jugend kommenden, Moritz Schäfer und der Rückkehr von Dominik Motta entspannt. Mit der Rückkehr der noch fehlenden Lukas Gödde, Tobias Hunold, Julian Röttger und Niklas Cornelius nach der Herbstpause ergeben sich dann zusätzliche Möglichkeiten.  

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; JP Adam 4/1, Ch. Brendel 1, P. Gwozdz4, E. Kersting 3, D. Motta 2, M. Nachtigäller, L. Niermann, A. Paschtalka, M.Schäfer, T. Weber 6

Olsberger Handball-Jugend erfolgreich

 B-Mädels mit erstem Saisonsieg

Den schon zuletzt deutlich erkennbaren Aufwärtstrend setzen die von Volker Hachmann trainierten jungen Damen des TSV in einen auch in der Höhe verdienten 14:7 (8:5) Auswärtssieg beim TV Arnsberg 2 um.

Aus einer guten Defensive heraus, die nach Umstellung auf eine 5:1-Formation dem Olsberger Spiel noch mehr Sicherheit gab, erspielte man sich viele gute Torchancen, die aber häufig ungenutzt blieben. Der Sieg blieb aber ungefährdet. Positiv ist zudem die Anzahl von sechs verschiedenen Torschützinnen, die die Ausgeglichenheit des Kaders widerspiegelt.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Alina Axmann 1, Carolin Funke 2, Lizanne Hoehle, Eva Maria Koncz, Jule Lindrum, Kim Sievering 2, Mona Reimold 4, Elena Habermann 3/2, Marie Reimold, Malin Hester 2

 C-Jungen gehen als Tabellenführer in die Herbstpause

Mit einem 22:18 (13:6) Sieg kehrte die männliche C-Jugend von Trainer Tobis Hunold von ihrem Auswärtsspiel aus Menden zurück.

Nach einer gelungenen ersten Halbzeit, in der besonders das gute Zusammenspiel von Johannes Potapski und Malte Metten zu überzeugen wusste kam nach der Pause ein Bruch ins Spiel und die Gastgeber konnten bis auf 16:17 verkürzen. Mit vereinten Kräften und u.a. zwei Treffern von Cedric Köster konnte dann aber der vierte Sieg im vierten Spiel eingefahren werden. Hierzu trugen auch maßgeblich die D-Jungend-Spieler Etienne Trippe und Stjepan Pavic bei, die den dünnen Kader unterstützten.

TSV: Dennis Hudjakov, Robin Hartwig; Johannes Potapski 1, Jimmy Trippe 3, Etienne Trippe, Nils Brasse, Cederic Köster 2/1, Malte Metten 2, Benjamin Wahle, Stjepan Pavic, Dorian Pavic 14/1

Neun Ament-Tore führen zum Sieg

Ihren nächsten Sieg fuhren die Handball-Mädchen der weiblichen D-Jugend des TSV-Bigge-Olsberg am vergangenen Samstag in der Ballspielhalle des Aqua Olsberg ein. Die erste Halbzeit war noch ein wenig zerfahren und es wurden unnötig viele Bälle verloren, so dass es zur Halbzeit nur 4:3 für die Gastgeberinnen vom Traingergespann Uwe Hoffmann und Lena Vorderwülbecke stand.

Die zweite Halbzeit begann direkt wieder mit einem Tor von Joanne Ament, die insgesamt 9 Treffer erzielte. Anschließend begann jedoch eine fast 8-minütige Torflaute auf beiden Seiten. Doch dann spielten die Olsbergerinnen konzentrierter und entschlossener. Die Abwehr um die Torfrau Lena Thüer stand und im Angriff traf Joanne ein ums andere Mal, so dass am Ende ein verdienter 11:6 Sieg auf dem Papier stand. Auf Platz 4 der Tabelle geht es nun in die verdienten Herbstferien.

TSV: Lena Thüer (TW), Joanne Ament 9, Alina Hoffmann, Sophie Gerke, Lale Neuhäuser, Jette Romberg, Jule Klauke 1, Emilie Wahle 1, Jana Becker, Judith Mettner

 D-Jungen unterliegen Arnsberg knapp

Als klassenhöchstes Jugendteam des TSV wartet die männliche D-Jugend nach dem 16:19 (9:10) gegen den TV Arnsberg weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

In einem Spiel zweier Teams auf Augenhöhe schien der TSV am Anfang nicht ganz wach in die Partie zu starten und lag schnell 1:5 zurück. Dieser Rückstand konnte im Laufe der ersten Halbzeit mit großem gemeinschaftlichen Einsatz egalisiert werden. Nach dem Pausenpfiff und einer kurzfristigen TSV-Führung zogen die Gäste dann aber allmählich davon, da Olsberg mit seinem zu sehr auf Einzelaktionen angelegten Spiel kaum noch zu Torerfolgen kam.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Etienne Trippe 7, Stjepan Pavic 8, Mika Regeler 1, Sean Rüther, Max Körner, Louis Köster, Jimi Sprink, Paul Schnier

05.10.2018
Olsberger Handballer mit sechs Teams im Einsatz

Drei Heim- und drei Auswärtsspiele stehen für die Olsberger Handballer am Wochenende auf dem Programm.

Der Heimspiel-Samstag beginnt um 15.00 Uhr mit der männlichen D-Jugend mit ihrem Kreisliga-Spiel gegen den TV Arnsberg. Im Anschluss um 16.30 Uhr spielen die gleichaltrigen Mädchen in der Kreisklasse gegen die 2. Mannschaft der HSG Schwerte/Westhofen. Den Abschluss bilden um 18.00 Uhr die 1. Herren mit ihrem Derby gegen den BC Eslohe.

Auswärts treten die Damen am Samstag in Neheim und die weibliche B-Jugend bei Arnsberg 2, sowie die bisher noch verlustpunktfreie männliche C-Jugend am Sonntag in Menden an.

018

06.10.2018 15:00:00

1064 Kreisliga mD

TSV Bigge-Olsberg

TV Arnsberg

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

019

06.10.2018 15:30:00

1005 Frauen Kreisliga Ost

TV Neheim 1884

TSV Bigge-Olsberg

1310210022 SpH Berliner Platz 59755 Arnsberg(Neh.-Hü.)

019

06.10.2018 16:30:00

1035 wD 1. Kreisklasse

TSV Bigge-Olsberg

HSG Schwerte/Westhofen 2

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

024

06.10.2018 18:00:00

1002 1.Kreisklasse Mä.

TSV Bigge-Olsberg

BC Eslohe

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

021

07.10.2018 12:15:00

1031 wB Kreisliga

TV Arnsberg 2

TSV Bigge-Olsberg

1310210001 Rundturnhalle 59821 Arnsberg

019

07.10.2018 12:30:00

1063 Kreisklasse mC

SG Menden Sauerland Wölfe

TSV Bigge-Olsberg

1310210042 Kreissporthalle Berufsschule 58706 Menden


29.09.2018
Olsberger-Handballdamen gewinnen in Oeventrop

Mit einem 27:22 (16:10) Auswärtssieg kehrten die Handballdamen des TSV Bigge/Olsberg von ihrem Auswärtsspiel bei der SG Ruhrtal 2 zurück. Ohne ihre Spielertrainerin Kiki Senge angetreten und mit einer Menge Frust über die unnötige Niederlage der Vorwoche zeigte das gesamte Team eine starke kämpferische Leistung und wusste vor allem in der Defensive zu überzeugen. In diese gute Teamleistung fügte sich auch der Neuzugang Franziska Fischer nahtlos ein und belebte mit zwei Treffern das in diesem Spiel besonders von der agilen Katharina Lang und der durchsetzungsstarken Annett Trippe getragene Offensivspiel des TSV. Am nächsten Samstag um 15.30 Uhr geht es zuhause gegen den TV Neheim weiter.

TSV: Steffi Klopf, Chantal Burink; Laura Burmann, Fanziska Fischer 2, Annett Trippe 9, Elisabeth Peucker 1, Katharina Lang 13, Luisa Vorderwülbecke 2, Maren Bienhaus, Theresa Niglis

TSV-Handballer unterliegen in Letmathe  

Im Auswärtsspiel in Iserlohn unterlag das Team um Mannschaftskapitän Jan-Philipp Adam unnötig, aber nicht unverdient dem Letmather TV mit 24:29 (11:18). Die Olsberger fanden von Anfang an nicht ins Spiel. Dies galt besonders für die in den letzten Wochen so starke Defensive, die zu Beginn sehr schläfrig wirkte und Schwierigkeiten mit dem durchaus bekannten Angriffsspiel der Gastgeber über deren linken Rückraum und den Kreis hatte. Nachdem man dies nach einer Umstellung (20. Min. 7:13) besser in den Griff bekam taten sich im Mittelblock ungewohnte Lücken auf. Nach dem Seitenwechsel gelang es mit einer deutlichen Steigerung der Defensive, inkl. Torwart, den Letmather Angriff bis zur 49. Min. (18:21) bei lediglich drei Toren zu halten. Ein über weite Phasen des Spiels unkluges Entscheidungsverhalten im Angriff und bei der anschließend geöffneten Deckung ließ den TSV aber letztlich als Verlierer vom Platz gehen. Am nächsten Samstag steht um 18.00 Uhr in der Halle am Aqua das Derby gegen den mit drei Siegen in die Saison gestarteten BC Eslohe an, bevor es eine dreiwöchige Herbstpause folgt.  

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; JP Adam 8/6, Ch. Brendel, L. Gödde, P. Gwozdz 2, E. Kersting 3, M. Nachtigäller 2, L. Niermann 1, A. Paschtalka, J. Röttger, T. Weber 8/2

Olsberger Reserve starte mit Sieg in die Saison  

Mit einem 26:23 (12:11) Sieg kehrten die 2. Handball-Herren vom Auswärtsspiel beim TV Lössel 3 zurück. Mit sauber ausgespielten Spielzügen erzielte das Team um Spielertrainer Klaus Hansmann in der Anfangsphase seine Tore und konnte gegen einen guten Gegner schnell in Führung gehen. Trotz einiger vergebener Konterchancen und Problemen in der Deckung behielt der TSV mit einem starken Björn Pauly im Tor aber die Oberhand.  

TSV: B. Pauly; Ch. Brendel 6/4, St. Guyon 4, K. Hansmann 4, A. Meier 1, L. Niermann 2/1, A. Paschtalka 1, C. Vogt, A. Wagener 7, D. Wegener 1

22.09.2018
Olsberger Damen unterliegen Arnsberg 2

Zu keiner Zeit kamen die TSV Damen gegen den TV Arnsberg 2 ins Spiel und kassierten eine vermeidbare Niederlage. Bis zum 3:3 gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen, doch dann leisteten sich die TSV Damen einige technische Fehler, die Arnsberg erfolgreich zum eigenen Vorteil nutzte. So lag man schnell mit 3:8 hinten. Eine Auszeit und eine Deckungsumstellung brachten das Team um die 11-fache Torschützin Katharina Lang dann wieder in Schlagdistanz, sodass man mit 11:12 in die Halbzeit ging. Zu Beginn von Halbzeit 2 erhöhte Olsberg dann den Druck und ging mit 16:14 in Führung, aber Arnsberg ließ nicht locker und drehte das Spiel wieder zu ihren Gunsten auf 18:20. Die letzten Minuten waren dann ein ausgeglichens Spiel und beim Stand von 22:22 gelang den Gästen dann in der letzten Minute der glückliche Siegtreffer zum 22:23. Für den TSV spielten: Steffi Klopf, Chantal Burink; Annett Trippe (3), Elisabeth Peucker, Katharina Lang (11) Kathrin Tröllmich, Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus (1), Theresa Niglis, Sindy Beyerlein (1), Kiki Senge (5) Zitat von Spielertrainerin Kiki Senge: „Das war heute nicht unser Spiel und wir haben unseren Gegner, den wir im letzten Jahr zweimal deutlich geschlagen haben, zu Beginn auch unterschätzt. Zudem fehlte der nötige Zug zum Tor und wir haben zu viele Chancen nicht genutzt. Auch unsere Abwehrleistung war nicht aggressiv genug. Diese Niederlage war auf jeden Fall unnötig.“

Olsberger Handballer weiter erfolgreich  

Mit einem 24:22 (14:11) Heimsieg gegen die Reserve des TV Arnsberg verbuchten die Olsberger ihren vierten Sieg im vierten Pflichtspiel der Saison. Trotz des Fehlens von sechs Stammkräften begann der TSV in der Defensive, um den hier sehr starken Kersting, konzentriert und kassierte erst in der 16. Minute das zweite Gegentor. In dieser Phase wurden im Angriff viele gute Chancen auf unterschiedlichen Positionen erspielt und eine Acht-Tore-Führung herausgeworfen. In der Folge wurde dann häufig zu schnell abgeschlossen bzw. man scheiterte am guten Arnsberger Torwart. Hier machte sich, trotz der guten Leistung der aushelfenden Spieler, das Fehlen diverser Stammkräfte bemerkbar. Eine schwere Knieverletzung ohne gegnerische Einwirkung von Felix Liesen kam in dieser Phase hinzu. Umso wichtiger war der Einstand von Rückkehrer Lars Niermann, der mit seiner Ballsicherheit und zwei schönen Toren für Entlastung sorgte. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann nochmals bis auf 21:19 (52. Min.) heran. Der TSV konterte aber erfolgreich auf 24:20 und hatte damit das Spiel entschieden. Am nächsten Samstag geht es um 15.45 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim TV Letmathe in Iserlohn weiter.  

TSV: B. Pauly; L. Gödde 2, W. Heinen 5, E. Kersting 1, F. Liesen, M. Nachtigäller 1, L. Niermann 2, A. Paschtalka, M. Pruditsch, J. Röttger, T. Scheeren 1, T. Weber 12

Sieg, Remis und Niederlage für TSV Nachwuchs-Handballer

C-Jungen mit zweitem Sieg im zweiten Spiel

Im Derby beim SSV Meschede gewann die männliche C-Jugend des TSV Bigge/Olsberg mit 28:18 (13:9). Gegenüber dem Sieg der Vorwoche zeigten die Olsberger eine weiter verbesserte Leistung. Zwar baute das Angriffsspiel erneut auf der starken Leistung der linken Angriffsseite und des Torhüters vor einer insgesamt aufmerksamen Abwehr auf, aber durch mehr Bewegung im Offensivspiel wurden auch die anderen Positionen torgefährlicher. Dies wird ist u.a. an insgesamt sechs verschiedenen Torschützen und dem guten Spiel über den starken Kreisläufer Cedric Köster festzumachen.

TSV: Dennis Hudjakov, Robin Hartwig; Johannes Potapski 2, Jimmy Trippe 4, Nils Brasse, Cederic Köster 8, Matteo Neves, Benjamin Wahle 2, Dominik Fischer 1, Dorian Pavic 11

Erster Punktgewinn in der neuen Saison

Am vergangenen Wochenende konnten die Handballerinnen der weiblichen D-Jugend des TSV-Bigge-Olsberg ihren ersten Punktgewinn einfahren. Beim Heimspiel gegen den HTV Hemer 2 begann die erste Halbzeit mit einem 0:5 (7. Min.) sehr mäßig. Erst in der 10. Min. gelang Joanne Ament für die Gastgeber das erste Tor. Danach agierte die Abwehr jedoch immer entschlossener und konnte vor allem die Kreisläuferin der Gäste besser kontrollieren. Bis zur Halbzeit konnte der Rückstand aufgeholt werden und so stand es nach 20 Minuten 4:5. Die zweite Halbzeit begann in der Deckung genauso konzentriert wie die erste geendet hatte. Nach 10 Minuten gelang dann der ersehnte Ausgleich, den man anschließend in eine 2-Tore-Führung ausbauen konnte. Zum Schluss fehlte den Mädchen jedoch die Cleverness den Sieg nach Hause zu bringen. So kam es am Ende zu einem für beide Mannschaften gerechten 9:9. Durch einen personellen Engpass spielte bei Olsberger die eigentliche Torfrau Zoe Turowski auf dem Feld und belohnte ihren Einsatz mit zwei Toren. So musste in ihrem ersten Pflichtspiel Lena Thüer zwischen die Pfosten und machte ihre Sache sehr gut.

TSV: Lena Thüer (TW), Joanne Ament (4), Alina Hoffmann (1), Sophie Gerke, Jette Romberg, Emilie Wahle (2), Zoe Turowski (2), Judith Mettner, Lale Neuhäuser

D-Jungen in Hemer chancenlos

Gegen einen sehr starken Gastgerber vom HTV Hemer waren die Olsberger Jungs bei ihrem 13:42 (4:18) in der Kreisliga komplett chancenlos, zeigten jedoch eine gute Einstellung. Viele Tore der Hemeraner entstanden durch Konter und hatten ihre Ursache in der Ausrechenbarkeit des zwangsläufig stark auf die Haupttorschützen Pavic und Trippe zugeschnittenen Olsberger Spiels. In den beiden ersten Spielen gegen die Spitzenteams aus Schwerte und Hemer, die über bis zu zehn Torschützen in ihren Reihen verfügten, machte sich das verletzungsbedingte Fehlen von Mannschaftskapitän Finn Kemp damit besonders bemerkbar. Mit seiner Rückkehr, dem Trainingsfleiß des gesamten Teams und weniger starken Gegnern sollten sich in den nächsten Wochen auch wieder Erfolgserlebnisse für das am höchsten spielende Olsberger Jugendteam einstellen.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Etienne Trippe 6, Pius Decker, Stjepan Pavic 6, Sean Rüther, Louis Köster 1, Jimi Sprink, Lenn Hillebrandt

20.09.2018
Olsberger Handballer mit drei Heimspielen am Samstag

Um 14:45 Uhr beginnen die D-Mädchen mit ihrem Spiel gegen den HTV Hemer 2 den Heimspielnachmittag des TSV. Hierbei hoffen sie im zweiten Saisonspiel gegen den bisher auch noch sieglosen Gast auf den ersten Heimsieg. Im Anschluss spielen ab 16:15 Uhr die mit einem Kantersieg in die Saison gestarteten Damen gegen die Oberliga-Reserve des TV Arnsberg. Abgeschlossen wird der Handballtag ab 18.00 Uhr mit dem Heimspiel der bisher zweimal siegreich 1. Herren gegen die Reserve des TV Arnsberg. Am Sonntag tritt dann die männl. C-Jugend um 13.00 Uhr zum Derby in Meschede an. Zeitgleich spielt die D-Jugend in der Kreisliga beim HTV Hemer.

009

22.09.2018 14:45:00

1035 wD 1. Kreisklasse

TSV Bigge-Olsberg

HTV Hemer 2

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

010

22.09.2018 16:15:00

1005 Frauen Kreisliga Ost

TSV Bigge-Olsberg

TV Arnsberg 2

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

012

22.09.2018 18:00:00

1002 1.Kreisklasse Mä.

TSV Bigge-Olsberg

TV Arnsberg 2

1310210003 Ballspielhalle Olsberg / Hallenbad 59939 Bigge-Olsberg

011

23.09.2018 13:00:00

1063 Kreisklasse mC

SSV Meschede

TSV Bigge-Olsberg

1310210020 Sporthalle Dünnefeld 59872 Meschede

012

23.09.2018 13:00:00

1064 Kreisliga mD

HTV Hemer 1

TSV Bigge-Olsberg

1310210004 Multifunktionshalle "Grohe Forum" 58675 Hem


16.09.2018
Adam, Hoffmann und Weber führen den TSV zum Sieg  

Mit einem 36:28 (16:12) Erfolg kehrte die Erste des TSV Bigge/Olsberg aus Neheim zurück. Gegen einen Gegner, dem man in der letzten Saison noch zweimal unterlegen war startet das Team von Lukas Gödde und Carsten Vogt aufmerksam in die Partie. Eine gute Defensive bekam von einem besonders in den ersten Minuten überragenden Sven Hoffmann die nötige Sicherheit und so setzte sich der TSV über 4:1 (6. Min.) und 7:3 (11. Min.) ab. Einige leichte Fehler in der Defensive und ein zu statisches Angriffsspiel ließen den Gastgeber mit seinen schnellen Außenspielern bis zur 21. Min. zum Ausgleich (9:9) kommen. In der Folge zeigten u.a. Eike Kersting mit schönen Rückraumaktionen und die beiden defensiv stark geforderten Außen Brendel und Gwozdz mit ihren Treffern, dass sich die Breite im Kader trotz dreier Ausfälle weiter erhöht hat. Nach dem 14:12 setzte sich Olsberg, um die nun stark treffenden Adam und Weber, spielentscheidend auf 22:12 ab. In der Folge nahm man den offenen Schlagabtausch gegen die ab der Halbzeit voll auf Tempo setzenden Gastgeber an. Hierbei agierte man, zum Teil auch durch einige Wechsel begründet, teilweise unüberlegt, hatte das Spiel aber jederzeit im Griff. Am nächsten Samstag um 18 Uhr geht es mit einem Heimspiel gegen den TV Arnsberg 2 weiter.   TSV: S. Hoffmann; J.P. Adam 10/2, Ch. Brendel 2, L. Gödde 2, P. Gwozdz 2, W. Heinen 3, E. Kersting 2, M. Nachtigäller, J. Röttger, T. Weber 15/2

Olsberger Nachwuchs-Handballer mit guten Leistungen

Mit guten Leistungen aber nur einem Sieg beendeten die Olsberger Jugendteams das Wochenende. Hierbei wurde das Auswärtsspiel der weiblichen D-Jugend bei der DJK Bösperde auf den 27.10. verschoben.

D-Jungen unterliegen im ersten Kreisligaspiel trotz guter Leistung deutlich

Nach der starken Vorsaison hat sich die männliche D-Jugend von Annett Trippe und Nina Rüther einen Platz im Kreisoberhaus erspielt. Das hier die Gegner ein anderes Kaliber als noch in der Vorsaison sind zeigte am Wochenende der HV Villigst-Ergste aus Schwerte, der noch vor zwei Jahren seine A-Jugend in der Jugendhandball-Bundesliga spielen hatte.

Das Spiel ging hier zwar mit 18:37 (9:19) verloren, die Jungens um die Spielführer Etienne Trippe und Stjepan Pavic zeigten aber eine gute Leistung mit zum Teil schön herausgespielten Angriffen und konnte sich im Laufe des Spiel auch in der Deckung steigern. Jeder Spieler des Teams wurde eingesetzt und brachte sich voll ein. Bei der im Team vorhandenen Einsatzfreude in Training und Spiel werden sich die Jungs in dieser Saison noch weiterentwickeln und ihre Erfolgserlebnisse bekommen.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Etienne Trippe 12, Pius Decker, Stjepan Pavic 5, Sean Rüther, Louis Köster, Jimi Sprink 1, Mika Regeler, Paul Schnier, Lenn Hillebrandt  

C-Jungen mit beginnt Saison mit einem Heimsieg

Das Team um Kreisauswahlspieler Dorian Pavic, den ballgewandten Jimmy Trippe, den zuvor bereits in der D-Jugend eingesetzten Stjepan Pavic und den starken Torwart Dennis Hudjakov gewann sein erstes Saisonspiel gegen den TV Halingen 2 klar mit 19:12 (9:5). Trainer Tobias Hunold freute sich über die Leistung des gesamten Teams sieht aber noch einigen Verbesserungsbedarf, u.a. im bisher zu sehr auf Einzelaktionen angelegten Offensivspiel.

TSV: Dennis Hudjakov; Johannes Potapski, Jimmy Trippe 5, Nils Brasse, Cederic Köster 1, Niklas Diel, Louis Schnattenberg 1, Malte Metten, Stjepan Pavic 2, Dorian Pavic 10/2  

B-Mädchen unterliegen trotz Leistungssteigerung in Iserlohn

Mit einer 12:16 (8:9) Niederlage kehrten die von Volker Hachmann und der noch verletzten Pauline Wehning betreuten B-Mädchen vom Auswärtsspiel bei der SG Sümmern-Iserlohn zurück. Trotz einer Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Saisonspiel konnte sich das Team, um die mit schönen Aktionen aus dem Rückraum überzeugende Carolin Funke, zu selten in der Offensive durchsetzen. So verspielte man u.a. nach torlosen letzten elf Minuten die durchaus vorhandene Chance etwas zählbares aus Iserlohn mitzunehmen.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 3, Lizanne Hoehle 2, Eva Maria Koncz 1, Jule Lindrum, Kim Sievering, Mona Reimold, Elena Habermann 3/2, Marie Reimold 1, Malin Hester 2

14.09.2018
TSV mit drei Jugendhandballspielen am Aqua

Am Samstag bestreiten die Teams des TSV Bigge/Olsberg drei Jugendspiele in der Halle am Aqua in Olsberg. Um 15.00 Uhr macht die männliche D-Jugend mit ihrem ersten Heimspiel nach dem Aufstieg in die Kreisliga den Anfang. Gegner ist der HVE Villigst-Ergste aus Schwerte. Im Anschluss ab 16.30 Uhr tritt die männliche C-Jugend gegen den TV Halingen 2 an. Den Abschluss um 18.00 Uhr bilden die jungen Damen der B-Jugend gegen die SG Iserlohn-Sümmern. Die weibliche D-Jugend soll am Samstag um 13.30 Uhr in Bösperde antreten. Hier steht aber noch eine Verlegung im Raume. Die 1. Herren versuchen am Sonntag um 17.30 Uhr in Neheim ihren guten Saisonstart auszubauen. Alle übrigen TSV-Teams sind an diesem Wochenende spielfrei.

08.09.2018
Positiver Saisonstart für die TSV-Damen gegen Sundern

Den richtigen Gegner zum Saisonstart empfingen die TSV Damen am Samstagnachmittag. Die neu formierte Mannschaft von HV Sundern 2 war ein dankbarer Gegner für die Strunzertalerinnen. Gleich zu Beginn konnte man sich auf 4:0 absetzen und im Verlauf der ersten Halbzeit einen schon deutlichen Vorsprung von 13:4 herausspielen. Auch in Halbzeit zwei ging keine große Gefahr von den Gästen aus, sodass letztendlich ein deutlicher Sieg mit 27:6 für den TSV herauskam. Man merkte den Gästen an, dass man erst vor zwei Monaten aus ehemaligen A-Jugendspielerinnen und reaktivierten älteren Spielerinnen eine neue Mannschaft bildete. Es fehlte das Zusammenspiel im Angriff und auch in der Deckung gab es deutliche Schwächen, was den TSV Damen die Möglichkeit gab, einige Angriffs- und Abwehrvarianten auszuprobieren. Für das erste Spiel seit Mai 2018 war es eine ansehnliche Leistung, die allerdings in allen Bereichen noch Luft nach oben bot. Gegen den nächsten Gegner, den TV Arnsberg 2, der am 22.09.2018 in Olsberg zu Gast ist wird eine entsprechende Leistungssteigerung notwendig sein, um zu bestehen.   Für den TSV spielten: Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (2), Elisabeth Peucker, Katharina Lang (11) Laura Burmann (3/2), Laura Haasler (1), Maren Bienhaus (1), Theresa Niglis (3), Sindy Beyerlein (3), Kiki Senge (4)

TSV-Handballer starten mit Heimsieg in den Ligabetrieb  

Mit 23:20 (10:10) besiegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg im ersten Liga-Heimspiel die Reserve des Landesligisten HSG Schwerte/Westhofen. Nach dem mit zwei Verletzten teuer bezahlten Pokalsieg der Vorwoche gelang mit knapp besetzter Bank ein hart erkämpfter Heimsieg gegen einen technisch starken und beweglichen, aber ebenfalls dünn besetzten Gegner. Mit einer defensiv ausgerichteten, aufmerksamen Abwehr vor dem guten Torwart Sven Hoffmann glückte mit 3:1 (6. Min.) der Start. Eine Vielzahl ungenutzter Möglichkeiten aus dem grundsätzlich guten Tempospiel und ein aufmerksam gegen die Olsberger Halbangreifer Adam und Weber verteidigender Gegner ließen das Spiel jedoch bis zur 55 min. (20:17) zu einer mühsamen Angelegenheit werden. Die insgesamt gute Defensivleistung des gesamten Teams und die offensiven Akzente der übrigen Spieler in Form von Toren und herausgeholten Siebenmetern reichten dann aber zum letztlich verdienten Sieg. Mit den in den nächsten Wochen von extern und aus dem Verletztenlager hinzukommenden Spielern sollten sich aber auch wieder mehr Möglichkeiten ergeben. Die nächste Gelegenheit den guten Saisonstart weiter auszubauen bietet sich am nächsten Sonntag um 17.30 Uhr beim TV Neheim 2.   TSV: S. Hoffmann; J.P. Adam 2, L. Gödde 2, P. Gwozdz 3, E. Kersting 3, M. Nachtigäller 1, A. Paschtalka 1, M. Pruditsch, T. Weber 11/6

Olsberger Nachwuchs-Handballerinnen starten in die Saison

Weibliche D-Jugend verliert Auftakt gegen Lüdenscheid

Zur Vorbereitung auf die neue Saison haben die Mädchen der weiblichen D-Jugend (Alter 11 bis 12 Jahren) zwei Vorbereitungsspiele gegen den TV Arnsberg absolviert, mit einer ausgeglichenen Bilanz. Im Hinspiel war man den eine Liga höher spielenden Arnsbergern noch unterlegen. Das zweite Spiel wurde jedoch mit 20:14 klar gewonnen. Hier zeigte der Nachwuchs des TSV Bigge-Olsberg eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Am vergangenen Wochenende begann dann für die Mädchen die neue Handballsaison in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn-Arnsberg. Als Gäste war die Mannschaft der HSG Lüdenscheid in die Ballspielhalle Olsberg angereist. In der ersten Halbzeit agierten die Spielerinnen des Trainergespanns Uwe Hoffmann und Ralf Gerke noch sehr nervös und so gingen viele Bälle unnötig verloren, so dass die Lüdenscheider zur Halbzeit mit 13:9 führten.

Die zweite Halbzeit startete dann besser für die Olsbergerinnen. Vor allem in der Abwehr stand man nun geschlossen zusammen und wehrte einen um den anderen Ball ab. Nicht zuletzt auch ein Verdienst von Zoe Turowski, der Olsberger Torfrau. Auch im Angriff lief es etwas besser, trotz der sehr offenen Manndeckung der Lüdenscheider Mannschaft. Ein ums andere Mal konnte sich Joanne Ament durchsetzen und den Ball im Tor versenken. Sie war mit zehn Treffern die erfolgreichste Olsberger Werferin. Leider lief man dem Rückstand aus der ersten Halbzeit bis zum Schlusspfiff hinterher und verlor das Spiel am Ende mit 15:20.

Alles in allem war es aber ein sehr zufriedenstellender Beginn in die neue Saison und alle freuen sich auf die kommenden Spiele.

TSV: Zoe Turowski; Joelina Göddecke, Joanne Ament 10, Alina Hoffmann 1, Sophie Gerke 1, Naomi Wedel, Jette Romberg, Emilie Wahle 3, Jana Becker, Judith Mettner

 

Weibliche B-Jugend unterliegt beim Comeback von Mona Reimold

Die weibliche B-Jugend des TSV Bigge Olsberg unterlag in ihrem ersten Saisonspiel in der Kreisliga dem Team aus Hagen/Selbecke mit 10:16 (5:8). Da der Trainingsbetrieb bedingt durch die späten Sommerferien erst vor zwei Wochen wieder aufgenommen wurde, haperte es bei den Olsbergerinnen noch deutlich an Konzentration und Kondition. Zudem müssen die Strunzertalerinnen weiterhin verletzungsbedingt ohne Pauline Wehning, eine ihrer Leistungsträgerinnen, auskommen. Umso erfreulicher ist das Comeback von Auswahlspielerin Mona Reimold nach überstandener Kreuzbandverletzung. Kämpferisch zeigten die Mädels sich aber bereits im ersten Saisonspiel von ihrer besten Seite und lassen zuversichtlich auf die Saison blicken.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament; Carolin Funke 1, Lizanne Hoehle, Eva Maria Koncz, Jule Lindrum 1, Kim Sievering, Mona Reimold 1, Elena Habermann 5/4, Alina Axmann, Marie Reimold, Malin Hester 2/1

04.09.2018
Olsberger Handball-Damen gehen unverändert in die neue Saison

Am Samstag, 08.09.2018, beginnt für die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg mit einem Heimspiel gegen den HV Sundern die neue Saison. Mit fast unverändertem Kader gegenüber dem Vorjahr (es ist lediglich ein Abgang zu verzeichnen) wollen die Damen um Spielertrainerin „Kiki“ Senge auch in diesem Jahr im oberen Tabellendrittel mitspielen. Unterstützung zeichnet sich aber erstmals seit Jahren durch den „Unterbau“ aus der weiblichen B-Jugend ab, von der bereits einige junge Damen im Frauenteam mittrainieren. Durch die Aufteilung der Mannschaften in die Ost- und Westkreisliga kommt es in der Ostkreisliga fast ausschließlich zu Lokalderbys gegen TV Arnsberg 2 und 3, VfS Warstein, SG Ruhrtal 2, TV Neheim, HV Sundern, BC Eslohe. Auch für die Zuschauer sind dies sicherlich interessante Spiele. Der Tabellenerste und –zweite spielt im Anschluss an die reguläre Saison dann gegen die zwei besten Teams der Kreisliga West den Aufstieg in die Bezirksliga aus. Die TSV Damen freuen sich über jedwede Unterstützung bei den Heimspielen und auch neue Spielerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Trainiert wird mittwochs um 18.30 Uhr im Berufskolleg Olsberg und freitags um 19.30 Uhr im Aqua.

Damen

Handball-Damen TSV Bigge Olsberg: Spielertrainerin „Kiki“ Senge hintere Reihe 2. von rechts

01.09.2018
Olsberger Handballer besiegen im Pokal klassenhöheren Gegner  

Mit einem 33:26 (13:14) Sieg im Pokalheimspiel gegen den TV Lössel starteten die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg überzeugend in die Saison. Von Beginn an versuchten die Gastgeber aus einer soliden Deckung, die durch den Heimkehrer Eike Kersting in der Mitte deutlich verstärkt wurde, ins Tempospiel zu kommen. Dies gelang über die agilen Außenspieler Gwozdz und Hunold von Anfang an gut. Es wurden hierbei aber noch zu viele Chancen liegen gelassen. In den Positionsangriffen wurde erfolgreich ein ruhiges Spiel für die gewohnt torgefährlichen Halbangreifer Adam und Weber aufgezogen. Durch eine selbstverschuldete Schwächephase vor der Halbzeit gaben die Strunzertaler ihre 10:7-Führung jedoch aus der Hand und lagen zu Beginn der 2. Halbzeit mit 13:16 in Rückstand. Eine weitere Steigerung der Deckung und die daraus resultierenden Gegenstoßtore sowie ein überragend agierender Jan-Philipp Adam ermöglichten dem TSV einen 14:3-Lauf und entschieden das Spiel. Der Sieg gegen den Gast, der mit seiner eine Klasse höher als der TSV spielenden Reserve angetreten war, musste mit zwei verletzten Spielern allerdings teuer bezahlt werden. Am nächsten Samstag heißt es deshalb um 18.00 Uhr gegen die HSG Schwerte/Westhofen 2 die Kräfte zu bündeln und mit Unterstützung von Spielern der 2. Herren, die um 19.45 Uhr gegen den HV Sundern 2 in die Saison starten, einen erfolgreichen Ligastart hinzulegen. TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 10, L. Gödde 2, P. Gwozdz 2, T. Hunold 2, E. Kersting 1, F. Liesen 2, D. Motta 1, M. Nachtigäller, A. Paschtalka 1, T. Weber 12/2

30.08.2018
Für Olsberger Handball-Herren beginnt am Samstag die Saison  

Die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg gehen nun schon im siebten Jahr in Folge mit zwei Teams in die neue Saison. Die wie zuvor von Mario Pruditsch und Klaus Hansmann betreute „Zwote“ geht im Wesentlichen personell unverändert und mit den gleichen Vorgaben in die neue Saison wie in den Vorjahren. Man möchte bei den Spielen möglichst viel Freude haben und die unterschiedlichsten Spielern mit Teamgeist und Spaß für den Handball gewinnen bzw. halten. So erhielten in der letzten Saison mehr als 20 verschiedene Spieler, vom 17-jährigen Handballneuling bis zum Ü 50-Routinier, ihre Spielzeit und errangen dabei mit feinem Handball die Vizemeisterschaft in der 2. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg. Trainiert wird immer dienstags ab 18.30 und donnerstags ab 19.30 Uhr in der Halle am Aqua zusammen mit der 1. Herrenmannschaft. Neulinge und Quer- bzw. Wiedereinsteiger sind hierzu jederzeit herzlich willkommen. Für die 1. Mannschaft haben seit Ende der letzten Saison Lukas Gödde und Carsten Vogt die Verantwortung übernommen. Unterstütz wird das Duo von ihrem Vorgänger Jörg Bedue, der sich um die Torwarte kümmert. Nach zuletzt zwei eher schwierigeren Jahren und dem Abgang einiger Spieler geht es in dieser Saison für die 1. Mannschaft um den letztjährigen Ligatoptorschützen Thomas Weber sowie die beiden Leistungsträger und Team-Urgesteine Patrick Gwozdz und Jan-Philipp Adam darum sich als Team neu zu finden und junge Spieler zu integrieren. Freude an einem Handball bei dem alle eingebunden werden und sich alle mit Leidenschaft einbringen sind die Zielsetzung für neue Saison. Am Samstag dem 01. September beginnt um 16.30 Uhr die Saison 2018/2019 mit einem Pokalheimspiel gegen den zwei Klassen höher spielenden TV Lössel. Am Samstag dem 8. September erfolgt dann der Ligastart mit Heimspielen beider Herrenteams zu den üblichen Heimanwurfzeiten (18 Uhr Erste / 19.45 Uhr Zweite) in der Ballspielhalle am Auqa.

Männer

Oben li.: Carsten Vogt, Lukas Gödde (Trainer Erste) /
oben re: Jörg Bedue (TW-Trainer), Mario Pruditsch (Trainer Zweite) mit einigen Spielern der 1. und 2. Herren

16.07.2018
Winfried Pletziger nach fünf Jahrzehnten  im Handball-Ruhestand

Olsberg. Ob als Spieler, Spielertrainer, Trainer, Zeitnehmer oder Schiedsrichter in vorderster Linie auf dem Platz oder als Spielwart im Hintergrund, Winfried „Winni“ Pletziger hat  die Handballabteilung des TSV Bigge/Olsberg über Jahrzehnte getragen und geprägt wie kein  anderer.

Angefangen als Jugendlicher spielte er bis zum Ende seiner aktiven Laufbahn fast 20 Jahre ausschließlich für den TSV. Er ließ sich weder von seinem Studium in Köln, dem Referendariat in Siegen noch von Angeboten anderer Vereine davon abhalten für „seinen“ TSV zu spielen. Mit ihm als Spieler und Spielertrainer erlebte der Herrenhandball im TSV in den 80iger Jahren seine erfolgreichste Zeit. Legendär waren die Bezirksliga-Lokalderbys gegen den TV Arnsberg und die SG Ruhrtal, die regelmäßig die Sporthalle füllten und zum Kochen brachten. In den Jahren spielte man immer in der Tabellenspitze mit und verpasste mehrfach nur knapp den Aufstieg in die Landesliga. Unvergessen bleiben auch die von ihm mitorganisierten Auslandsturniere in Frankreich und Holland, wohin Winni Pletziger auch heute noch freundschaftliche Kontakte pflegt.

Nach Beendigung seiner aktiven Spielertätigkeit übernahm Winni Pletziger die Funktion als Spielwart  und koordinierte 35 Jahre lang die Spieltermine der Handballabteilung und war die Verbindung zum Kreisvorstand. Egal, ob es  um  Spielverlegungen,  Terminabsprachen mit der Stadt oder um überörtliche Termine als Vereinsvertreter ging – Winni vertrat die Interessen der Handballabteilung mit Fachwissen und großer Übersicht. Parallel fungierte er zusätzlich Ende der 90iger einige Jahre als Jugendtrainer und übernahm immer wieder bis vor ein paar Jahren bei deren Heimspielen Zeitnehmer- und Schiedsrichtertätigkeiten.

Die zuletzt positive Entwicklung des Handballs im TSV Bigge/Olsberg mit aktuell drei Erwachsenenmannschaften und 6 Jugendmannschaften hat er mit seinem Sportverständnis- und wissen tatkräftig unterstützt und begleitet. Anlässlich der letzten Generalversammlung der Handball-Abteilung übergab er nun die Tätigkeit als Spielwart in jüngere Hände. Abteilungsleiterin Sandra Körner bedankte sich bei ihm für 35 Jahre Vorstandsarbeit unter herzlichem Applaus der Versammlung.

Die Handballabteilung des TSV Bigge/Olsberg ist Winfried Pletziger und auch seiner Frau Liesel zu großem Dank verpflichtet und hofft, ihn auch zukünftig in der Halle am Aqua zu Gast zu haben.

20.06.2018
TSV Jugendteams zeigen gute Leistungen gegen starke Gegner

Eine starke Leistung zeigten die TSV D-Jungs beim dritten und letzten Sommerrundenturnier in Hohenlimburg. Die Jungens um die Haupttorschützen Pavic und Trippe belegten punktgleich mit der zweitplatzierten HSG Hohenlimburg den 3. Platz. Lediglich die etwas schlechtere Tordifferenz ließ den TSV am 2. Platz knapp vorbeirutschen. Das 1. Spiel gegen die DJK Bösperde verlor der TSV knapp mit 13:15 Toren. Das 2. Spiel gegen den TV Arnsberg konnten die Olsberger mit 16:15 für sich entscheiden. Somit kam es zu einem spannenden letzten Turnierspiel gegen die HSG Hohenlimburg. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und schenkten sich nichts. In der 2. Halbzeit lag der TSV u.a. durch die Tore von Sean Rüther zumeist in Führung musste aber in der Schlusssekunde jedoch den Ausgleich zum 13:13 Endstand hinnehmen. Turniersieger mit drei gewonnenen Spielen wurde die DJK Bösperde. "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Mannschaft gegen so starke Gegner", so Trainerteam Annett Trippe und Nina Rüther, "zumal u. a. Leistungsträger und Mannschaftskapitän Finn Kemp verletzungsbedingt nicht dabei sein konnte". Bei den drei Qualifikationsturnieren belegte das Team zwei 2. Und einen 3. Platz.   Lutz Klauke; Etienne Trippe, Stjepan Pavic, Sean Rüther, Louis Köster, Mika Regeler, Max Körner, Paul Schnier     Die männliche C-Jugend kehrte vom letzten Qualifikationsturnier in Hemer zwar mit drei Niederlagen zurück. Das Team zeigte aber, nachdem es zu Beginn gegen den klaren Turniersieger Bösperde (6:19) u.a. an der Einstellung gefehlt hatte, in den letzten beiden Spielen gegen Sundern (10:11) und Hemer (11:13) gute Leistungen. Für die im September beginnende Saison ist Trainer Tobias Hunold, der in Hemer von Michel Erber unterstütz wurde, zuversichtlich, dass die Mannschaft ihre gute Entwicklung durch fleißiges Training und Testspiele fortsetzen kann.   Dennis Hudjakov; Johannes Potapski, Jimmy Trippe, Nils Brasse, Cederic Köster, Niklas Diel, Dominik Fischer, Benjamin Wahle, Matteo Neves, Dorian Pavic

09.06.2018
Erfolgreiche Auftritte der Olsberger Jugendteams

Am Wochenende hatten vier Jugendhandballteams des TSV Bigge-Olsberg Qualifikationsspiele zu absolvieren und waren hierbei durch die Bank erfolgreich. Den Anfang machten die männliche und die weibliche D-Jugend, die am Samstagnachmittag für einen guten Besuch in der Olsberger Ballspielhalle sorgten. Der TSV war bereits zum zweiten Mal in diesem Sommer vom Handballkreis als Ausrichter ausgewählt worden und das Organisationsteam um Jugendwartin Eva Reimold und Abteilungsleiterin Sandra Körner sorgten erneut für einen reibungslosen Ablauf dieser mehr als sechsstündigen Veranstaltung. Klarer Turniersieger bei den D-Jungens wurde der HSV Hemer vor den von Anett Trippe und Nina Rüther betreuten Olsbergern, die mit ihrem schnellen und engagierten Handball die Dritt- und Viertplatzierten aus Neheim und Wickede deutlich beherrschten. Die Spielfreude und die schnellen Fortschritte, die die zum Teil dem jüngeren Jahrgang angehörenden Spieler rund um die Haupttorschützen Stjepan Pavic, Etienne Trippe und Finn Kemp zeigten spiegelt sich auch in einer immer breiteren Torverteilung im Team wider Die D-Mädchen von Lena Vorderwülbecke und Uwe Hoffmann zeigten die Fortschritte, die sie in ihrem ersten Jahr im Spielbetrieb gemacht haben. Nach klarer Niederlage gegen den Turniersieger aus Iserlohn und einer knappen Niederlage in einem emotionsgeladenen Spiel gegen Menden erreichten die Spielerinnen um Haupttorschützin Joanne Ament und die gute Torhüterin Zoe Turowski am Ende mit einem Sieg gegen Wickede den 3. Platz. Parallel zu dem eigenen Turnier gewann die von Volker Hachmann und Lutz Lindrum betreute weibliche B-Jugend ihr Qualifikationsturnier in Iserlohn Letmathe deutlich. Dass der Turniersieg vor den Teams aus Neheim und Lössel, trotz des verletzungsbedingten Fehlens zwei absoluter Leistungsträgerinnen, so klar ausfiel zeigt die gute Entwicklung in der Breite des Kaders. Die lediglich vier !!! Gegentoren in 60 Spielminuten zeugen von einer guten Defensivleistung der Mannschaft, die dem starken Torhütergespann Franka Hachmann/Michelle Ament die Arbeit erheblich erleichterte. Am Sonntag trat dann die von Tobias Hunold trainierte männliche C-Jugend in Sundern an. Während des gesamten Turniers zeigte Torwart Denis Hudjakov eine starke Leistung. Er wurde aber auch vom gesamten Team durch eine starke Defensivleistung unterstützt. Im Angriff war dann erneut Verlass auf die individuell starken Jimmy Trippe und Dorian Pavic, die aber auch immer wieder ein Auge für ihre Mitspieler hatten, wovon besonders Kreisläufer Cedric Köster mit schön herausgespielten Toren profitierte. Am Ende reichte es nach zwei klaren Siegen gegen Neheim und Wickede aber nicht ganz zum Turniersieg, da im letzten Spiel gegen Gastgeber Sundern die Kräfte etwas nachließen, was sich u.a. in zwei vergebenen Strafwürfen niederschlug.  

05.06.2018
Handball-Jugendturnier in Olsberg

Am Samstag, 9. Juni, findet bereits zum zweiten Mal in diesem Frühjahr ein Jugend-Qualifikationsturnier für die Saison 2018/2019 in der Olsberger Ballspielhalle statt. Um 12.00 Uhr beginnt die männliche D-Jugend ihre Spiele in Turnierform gegen Mannschaften aus Hemer, Neheim und Wickede. Hierbei wollen die Olsberger Jungs an die Erfolge aus dem ersten Turnier anknüpfen und dem Publikum erneut schönen Jugendhandball bieten. Direkt im Anschluss, ab 15.30 Uhr, findet das Turnier der weibl. D-Jugend gegen Teams aus Menden, Iserlohn und Wickede statt. Insgesamt besteht die Sommerrunde aus 4 Turnieren, bei denen die Teams um die Spielklassen-Einteilung zur kommenden Herbst/-Winterrunde kämpfen. Die Zuschauer können sich bei Kaffee und Kuchen auf schönen Jugendhandball freuen. Die weibl. B-Jugend tritt parallel bei einem Turnier in Iserlohn-Letmathe an und die männl. C-Jugend misst sich am Sonntagnachmittag in Sundern mit den Gastgebern sowie Gegnern aus Wickede und Neheim.

04.06.2018
Trainerwechsel bei Olsberger Handballern

Nach vier erfolgreichen Jahren verabschiedet sich Jörg Bedue als Trainer von den Handballern des TSV Bigge/Olsberg. Er wird aber als Torwart weiter für die Strunzertaler aktiv blieben. Die Nachfolge wurde mit Lukas Gödde und Carsten Vogt intern geregelt.

Jörg Bedue stieg im Sommer 2014 direkt nach seinem Umzug ins Sauerland kurz vor Saisonstart bei den TSV Handball-Herren als Spielertrainer ein und befreite die Olsberger nicht nur aus einer Trainernotlage, sondern bescherte dem Verein gleich in der ersten Saison mit dem Aufstieg in das Kreisoberhaus einen der größten Erfolge der letzten Jahre. Die gute Entwicklung, die die Mannschaft in der Aufstiegssaison und auch im Folgejahr trotz des knapp verpassten Klassenerhalts nahm, ist zu großen Teilen ihm sowie auch seinem Mitstreiter als Spieler und Co-Trainer, Thomas Weber, zu verdanken. Gerne erinnern sich die Spieler als auch die Zuschauer an die vielen packenden Spiele vor großer Kulisse in der Olsberger Ballspielhalle zurück.

Aufgrund der großen Distanz zu seinem Wohnort und durch vielfältige berufliche und private Verpflichtungen konnte Jörg Bedue zuletzt nicht mehr die auch von ihm selbst gewünschte Trainingsintensität aufrechterhalten. Um die grundsätzlich positive Entwicklung im Herrenhandball in Olsberg, zu dem auch die von Mario Pruditsch/Klaus Hansmann erfolgreich betreute 2. Herrenmannschaft und der Jugendbereich gehören, weiter voran zu bringen, hat man mit Lukas Gödde und Carsten Vogt eine sich intern schon  bewährte Lösung gefunden.

22.04.2018
Olsberger Handballerinnen scheiden im Halbfinale aus
22:29 Niederlage in Bösperde besiegelt Nicht-Aufstieg  

Olsberg. Leider ohne den erhofften positiven Saisonabschluss kamen die Damen des TSV Bigge-Olsberg vom Halbfinalrückspiel aus Bösperde zurück. 22:29 haben die Damen verloren und somit keine Chance mehr auf den Bezirksligaaufstieg. Zunächst sah es so aus,  als ob die Olsbergerinnen Revanche für die Hinspielniederlage nehmen könnten. Schnell ging der TSV mit 4:1 Führung, doch Bösperde konterte und glich zum 5:5 aus. Bis zum 9:9 vor der Halbzeit gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel, ehe ein paar strittige Schiedsrichterentscheidungen das Spiel zum kippen brachten. Zusätzlich erhielt kurz vor Ende der ersten 30 Spielminuten Kati Lang die rote Karte. Nach mehreren unfairen Attacken gegen sie, die vom Schiedsrichter nicht geahndet wurden, ließ sie sich vom nicht objektiven Publikum provozieren und zeigte ihren Unmut darüber, was der Schiedsrichter zum Anlass nahm, sie vom Platz zu stellen. Bösperde führte zur Halbzeit mit 14:10. Bis zum 18:14, Mitte von Halbzeit zwei, blieben die TSV Damen in Schlagdistanz, doch mangels Wechselmöglichkeiten könnten die Strunzertalerinnen nicht mehr die nötige Gegenwehr aufbringen. Endergebnis: 29:22 für Bösperde.  "Schade, dass wir es nicht geschafft haben, das Rückspiel zu gewinnen. Das war unser Ziel, mit einem positiven Erfolgerlebnis die Saison abzuschließen. Der Aufstieg selbst war für uns aufgrund der aktuellen personellen Situation kein wirkliches Thema, denn für eine Bezirksliga haben wir einfach zu wenig Leute. Insgesamt sind wir mit dem Saisionergebnis daher zufrieden. Ein besonderes Lob haben sich heute allerdings unsere beiden Torfrauen Lisa-Marie Rebbert und Neuzugang Chantal Burink verdient, die beide trotz der Niederlage eine sehr starke Leistung gezeigt haben.", lautete Kiki Senges Fazit.   TSV: Lisa-Marie Rebbert, Chantal Burink (TW); Annett Trippe (4), Birgit Regeler, Elisabeth Peucker,  Katharina Lang (4), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (2), Maren Bienhaus, Kiki Senge (13/6)

21.04.2018
D-Jgd-Qualifikationsturnier
Handball-Qualifikationsturnier in Olsberg Olsberg.

Der TSV Bigge-Olsberg war am vergangenen Wochenende Ausrichter des offiziellen Qualifikations-Turniers des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg für die Mannschaften der weiblichen und männlichen  D-Jugend. Für die Jugendmannschaften wird schon seit einiger Zeit  die Sommerrunde in Turnierform ausgespielt. So traten für die weibl. D Jugend die Mannschaften aus Arnsberg, Schwerte-Westhofen, Lüdenscheid und Olsberg an. Sieger des Turniers mit 3 gewonnenen Spielen war der TV Arnsberg. Der TSV teilte sich mit den anderen Mannschaften mit jeweils einem gewonnenen Spiel den 2. Platz. Die Ergebnisse im Überblick: TV Arnsberg-TSV Bigge-Olsberg  (9:7), Schwerte/Westhofen-Lüdenscheid (11:3), TSV Bigge-Olsberg-Schwerte/Westhofen (7:2), Lüdenscheid-TV Arnsberg (6:10), TV Arnsberg-Schwerte/Westhofen (5:4), TSV Bigge-Olsberg-Lüdenscheid (4:5). Für die männl. D-Jugend traten an die Mannschaften aus Warstein, Meschede und Olsberg. Sieger des Turniers mit 2 gewonnenen Spielen war der VfS Warstein. Den 2. Platz belegte der TSV Bigge-Olsberg. Die Ergebnisse im Überblick: VfS Warstein-TSV Bigge-Olsberg (22:13), TSV Bigge-Olsberg-SSV Meschede (19:17), SSV Meschede-VfS Warstein (11:24). 2 weitere Turniere, die nun leistungsgemäß zusammengesetzt werden, folgen. Das nächste Turnier für die weibl.  und die männl. D-Jugend findet erneut in Olsberg am 10.06.2018 statt. Die am Ende jeweils 1-3 platzierten Mannschaften aus allen Turnieren qualifizieren sich dann für den Kreisjugendtag. Dort wird in Turnierform auf 6 Kleinfeld-Rasenfeldern gespielt. Ein Erlebnis für jeden jungen Handballer.

DJgd-Qualifikationsturnier
Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

32:31 Niederlage für die 1. Männermannschaft des TSV Bigge-Olsberg
TSV-Handballer trotz guter Moral mit knapper Niederlage  

Im letzten Heimspiel der Saison mussten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg in eine 31:32 (15:19) Heimniederlage gegen den TV Neheim 2 einwilligen. Nachdem in der Vorwoche noch die Defensive mit Torhüter Sven Hoffmann das Prunkstück des TSV war und im gesamten Spiel nur 16 Gegentore zuließ war dies gegen Neheim anders. 19 Gegentore alleine in Halbzeit eins gegen ein Team, das nur über einen gefährlichen Rückraumschützen verfügte zeigen wo das Problem lag. Im Angriff gelang es dahingegen das Fehlen einiger Stammspieler wie u.a. Adam und Rebbert durch den gewohnt torgefährlichen Thomas Weber, aber auch durch das verbesserte Tempospiel der Außen teilweise zu kompensieren.

Nach der Pause stabilisierte sich die Defensive vor dem nun im Tor stehenden Jörg Bedue, hatte aber immer wieder Aussetzer in der Aufmerksamkeit, die von den klug über den Kreis spielenden Gästen genutzt wurden. Da zudem bei Weber, auf dem die Hauptlast im Positionsangriff lag, die Kräfte schwanden wuchs der Rückstand bis zur 44. Min. auf 20:27. Umstellungen in der Deckung und einige zu Gegenstoßtoren genutzte Ballgewinne brachten dem TSV in den Schlusssekunden noch die Chance zum Ausgleich. Diesen verhinderte Neheim aber mit letztem Einsatz und gewann das ansehnliche Spiel nicht unverdient. Die in den letzten beiden Spielen, trotz personeller Schwächung, gezeigte Leistung und speziell die Einstellung des gesamten Teams lassen auf einen versöhnlichen Saisonabschluss am 12. Mai beim Tabellenführer Letmathe hoffen. Dem Gegner, dem im Hinspiel in Olsberg einer von bisher lediglich drei Punktverlusten zugefügt wurde.  

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; N. Cornelius 2, L. Gödde, P. Gwozdz 4, W. Heinen 6, T. Hunold 2, D. Motta 1, A. Paschtalka, J. Röttger 1, C. Vogt, T. Weber 15

1. Männer gegen TSC Neheim
Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

14/15.04.2018
17:22-Niederlage für TSV-Handballdamen im Relegationshinspiel  

Olsberg. Keine gute Ausgangsposition für das Halbfinalrückspiel verschafften sich die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg im Relegationshinspiel am Sonntagnachmittag. Gegen den Mitaufstiegskandidaten DJK SG Bösperde 2 konnte der TSV in Halbzeit eins das Spiel noch ausgeglichen gestalten. 9:9 hieß es zur Halbzeit und auch zu Beginn von Halbzeit zwei blieb Bigge-Olsberg bis zum 13:13 auf Augenhöhe. Doch im weiteren Verlauf des Spiels kamen die Strunzertalerinnen immer weniger mit der offensiven Abwehr der Gäste zurecht und leisteten sich zu viele unnötige Ballverluste, welche die Gäste dann zu erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen nutzten. Endergebnis: 17:22. Kiki Senge: "Wir haben heute unter unseren Möglichkeiten gespielt. Mit nur zwei Auswechselspielerinnen hatten wir von vorneherein nur wenige Alternativen, zu denen sich dann auch noch ein Kräfteschwund, gegenüber der vollbesetzten Ersatzbank von Bösperde, auswirkte. Wir haben das Spiel zurecht verloren, aber 5 Tore Rückstand sind im Handball nicht viel, zumal noch einmal 60 Minuten zu spielen sind. Im Rückspiel am kommenden Sonntag werden wir noch einmal alles geben, um zu einem positiven Saisonabschluss zu kommen." Der Sieger aus diesen beiden Spielen der Gruppe Ost spielt dann gegen den Sieger aus der Gruppe West das Finale um den Aufstieg.  

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (6), Birgit Regeler, Elisabeth Peucker (1), Katharina Lang (3),  Laura Burmann (1), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Kiki Senge (6/4).

Olsberger Handballer beenden Negativserie  

Mit dem 21:16 (10:8) Heimsieg gegen die Drittvertretung des TV Halingen gelang den 1. Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg der erste Sieg nach zuvor sieben sieglosen Spielen. In einer zähen Anfangsphase konnte Olsberg zwar bereits in der zweiten Minute mit 2:1 in Führung geben. Es dauerte dann aber bis zur 16. Spielminute bis dem angeschlagen ins Siel gegangenen Jan-Philipp Adam der dritte Treffer gelang. Das nach dieser Phase lediglich ein vier Tore-Rückstand aufgeholt werden musste war der guten kämpferischen Einstellung des gesamten Teams in der Defensive vor einem über 60 Minuten guten Sven Hoffmann im Tor zu verdanken. Mit zunehmender Spielzeit gewannen die Strunzertaler dann auch in der Offensive an Sicherheit und konnten durch den Einsatz der gut besetzten Bank das Spiel für sich entscheiden. Am nächsten Samstag besteht um 18 Uhr im letzten Heimspiel gegen den TV Neheim die Möglichkeit der schwachen Saison mit einer guten Leistung einen halbwegs versöhnlichen Abschluss zu verschaffen.

 TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 2, N. Cornelius 3, P. Gwozdz 1, W. Heinen 1, T. Hunold, D. Motta, M. Nachtigäller, A. Paschtalka, J. Röttger, A. Steinmetz 1, T. Weber 13/3

14.04./15.04.2018 Vorbericht

Handballerinnen bestreiten Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bezirksliga Auch erste Herrenmannschaft mit Heimspiel Olsberg.  Die Handballherren des TSV Bigge-Olsberg, derzeit mit 11:15 Punkten auf Tabellenplatz 6 der 1. Kreisklasse Iserlohn-Arnsberg, treten am Samstag, um 18Uhr in der Olsberger Ballspielhalle gegen den Tabellenvierten TV Halingen 3 (13:13 Punkte) an.   Am Sonntag, um 16Uhr empfängt die Damenmannschaft die DJK SG Bösperde 2 zum Relegationshinspiel. Die Olsbergerinnen haben die Saison auf dem zweiten Platz der Kreisliga Ost abgeschlossen und sich somit für die Aufstiegsspiele zur Bezirksliga qualifiziert. Die DJK, als Tabellenerster der Kreisliga West, ist nun der Gegner im „Halbfinale“. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel tritt dann gegen den Gewinner der Partie TV Arnsberg 3 und HSV 81 Hemer 2 an.

17.03.2018
Ärgerliche Niederlage für Olsberger Handballerinnen im Spitzenspiel   
Qualifikation für Aufstiegsspiele trotz 24:25 gegen TV Arnsberg 3 erreicht  

Olsberg. Showdown in der Frauenkreisliga Ost am Samstagnachmittag in der Ballspielhalle in Olsberg. Es hieß "Tabellenzweiter gegen den Tabellenersten". Gegen den in den letzten Jahren etatmäßigen Tabellenführer TV Arnsberg 3 wollten sich die TSV Handballdamen im Spitzenspiel für die hohe Hinspielniederlage von 13:27 revanchieren. In Halbzeit eins sah es zunächst auch danach aus, dass dies endlich einmal gelingen könnte. Mit gut herausgespielten Toren und einer starken Abwehr- und Torhüterleistung erspielten sich die Damen zu Halbzeit einen Vorsprung von 4 Toren zum 15:11. An die bis dahin gute Leistung konnten die Strunzertalerinnen Anfang der zweiten Halbzeit anknüpfen. Doch in deren Verlauf schlichen sich immer mehr Fehler ein, mit denen man Arnsberg 3 zurück ins Spiel brachte. Nach dem erstmaligen Ausgleich zum 20:20 schafften die TSV Damen zwar noch einmal die Führung zum 21:20, doch danach kippte das Spiel dann endgültig zu Gunsten von Arnsberg und Bigge-Olsberg stand am Ende mit 24:25 wieder mit leeren Händen da. "Es ist sehr sehr ärgerlich, dass wir es wieder nicht geschafft haben, gegen die routinierten Arnsbergerinnen die Punkte zu holen. Obwohl wir über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft waren, fehlte uns dann in manchen Situationen wieder die nötige Cleverness, um den Sack endgültig zu zu machen. Zudem haben wir nicht mehr konseqent den Weg zum Tor gesucht und damit wieder zu viele Chancen vergeben, u.a. vier Siebenmeter.  Auch in der Abwehr waren wir nicht mehr aggressiv genug. Das war u.a. auch spielentscheidend. Trotzdem können wir mit den Saisonverlauf insgesamt zufrieden sein und mit Tabellenplatz zwei haben wir die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Bezirksliga erreicht, die nach den Osterferien stattfinden werden.", bilanziert Spielertrainerin Kiki Senge.  

TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW), Annett Trippe (5), Birgit Regeler, Elisabeth Peucker, Katharina Lang (8), Kathrin Tröllmich, Laura Burmann (1), Laura Haasler, Luisa Vorderwülbecke (1), Maren Bienhaus (1), Theresa Niglis, Kiki Senge (8/4).

17.03./18.03.2018 Vorbericht
TSV Handballdamen vor Showdown im letzten Saisonspiel gegen Arnsberg 3   Olsberg. Kommenden Samstag, um 17.15Uhr kommt es im letzten Meisterschaftsspiel zum Spitzenspiel der Kreisliga Ost. Mit einem Sieg gegen Arnsberg 3 würden die Olsberger Handballerinnen punktetechnisch gleichziehen, sodass der direkte Vergleich für die Meisterschaft ausschlaggebend sein würde. Das Hinspiel endete 27:13 für Arnsberg. Die männliche C-Jugend darf am Sonntag, um 11Uhr gegen den Tabellennachbarn, die JSG Bösperde-Halingen 2 antreten.

10.03.2018
23:20 Sieg trotz schwacher Leistung für TSV Handballdamen  


Olsberg. Schwer taten sich die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg beim Auswärtsspiel gegen die SG Ruhrtal. Eigentlich waren die Strunzertalerinnen aufgrund des klaren Hinspielerfolgs von 40:20 die favorisiertere Mannschaft, doch Ruhrtal wollte sich für die deutliche Hinspielschlappe revanchieren und präsentierte sich verbessert. Die Olsbergerinnen ließen sich davon irritieren und ließen vor allen in Halbzeit eins einiges an Chancen liegen. Trotzdem gingen die Olsberger Damen mit einer 11:9 Führung in die Pause. Zu Beginn von Halbzeit zwei schaffte es Ruhrtal beim Stand von 13:12 in Führung zu gehen. Erst da ging ein Ruck durch die Olsberger Mannschaft und man legte in Angriff wie Deckung zu. Mit mehr Zug zum Tor erspielte der TSV sich über 20:16 einen Vorsprung, den er bis zum Spielende dann nicht mehr hergab. Endergebnis: 23:20 für Olsberg. "Es war eines unserer schwächeren Spiele von uns. Im Angriff haben wir uns unsere Chancen zu wenig genutzt und uns von der Abwehrumstellung der Ruhrtalerinnen irritieren lassen. Die sich dadurch ergebenden freien Räume wurden nicht erkannt. Das Endergebnis hätte deutlich höher ausfallen müssen. Die Abwehrleistung dagegen passte. Da müssen wir im Angriff beim Topspiel gegen Tabellenführer Arnsberg 3 am kommenden Samstag wieder deutlich zulegen." so Senge.  

TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW), Birgit Regeler, Christine Heimer (3), Elisabeth Peucker (2), Felizitas Beck, Kathrin Tröllmich (2), Katharina Lang (6), Laura Burmann, Laura Haasler (1), Luisa Vorderwülbecke (1), Theresa Niglis (2), Kiki Senge (6)

TSV D-Jugend ist Vizemeister!

Olsberg. Im letzten Handball-Spiel der Saison sicherte sich die männliche D-Jugend in Wickede mit einem deutlichen 10:26 Sieg den Vizemeistertitel. Hochmotiviert und kämpferisch gingen die Jungs schnell mit 1:5 in Führung und bauten diese zur Halbzeit auf 5:11 aus. Von der Aussicht auf den Vizemeistertitel getragen legte der TSV in der 2. Halbzeit nochmal zu und kam durch schnelles Spiel und gute 1gegen1 Aktionen immer wieder zum Torerfolg. Die letzten Sekunden wurden von der Bank runter gezählt und beim Schlusspfiff wurde auf dem Mittelkreis gemeinsam der Vizemeistertitel gefeiert. Die Meisterschaft sicherte sich mit starken 31:1 Punkten der Vfs Warstein, die ihren einzigen Punktverlust am Wochenende zuvor gegen den TSV hinnehmen mussten. "Der 2. Tabellenplatz ist ein hervorragendes Ergebnis", so Trainerteam Sandra Körner und Nina Rüther, "zumal das Leistungsniveau der 9 Mannschaften der Gruppe sehr stark war und sehr eng zusammen lag."  

Für den TSV spielten: Robin Hartwig (TW), Mustafa AlHassan(2), Louis Köster, Malte Metten(6), Stjepan Pavic(8), Jimi Sprink, Jimmy Trippe(9), Jonathan Föckeler(1), Max Körner, Sean Rüther, Nils Brasse

Vizemeister TSV Bigge-Olsberg
Bild: Vizemeister D-Jgd TSV Bigge- Olsberg

Männl. E-Jugend besiegt Tabellenführer Meschede im letzten Spiel der Saison  

Am Sonntag ging es zum letzten Auswärtsspiel der Saison zum Tabellenführer aus Meschede   Gleich von Anfang an sah man, dass es ein ausgeglichenes Spiel ist und beide Mannschaften als Gewinner vom Feld gehen können. Die Tore fielen auf beiden Seiten ausgeglichen und keiner konnte sich klar absetzen. Mit einem Rückstand von 8:6 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff gingen die Jungs vom SSV Meschede kurzzeitig mit drei Toren in Führung. Allerdings ließen sich die TSV-Jungs davon nicht beunruhigen und kämpften sich zu einem 10:10 heran. Danach konnte sich der Gegner noch einmal mit drei Toren in Folge absetzen. Aber auch diesen Rückstand konnte man aufholen und ging sogar erstmals mit 13:14 in Führung. Danach gab man die Führung nicht mehr aus der Hand und konnte sie letztendlich zu einem 14:16 Sieg ausbauen.   ,,Die Jungs haben super gekämpft und den Sieg mehr als verdient‘‘, so Co-Trainerin Elisabeth Peucker    

TSV: Lutz Klauke, Theo Heimes, Till Romberg, Etienne Trippe (4), Finn Kemp (7), Mika Regeler (5), Lenn Hillebrandt, Jannik Metten, Marcel Britner, Paul Schnier

10.03./11.03.2018 Vorbericht
„Vier Mal Anpfiff“ für Olsberger Handballabteilung

Olsberg. Am Samstag ist um 16.15 Uhr die weibliche B-Jugend der SG Ruhrtal in der Olsberger Ballspielhalle am Aqua zu Gast. Das Hinspiel verlor der Handballnachwuchs des TSV Bigge-Olsberg gegen den Tabellendritten lediglich mit 14:15. Um 18 Uhr erwartet die erste Herrenmannschaft die Reserve der DJK SG Bösperde. In Bösperde ging die Olsberger Sieben beim Aufstiegsaspiranten mit 23:43 unter. Um 11 Uhr geht’s am Sonntag für die weibliche D-Jugend weiter. Mit der SG TURA Halden-Herbeck ist der Tabellenzweite und Meisterschaftsanwärter zu Gast. Das Hinspiel endete 11:21. Die männliche C-Jugend trifft um 12.15 Uhr auf den Tabellensechsten VfS Warstein.

04.03.2018

TSV D-Jugend schafft Remis gegen Tabellenführer Warstein


Olsberg. Die Handball D-Jugend, die gerade den 2. Tabellenplatzbelegt, hat sich im Rückspiel gegen den bisher ungeschlagenen TabellenführerVfS Warstein ein 14:14 Unentschieden erkämpft und sich somit im Kampf um den Vize-meistertitel in eine sehr gute Position gebracht.Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr kampfbetont. Beide Teams schenkten sichnichts. Es wurde um jeden Ball gekämpft und in der Abwehr früh und konsequentgestört. So fielen sowohl auf Olsberger als auch auf Warsteiner Seite nicht viele Tore.Aber der haushohe Favorit Warstein konnte sich nie entscheident absetzen. Mit nureinem Tor Rückstand gingen die Olsberger 5:6 in die Halbzeitpause.Im 2. Durchgang konnte der TSV ausgleichen und sogar mit 2 Toren in Führung gehen.Aber Warstein holte erneut auf. In den letzten Spielsekunden hatte Olsberg bei einemSpielstand von 14:14 noch einmal den Ball, konnte ihn aber nicht mehr im WarsteinerTor platzieren."Das war eine tolle kämpferische Leistung, gegen eine Mannschaft einen Punkt zuholen, die bisher noch kein Spiel verloren hat", freute sich Trainerin Sandra Körner.Der TSV kann jetzt aus eigener
Kraft im letzten Spiel der Saison gegen den TV Wickededurch einen Sieg den Vizemeistertitel klar machen.
 

Für den TSV spielten:
Robin Hertwig (TW), Mustafa AlHassan (1), Jonathan Föckeler, Finn Kemp, Louis Köster, Malte Metten (1),Stjepan Pavic (4), Jimi Sprink, Etienne Trippe (2),  Jimmy Trippe (6)

28.02.2018
Zwei Warsteiner Nachwuchsteams stellen sich in Olsberg vor

Olsberg. Am kommenden Sonntag trifft die männliche E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg um 11 Uhr auf den Tabellenvorletzten, das gemischte Jungs- und Mädchenteam aus Warstein. Auch der Handballnachwuchs der männlichen D-Jugend hat es um 12.15Uhr mit einem Team aus der Bierstadt zu tun. Allerdings führt der VfS verlustpunktfrei, vor dem TSV Bigge-Olsberg, die Tabelle an.

TSV Damen weiterhin auf Erfolgskurs


Am Samstag empfingen die Damen des TSV Bigge-Olsberg den TV Wickede. Auf Grund des Hinspieles wusste die Olsberger Mannschaft, dass nur mit einer soliden Leistung die Punkte im Strunzertal bleiben können. Nach anfänglichem Kopf-an-Kopfrennen übernahmen die Olsbergerinnen ab dem 5:4 die Führung und gaben diese auch nicht mehr aus der Hand. Auch eine Umstellung der Damen aus Wickede auf eine 4.2 Deckung ließen die Strunzertalerinnen nicht unsicher werden. So stand es zur Halbzeit 14:8. Nach der Halbzeit stellten sich kurz die typischen Olsberger–zweite-Hälfte-Fehler ein, und Wickede konnte wieder bis auf 4 Tore herankommen. Die Strunzertalerinnen ließen sich den Sieg aber nicht mehr nehmen und konnten bis zum Abpfiff wieder auf 6 Tore ausbauen. Sie beendeten das Spiel mit 24:18. Neuzugang Christine Heimes konnte zu ihrem Auftaktspiel gleich mit einem Tor glänzen.  

TSV: Lisa Rebbert (TW), Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (4/1), Kathrin Tröllmich (2), Theresa Niglis (1), Elisabeth Peucker (1), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Birgit Regeler (5), Laura Burmann, Katharina Lang (10/2), Sindy Beyerlein, Felizitas Beck, Christine Heimes (1)

Sieg gegen Tabellennachbarn

Den vierten Sieg in Folge brachten die Jungs der E-Jugend vom TSV Bigge-Olsberg aus Lössel mit. Die Mannschaft konnte von vornehinein gegen die gesundheitlich geschwächten Gegner klar stellen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. „Die Jungs spielen einen super Angriff, nur in der Abwehr müssen wir noch einiges tun.“, so Trainerin Annett Trippe. Durch den 25:10 Sieg konnte der dritte Tabellenplatz gefestigt werden.
TSV: Pius Decker (TW), Paul Schnier, Marcel Britner (1), Finn Kemp (11), Mika Regeler (5), Jannik Metten, Etienne Trippe (8), Piet Stratmann und Theo Heimes

24.02.2018
Olsberger Handball-Herren mit schwacher Vorstellung

 Nach bedenklicher Leistung unterlag der TSV dem BC Eslohe verdient mit 24:29 (13:11).

Die stark ersatzgeschwächten angetretenen Olsberger konnten das Spiel in den ersten Minuten ausgeglichen gestalten und zum Ende der ersten Hälfte sogar in Führung gehen. Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte der gute Gwozdz auf 14:11. Im Anschluss kam der solide spielende Gast aber immer wieder zu leichten Kontertoren, da die spielerische Linie verloren ging und von einem Rückzugsverhalten nicht mehr die Rede sein konnte. Wie sich die Gastgeber, speziell einige vermeindliche Führungsspieler, Phase präsentierten wirkte schon bedenklich und lässt leider die gute Leistung einiger Spieler, besonders die des zuletzt im Rückraum immer besser agierenden Leon Rebbert in den Hintergrund rücken.

Für das Auswärtsspiel beim HV Villigst/Ergste am nächsten Sonntag stellt sich damit die Charakterfrage an das Team.

 TSV: J. Bedue, B. Pauly; J.P. Adam 5/3, Chr. Brendel 1, N. Cornelius 8/3, L. Gödde, P. Gwozdz 4, K. Hansmann 1, W. Heinen 1, T. Hunold, L. Rebbert 4

TSV-Reserve nach weiterem Sieg Zweiter

Die 2. Herren des TSV Bigge/Olsberg besiegten die 3. Mannschaft der SG Ruhrtal mit 32:22 (17:12) und klettern einen Spieltag vor Ende der regulären Serie auf den zweiten Tabellenplatz.

Gegen den bisherigen Zweiten konnte der TSV schnell eine Führung (5. Min./ 5:0) herauswerfen. Dank der gut gefüllten Bank und des aufgrund der letzten Erfolge aufgebauten Selbstvertrauens war dies bereits die Vorentscheidung in einem ansehnlichen Spiel. Positiv war dabei, dass der Stamm der Zweiten um den 12-fachen Torschützen Felix Liesen, Alexander Paschtalka, Christian Brendel etc. das Spiel bestimmten und die „Aushilfen“ aus der 1. Mannschaft nur zeitweise eingriffen, um ihren Kollegen Verschnaufpausen zu gönnen.

Am 10.03. geht es bei der SG Ruhrtal im letzten Saisonspiel gegen den direkten Kontrahenten darum den zweiten Platz zu behaupten.

 TSV: J. Bedue, B. Pauly; Ch. Brendel 6/4, N. Cornelius 1, St. Guyon 3, P. Gwozdz, K. Hansmann 3, T. Hunold 1, F. Liesen 12/2, A. Paschtalka 3, M. Pruditsch 1, L. Rebbert, J. Röttger 2

17.02.2018
TSV-Reserve siegt weiter

Mit 28:15 (13:5) besiegten die 2. Herren des TSV Bigge/Olsberg die Drittvertretung des TV Neheim.

Ebenso wie der Gegner mit einer vollen Auswechselbank angetreten legten die Schützlinge von Mario Pruditsch von Beginn an konzentriert los, um so die völlig unnötige Hinspiel-Niederlage vergessen zu machen. Dies gelang bis zur 14. Min. (9:1) u.a. über den torgefährlich das Spiel lenkenden Felix Liesen sehr gut. In der Folge wurde zwar weiterhin das Tempo hochgehalten, aber im Gefühl des sicheren Sieges mit den Chancen nachlässig umgegangen. Dies schadete zwar dem Ergebnis, aber nicht der guten Stimmung im Team.

Die „Zweite“ erfüllte erneut die Aufgabe möglichst vielen Spielern Spielanteile zu verschaffen und dadurch besonders die jungen Spieler oder die Wiedereinsteiger weiter zu entwickeln.

Am 24.02. geht es um 19.45 Uhr mit einem Heimspiel gegen die SG Ruhrtal weiter.

 TSV: B. Pauly; JP Adam 5, Ch. Brendel 7/1, L. Gödde 3, St. Guyon 2, P. Gwozdz 1, F. Liesen 2, D. Motta 2, M. Nachtigäller 1, A. Paschtalka 1, M. Pruditsch, L. Rebbert 3/1, A. Steinmetz, D. Wegener 1

Handball D-Jugend punktet gegen Neheim

Olsberg. Die männl. D-Jugend der TSV Handball-Abteilung holt zu Hause 2 wichtige Punkte gegen den TV Neheim im Kampf um die Tabellenspitze. Die Jungs des TSV, die gerade den 2. Tabellenplatz belegen, begannen gegen den viertplatzierten TV Neheim sehr nervös und verhalten. Nach einem Rückstand von 0:3 Toren wurde das Team wach und konzentrierte sich auf seine Stärken. Durch schnelles Spiel und gute 1 gegen 1 Aktionen holte der TSV auf und ging in Führung. Dank einer sehr starken Torwartleistung von Robin Hertwig kassierte man in der 1. Halbzeit kein Gegentor mehr und der TSV ging mit 8:3 Toren in die Halbzeitpause.

 Im 2. Durchgang konnte der Vorsprung sogar auf ein 12:5 ausgbaut werden. Dann wurden die Neheimer stärker aber der TSV konnte durch eine gute Abwehrarbeit den Vorsprung halten und letztendlich das Spiel 16:13 für sich entscheiden.

"Eine spielerisch und kämpferisch tolle Leistung und eine gute Voraussetzung für den Vizemeister-Titelkampf", freute sich Trainerin Sandra Körner. Um den 2. Tabellenplatz halten zu wollen, muss der nächste Gegner, die SG Ruhrtal, aber zunächst einmal geschlagen werden.

 Für den TSV spielten: 
Robin Hertwig (TW), Mustafa AlHassan (5), Nils Brasse, Max Körner, Louis Köster, Malte Metten (2), Sean Rüther, Jimi Sprink, Jimmy Trippe (9)

17./18.02.2018 Vorbericht
TSV-Handball: Damen und männliche D-Jugend wollen zweiten Tabellenplatz gegen Neheim verteidigen

Fünf Teams mit Heimrecht

Olsberg. Am kommenden Samstag sind drei Handballteams des TSV Bigge-Olsberg in der heimischen Ballspielhalle aktiv. Die männliche E-Jugend startet um 15Uhr gegen den Tabellenfünften, die zweite Mannschaft der SG Iserlohn-Sümmern. Um 17.45Uhr empfangen die Damen den Tabellennachbarn TV Neheim. Die Olsbergerinnen, derzeit Tabellenzweiter, haben das Hinspiel beim Drittplatzierten TVN mit 29:31 verloren. Die Reserve der TSV-Herren tritt um 19Uhr gegen das Tabellenschlusslicht, die Drittvertretung des TV Neheim, an.

Sonntag, um 12.15Uhr geht es auch für die Jungs der D-Jugend um Meisterschaftspunkte. Hier ist der Tabellennachbar und -dritte aus Neheim zu Gast. Beide Teams haben in dieser Runde bislang 9 Siege einfahren können. Um 13.30Uhr wird die Partie der männlichen C-Jugend gegen den um die Meisterschaft mitspielenden HVE Villigst-Ergste angepfiffen.

10.02.2018
2 x Bösperde-Halingen zu Gast bei TSV Nachwuchshandballern

 

Olsberg. Zwei Nachwuchsteams des TSV Bigge-Olsberg treffen am kommenden Samstag auf die JSG Bösperde-Halingen. Die männliche C-Jugend erwartet den Tabellenzweiten um 15Uhr in der Olsberger Ballspielhalle. Im Anschluss, um 16.30Uhr tritt die weibliche B-Jugend gegen den Tabellenführer aus Bösperde an.

03.02.2018
TSV-Reserve kann schwachen Start korrigieren

Mit einem 27:22 (15:13) Sieg kehrten die 2. Herren vom Auswärtsspiel bei der Reserve des HV Sundern zurück.

Wie in der Vorwoche verpasste das erneut neu formierte Team den Start und sah sich gegen die jungen Sunderaner bereits in der 11. min. mit 2:9 im Rückstand. Die nun vorgenommenen Umstellungen fruchteten aber schnell und mit einer deutlich verbesserten Defensivleistung und größerer Ballsicherheit holte Olsberg sich noch vor der Halbzeit die Führung. Diese wurde in der zweiten Hälfte mit guter Leistung des gesamten Teams, aus der die starken Halbspieler Rebbert und Brendel sowie der mit Übersicht auf der Mitte agierende Pruditsch herausragten, verteidigt.

Am 17.02. geht es um 19.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen Neheim 3 weiter.

TSV: J. Bedue, B. Pauly; Ch. Brendel 10/5, L. Gödde 1, D. Motta 2, M. Nachtigäller 2, A. Paschtalka 2, M. Pruditsch 1, L. Rebbert 6, C. Vogt 2, D. Wegener 1

02.02.2018
Olsberger Handballerinnen haben längeren Atem und die bessere Torfrau


26:23 Sieg dank starker Schlussminuten beim BC Eslohe

Olsberg. Bis zur letzten Minute gut gekämpft haben die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg zu ungewohnter Zeit beim BC Eslohe und letztlich verdient 2 Punkte mitgenommen.

Am späten Freitagabend reisten die Strunzertalerinnen zum Auswärtsspiel, wohl wissend, dass sie den Gastgeber in der Hinrunde nur knapp mit 20:19 besiegen konnten. Es wurde das erwartet "enge" Spiel: Im Verlauf der ersten Halbzeit legte Olsberg immer ein Tor vor, Eslohe zog nach. Es war ein Aufeinandertreffen auf Augenhöhe, in dem der TSV sich zum Halbzeitende leichte Vorteile erspielen konnte. Beim Stand von 14:11 aus Sicht von Olsberg ging es in die Kabine.

 Im zweiten Durchgang fruchtete Eslohes schnelles und aggressives Spiel zunächst, sodass der Gastgeber erstmals zum Stand von 18:18 ausgleichen konnte. In dieser Phase drohte das Spiel zu kippen, doch die Olsbergerinnen ließen sich von der aufkommenden Hektik nicht anstecken, besannen sich auf ihren Kampfgeist und legten immer wieder ein Tor vor. Nach dem erneuten Gleichstand von 21:21 gelang es Bigge-Olsberg, sich dank dreier Tore in Serie erneut abzusetzen. Diesen Vorsprung brachte der TSV über die 60 Spielminuten und gewann letztlich verdient mit 26:23.

"Durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung haben wir es geschafft, die zwei Punkte mitzunehmen. Sehr positiv war, dass wir unsere Linie beibehalten und in der entscheidenende Phase kurz vor Schluss das Spiel nicht aus der Hand gegeben haben. Wesentlichen Anteil hatte in dieser Phase auch unsere Torfrau Steffi, die Fehler in unserer Deckung ausgeglichen und mehrere 100prozentige von Eslohe entschärft hat.", lautete Kiki Senges Fazit.

 TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW), Annett Trippe (7), Birgit Regeler, Elisabeth Peucker (1), Katharina Lang (4), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Theresa Niglis (3) Kiki Senge (11).

01.0.2018
Zwei Mal Sundern zu Gast bei TSV Nachwuchshandballern

 

Olsberg. Sonntag früh, um 11Uhr empfangen die Nachwuchshandballerinnen der D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg den HV Sundern 2. Um 12.15Uhr ist ebenfalls der HV Sundern der Gegner der männlichen C-Jugend.


27.01.2018
Olsberger Handballerinnen festigen zweiten Tabellenplatz mit souveränem 31:22-Sieg gegen Arnsberg 2


Olsberg. Von Beginn an zeigten die Damen des TSV Bigge-Olsberg wer am Samstagabend mit 2 Punkten vom Platz gehen will. Bereits zur Pause erspielten sich die Strunzertalerinnen einen Vorsprung von 5 Toren zum Stand von 16:11. Auch in Halbzeit zwei geriet der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr. Endergebnis: 31:22 für die Gastgeberinnen. 

"Mit diesem Sieg konnte der 2. Tabellenplatz gefestigt werden, zumal der direkte Konkurrent, TV Neheim erneut eine Niederlage hinnehmen musste. Gegen die sehr junge Arnsberger Mannschaft konnten wir sogar einiges ausprobieren. Mit gut durchgespielten Angriffen und einigen Kontern sind wir erfolgreich zum Abschluss gekommen. Auch die Abwehr hat gut gestanden und konnte die Angriffsbemühungen der Gäste erfolgreich stören.", war Kiki Senge zufrieden.

 TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (9), Elisabeth Peucker (2), Katharina Lang (12), Kathrin Tröllmich (2), Laura Burmann, Luis Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Sindy Beyerlein, Theresa Niglis (3), Kiki Senge (3)

Bigge/Olsberg unterliegt Ruhrtal in den Schlusssekunden

In einem wechselvollen Spiel unterlagen die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg der Reserve der SG Ruhrtal mit 31:32 (15:18) und tauschte mit dem Gegner den Tabellenplatz.

Nach ausgeglichenem Start (5:5/ 9. Min.) geriet die Bedue-Sieben, die kurzfristig auf mehrere Spieler verzichten musste, innerhalb weniger Minuten durch eine schwache Defensivleistung und viele technische Fehler mit 6:13 (18. Min.) ins Hintertreffen. Nachdem man bis zur 26. Min. bis auf ein Tor verkürzen konnte blieb es bis zum Schluss ein enges Spiel. Auch nach dem verletzungsbedingtem Ausfall von Thomas Weber 15 Minuten vor dem Ende hielt der TSV, u.a. mit dem im Feld als 2-fachem Torschützen glänzenden etatmäßigem Torhüter Sven Hoffmann, gut dagegen und musste erst Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer der Ruhrtaler hinnehmen.

Das nächste Spiel steht erst wieder am 24.02. um 18.00 Uhr in Bigge an. Zu Gast ist dann der BC Eslohe.

TSV: J. Bedue; J.P. Adam 9/1, N. Cornelius 4, P. Gwozdz 1, K. Hansmann 2, W. Heinen 1, S. Hoffmann 2, T. Hunold 2, T. Weber 10/4

TSV-Reserve läuft schwachem Start hinterher

Gegen den verlustpunktfreien Dauersieger der 2. Kreisklasse Arnsberg 3, der seit Jahren den Aufstieg verweigert, zeigte die TSV Reserve beim 17:20 (7:12) über 50 Minuten eine gute Leistung.

Angetreten ohne Spielertrainer Klaus Hansmann gerieten die Strunzertaler mit dem guten Neuzugang David Wegener in der Startformation schnell mit 1:6 (9. Min.) ins Hintertreffen. Aufbauend auf eine sich stabilisierende Deckung vor dem erneut starken Björn Pauli kam man besonders nach der Pause über ein schnelles Umschaltspiel bis auf 10:12 (36. Min.) heran. Das Ausscheiden der beiden Leihgaben der 1. Mannschaft, Adam (Verletzung) und Gwozdz (rot), brachte die Aufholjagd dann ins Stocken.

Am nächsten Samstag um 14.30 Uhr geht es für die zweiten Herren des TSV dann in Sundern gegen die dortige Reserve weiter um Punkte für den 2. Tabellenplatz.

TSV: B. Pauly; J.P. Adam 3, Ch. Brendel 4/2, St. Guyon 3, P. Gwozdz, J. Hoffmann 1, F. Liesen 4, A. Paschtalka 1, J. Röttger 1, M. Pruditsch, D. Wegener

27.01./28.01.2018
Derbytime: TSV-Damen und zweite Herren empfangen den TV Arnsberg

Auch drei Jugendteams mit Heimrecht


Olsberg. Dieses Wochenende kämpfen in der Olsberger Ballspielhalle am Aqua wieder fünf Handballteams des TSV Bigge-Olsberg um Meisterschaftspunkte. Samstag, um 15.45Uhr macht die weibliche B-Jugend gegen den Tabellenletzten TV Neheim den Anfang. Um 17.15Uhr empfangen die Damen den siebtplatzierten TV Arnsberg 2 zum Derby. Das Hinspiel entschieden die TSV-Damen mit 30:26 für sich. Olsbergs zweite Herren, derzeit Tabellendritter, spielt um 19Uhr gegen die Drittvertretung des TV Arnsberg. Das Hinspiel verloren die TSVler beim verlustpunktfreien Tabellenführer 21:27.

Die männliche D-Jugend startet um 11Uhr mit ihrer Partie gegen den HSV 81 Hemer 2 in den Handballsonntag. Der TSV-Nachwuchs, derzeit Tabellendritter, hat mit 16 Punkten einen Punkt mehr auf der Habenseite als der Tabellennachbar aus Hemer. Die Jungs der C-Jugend sind um 12.30Uhr gegen den, auch im unteren Tabellendrittel um Punkte kämpfenden, TV Wickede im Einsatz.

20.01.2018
TSV-Handballer mit Unentschieden gegen Tabellenführer 

Nach langer Spielpause erkämpften die Handballer der 1. TSV-Herren mit reduzierter Besetzung beim 21:21 (8:10) einen Punkt gegen den Tabellenführer TV Letmathe 3.In einem spielerisch nur mäßigen Spiel fand der TSV im Angriff keine Linie und war fast ausschließlich über Thomas Weber torgefährlich. Zumindest gelang es nach anfänglichen Schwierigkeiten der Abwehr das gute Kreisläuferspiel der Gäste in den Griff zu bekommen.

Nach dem Seitenwechsel blieb es bei der hohen Zahl technischer Fehler und Olsberg lief durchgehend einem Rückstand hinterher. Der guten kämpferischen Leistung des gesamten Teams, zu der auch die sichtlich angeschlagenen Spieler wie Cornelius, Motta und Weber wesentlich beitrugen, war es zu verdanken, dass man immer in Reichweite blieb. Einige Konter, gut eingeleitet durch den solide haltenden Hoffmann, brachten dann den Ausgleich und hätten bei 3 Sekunden mehr Spieldauer wohl auch noch zum Sieg gereicht.

Das nächste Spiel steht am kommenden Samstag um 15.45 Uhr bei der SG Ruhrtal 2 an.  


TSV: S. Hoffmann; N. Cornelius 2, L. Gödde 1, K. Hansmann 2, T. Hunold, D. Motta 2, M. Nachtigäller, A. Paschtalka, M. Pruditsch, J. Röttger, L. Rebbert 1, A. Steinmetz, T. Weber 13/2


Siegesserie der Handball-D-Jugend unterbrochen


Olsberg. Nach einer fast perfekten Hinrunde, in der die männl. D-Jugend des TSVBigge-Olsberg sich lediglich dem sehr starken Tabellen-Ersten Vfs Warstein geschlagengeben musste, patzten die Olsberger in der Rückrunde nun schon zum 2. mal. Gegen dieTabellen-Verfolger TV Arnsberg und die HSG Hohenlimburg fuhr der TSV gleich 2 Niederlagenein. Während das Ergebnis gegen Arnsberg mit 28:31 nur sehr knapp ausging, unterlagendie Olsberger der HSG Hohenlimburg zuletzt ganz deutlich mit 12:33 Toren.Von Beginn an agierten die Hohenlimburger schneller und spritziger, agierten bissig in derAbwehr.

Der TSV wurde immer wieder überlaufen und hatte gegen das schnelle Spiel derGegner kein Rezept, zumal sich der Olsberger Torjäger Jimmy Trippe am Finger verletzteund bereits in der 1. Halbzeit ausfiel.Der TSV steht momentan mit 16:6 Punkten noch auf Platz 2. Die nächsten anstehendenSpiele müssen nun jedoch gewonnen werden, um diesen Platz verteidigen zu können.
 

Für den TSV spielten:Mustafa AlHassan (TW), Nils Brasse, Niklas Diel, Max Körner, Malte Metten (6), Stjepan Pavic (4), Sean Rüther (1), Jimi Sprink (1), Jimmy Trippe

13.01.2018
Gute zweite Halbzeit beschert TSV Damen 29:25-Erfolg in Warstein

Handballerinnen holen 2:7 Rückstand auf

 Olsberg. Es dauerte fast die ganze erste Halbzeit, bis die Damen des TSV Bigge-Olsberg beim Rückrundenauftakt gegen VfS Warstein in Schwung kamen. Die Gastgeberinnen präsentierten sich gegenüber dem Hinspiel stark verbessert und überrannten die Olsbergerinnen in den ersten Minuten. Schnell lagen die Olsberger Handballerinnen mit 2:7 hinten. Nach einer Auszeit und Umstellung im Angriff holten die TSV Damen dann Tor um Tor auf, sodass sich ab dem Ausgleich zum 9:9 ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Halbzeitstand: 12:12.

Erstmals in Führung gingen die Strunzertalerinnen nach 40 Minuten beim Stand von 16:15 und bauten diese dann kontinuierlich aus. Über 20:17 und 26:21 hieß es dann zum Schluss 29:25 für Olsberg.

Kiki Senge: „Es war ein hartes Stück Arbeit. Nach dem klaren Hinspielerfolg mit 26:10 für uns haben wir die Warsteinerinnen stark verbessert erlebt. Wir waren gedanklich wohl noch in der Weihnachtspause, sind dann aber noch rechtzeitig wach geworden und haben in Halbzeit zwei durch ein schnelles Spiel nach vorne die zwei Punkte noch mitnehmen können. Auch eine Umstellung der Deckungsvariante zeigte Wirkung beim Warsteiner Angriff. Gefreut haben wir uns, dass Sindy nach ihrer Babypause erstmals wieder mitspielen konnte.“.

 TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (7), Birgit Regeler (2), Elisabeth Peucker, Katharina Lang (9/1), Kathrin Tröllmich, Laura Burmann (1), Luisa Vorderwülbecke (1), Sindy Beierlein, Theresa Niglis (3), Kiki Senge (6/2).

2. Handball-Herren des TSV gewinnen mit Neuzugang

 Mit dem guten Neuzugang Björn Pauly im Tor gewann die Reserve des TSV Bigge/Olsberg beim VfS Warstein mit 26:25 (17:14)

Gegen einen routinierten und gut besetzten Gastgeber setzte das Team von Klaus Hansmann/Mario Pruditsch auf durchdachte Positionsangriffe und schnelle Gegenstöße. Besonders die vor der Pause von den starken Außen Hunold und Paschtalka abgeschlossenen und vom ehemaligen Marsberger Pauly im TSV-Tor initiierten Gegenstöße brachten entscheidende Tore

Weiter geht es für die TSV-Reserve am 27. Januar mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer Arnsberg 3.

 TSV: B. Pauly; Ch. Brendel 4/1, St. Guyon 4, K. Hansmann 5/1, T. Hunold 4, F. Liesen 1, D. Motta 2, M. Nachtigäller 1, A. Paschtalka 3, J. Röttger, M. Pruditsch 1, C. Vogt 1

 
03.12.2017
Zwei Nachwuchsteams des TSV am kommenden vor heimischem Publikum

Olsberg. Am Samstag, um 15Uhr tritt die männliche C-Jugend des TSV Bigge-Olsberg in der Ballspielhalle gegen den Handballnachwuchs der JSG Bösperde-Halingen1 an. Die Gäste rangieren derzeit auf dem vierten Tabellenplatz.

Die weibliche B-Jugend steht am Sonntag, um 14Uhr gegen die Selbecker Turnerschaft auf dem Spielfeld. Mit einem Sieg könnte das TSV-Team mit dem Tabellensechsten (derzeit 8 Meisterschaftspunkte) gleichziehen.


18.11.2017

TSV-Handballerinnen treffen 40 Mal

Reserve der SG Ruhrtal in Olsberg chancenlos

Olsberg. Den zweiten Kantersieg in Folge landeten die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg beim Heimspiel am Samstagnachmittag gegen die SG Ruhrtal 2. Von Beginn an hielt der TSV das Tempo hoch und führte bereits zur Halbzeit deutlich mit 19:10.

Durch gut herausgespielte Konter und zügige Kombinationen im Angriff konnte Bigge-Olsberg das Niveau auch in Halbzeit zwei halten und behielt somit beide Punkte im Strunzertal. Die junge Ruhrtaler Mannschaft konnte den Olsbergerinnen zu keiner Zeit gefährlich werden. Lediglich Routinier Simone Hannapel-Frey konnte im  gegnerischen Angriff Akzente setzen und stellte die Olsberger Deckung mehrmals vor Probleme. Trotzdem hieß es am Ende 40:20 für Olsberg.

"Das Spiel nach vorne war gut, die Abwehrleistung war nicht so gut wie letzte Woche. Ein, zwei Tore sind zuviel gefallen. Aber insgesamt geht die Leistung OK" bilanziert Kiki Senge.

 TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (2), Birgit Regeler (1), Elisabeth Peucker (1), Katharina Lang (16), Kathrin Tröllmich, Laura Burmann, Laura Haasler, Luise Vorderwülbecke (2), Theresa Niglis, Kiki Senge (9)

Pechsträhne der weiblichen B-Jugend gegen Hemer beendet: Freudentränen beim umkämpften 18:17-Sieg in letzter Minute

Olsberg. Am 18.11. fand in der Ballsporthalle im Aqua in Olsberg das Handballspiel der weiblichen B-Jugend des TSV Bigge-Olsberg gegen den HSV Hemer statt. Der TSV war hoch motiviert, das Spiel zu gewinnen und damit der Serie von drei verlorenen Spielen in Folge ein Ende zu setzen.

In der ersten Halbzeit lief es sehr gut. Der TSV kämpfte sich ein um’s andere Mal erfolgreich durch die kompakte 6:0-Deckung der Gäste. Auch die Olsberger 6:0-Deckung stand gut und machte es dem HSV schwer zum Torerfolg zu kommen. Am Ende der ersten 25 Spielminuten stand es 8:8.

In der zweiten Halbzeit spielte der TSV mit einer einzelnen Manndeckung und blockierte dadurch eine der Hauptspielerinnen von Hemer. Beide Teams schenkten sich nichts, sodass es 5 Minuten vor Spielende 15:16 für Hemer stand. Es folgte ein Team-Timeout für Olsberg, in dem die TSV-Mädels sich noch einmal einschworen und die letzten Kräfte mobilisierten. 2 Minuten später stand es, dank zweier Tore von Olsbergs Linksaußen und der starken Franka Hachmann zwischen den Pfosten, 17:16 für den TSV. Hemer glich aus. Doch in der letzten Spielminute krönte Halblinks-Spielerin Mona Reimold ihr starkes Spiel mit dem entscheidenden Tor zum Endstand von 18:17. Mit Tränen in den Augen feierten die B-Mädels ihren Sieg.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament, (beide TW), Mona Reimold (9), Marie Reimold, Kim Sievering (2), Jule Lindrum (1), Caroline Funke, Elena Habermann, Inga Happel, Pauline Wehning (2), Malin Hester (4), Mascha Bergmann, Lizanne Höhle, Eva Koncz

 Männliche E-Jugend überzeugt gegen Lössel sowie gegen Menden und erobert zweiten Tabellenplatz

Olsberg. Bereits am Sonntag, den 12.11.2017 empfing die E-Jugend die Jungs vom TV Lössel. Bigge-Olsberg trat mit einer knapp besetzten Auswechselbank an. Dennnoch zeigte sich schnell, wer die bessere Mannschaft ist: Zur Hälfte der ersten Halbzeit führte der TSV schon mit 7:3 und konnte die Führung bis zur Pause zum 13:4 ausbauen.

Auch nach dem Seitenwechsel steckten die Olsberger Nachwuchshandballer nicht auf und bauten die Führung Tor für Tor aus. Am Ende gewann das heimische Team 29:11.

TSV: Lutz Klauke (TW), Mika Regeler (5), Theo Heimes, Paul Schnier, Etienne Trippe (15), Finn Kemp (8), Pius Decker (1), Marcell Britner

Auch das Nachholspiel am Freitag, den 17.11.2017 gegen Menden Sauerland Wölfe 2 gewannen die E-Jungs.

Das Spiel gegen den punktgleichen Tabellennachbarn entwickelte sich zu einem regelrechten Krimi, wobei die Olsberger ihre tolle Leistung mit einem 19:17-Sieg krönten und nun den zweiten Tabellenplatz belegen.

Zu Beginn hatte Bigge-Olsberg Probleme, spielerische Lösungen für die Manndeckung von Menden zu finden und zum Torerfolg zu kommen. Nach einer Auszeit und entsprechenden Anweisungen von Trainerin Annett Trippe lief es besser. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 12:12.

In der zweiten Spielhälfte tobte die Halle. Die Jungs vom TSV sahen und nutzten ihre Lücken, doch Menden blieb dran und hielt mit. Bigge-Olsberg zeigte sich in der Endphase aber nervenstärker und sicherer im Abschluss, sodass sich das Team letztlich mit 19:17 durchsetzen konnte.

 „Die Jungs haben super gekämpft und bis zum Ende durchgehalten“, freute sich Trainerin Annett Trippe, nach Ende des spannenden Handballkrimis.

TSV: Lutz Klauke (TW), Etienne Trippe (8), Finn Kemp (7), Mika Regeler (3), Pius Decker (1), Piet Stratmann, Paul Schnier, Marcel Britner, Felix Isenberg, Jannik Metten, Theo Heimes, Till Romberg

16.11.2017
TSV Handball: Spiele „non stop“ am Samstag in der Ballspielhalle

Olsberg. 6 Handballspiele finden dieses Wochenende in der Ballspielhalle am Aqua statt.
Freitag, um 17.30Uhr ist die männliche E-Jugend gegen die SG Menden Sauerland Wölfe am Zuge. Beide Teams kämpfen um die Tabellenspitze und liegen derzeit 8:2 Punkten auf Platz 2 und 3.
Auch die männliche C-Jugend tritt gegen die SG Menden Sauerland Wölfe 2 an. Am Samstag, um 13.30Uhr ist der Tabellenführer in Olsberg zu Gast. Nahtlos weiter geht es um 14.45Uhr mit der Partie der weiblichen D-Jugend gegen den Tabellenvierten HSV 81 Hemer. Gegen 16.15Uhr wird das Spiel der Damenmannschaft gegen den Tabellennachbarn und -vierten, die Reserve der SG Ruhrtal, angepfiffen. Anschließend, um 18Uhr trifft die erste Herrenmannschaft auf den fünftplatzierten TV Westfalia Halingen 2. Olsbergs zweite Herren tritt um 19.45Uhr zum Tagesabschluss gegen den Tabellenführer SG Ruhrtal 4 an.


15.11.2017

Überraschungs-Kantersieg für TSV Handballdamen 

Olsberger "Mini-Kader" überrollt Gastgeber Wickede mit 28:12

Olsberg. Nichts zu verlieren hatten die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Samstag beim Auswärtsspiel gegen TV Wickede. Aufgrund der knappen Ergebnisse der letzten Saison rechneten sich die TSV-Damen keine echte Siegchance aus, zumal sie mit nur 6 etatmäßigen Feldspielerinnen und Torfrau Steffi Klopf als einzige Wechselspielerin für's Feld an den Start gingen. So gingen die Strunzertalerinnen mit dem Motto "Hauptsache Spass am Sport" in das Spiel und schafften eine faustdicke Überraschung: Bigge-Olsberg führte bereits zur Halbzeit überraschend deutlich mit 13:6.

Und in Halbzeit zwei knüpfte der TSV nahtlos an die gute Leistung der ersten 30 Spielminuten an und baute den Vorsprung sogar noch kontinuierlich zum 28:12-Auswärtssieg aus.

Kiki Senge: "Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet. Aber heute passte einfach alles. Die Deckung hat sehr gut gestanden, Torfrau Lisa-Marie Rebbert hat einen Sahnetag erwischt und im Angriff könnten wir uns durch Spielwitz und eine sehr gute Chancenauswertung auszeichnen. Das Team hat sich voll auf das Spiel focusiert und jeder hat für jeden gespielt. So macht Handball einfach richtig Spass und wir sind mehr als zufrieden."

Olsberg bleibt mit nun 8:2 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz der Kreisliga und in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

TSV: Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (7), Elisabeth Peucker (2), Karianne Aanesland (2), Katharina Lang (10), Maren Bienhaus, Steffi Klopf (2), Kiki Senge (5)

07.11.2017
Starke 45 Minuten genügen TSV-Handballdamen zum Sieg gegen Arnsberg 2 

Olsberg. Eine starke Leistung in Halbzeit 1 zeigten die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Sonntagnachmittag im Nachholspiel bei Bezirksligaabsteiger TV Arnsberg  2. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich der TSV schnell über gut gespielte Tempogegenstöße einen deutlichen Vorsprung erarbeiten. Dabei traf von den bis zur Halbzeit erzielten 18 Toren allein Kathi Lang 9 Mal dank erfolgreich abgeschlossener Tempos. In der Abwehrarbeit konnte sich vor allem Torfau Steffi Klopf auszeichnen, die einige Hundertprozentige entschärfte und nur 9 Gegentore zuließ. Halbzeitstand 18:9 für Olsberg.

Teil 1 von Halbzeit 2 verlief analog der ersten 30 Minuten, doch dann kam auf Seiten der Olsbergerinnen Sand ins Getriebe. Arnsberg ging aggressiver in der Deckung vor und wollte sich nicht kampflos unter Wert geschlagen geben. Die Strunzertalerinnen ließen sich dadurch aus dem Konzept bringen und konnten im Angriff nicht mehr die notwendigen Akzente setzen. Auch in der Abwehrarbeit gab es Aussetzer. So schmolz der Vorsprung auf das Endergebnis von 30:26 zusammen.

Einen guten Einstand zeigte Neuzugang Karianne Aanesland, die sich auch gleich mit 2 Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. "Die ersten 45 Minuten waren top, die letzten 15 Minuten eher schwach. In der Phase haben wir es unserer Torfrau zu verdanken, dass es nicht noch richtig eng geworden ist und wir die 2 Punkte mitgenommen haben. Gewonnen, aber nicht zufrieden." so Senges Fazit.

 

TSV: Steffi Klopf (TW); Annett Trippe (5), Denise Grimm (1), Elisabeth Peucker (1), Karianne Aanesland (2), Kathi Lang (11), Kathrin Tröllmich (1), Laura Burmann (1), Laura Haasler (1), Luisa Vorderwülbecke, Kiki Senge (7)

Drei TSV Jugend-Handballteams vor heimischem Publikum

Männliche E-Jugend erwartet starken Gegner

Olsberg. Der kommende Sonntag steht in der Olsberger Ballspielhalle im Zeichen des Jugendhandballs. Drei Teams gehen nacheinander auf Torejagd. Um 11Uhr startet die weibliche D-Jugend gegen den Tabellennachbarn, JSG Bösperde-Halingen. Gegen 12.15Uhr trifft die männliche E auf die Jungs vom TV Lössel. Beide Teams haben diese Saison erst eine Niederlage einstecken müssen. Der Tabellensechste, die SG Ruhrtal, ist um 13.30Uhr bei den bislang verlustpunktfreien Jungs der D-Jugend zu Gast.

06.11.2017
TSV Handball: D-Jugend ungeschlagener Tabellenführer
 

Olsberg. Die männliche D-Jugend der Handball-Abteilung des TSV Bigge-Olsberg bleibt auch im fünften Spiel, auswärts gegen den Verfolger TV Neheim, ungeschlagen.

Mit einem spannenden 21:18 Erfolg bestätigte der TSV die Tabellenspitze. In der ersten Halbzeit konnte der TSV eine deutliche Führung herausspielen. Hierbei kamen immer wieder die Torjäger Jimmi Trippe und Stjepan Pavic von der linken Rückraum-Seite zum Torerfolg. Die Mannschaft ging so mit einem 12:7 Polster in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang jedoch stand die Olsberger Abwehr nicht mehr so kompakt und den Neheimern gelang es, sich auf ein 13:12 heran zu kämpfen. Nach einem nötigen Team-Timeout lief es jedoch wieder besser für den TSV. Die Olsberger konnten durch schnelles Spiel nach vorne und gute Aktionen des starken Rückraums den Vorsprung wieder ausbauen und das Spiel 21:18 für sich entscheiden.

 TSV: Robin Hertwig (TW), Mustafa AlHassan (3), Niklas Diel, Jonathan Föckeler, Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (10), Sean Rüther, Jimi Sprink, Jimmi Trippe (8)

 Die Spielszene zeigt eine Angriffsaktion des TSV Nachwuchses (grüne Leibchen)

 Weiblich B-Jugend mit Niederlagen gegen Bösperde-Halingen und Arnsberg

Olsberg. Mit einer dicken Niederlage im Gepäck kam die weibliche B-Jugend der Olsberger Handballer aus Bösperde-Halingen zurück. Den TSV-Mädels gelang es in der ersten Halbzeit nicht, sich auf die offensive 4:2 Deckung der Halingerinnen einzustellen. Nicht nur deren aggressive Deckung, sondern auch die Nutzung von Haftmittel, was in den meisten Spielhallen verboten und in dieser Spielklasse eher unüblich ist, trug zur Verunsicherung bei. Dies führte zu wiederholten Fehlpässen, welche konsequent vom Gegner durch Tempogegenstöße bestraft wurden, so dass es bereits zur Halbzeit 3:21 stand.

Die TSV Mannschaft zeigte jedoch Moral und konnte in der zweiten Halbzeit einige schöne Tore herausspielen. Am Ende stand für die Olsbergerinnen eine 9:35 Niederlage gegen den knapp am Oberliga Aufstieg gescheiterten Gegner aus Halingen zu Buche.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Ament, (beide TW), Mona Reimold (2), Marie Reimold, Kim Sievering (3), Jule Lindrum (1), Caroline Funke (1), Alica Axmann, Elena Habermann (1), Inga Happel, Kim Weidner

Eine überzeugende erste Halbzeit hingegen zeigten die B-Mädels gegen den TV Arnsberg. Das gute Kombinationsspiel im Angriff und eine kompakte Deckung ließen die favorisierten Ansberger nicht ins Spiel kommen. Die starke Pauline Wehning steuerte fünf Tore zur 11:10 Halbzeitführung bei.

In der zweiten Hälfte lief dann nicht mehr viel zusammen beim TSV. Etliche technische Fehler ermöglichten zu viele einfachen Tore für den Gegner. Die wesentlich beherzter agierende Deckung der Arnsbergerinnen in den zweiten 25 Minuten ließ nur noch zwei TSV Tore zu, so dass es am Ende „13:23“ hieß.

Das nächste Spiel bestreiten die TSV Handballerinnen am kommenden Sonntag bei der HSG Hohenlimburg 2, wo die Mannschaft beweisen kann, dass eine gute Leistung auch über die gesamte Spielzeit möglich ist.

TSV: Michelle Ament, (TW), Mona Reimold, Marie Reimold, Jule Lindrum (3), Caroline Funke (1), Alica Axmann, Elena Habermann (2), Inga Happel, Kim Weidner, Pauline Wehning (5), Mascha Bergmann, Eva Koncz, Malin Hester (2)

Beide TSV Herrenteams mit Heimrecht

 

Olsberg. Samstag, um 16Uhr empfängt die "Zweite" des TSV Bigge-Olsberg die Reserve des HV Sundern in der heimischen Ballspielhalle zum Nachholspiel. Beide Teams konnten in der noch jungen Saison bislang zwei Meisterschaftspunkte einfahren und belegen derzeit einen Platz in der unteren Tabellenhälfte.

Die erste Herrenmannschaft trifft im Anschluss, um 18Uhr auf die siebtplatzierte HSG Schwerte-Westhofen 2. Ein Sieg sollte für die TSV-Handballer, die bislang erst eine Saisonniederlage einstecken mussten, Pflicht sein.


14./15.10.2017
TSV-Handballer in Bösperde in allen Belangen unterlegen

Mit einer 23:43 (10:17) Klatsche kam der TSV vom Spitzenspiel zweier zuvor verlustpunktfreier Mannschaften aus Menden/Bösperde zurück.

Nach dem punktemäßig guten Saisonstart wurden dem TSV beim Aufstiegsfavoriten Bösperde, der sich vor der Saison mit mehreren höherklassigen Spielern verstärkt hatte, sehr deutlich die Grenzen aufgezeigt. Wenngleich dieser Gegner sicherlich nicht als sinnvoller Maßstab dienen kann, so gibt das Ergebnis und die Art und Weise des Zustandekommens doch zu denken.

Am nächsten Samstag besteht um 18 Uhr gegen die zuletzt deutlich siegreiche Reserve der HSG Schwerte/Westhofen die Möglichkeit den Eindruck des letzten Spiels zu revidieren.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 5, N. Cornelius, P. Gowzdz 1, T. Hunold 1, L. Rebbert, A. Steinmetz 2, A. Wagener, T. Weber 14/1

TSV-Reserve schwach in Neheim

Mit einer schwachen Mannschaftsleistung unterlagen die 2. Herren des TSV Bigge/Olsberg beim TV Neheim 3 mit 14:19 (7:10). Besonders im Angriffsspiel fand das nominell eigentlich gut aufgestellte Team gegen die körperlich starke Heimmannschaft nicht zum ordentlichen Spiel der ersten beiden Saisonspiele und verließ zurecht als Verlierer den Platz. Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 21. Oktober zuhause um 16:00 Uhr gegen den HV Sundern 2.  

TSV: C. Vogt; Ch. Brendel 5, K. Hansmann 3/2, T. Hunold, F. Liesen 3, A. Paschtalka, J. Röttger 1, M. Pruditsch 1, L. Rebbert 1

TSV-Damen verlieren Spitzenspiel 29:31

4-Tore-Führung in Halbzeit zwei reicht in Neheim nicht

Olsberg. Zum verlustpunktfreien Bezirksligaabsteiger TV Neheim fuhren die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Samstagabend. Das Tempospiel des TV Neheim zu unterbinden hatte oberste Priorität, was dem TSV auch zeitweise sehr gut gelang. Selbst versuchten die Olsbergerinnen mit ruhigem Spielaufbau die eigenen Chancen zu nutzen. Gut herausgespielte Aktionen konnten ein ums andere Mal mit Torerfolgen abgeschlossen werden. Zur Halbzeit führten die Gastgeberinnen zwar 15:14, aber Olsberg blieb in Schlagdistanz. Im zweiten Durchgang begann der TSV sehr stark und führte Mitte der zweiten Hälfte mit 21:25. Nun kam auf Seiten der Neheimerinnen angesichts der drohenden ersten Saisonniederlage Hektik auf, wovon sich die Olsbergerinnen leider anstecken ließen. In den letzten Spielminuten unterliefen den Strunzetalerinnen dann ein paar unnötige Fehler, die Neheim wieder zurück ins Spiel brachten. So blieben die 2 Punkte beim Endstand von 31:29 letztlich doch in Neheim. 

"Schade, wir haben mit unseren Möglichkeiten richtig gut gespielt und hätten den Sieg verdient gehabt. Aber leider hat uns Neheim zum Schluss mit ein paar Tempogegenstößen den Zahn gezogen." ärgerte sich Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe(3), Birgit Regeler, Denise Grimm (3), Kathrin Tröllmich (3), Katharina Lang (12), Laura Haasler, Laura Burmann,  Luisa Vorderwülbecke (1), Kiki Senge (7)

TSV Mädels mit Niederlage gegen SG Iserlohn-Sümmern

Die Handballerinner der weibl. B-Jugend konnte gegen die favorisierten Iserlohner mit 2:0 in Führung gehen. Danach zeigte der Gegner seine Spielstärke und legte einen 5:0 Lauf hin. In der Folge war ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, wo es keiner Mannschaft gelang sich weiter Vorteile zu erspielen so dass es bei den 3 Toren Rückstand blieb. Ab der Mitte der zweiten Halbzeit  waren es die TSV Mädels die sich gegen die körperlich überlegenen Iserlohnen immer besser in Szene setzten konnten und mit dem 13:13 in der 45 Minute belohnt wurden. Der Gegner zeigte sich jedoch nur kurz beeindruckt und konnte mit einem Doppelpack in der 48 Minute auf  13:15 erhöhen. Der TSV schaffte in der Restspielzeit trotz Überzahl nicht mehr zu verkürzen und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Für den TSV spielten: Franka Hachmann, Michelle Ament, (beide TW), Mona Reimold (1), Marie Reimold, Kim Sievering (1), Lizanne Höhle, Malin Hester (5), Jule Lindrum (1), Pauline Wehning (2), Caroline Funke (3), Alica Axmann, Elena Habermann, Eva Koncz

12.10.2017
Drei Jugendteams empfangen starke Teams vor heimischem Publikum

Olsberg. Die Olsberger Ballspielhalle ist dieses Wochenende Austragungsort von drei Spielen der Nachwuchshandballer des TSV Bigge-Olsberg. Am Samstag, um 15 Uhr treten die Mädels der B-Jugend (3:1 Meisterschaftspunkte) gegen Iserlohn/Sümmern (4:2 Punkte) an.

Sonntag, um 11Uhr spielt die viertplatzierte männliche E-Jugend gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Neheim. Die Jungs der D-Jugend wollen um 12.15Uhr gegen Iserlohn/Sümmern2 (3. Platz) ihre Tabellenführung verteidigen.

07.10.2017
Damenmannschaft gewinnt mit 20.19 gegen den BC Eslohe

Dritter Sieg im dritten Spiel für TSV-Handballerinnen

20:19 Sieg daheim gegen Eslohe

Olsberg. Das erwartet hart umkämpfte Spiel entwickelte sich am Samstagnachmittag zwischen dem TSV Bigge-Olsberg und dem BC Eslohe. Nach zwei Niederlagen gegen die Gäste in der letzten Saison wollten die Strunzertalerinnen dieses Mal unbedingt beide Punkte in Olsberg behalten. So war oberstes Ziel, die dynamisch robuste Spielweise der Esloherinnen zu unterbinden. Das gelang auch zum größten Teil und damit gestaltete sich Halbzeit eins auf Augenhöhe. 11:11 hieß es nach 30 Minuten. Auch zu Beginn von Halbzeit zwei schaffte es keine Mannschaft, sich abzusetzen. Erst nach 50 Spielminuten gelang den Olsbergerinnen erstmals eine 3-Tore-Führung zum 18:15. Doch Eslohe steckte nicht auf, sondern kam noch einmal gefährlich nahe auf 19:18 heran, ehe die Olsbergerinnen entscheidend auf 20:18 erhöhten. Der Anschlusstreffer, Sekunden vor Schluss zum 20:19, reichte den Esloherinnen nicht mehr, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. "Es war kein schönes, dafür aber spannendes Spiel. Die Einstellung der Mannschaft hat gestimmt. Es haben alle ihr Bestes gegeben. Darauf lässt sich aufbauen." bilanzierte Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (2/1), Birgit Regeler (1), Denise Grimm, Elisabeth Peucker, Kathi Lang (6), Kathrin Tröllmich, Laura Burmann, Laura Hassler (2), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Theresa Niglis (1), Kiki Senge (2)


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

1. Herrenmannschaft gewinnt mit 34:32 gegen HVE Villigst-Ergste 3
TSV erneut mit knappem Sieg

 34:32 (15:15) gewannen die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg gegen die HV Villigst/Ergste und erzielten damit im dritten Saisonspiel ihren dritten Sieg.

In einem Spiel zweier ersatzgeschwächter Teams fanden die Olsberger nur schwer ins Spiel und lagen in der Anfangsviertelstunde zum Teil mit 4 Toren im Hintertreffen. Im Angriff machte sich das Fehlen von Spielmacher Niklas Cornelius bemerkbar. Es wurde häufig zu statisch und auf Einzelaktionen angelegt agiert. Zudem offenbarte die Deckung auf den Halb- und Außenpositionen immer wieder Schwächen gegen die technisch guten Schwerter und auch Jörg Bedue im Tor bekam kaum eine Hand an den Ball. Dem Durchsetzungsvermögen der Rückraumreihe Adam, Wagener und Weber war es letztlich zu verdanken, dass der TSV das bis in die Schlussphase enge Spiel noch für sich entscheiden konnte.

Im Spitzenspiel am nächsten Sonntag (16.15 Uhr) beim mit drei Kantersiegen in die Saison gestarteten Aufstiegsfavoriten Bösperde wird aber eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig sein, um dort zu bestehen.

 TSV: J. Bedue; J.P. Adam 8, P. Gowzdz 3, W. Heinen, T. Hunold, M. Nachtigäller, M. Pruditsch, A. Steinmetz, A. Wagener 6, T. Weber 17/5


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

30.09.2017
Weber trifft erneut zweistellig
Mit einem knappen 28:27 (18:16) Sieg kamen die TSV-Handballer vom Auswärtsspiel in Eslohe zurück.

In einem Spiel der Rückraumkanoniere (Weber TSV 15 / Ludemann BCE 14 Treffer) konnten sich die Olsberger gegen Ende der 1. Halbzeit leicht absetzen. Hier zeigte sich abermals, dass der TSV über ein sich gut ergänzendes Torhütergespann verfügt.

Eine Vielzahl von Zeitstrafen zu Beginn des zweiten Abschnitts bedeutete nicht nur den Verlust von Wolfgang Heinen (Rot, 3. Zeitstrafe, 41. Min.) sondern auch den Verlust der Führung. In der Schlussphase ging es dann Tor um Tor und es war dem überragenden Thomas Weber vorbehalten mit einem verwandelten Strafwurf den letztlich verdienten Sieg sicher zu stellen.

Dieser hart erkämpfte Sieg trotz insgesamt nur mäßiger eigener Leistung kann als Beleg dafür herhalten, dass die von Jörg Bedue und Patrick Stratmann betreute Mannschaft sich weiterentwickelt hat. Nichtsdestotrotz wird in den nächsten Spielen eine Leistungssteigerung des gesamten Teams vonnöten sein um weiter oben in der Tabelle mitzuspielen.

Weiter geht es am 7. Oktober zuhause um 18.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen Villigst/Ergste 3.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 4, N. Cornelius 1, P. Gowzdz 2, W. Heinen 1, M. Nachtigäller, L. Rebbert, A. Steinmetz, A. Wagener 5, T. Weber 15/4

Niederlage der TSV Reserve in Arnsberg

Beim TV Arnsberg 3, dem Serienmeister und Aufstiegsverweigerer der letzten Jahre, unterlag die Olsberger Zweitvertretung mit 21:27 (8:8).

In einem speziell von den Gastgebern hart geführten Spiel gelang es den Strunzertalern in der ersten Halbzeit nicht eine durchaus mögliche höhere Führung herauszuwerfen, da u.a. sechs Strafwürfe vergeben wurden. Ab der 45. min. konnten sich dann die routinierten Gastgeber spielentscheidend absetzen und das Spiel letztlich verdient für sich entscheiden.

Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 7. Oktober zuhause um 19:45 Uhr gegen den HV Sundern 2.

TSV: J. Beude; JP. Adam 2, Ch. Brendel 4/1, P. Gwozdz 1, T. Haasler 1, K. Hansmann 5/2, S. Hoffmann 1/1, M. Nachtigäller 2, M. Pruditsch 1, L. Rebbert 1, A. Steinmetz 3/2

24.09.2017
Sieg zum Saisonauftakt beschert TSV-Handballdamen Tabellenführung
26:10-Heimsieg gegen VfS Warstein

Olsberg. Vor heimischem Publikum gewannen die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am vergangenen Sonntag mit 26:10 (12:3) und übernahmen somit die Tabellenführung der Kreisliga Iserlohn-Arnsberg Ost.

In den zehn starken ersten Spielminuten dominierten die Olsbergerinnen das Spiel und ließen keinen Zweifel daran, dass sie als Sieger vom Platz gehen würden. Obwohl die TSV Damen dieses Niveau nicht halten konnten, stand nach 30 Spielminuten bereits eine 12:3 Führung zu Buche. Auch in der zweiten Halbzeit war Bigge-Olsberg die klar bessere Mannschaft und entschied das Spiel 26:10 für sich.   

Kiki Senge freute sich über den doppelten Punktgewinn zum Saisonauftakt. Gleichzeitig weiß sie aber auch, dass man diesen Sieg nicht überbewerten sollte: „Wir hatten mit den sehr jungen Warsteinerinnen den wahrscheinlich leichtesten Gegner unserer Liga zu Gast. Es bestand zwar zu keiner Zeit die Gefahr, dass wir das Spiel nach den starken ersten zehn Minuten noch aus der Hand geben, aber wir haben uns in Halbzeit zwei zu viele unnötige Ballverluste geleistet und damit unseren eigenen Spielaufbau ausgebremst. Die unerfahrenen Warsteinerinnen konnten dies jedoch nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Allerdings haben wir dies auch einer guten Torwartleistung von Steffi Klopf zu verdanken, die einige „100-prozentige“ der Gäste entschärfen konnte. Nach der langen Spielpause seit Mai 2017 war der VfS der richtige Auftaktgegner für uns.“

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (7), Denise Grimm (1), Elisabeth Peucker, Kathrin Trölmich (2), Laura Burmann (1), Laura Haasler (5), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus (1), Theresa Niglis (3), Kiki Senge (6)


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

23.09.2017
TSV-Reserve mit deutlichem Sieg zum Saisonstart
Gegen den VfS Warstein 3 gewannen die 2. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 23:14 (15:6).

Im Derby gegen die mit dünner Besetzung angetretenen Bierstädter konnte sich die Olsberger „Zweite“ auf die eingespielte Marsberger Rückraumachse Guyon, Hansmann und Brendel verlassen. Durch schön herausgespielte Tore und eine starke Deckung vor einem sehr guten Sven Hoffmann stand es nach 16 Min. 9:0. In der Folge lieferte u. a. Tobias Haasler einen erfolgreichen Einstand im Herrenbereich. Nachlassende Konzentration und viele Wechsel ließen den Vorsprung in der 2. Halbzeit dann nicht weiter wachsen.

Das nächste Spiel bestreitet die TSV-Reserve am 30.09. um 14.00 Uhr beim TV Arnsberg 3.

 TSV: S. Hoffmann; Ch. Brendel 6, St. Guyon 3, T. Haasler 1, K. Hansmann 3, J. Hoffmann 4, F. Liesen 4, M. Nachtigäller 1, A. Paschtalka, M. Pruditsch 1, J. Röttger, C. Vogt

 
Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

22.09.2017
Handball-Damen und zweite Herren treffen zum Saisonstart daheim auf Warstein

Olsberg. Am Samstag, um 18Uhr tritt die zweite Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg zum Auftakt der Meisterschaftsrunde 2017/2018 vor heimischem Publikum auf die Drittvertretung des VfS Warstein.

Sonntag geht es in der Ballspielhalle um 12.15Uhr für die E-Jugend-Handballer des TSV gegen die HSG Hohenlimburg 3 weiter. Beide Teams habe ihren zwei Auftaktspiele bereits, teils sehr deutlich, für sich entscheiden können, sodass der Gewinner dieser Partie als Tabellenführer vom Platz gehen wird. Um 13.30Uhr ist das Tabellenschlusslicht, HSV Hemer 2 bei der männlichen C-Jugend zu Gast. Die Damenmannschaft empfängt zu ihrem Saisonauftakt dann um 15 Uhr den VfS Warstein.

18./19.09.2017
Männliche D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg legt guten Saisonstart hin

 Im ersten Saisonspiel traten die TSV-Jungs auswärts gegen die gemischte Mannschaft des BC Eslohe an. Die Esloher Mädchen und Jungen hatten ihr allererstes Spiel und waren gegen den TSV, der bereits die 3. Saison zusammmenspielt, völlig überfordert. Bei einem Spielstand von 7:0 für den TSV reagierte Trainerin Sandra Körner umgehend und nahm einen Olsberger Spieler vom Feld, so dass der TSV den Rest des Spiels in Unterzahl bestritt. Torjäger Jimmy Trippe wurde dann in der zweiten Halbzeit als Torwart eingesetzt.

Selbst in dieser Besetzung gewann der TSV haushoch mit 37:2 Toren.

Für den TSV spielten: Robin Hertwig (3), Mustafa Al Hassan (5), Nils Brasse, Malte Metten (8), Stjepan Pavic (8), Jimi Sprink (4), Jimmy Trippe (9),

Im zweiten Spiel der Saison trat die D-Jugend am vergangenen Wochenende zu Hause gegen den TV Arnsberg an. Das Spiel begann ausgeglichen. Keiner der beiden Teams konnte sich zunächst deutlich absetzen. Der Halbzeitstand lautete 9:7 für den TSV. Erst in den letzten Spielminuten gelang es den Olsbergern, sich mit einigen Tempogegenstößen einen Vorsprung zu erarbeiten. Das Team konnte letztendlich einen 22:19 Sieg für sich verbuchen.

Für den TSV spielten: Robin Hertwig (TW), Mustafa Al Hassan (1), Nils Brasse, Niklas Diel, Jonathan Föckeler, Max Körner, Malte Metten (4), Stjepan Pavic (7), Jason Polinger, Sean Rüther, Jimmy Trippe (10)

Handball: Weibl. B. Jugend startet mit Unentschieden in die neue Saison

Olsberg. „12:12-Unentschieden“ hieß es nach einer spannenden Schlussphase für die Handballerinen der B-Jugend des TSV Bigge-Olsberg in ihrem ersten Saisonspiel daheim gegen den HVE Villigst-Ergste.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit hatten sich die TSV Mädels durch eine gute Angriffsleistung einen 6:2 Vorsprung herausgespielt. Danach jedoch fand der HVE immer besser ins Spiel und kam bis zur Halbzeit auf 7:6 heran.

In einer ausgeglichenen zweiten Spielhälfte machte der TSV zu viele technische Fehler und ließ einige gute Chancen liegen. Ein unhaltbarer Siebenmeter sicherte dem Gastverein in der letzten Minute den Punkt.

TSV: Franka Hachmann, Michelle Amet (beide TW); Mona Reimold (4), Kim Sievering (3), Malin Hester (1), Jule Lindrum (2), Pauline Wehning (2), Kim Weidner, Lizanne Höhle, Eva Koncz, Mascha Bergmann.

Männl. E-Jugend startet mit Niederlage und Sieg in die neue Saison

Das neu formierte Team der E-Jugend verlor vorige Woche zum Saisonstart beim TV Arnsberg mit 12:19. Vor eigenem Publikum zeigten die kleinsten Nachwuchshandballer des TSV an diesem Wochenende dann was in ihnen steckt und feierten einen 29:2-Kantersieg gegen den HV Sundern.

Der Großteil der ersten Halbzeit gestaltete sich in Arnsberg relativ ausgeglichen. Zwischendurch geriet der TSV mal kurz in einen Zwei-Tore-Rückstand, der aber schnell wieder aufgeholt wurde. Gegen Ende der Halbzeit verletzte sich jedoch Finn Kemp, einer der Leistungsträger, an der Hand und war für den Rest des Spiels nicht mehr einsatzbereit. So ging es mit einer 8:6 Führung für die Arnsberger in die Pause.

Im zweiten Durchgang konnten sich die TSV-Jungs wieder heran kämpfen und gingen zwischenzeitlich sogar in Führung. In den letzten Minuten ließen dann aber die Kräfte nach und Bigge-Olsberg musste sich mit 12:19 geschlagen geben.

``Dafür, dass ein Teil der Mannschaft ihr aller Erstes Spiel hatte, haben sich die Jungs gut geschlagen.´´ so Trainerin Annett Trippe.

TSV: Pius Decker (TW), Theo Heimes, Etienne Trippe (7), Finn Kemp (3), Mika Regeler (2), Till Romberg, Jannik Metten, Paul Schnier, Piet Stratmann.

Ihr zweites Saisonspiel absolvierte die E-Jugend dann sehr erfolgreich vor heimischem Publikum. Mit 29:2 Toren gewann der TSV gegen eine neue formierte Mannschaft des HV Sundern. Der Gastgeber war in allen Belangen überlegen. Trainerin Annett Trippe gewährte insbesondere den neuen Spielern der Mannschaft viele Spielanteile, die erste Erfahrungen und kleinen Erfolgserlebnisse feiern konnten.

TSV: Pius Decker (T), Jannik Metten (3), Mika Regeler (11), Etienne Trippe (10), Leandro Rodrigues (5), Lutz Klauke, Till Romberg, Paul Schnier.

09.09.2017
1. Herren-Mannschaft gewinnt Auftaktspiel mit 30:19 gegen die SG Ruhrtal
TSV-Handballherren mit gutem Saisoneinstand

Mit einem 30:19 (13:8) gegen die Reserve der SG Ruhrtal starteten die 1. Herren des TSV Bigge/Olsberg in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg in die Saison.

Mit einer aufmerksamen Deckung vor einem gut aufgelegten Sven Hoffmann ging die Bedue-Sieben mit 4:1 (7. min.) in Führung. Bis zum 9:7 (23. Min) konnte man den technisch versierten Gegner nicht abschütteln. Einige Treffer von Thomas Weber und Rückkehrer Alexander Steinmetz sowie eine weiter stabile Defensive ließen den Vorsprung zur Pause auf fünf Tore anwachsen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die sich durch eine Manndeckung gegen Weber ergebenden Räume gut genutzt. Hierbei zeichnete sich der zu Beginn noch fahrige Adam besonders aus und holte u.a. fünf Strafwürfe heraus. In dieser Phase machte sich aber auch die gut besetzte Olsberger Bank, von der auch der zweite Neuzugang Miguel Nachtigäller, Routinier Heinen und Spielertrainer Bedue Impulse setzen konnten, positiv bemerkbar.

Weiter geht es am 30. September mit dem Auswärtsspiel in Eslohe.

TSV: J. Bedue, S. Hoffmann; J.P. Adam 5, N. Cornelius 4, K. Hansmann 2, T. Hunold, D. Motta, M. Nachtigäller 1, A. Steinmetz 2, A. Wagener 3, T. Weber 12/5


Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier.

02.09.2017 - Saisonstart
Olsberger Handballerinnen verpassen Überraschung im Pokal nur knapp
Starke Leistung beim 32:34 in Halingen


Olsberg. Als Außenseiter traten die TSV Handball-Damen im Pokalspiel beim Neubezirksligisten TV Halingen an. Und fast wäre ihnen eine dicke Überraschung gelungen.

Aufgrund der nicht gerade optimalen Saisonvorbereitungsmöglichkeiten war das eigentliche Ziel "nicht unter die Räder zu kommen", hatte man doch in der letzten Saison zweimal deutlich gegen den Aufsteiger der Saison 2016/2017 verloren. Doch zum Erstaunen der Halinger Zuschauer hielten die Damen aus Bigge-Olsberg mehr als mit. Zur Halbzeit führte der Gastgeber lediglich 13:12.

Auch in Halbzeit zwei änderte sich daran nichts. Den Olsbergerinnen gelang es sogar, ab Mitte der zweiten Spielhälfte, über den erstmaligen Ausgleich zum 15:15, die Führung zu übernehmen. Doch letztendlich musste der TSV am Spielende dem knappen Kader Tribut zollen und verlor knapp mit 32:34.

"Wir haben eine absolut gute Leistung gezeigt, was nach der bisherigen Vorbereitung nicht zu erwarten war. Es war unser erstes Spiel seit Saisonende 2016/2017 im Mai und wir haben uns bestens verkauft.", freute sich Spielertrainerin Kiki Senge. Mit Maren Bienhaus lief eine neue Spielerin erstmalig für die TSV-Farben auf und Laura Haasler zeigte nach dreijähriger Pause ein ansprechendes Comeback.

Eine starke Leistung bot Kati Lang, die mit ihrer Wendigkeit die Halinger Abwehr vor arge Probleme stellte. "Unsere Deckung stand gut und im Angriff wurden die taktischen Anweisungen gut umgesetzt. Im Gegensatz zum Halinger Trainer sind wir mit unserer Leistung mehr als zufrieden.", ergänzt Senge. Der Heimtrainer war von der Leistung seiner Mannschaft trotz des Sieges bedient und gratulierte den Strunzertalerinnen nach Spielende für die taktisch gute Leistung.

TSV: Lisa-Marie Rebbert (TW), Annett Trippe (5), Elisabeth Peucker (1), Katharina Lang (13), Laura Burmann (1), Laura Haasler (3), Luisa Vorderwülbecke, Maren Bienhaus, Kiki Senge (9/7) TSV Handballer starten mit Pokalspiel in die neue Saison

30.07.2017
Olsberg. Kommenden Samstag beenden die Handballherren des TSV Bigge-Olsberg die trainingsreiche Vorbereitung auf die Meisterschaftsrunde 2017/ 2018 mit einem Pokalspiel in eigener Halle. Um 18Uhr ist der Kreisligist HVE Villigst-Ergste 2 in der Ballspielhalle am Aqua in der ersten Runde des Kreispokals zu Gast.

16.07.2017
TSV Handball-Jugend sucht dringend Nachwuchs

Olsberg. Nachdem die 5 Jugendmannschaften des TSV Bigge-Olsberg die kurze Sommerrunde gut
gemeistert haben, die weibl. B-Jugend hierbei sogar den Kreismeistertitel für sich entscheiden konnte,
geht es aktuell mit Hochdruck in die Vorbereitung zur Herbst/Winterrunde 2017/2018.

Da die Jahrgänge zur kommenden Saison neu aufgeteilt werden mussten, sind in der männl.

C-Jugend (Jahrgang 2003/2004)  aktuell nur 8 Jungs aktiv. Die Mannschaft sucht daher dringend
noch Verstärkung. Trainiert wird Freitags von 18-19.30 Uhr in der Ballspielhalle am Aqua.
Wer also Lust hat, in einem motivierten Team das Handballspielen zu erlernen, ist herzlich
Willkommen. In den Sommerferien findet kein Training statt. Nähere Informationen über die Homepage


25.03./26.03.2017
TSV-Handballer behaupten Tabellenspitze

Das 21:19 (12:11) gegen den TV Halingen 3 bedeutete für die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den fünften Sieg in Folge und damit die Verteidigung der Tabellenspitze.

In einem Spiel auf mäßigem Niveau konnten sich die Strunzertaler in der ersten Halbzeit zwar auf bis zu vier Tore absetzen, gewannen aber nie die Kontrolle über das Spiel. Die geschickt ihr Potenzial nutzenden Halinger ließen sich zu keiner Zeit abschütteln und hielten das Spiel bis zum entscheidenden Treffer durch Klaus Hansmann Sekunden vor Spielende offen.

Dieser Sieg trotz überwiegend schwacher Angriffsleistung erhält Adam, Cornelius, Wagner und Co. die Chancen auf den Aufstieg ins Kreisoberhaus. Aufgrund anstehender Umstrukturierungen im Handball-Kreis Iserlohn/Arnsberg wird in dieser Saison aber nur der Tabellen-Erste aufsteigen. Hierfür muss das Team von Spielertrainer Bedue jedoch auf einen Ausrutscher des Tabellenzweiten aus Hohenlimburg hoffen, der bei einem weniger ausgetragenen Spiel einen Punkt Rückstand auf den TSV hat.

Das letzte Saisonspiel des TSV steigt nach einer siebenwöchigen Pause am 13.05. um 18.00 Uhr zuhause in der Olsberger Ballspielhalle gegen den HVE aus Schwerte.

 TSV: J. Bedue; J.P. Adam, N. Cornelius, P. Gwozdz, K. Hansmann, W. Heinen, F. Liesen, D. Motta, L. Rebbert, A. Wagener

TSV Handball-Nachwuchs sichert sich den 3. Tabellenplatz

Olsberg. Nach einem kampfbetonten Spiel gegen den Tabellen-Fünften TV Neheim ging die männl. E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg im letzten Spiel der Saison mit 14:9 Toren als Sieger vom Feld und sicherte sich somit den 3. Tabellenplatz. 

Nachdem sich die Olsberger im Hinspiel gegen Neheim knapp geschlagen geben mussten, hatten sich die Jungs von Trainerin Sandra Körner viel vorgenommen, zumal man sich mit einem Sieg den 3. Tabellenplatz sichern konnte.

Neheim hatte jedoch den besseren Start erwischt, aber nach einem 0:2 Rückstand wurde der TSV wach und agierte nun konzentrierter und mit Zug zum Tor. Olsberg kämpfte um jeden Ball und ließ kaum einen gegnerischen Wurf auf das Tor von Torwart Pius Decker zu. Der TSV konnte sich jedoch erst in den letzten Minuten der 1. Halbzeit deutlich absetzen; zu unplatziert kamen die Würfe auf den sehr sicheren Neheimer Torwart. Das Team ging mit einer Führung von 8:3 in die Halbzeit.

 Im 2. Durchgang legten die Olsberger nochmal zu und kamen immer wieder durch ihren starken Rückraum zum Torerfolg. Das Team konnte sich zur Mitte der 2. Halbzeit bereits ein sicheres Polster von 12:5 Toren erkämpfen und ließ sich den Sieg mit Endstand 14:8 nicht mehr aus der Hand nehmen.

 "Die Jungs haben eine Super-Leistung gebracht und haben sich im Verlauf der Saison immer mehr gesteigert. Der 3. Tabellenplatz ist ein hervorragendes Ergebnis", freute sich Trainerin Sandra Körner. 

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Leon Alb, Mustafa AlHassan, Jonathan Föckeler, Finn Kemp (1), Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (7), Sean Rüther, Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (6)

23.03.2017
Vorletztes Spiel im Aufstiegskampf für TSV Handballer

Olsberg. Am Sonnabend geht der Kampf um den Aufstieg für die Handball-Herren des TSV Bigge-Olsberg in die nächste und zugleich vorletzte Runde: Um 18 Uhr ist die Drittvertretung des TV Westfalia Halingen in der Olsberger Ballspielhalle zu Gast. Das Hinspiel beim Tabellensechsten mit ausgeglichenem Punktekonto (15:15) gewannen der TSV 26:18.

18.03./19.03.2017
Ärgerliche 24:25 Niederlage für Handball-Damen in Hemer

Positiv: 5 Tore von Neuzugang Katharina Lang zum Einstand

Olsberg. Mit einer unnötigen 24:25-Niederlage im Gepäck kamen die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am späten Sonntagabend vom Auswärtsspiel gegen HTV Sundwig-Westig 2 nach Hause.

Hatte der TSV im Hinspiel den Gegner noch überraschend deutlich geschlagen, so präsentierte sich dieser in der heimischen Halle stark verbessert und mit dem festen Willen, sich für die hohe Niederlage zu revanchieren. Mit aggressivem Deckungsverhalten machte der HTV es den Strunzertalerinnen schwer, zum Torerfolg zu kommen. Trotzdem konnten die Olsbergerinnen sich immer wieder durchsetzen, nutzten aber letztendlich einige klare Chancen nicht. Das lag nicht nur an einer gut aufgelegten Torfrau auf Sundwiger Seite, sondern auch an etlichen Pfostenwürfen über den Verlauf des gesamten Spiels. Zudem fing sich Elisabeth Peucker Sekunden vor der Halbzeit beim Stand von 13:13 bei einer Abwehraktion die rote Karte ein. Der damit verbundene 7 m wurde von Sundwig-Westig zum Halbzeitstand 14:13 verwandelt.

Auch im zweiten Durchgang war das Spiel ausgeglichen, die TSV Damen liefen jedoch permanent dem knappen Rückstand hinterher. Immer wenn die Olsbergerinnen die Chance zum Ausgleich hatten, fehlte der letzte Biss, diesen auch zu erzielen. Somit stand es am Schluss 25:24 für Sundwig-Westig.

„Ärgerliche Punkte, die wir liegen gelassen haben. Äußerst positiv war aber der Einstand von Neuzugang Katharina Lang, die erstmals in den TSV-Farben auflief und gleich 5 Tore beisteuerte.“, lautete Kiki Senges Fazit.

TSV: Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (3), Birgit Regeler, Denise Grimm (3), Elisabeth Peucker, Ina Reckziegel (1), Katharina Lang (5), Luisa Vorderwülbecke, Theresa Niglis (3), Kiki Senge (9/4)

TSV D-Jugend unterliegt Warstein im letzten Heimspiel der Saison

11.03.2017
TSV-Handballer mit drittem Sieg in Folge

Mit einem 26:22 (12:12) gegen den guten Aufsteiger Ruhrtal 2 verteidigten die Handballer des TSV Bigge-Olsberg ihren Aufstiegsplatz in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Iserlohn/Arnsberg.

Mit einem erneut konzentrierten Start (4:1, 5. Min.) begann die Bedue-Sieben das Spiel. Aufgrund einer wenig überzeugenden Abwehrleistung musste aber in der 16 min. beim 7:7 und nach erneuter 11:7-Führung zur Halbzeit der Ausgleich hingenommen werden.

Nach deutlicher Halbzeitansprache steigerte sich das Team in der Abwehr und legte mit nur einem Gegentor in 12 Minuten die Grundlage für einen letztlich ungefährdeten Sieg. In der Offensive arbeitete das ganze Team gut für den gewohnt torgefährlichen Rückraum, in dem besonders der ruhig lenkende und zugleich treffsichere Cornelius und der mit guter Quote abschließende Adam zu überzeugen wussten.

Am kommenden Sonntag steht bei der Reserve der HSG Schwerte das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm.

TSV: J. Bedue, N. Costa; J.P. Adam 9, N. Cornelius 8/1, P. Gwozdz 3, T. Hunold, J. Langkau, F. Liesen, D. Motta, L. Rebbert 1, J. Röttger, A. Wagener 5/1

Enttäuschendes Spiel der männl. D-Jugend in Wickede

Gegen einen Gegner, den man im Hinspiel noch knapp 17:15 besiegt hatte, musste sich das Team um Jimmy Trippe trotz guter erster Halbzeit am Ende mit 16:21 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit verlief relative ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaft klar absetzten konnte. So ging man mit einem 9:9 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst spannend weiter, bevor die Konzentration auf Olsberger Seite nachließ. Es schlichen sich immer häufiger Fehlpässe ein. Auch das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft wurde vernachlässigt und immer mehr erfolglose Alleingänge waren die Folge. So war es für die Gegner aus Wickede ein leichtes, den Vorsprung zu vergrößern.

Unterstützt wurden die Jungs wieder von Etienne Trippe und Stjepan Pavic von der E-Jugend, die zuvor mit ihrer Mannschaft einen 8:25 Sieg einfahren konnten.

TSV: Cedric Köster (TW), Dominik Fischer, Jean Luca Klauke, Mattheo Neves, Malte Metten, Niklas Diel, Jimmy Trippe (5/1), Stjepan Pavic (3/1), Etienne Trippe (1), Dorian Pavic (7/1)

09.03.2017
TSV-Handballer erwarten unangenehme Gegner

Olsberg. Die erste Herren- sowie die Damenmannschaft der Handballabteilung des TSV Bigge-Olsberg gehen dieses Wochenende vor heimischem Publikum auf Punktejagd.

Am Samstag, um 18 Uhr ist die Reserve der SG Ruhrtal in der Ballspielhalle am Aqua zu Gast. Die TSV-Herren wollen die Tabellenführung der 1. Kreisklasse verteidigen. Das Hinspiel beim Tabellenneunten endete 25:25.

Gegen den TV Wickede 2 treten die Damen am Sonntag, um 17 Uhr vor heimischem Publikum an. In Wickede (Platz 7 der Kreisliga) gewann der TSV nur knapp mit 20:19. 

04.03.2017
TSV überzeugt in Neheim

Zum zweiten Mal in Folge mit gut besetzter Bank angetreten, zum zweiten Mal klar gewonnen. So siegten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit der besten Rückrundenleistung deutlich mit 35:22 (18:10) beim TV Neheim 2 und erklommen die Tabellenspitze.

Konsequent von der ersten bis zur letzten Minute zeigte der TSV spätestens an dem 5:1 (6 min.) deutlich wer als Sieger vom Platz gehen würde. Auch die verletzungsbedingten Ausfälle der zuvor starken Cornelius und Hunold konnten hierbei durch die gut besetzte Bank kompensiert werden. Besonders überzeugend war das Abschlussverhalten des gesamten Teams. Beispielsweise benötigten die beiden Haupttorschützen Gwozdz und Wagener für ihre 18 Tore lediglich 21 Versuche. Sie wurden hierbei aber auch immer wieder von Adam, Hansmann und Co. gut in Szene gesetzt.

Weiter geht es am nächsten Samstag zuhause im Lokalderby gegen die Reserve der SG Ruhrtal.

TSV: J. Bedue; J.P. Adam 7/1, N. Cornelius 4, P. Gwozdz 7, K. Hansmann 1/1, W. Heinen 1, T. Hunold 2, E. Kersting 2, F. Liesen, D. Motta, J. Röttger, A. Wagener 11

Olsberger Zweite mit Spaß und „Luft nach oben“

Die 22:27 (11:14) Niederlage zum Saisonabschluss beim HV Sundern 2 zeigte all das was die TSV Reserve in der Saison ausmachte.

Eine erneut gute, aber in keiner Weise eingespielte Mannschaft, in der eine gesunde Altersmischung und ein guter Zusammenhalt vorhanden sind und jeder seine Spielanteile erhält, aber auch leistungsmäßig reichlich „Luft nach oben“.

In Sundern war das von Mario Pruditsch und Felix Liesen betreute Team nur zeitweise in der Lage seine personelle Überlegenheit und die zweifelsohne vorhandene individuelle Klasse zu nutzen. Nachdem die Saison mit einem spektakulären Abschluss durch Youngster Alexander Paschtalka beendet wurde freut sich die „Zwote“ bereits jetzt auf die neue Spielzeit.

TSV: Costa; Brendel 2, Gwozdz 3, Guyon 6/1, J. Hoffmann 1, S. Hoffmann 1, Kersting 2, Langkau, Paschtalka, Pruditsch, T. Scheeren 7/2, U. Scheeren

Sieg für die männl. D-Jugend gegen den TV Neheim

Am Samstag Nachmittag empfing der TSV die Jungs vom TV Neheim.

Mit voller Ersatzbank und der Erwartung Zwei Punkte zu holen, startete man ins Spiel. Von Beginn an gestaltete sich das Spiel relative ausgeglichen. Nach einem Ein-Tore-Rückstand, gelang es das Spiel zu drehen und mit zeitweise zwei Toren in Führung zu gehen. Kurz vor der Pause kam der Gegner allerdings noch einmal heran und man ging mit einem 5:5 Unentschieden in die Pause.

In der zweiten Halbzeit lief es zunächst so weiter, wie man in der Ersten aufgehört hatte. Doch dann konnte der TSV und vor allem Darian Pavic immer öfter die Lücken nutzen und so den Vorsprung immer weiter ausbauen. Am Ende gewann man mit 20:11 und konnte so die angestrebten Erwartungen erfüllen.

 ,,Alle Spieler haben ein gutes Spiel gemacht und sich die zwei Punkte wirklich verdient‘‘, so Annett Trippe.

Unterstützt wurde die D-Jugend von Etienne Trippe und Stjepan Pavic aus der E-Jugend.

TSV: Robin Hertwig (TW), Cedric Köster (TW), Jimmy Trippe (7), Etienne Trippe (1), Stjepan Pavic, Malte Metten (1), Jean Luca Klauke, Benny Wahle, Alex Phillipp, Mattheo Neves, Louis Schnatenberg, Niklas Diel, Dorian Pavic (11)

02.03.2017
D-Jugend Handballer streben dritten Saisonsieg an

Olsberg. Am Samstag, um 16.15 Uhr empfängt die männliche D-Jugend des TSV Bigge-Olsberg den TV Neheim in der Ballspielhalle am Aqua zum Kräftemessen. Die heimischen Nachwuchshandballer verloren das Hinspiel beim Tabellensiebten lediglich mit 5:6 und wollen vor eigenem Publikum den dritten Saisonsieg einfahren.

25.02.2017
Mit Sieg den zweiten Platz zurückerobert

Mit einem 22:19 (15:8) Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Iserlohn-Letmathe tauschten die Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg den Platz mit dem Gegner. Der punktgleiche Tabellenführer Hohenlimburg hat ein Spiel weniger ausgetragen.

Erstmals seit Wochen mit einer vollen Bank – trotz weiterhin fünf fehlender Spieler – angetreten legte der TSV wie bereits in der Vorwoche einen guten Start hin. Aus einer starken Deckung vor einem überragenden Bedue im Tor wurden über den agilen Cornelius und den als Anspieler glänzenden Weber zur Halbzeit ein sieben Tore Vorsprung erspielt. Nach dem Seitenwechsel folgte aber erneut eine Phase in der wenig zusammenlief und vor allem die gute kämpferische Einstellung des gesamten Teams und einige Einzelaktionen, der im Abschluss insgesamt unglücklich agierenden Adam und Wagener, den Sieg sicherten.

Dieses Spiel zeigte wieder die Wichtigkeit ausreichender Wechselmöglichkeiten, um auf schwierige Situationen reagieren zu können. Zudem scheint sich der Kader allmählich auch zu verbreitern, da z.B. ein junger Spieler wie Tobias Hunold zuletzt nachdrücklich unter Beweis gestellt hat welche Verstärkung er sein kann. Auf dieser Basis sollte der TSV gestärkt in die nun im Wochenrhythmus anstehenden letzten fünf „Endspiele“ um den Aufstieg gehen.

TSV: J. Bedue; J.P. Adam 4, N. Cornelius 5, K. Hansmann 1, W. Heinen 1, T. Hunold 1, F. Liesen 1, St. Maiworm, D. Motta, L. Rebbert 1, J. Röttger, T. Weber 4/1, A. Wagener 4

TSV Handball-Nachwuchs lässt Gegner keine Chance

Olsberg. Die männl. E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg, die momentan den 3. Tabellenplatz belegt,
trat auswärts gegen den Tabellen-Letzten TV Lössel an und gewann haushoch überlegen mit 30:14
Toren.

Von Anfang an agierten die Olsberger temporeich und mit dem nötigen Zug zum Tor und kamen
durch schnelles und dynamisches Spiel immer wieder zum Torerfolg.

Die schnelle, deutliche Führung (Halbzeitstand 14:4) ließ Trainerin Sandra Körner die Möglichkeit,
auch denjenigen längeren Einsatz zu geben, die sonst nicht so viele Spielanteile bekommen.
So konnten sich viele Spieler in die Torschützenliste mit einreihen.
Letztendlich freute sich das Team über einen deutlichen 30:14 Erfolg.

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Mustafa AlHassan (6), Jonathan Föckeler, Finn Kemp (6), Lutz Klauke, Max Körner (1) , Louis Köster (3), Stjepan Pavic (6), Sean Rüther (2), Mika Regeler (1), Jimi Sprink (1),  Etienne Trippe (4)

25.02.2017
Handball-Herren wollen sich revanchieren und den zweiten Platz erobern

Olsberg. Die erste Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg trägt am Samstag, um 18 Uhr das einzige Heimspiel der Handballabteilung dieses Wochenendes aus. Die dritte Mannschaft des Letmather TV ist in der Ballspielhalle zu Gast. Die Olsberger wollen sich für die 15:21 Hinspielniederlage im ersten Saisonspiel revanchieren. Der TSV könnte den direkten Tabellennachbarn im Falle eines Sieges vom zweiten Platz verdrängen.

18.02.20/19.02.17
20-minütige Torflaute kostet TSV-Handballern einen Punkt

In einem wechselvollen Spiel kam der TSV Bigge/Olsberg beim 23:23 (10:12) zum zweiten Unentschieden in Folge.

Wie zuletzt schon gewohnt musste der TSV erneut auf sechs Spieler des aktuellen Kaders verzichten. Bis zum 10:4 (18. Min.) war aber von einer Schwächung nichts zu bemerken. In der Defensive gut die Vorgaben von Spielertrainer Jörg Bedue umsetzend und im Angriff mit flexiblem Spiel immer wieder Lösungen findend hatte der TSV bis zu diesem Zeitpunkt eine seiner besten Saisonleistungen geboten. Die bis dahin bereits sechs Torschützen und u.a. die sehr gute Leistung von Youngster Tobias Hunold belegt die im Kader grundsätzlich vorhandene Breite. Umso verwunderlicher waren die folgenden 20. Minuten, in denen die Olsberger gegen einen gegenüber der Hinrunde deutlich „aufgerüsteten“ Gegner zwar auch nur akzeptable neun Tore kassierte, aber nicht ein einziges selbst erzielen konnte. Hier fehlten dann doch die Alternativen und es war in der Schlussphase der guten Moral, einer sich steigernden Defensive und dem Durchsetzungsvermögen von Jan Philipp Adam zu verdanken, dass über 12:15 (40. Min.) und 20:18 (53. Min.) am Ende ein Punkt in Olsberg blieb.

Am kommenden Samstag um 18.00 Uhr steht mit dem Heimspiel gegen den einen Punkt besser platzierten Tabellenzweiten aus Iserlohn Letmathe ein Spitzenspiel an.

TSV: J. Bedue, N. Costa (n.e.); J.P. Adam 9/1, N. Cornelius 3, K. Hansmann 1, W. Heinen 3, T. Hunold 3, D. Motta 1, L. Rebbert, A. Wagener 3

Olsberger Reserve als Wundertüte
Bei der 21:24 (10:12) Heimbiederlage bestätigte die „Zwote“ des TSV ihre Unberechenbarkeit.

Gegen einen Gegner, den man im Hinspiel trotz massiver personeller Probleme noch klar bezwingen konnte musste das Team um Mario Pruditsch trotz diesmal gut besetzter Bank in eine Niederlage einwilligen. In einem fairen Handballspiel machte sich beim TSV hierbei die Unerfahrenheit der jungen Mannschaft und die fehlende Eingespieltheit aufgrund vieler Abstellungen zur Ersten sowie der grundsätzlichen Vorgabe an die Zweite möglichst vielen Spielern Einsatzzeit zu geben bemerkbar. Dies bringt zwar nicht immer die optimalen Ergebnisse, tut der guten Stimmung im Team jedoch keinen Abbruch. Zudem sorgte es dafür das zum zweiten Mal, mit dem erstmals diese Saison eingesetzten achtfachen Torschützen Tobias und Rechtsaußen Ulrich, eine Vater-Sohn-Kombination auf dem Feld stand.

Das letzte Saisonspiel der 2. Herren findet am 4. März in Sundern statt.

TSV: Bedue; Brendel 4, Guyon 3, Heinen 1, S. Hoffmann, Langkau, St. Maiworm 3, Pruditsch, Rebbert 1, Röttger 1, T. Scheeren 8/2, U. Scheeren

33:2 Pflichtsieg für Olsberger Handballerinnen

Senge-Team überzeugt mit guter Abwehr- und Torwartleistung, zeigt aber Schwächen im Angriffsspiel

Olsberg. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntagnachmittag im Spiel gegen den Tabellenletzten TV Lössel. Trotz des klaren 33:2 Sieges war Spielertrainerin Kiki Senge allerdings mit dem Spiel ihrer Mannschaft nur bedingt zufrieden.

Während in der ersten Halbzeit die spielerischen Vorgaben gut umgesetzt wurden (Halbzeitstand 20:1), so ließen die Olsbergerinnen in der zweiten Spielhälfte die Zügel schleifen und passten sich dem Niveau des Gegners an. Die Deckungsarbeit war zufriedenstellend und beide Torfrauen ließen nur jeweils ein (!) Tor zu, doch im Angriff wurde zu viel „verbaselt“.

 „Es ist schwierig, gegen einen so schwachen Gegner die Konzentration hoch zu halten, vor allem, wenn das Spiel zur Halbzeit schon entschieden ist. Trotzdem hätten wir im zweiten Durchgang konsequenter zum Torerfolg kommen und zumindest das Niveau der ersten Halbzeit halten müssen. Positiv: bis jetzt haben wir die wenigsten Gegentore gegen Lössel kassiert und alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.“ resümmierte Senge.

TSV:  Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (6), Birgit Regeler (1), Denise Grimm (9), Elisabeth Peucker (3), Ina Reckziegel (2), Laura Burmann (2), Luisa Vorderwülbecke (3), Kathrin Tröllmich (4), Kathrin Ehlers (2), Kiki Senge (1).

 33:2 Pflichtsieg für Olsberger Handballerinnen

Senge-Team überzeugt mit guter Abwehr- und Torwartleistung, zeigt aber Schwächen im Angriffsspiel

Olsberg. Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Handballdamen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntagnachmittag im Spiel gegen den Tabellenletzten TV Lössel. Trotz des klaren 33:2 Sieges war Spielertrainerin Kiki Senge allerdings mit dem Spiel ihrer Mannschaft nur bedingt zufrieden.

Während in der ersten Halbzeit die spielerischen Vorgaben gut umgesetzt wurden (Halbzeitstand 20:1), so ließen die Olsbergerinnen in der zweiten Spielhälfte die Zügel schleifen und passten sich dem Niveau des Gegners an. Die Deckungsarbeit war zufriedenstellend und beide Torfrauen ließen nur jeweils ein (!) Tor zu, doch im Angriff wurde zu viel „verbaselt“.

 „Es ist schwierig, gegen einen so schwachen Gegner die Konzentration hoch zu halten, vor allem, wenn das Spiel zur Halbzeit schon entschieden ist. Trotzdem hätten wir im zweiten Durchgang konsequenter zum Torerfolg kommen und zumindest das Niveau der ersten Halbzeit halten müssen. Positiv: bis jetzt haben wir die wenigsten Gegentore gegen Lössel kassiert und alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.“ resümmierte Senge.

TSV:  Steffi Klopf, Lisa-Marie Rebbert (TW); Annett Trippe (6), Birgit Regeler (1), Denise Grimm (9), Elisabeth Peucker (3), Ina Reckziegel (2), Laura Burmann (2), Luisa Vorderwülbecke (3), Kathrin Tröllmich (4), Kathrin Ehlers (2), Kiki Senge (1).

 Enttäuschendes Spiel der D-Handballer im Lokalderby beim SSV Meschede

Olsberg. Beim Spiel am Sonntagvormittag haben sich die D Jugendhandballer des TSV Bigge-Olsberg selbst Steine in den Weg gelegt.

In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel gegen den SSV Meschede bis zur 14. Minute relativ ausgeglichen. Danach ließ der TSV sich durch einige unglückliche Torabschlüsse zu schnell entmutigen. So konnte sich der Gegner bis zur Pause einen Vorsprung von 10:7 erarbeiten.

Auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den Olsbergern aufgrund einiger unnötigen Ballverluste nicht mehr, den Rückstand wieder aufzuholen. So verlor der TSV das Derby am Ende mit 11:15.

‚‚In diesem Spiel haben die Jungs sich selbst geschlagen. Mit Gewalt kann man eben keine Abwehr überwinden‘‘, so Trainerin Annett Trippe.

Unterstützt wurden die Jungs von Stejpan Pavic und Etienne Trippe aus der E-Jugend.

TSV: Robin Hertwig (TW), Cedric Köster (TW), Alex Phillipp, Dominik Fischer, Dorian Pavic (4/1), Louis Schnatenberg (1), Mattheo Neves, Jean Luca Klauke, Jimmy Trippe (4/1), Etienne Trippe, Stejpan Pavic (2)

16.02.2017
Drei Schlusslichter zu Gast bei Olsberger Handballern

Olsberg. Alle Seniorenteams des TSV Bigge-Olsberg kämpfen an diesem Wochenende in der Ballspielhalle um Meisterschaftspunkte. Alle drei Teams treten gegen die Schlusslichter der jeweiligen Liga an.

Am Samstag, um 13.30 Uhr empfängt die zweite Herrenmannschaft des TSV Bigge-Olsberg den TV Neheim 3. Das Hinspiel endete 25:18 für den TSV. Um 18 Uhr tritt „die Erste“ gegen die Reserve des TV Wickede an. Beim Tabellenletzten gewann der TSV 27:20.

Am Sonntag, um 17 Uhr ist das Tabellenschlusslicht der Kreisliga, der TV Lössel bei den Damen zu Gast. Der TV ließ sich im Hinspiel den Spaß im Spiel, trotz einer 42:13-Niederlage gegen die Olsbergerinnen, nicht verderben.

11.02./12.02.2017
Steffi Klopf hält Sieg in letzter Sekunde fest

Gehaltener Siebenmeter beschert 25:24 Sieg gegen Bösperde

Olsberg. Mit nur einem Auswechselspieler reisten die Handballerinnen des TSV Bigge-Olsberg am Sonntag zum Auswärtsspiel gegen die DJK Bösperde und gewannen letztlich glücklich mit 25:24. Gewarnt vom Hinspiel und aufgrund der fehlenden Wechselalternativen versuchte der TSV von Beginn an mit langen Angriffen Bösperde unter Druck zu setzen. Dieser Plan ging bis zum Halbzeitstand von 15:11 auf.

Auch in der zweiten Spielhälfte hielten die Olsbergerinnen die Gastgeber bis zur 50. Spielminute auf Abstand. Doch dann wurde es noch richtig spannend: Bösperde gelang kurz vor Schluss erstmals der Ausgleich zum 24:24. Im Gegenzug setzte sich Theresa Niglis noch einmal erfolgreich am Kreis durch und netzte zum 25:24 ein. Bei diesem Spielstand, Sekunden vor Schluss, wurde dem Gastgeber noch ein Siebenmeter zugesprochen. Steffi Klopf parierte und hielt den Sieg für die Olsbergerinnen fest.
„Das war äußerst knapp für uns. Der Spielverlauf war ähnlich dem Hinspiel. Die erste Halbzeit hatten wir gut im Griff, im zweiten Durchgang erhöhte Bösperde deutlich das Tempo und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Letztendlich haben wir, wenn auch mit ein bisschen Glück, die Führung über die Zeit retten können.“, so Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (2), Denise Grimm (8), Elli Peucker (2), Laura Burmann (1), Luisa Vorderwülbecke (3), Theresa Niglis (2), Kiki Senge (7)

TSV Handball-Nachwuchs punktet in Meschede

Eine schwere Aufgabe hatten die Olsberger Handball-Jungs der  E-Jugend zu lösen:
Sie traten auswärts im Lokalderby gegen den zweitplatzierten SSV Meschede an.
Nachdem das Hinspiel zu Hause unentschieden ausging hatten sich die Olsberger für das Rückspiel viel vorgenommen. Meschede hatte jedoch den besseren Start und ging durch ihren starken Halbspieler schnell mit 2:0 in Führung. Danach hatte sich die Olsberger Abwehr besser auf den Gegner eingestellt. Durch 2 Tempogegenstoß-Tore von Sean Rüther konnte der TSV ausgleichen und durch weitere 4 Tore von Stjepan Pavic und Etienne Trippe eine Führung von 6:2 erkämpfen. Meschede traf danach noch 2 x in Folge und so ging Olsberg mit einer Führung von 6:4 in die Halbzeitpause.

 Der 2. Durchgang verlief weitesgehend ausgeglichen. Trotz vieler guter Torchancen für den TSV, die durch unplatzierte Würfe nicht verwandelt wurden, konnten sich die Olsberger nicht entscheident absetzen. Ein guter Rückhalt in dieser Phase war Torwart Mustafa Al Hassan, der viele Mescheder Würfe gut parierte. So stand es zur Mitte der 2. Halbzeit nur 8:7 für den TSV. Erst in den letzten Spielminuten traf Etienne Trippe nochmals 2x für den TSV zum 10:7 Endstand. 

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Mustafa Al Hassan (TW), Jonathan Föckeler, Finn Kemp, Lutz Klauke, Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (2), Sean Rüther(3), Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (5))

05.02.2017
Personalnot trifft TSV zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt

Gödde Comeback als Lichtblick

Die beiden Spiele hätten für die Handballer des TSV Bigge Olsberg die Vorentscheidung im Rennen um den Aufstieg bringen sollen. Sie brachten aber zwei Niederlagen und damit den Verlust der Tabellenführung.

Beim Nachholspiel am Freitagabend in Schwerte-Ergste musste der TSV neben dem verletzten Adam und dem erkrankten Spielertrainer Bedue weitere fünf Spieler ersetzen und unterlag mit 19:25 (7:14).

Der personell völlig „umgekrempelte“ TSV fand in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zu seinem Spiel und zeigte eine besonders in der Offensive schwache Leistung, die sich in lediglich sieben Toren in den ersten 30 min. niederschlug. Lediglich Andre Wagener gelang es sporadisch den Torhüter, der üblicherweise in der Schwerter A-Jugend-Oberligamannschaft spielt, zu überwinden. Da auch der gut beginnende Nuno Costa im Tor ab der 15. min. (3:4) kaum noch einen Ball zu fassen bekam gerieten die Strunzertaler bis zur 26. min. mit 4:12 ins Hintertreffen.

In die zweite Halbzeit startete Olsberg, vor allem defensiv, klar verbessert und konnte so binnen sechs Minuten auf 14:11 verkürzen. Nachdem dann Thomas Weber nach der dritten Zeitstrafe (38. min.) nicht mehr mitwirken konnte ging zwar nochmals ein Ruck durch das Team und das Spiel wurde bis zur 54. min. (21:19) offen gehalten. Um für Punkte in Frage zu kommen hätten aber die sich bietenden klaren Chancen genutzt werden müssen und neben Klaus Hansmann noch weitere Spieler Torgefahr entwickeln sollen.

Gegen den bisherigen Tabellenzweiten vom TSV Hohenlimburg unterlag man dann am Samstag mit 27:32.

In diesem Spiel konnten neben den bereits am Freitag fehlenden Spielern auch Thomas Weber und Leon Rebbert nicht mitwirken. Da taten dem Team um Dauerbrenner Andre Wagener die „Leihgaben“ der Zweiten Mannschaft, allen voran deren Spielertrainer Klaus Hansmann, zwar gut, konnten die Ausfälle aber letztlich nicht kompensieren. Vor allem 32 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache und auch im Angriff blieb zu vieles Stückwerk, so dass nur das starke Comeback von Lukas Gödde nach mehr als einem Jahr Verletzungspause als positiver Eindruck vom Wochenende bleibt.

In den nächsten Wochen ist zu hoffen, dass sich das Team erholt und gegen die nun folgenden Gegner aus dem Tabellenkeller wieder in die Erfolgsspur zurückfindet.

 TSV bei HVE:
N. Costa; N. Cornelius 3, P. Gwozdz, K. Hansmann 6, T. Hunold, D. Motta, M. Pruditsch, L. Rebbert 1, A. Wagener 6, T. Weber 3/2

TSV gegen Hohenlimburg:
N. Costa; N. Cornelius, L. Gödde, P. Gwozdz, K. Hansmann, W. Heinen, T. Hunold, F. Liesen, D. Motta, A. Wagener

Sieg und Niederlage für Olsberger Handballerinnen

Olsberg. Zwei Plus- und zwei Minuspunkte sind die Bilanz nach dem letzten Heimspielwochenende für die Handball Damen des TSV Bigge-Olsberg.

Im Nachholspiel gegen den aktuellen Tabellenachten, SG Iserlohn-Sümmern 2 konnte der TSV am späten Freitagabend die erhofften 2 Punkte einfahren. Eine gute Angriffs- und Abwehrleistung reichte zum Sieg. Obwohl Sümmern nach dem Halbzeitstand von 13:10 noch einmal gefährlich nahe auf 13:12 aufschließen konnte, geriet der Sieg der Strunzertalerinnen letztendlich nicht in Gefahr. Torfrau Steffi Klopf zeigte mal wieder ihr Allroundtalent und half teilweise im Feld aus, da krankheitsbedingt kurzfristig Spielerinnen ausfielen. Sie steuerte sogar 2 Tore zum 22:17-Sieg bei.

 TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW/2); Annett Trippe (3), Elisabeth Peucker (2), Ina Reckziegel (1), Karen Rüther (1), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (2), Theresa Niglis (1), Kiki Senge (10)

Gegen den Tabellenzweiten hatten die Olsbergerinnen dann am Sonntagnachmittag das Nachsehen. Zunächst konnte der TSV in der ersten Halbzeit den Aufstiegsaspiranten aus Halingen noch ärgern und das Spiel bis zum 12:12 ausgeglichen gestalten, ehe sich die Gäste zum Pausentee noch auf 15:19 absetzten.

Den Strunzertalerinnen gelang es in der zweiten Halbzeit dann nicht, an die gute Leistung der ersten 20 Minuten anzuknüpfen und musste sich letztlich 28:37 geschlagen geben. „Leider fehlten in Halbzeit zwei das Aufbäumen und der Kampfeswille bei uns. Vor allem in der Abwehr haben wir uns nicht genügend gegen die Niederlage gestemmt. Der Sieg ist eindeutig zu hoch ausgefallen.“ kritisiert Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Lisa-Maria Rebbert, Steffi Klopf (TW), Denise Grimm (11), Elisabeth Peucker (1), Ina Reckziegel (1), Karen Rüther (3), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Kathrin Heinen, Theresa Niglis, Kiki Senge (9)

27.01.2017
Knapp besetzter TSV biegt Spiel um und sichert Tabellenführung

Mit einem 29:25 (11:15) Auswärtssieg beim bisherigen Tabellendritten aus Eslohe kehrten die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg nach neunwöchiger Spielpause in den Ligabetrieb zurück und festigten ihre Tabellenführung.

Ohne sieben Stammspieler, aber mit guter Unterstützung aus der zweiten Mannschaft angetreten fand das Team um Spielertrainer Thomas Weber nur schwer in die Partie und musste bis Mitte der zweiten Halbzeit einem bis zu fünf Tore betragenden Rückstand hinterherlaufen. Dann fand der TSV, um den angeschlagen in die Partie gegangenen Niklas Cornelius und gestützt auf einen erstmals nach einem halben Jahr im Tor agierenden Stephan Guyon seine Linie. Die sich in der Folge durch eine Manndeckung gegen Weber ergebenden Räume wurden von Adam, Wagener, Gwozdz und besonders dem fünffachen Torschützen und Spielertrainer der Zweiten Mannschaft, Klaus Hansmann, gut genutzt und es wurde ein sicherer Auswärtssieg eingefahren.

Dieses Spiel hat erneut die Bedeutung der von Mario Pruditsch und Klaus Hansmann gut betreuten zweiten Mannschaft gezeigt, ohne deren Hilfe dieses Resultat nicht möglich gewesen wäre.

Am kommenden Wochenende steht für den dann hoffentlich wieder vollzähligen TSV ein Doppelspieltag mit Duellen beim Dritten (HVE Schwerte, Freitag 19.15 Uhr) und am Samstag um 18.00 Uhr zuhause gegen den Tabellenzweiten aus Hohenlimburg an.

 TSV: St. Guyon; J.P. Adam 5/1, N. Cornelius 3, P. Gwozdz 3, K. Hansmann 5, T. Hunold, F. Liesen, St. Maiworm, A. Wagener 3, T. Weber 10/1

TSV-Damen rutschen auf vierten Tabellenplatz ab

 21:25 Niederlage in Eslohe

Olsberg. Unnötig viele Abspielfehler brachten am Freitagabend die TSV Handball Damen im Auswärtsspiel beim BC Eslohe auf die Verliererstraße. Nach 60 Spielminuten war die vierte Saisonniederlage für den TSV Bigge-Olsberg besiegelt, in deren Folge der BCE die Strunzertalerinnen vom dritten Platz der Kreisliga verdrängte.

Der TSV konnte in der Abwehr noch einigermaßen an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen, aber der Angriff ließ jeglichen Druck vermissen. Das Olsberger Angriffsspiel war gegen die offensiv stehende Deckung der Gastgeberinnen zu statisch und ideenlos, sodass kaum zwingende Torchancen erarbeitet wurden. Zudem ermöglichten technische Fehler sowie die vielen Fehlwürfe es dem BCE über ihr Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Folglich stand es nach 30 Spielminuten bereits 12:9 für die Esseltalerinnen.

Auch in Halbzeit zwei fanden die Olsbergerinnen nicht zu ihrem Spiel. Zwar kam der TSV noch einmal bis auf zwei Tore heran und konnte den Druck im Angriff wieder erhöhen, doch Unkonzentriertheiten spielten dann den Esloherinnen erneut in die Hände und führten wiederholt zu einfachen Tempogegenstoßtoren. Das Spiel endete 25:21 für die Gastgeberinnen.

„Gegen eine Mannschaft, die mindestens 50 Prozent ihrer Tore durch Tempogegenstöße erzielt, darf man sich im eigenen Angriff keine Abspielfehler erlauben. Wir können uns bei unseren Torfrauen bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Torfrau Lisa-Maria Rebbert, die nach fast viermonatiger verletzungs- und berufsbedingter Pause erstmals wieder zwischen den Pfosten stand, merkte man die lange Pause nicht an.“, schloss Kiki Senge.

TSV: Lisa-Marie Rebbert, Steffi Klopf (TW); Denise Grimm (7), Elisabeth Peucker (1), Ina Reckziegel, Karen Rüther (5), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Theresa Niglis (1), Kiki Senge (6)

TSV Handball Nachwuchs unterliegt nur knapp dem Verfolger

Olsberg. Die männliche E-Jugend des TSV Bigge-Olsberg, die momentan den 3. Tabellenplatz
belegt, mußte sich zu Hause dem Tabellenverfolger Iserlohn mit 15:16 geschlagen geben und rutscht
somit auf den 4. Platz ab.

Der TSV begann sehr nervös und agierte im Angriff zu vorsichtig und ohne den nötigen Zug zum Tor.
Darüberhinaus kamen die Würfe auf den sehr starken Iserlohner Torhüter zu unplatziert. So konnten
in den ersten 10 min 7 sichere Torchancen nicht verwandelt werden. Der TSV ging mit 0:4 in Rückstand.

Im Verlauf der 1. Halbzeit gewann das Team mehr Selbstvertrauen und es begann ein spannendes
Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem gleichstarken Gegner. Keins der beiden Teams konnte sich deutlich
absetzen und so ging man mit einem knappen 7:9 in die Halbzeit.

Im 2. Durchgang blieb die Partie ähnlich ausgeglichen. Gegen Ende des Spiels ging der TSV dann
mit einem schön herausgespielten Gegenstoß-Tor 14: 13 in Führung. Iserlohn konterte jedoch gleich

2 mal und so mussten sich die Olsberger in der letzten Sekunde noch mit 15:16 geschlagen geben.
 
Für den TSV spielten:
Pius Decker (TW), Mustafa Al Hassan , Finn Kemp (1), Max Körner, Louis Köster (2) Stjepan Pavic (6), Sean Rüther (1), Mika Regeler (1), Jimi Sprink (1), Etienne Trippe (3)

m E-Jugend

26.01.2017
Männliche Jugendteams des TSV Bigge-Olsberg freuen sich auf spannende Spiele

Olsberg. Die männliche E-Jugend tritt am kommenden Samstag um 14.30Uhr in der Ballspielhalle am Aqua gegen die SG Iserlohn-Sümmern an. Das Hinspiel endete 10:8 für Olsberg. Die SG belegt derzeit den vierten Tabellenplatz, hinter den Olsbergern. Die Jungs der D-Jugend schließen sich um 15.45Uhr mit ihrer Partie gegen den HTV Sundwig-Westig 3 an. Das Hinspiel beim Siebtplatzierten endete unentschieden. Bei einem Sieg würde der TSV die Gäste in der Tabelle hinter sich lassen.

 21.01.2017
Handballerinnen des TSV überzeugen bei Pflichtsieg in Ruhrtal

Olsberg. Am späten Sonntagnachmittag traten die Handball-Damen des TSV Bigge-Olsberg zum Nachholspiel bei der SG Ruhrtal an. Die Olsbergerinnen gewannen 29:15 und nahmen die zwei Meisterschaftspunkte aus der Ruhrtalhalle mit.

Die erste Halbzeit gestaltete sich gegen den Kreisligaachten noch recht ausgeglichen, doch gegen Ende der ersten 30 Minuten hatten die Strunzertalerinnen sich bereits leichte Vorteile herausgearbeitet und gingen mit 13:9 in die Halbzeitpause.

In Halbzeit zwei setze sich der TSV kontinuierlich immer mehr ab und fuhr letztlich einen deutlichen Sieg ein. „Ausschlaggebend für diesen Erfolg waren eine gute Abwehrleistung und eine, vor allem in der zweiten Spielhälfte, sehr gut aufgelegte Torfrau Steffi Klopf, die einige „Hundertprozentige“ auf Ruhrtaler Seite wegnahm. Auch im Angriff hatten die Strunzertalerinnen den konsequenteren Zug zum Tor und eine bessere Chancenauswertung. Die Torgefährlichkeit auf allen Positionen war ebenfalls höher als beim Gastgeber. Auf dieses positive Ergebnis lässt sich weiter aufbauen.“, so Spielertrainerin Kiki Senge.

 TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (6), Denise Grimm (6), Elisabeth Peucker (2), Kathrin Tröllmich, Kathrin Ehlers (4), Laura Burmann, Luisa Vorderwülbecke (1), Theresa Niglis (2), Kiki Senge (8)

Olsbergers männl. D-Jugend mit Niederlage in Letmathe

Olsberg. Am Samstag Vormittag ging es für die Jungs der D-Jugend nach Letmathe, zum Zweitplatzierten der Kreisklasse. Von Beginn an zeigte sich, dass der TSV mit dem Gegner nicht mithalten konnte. Nach den ersten Minuten gingen die Letmather bereits mit 5:0 in Führung, bis es Dorian Pavic gelang den ersten Treffer für den TSV zu erzielen. Bis zur Halbzeit konnten die Gastgeber den Vorsprung auf 15:7 ausbauen. In der zweiten Spielhälfte gelang es der D-Jugend auch nicht, mit dem starken Gastgeber mitzuhalten. Das Spiel endete mit 30:13 zu Gunsten der Letmather.

Fazit des Spiels: Viel zu große Lücken in der Abwehr, die es dem Gegner leicht gemacht haben Tore zu erzielen. Außerdem gab es immer wieder Fehlpässe, die von den Letmathern erfolgreich zum Tempogegenstoß genutzt wurden.

Aufgrund der knappen Besetzung wurden die Jungs von Louis Köster und Mustafa Al Hassan aus der E-Jugend unterstützt.

TSV: Cedric Köster (TW); Dominik Fischer, Jimmy Trippe (3), Dorian Pavic (9), Matteo Neves (1), Benny Wahle, Mustafa Al Hassan, Louis Köster, Louis Schnatenberg (1)

TSV E-Jugend haushoch überlegen

Olsberg. Einen überraschend hohen Sieg fuhren die Jungs der E-Jugend der TSV Handball-Abteilung

am vergangenen Wochenende ein. Der TSV trat auswärts gegen die gemischte Mannschaft der Mendener Wölfe an. Konnten die Olsberger Jungs das Hinspiel lediglich mit einem Tor Unterschied für sich entscheiden, so fuhr der TSV nun im Rückspiel einen sicheren 29:16 Sieg ein.

 Die Olsberger fanden von Anfang an besser ins Spiel, kämpften um jeden Ball, spielten schnell nach vorne und gingen durch viele gut abgeschlossene Tempogegenstöße schnell in Führung. Die sehr starken Halbposition-Spieler der Mendener fanden kaum ein Rezept, an der Olsberger Abwehr vorbeizukommen. Der TSV ging so mit einem Polster von 14:6 Toren in die Halbzeit.

 Im 2. Durchgang konnte der TSV an die gute Leistung anknüpfen und ließ sich zu keiner Zeit das Heft aus der Hand nehmen. Sehr erfreulich war die gut verteilte Torschützenliste: 7 Spieler der Mannschaft trafen für die Farben des TSV. Ein gutes Spiel machten auch die Außen- und Kreisspieler Mika Regeler und Sean Rüther, die jeweils 4 Mal für den TSV punkteten.

 TSV: Pius Decker (TW); Mustafa Al Hassan, Finn Kemp (4), Max Körner, Louis Köster (1), Stjepan Pavic (9), Sean Rüther (4), Mika Regeler (4), Jimi Sprink (2), Etienne Trippe (5)

14.01.2017
Felix Liesen mit neun Treffern bei Comeback

Mit einem 34:34 kehrte die Handball-Reserve des TSV Bigge/Olsberg gegen die SG Ruhrtal 3 in die Erfolgsspur zurück.

Mit einer deutlich verbesserten Personalsituation und einem nach seinem Auslandsaufenthalt treffsicheren Felix Liesen erzielte die „Zweite“ des TSV so viele Tore wie noch nie in dieser Saison. Das diese teils schön herausgespielten Tore nicht zu einem Sieg reichten lag u.a. an der wenig konsequenten Deckungsleistung. Zudem nutze das Team von Mario Pruditsch und Klaus Hansmann die durch die Manndeckung gegen Letzteren entstandenen Räume am Kreis nur unzureichend. So stand am Ende in ein vermeidbares Unentschieden auf der Anzeigentafel.

Das nächste Spiel der 2. Herren findet am 18.02. in Olsberg gegen den TV Neheim 3 statt.

TSV: Costa; Cornelius 2, Gwozdz 4, Hansmann 6/3, S. Hoffmann 3, Hunold 1, Langkau 4, Liesen 9, Motta 1, Paschtalka, Pruditsch 2, Rebbert

Deutlicher Sieg beschert TSV-Damen dritten Tabellenplatz

Olsberg. Einen unerwartet deutlichen 32:23-Sieg fuhren für die Handball-Damen des TSV Bigge-Olsberg am Sonnabend in eigener Halle gegen den bis dato Tabellendritten HV Villist-Ergste 2 ein. Der TSV verdrängte somit die Gäste vom dritten Platz der Kreisliga.

Von Beginn an setzten die heimischen Damen den HV unter Druck und zeigten sich im Abschluss treffsicherer als die Gäste. Mit schnell vorgetragenen und guten Kombinationen waren die Olsbergerinnen stetig erfolgreich und setzten sich über 6:1 auf den Halbzeitstand von 16:9 ab.
Auch in der zweiten Spielhälfte war der TSV die bessere Mannschaft. Alle Spielerinnen waren torgefährlich, sodass sich die gegnerische Abwehr schlecht auf die Angriffsaktionen der Strunzertalerinnen einstellen konnte. Die Gäste aus Villigst-Ergste, auf deren Seite eine ehemalige Zweitligaspielerin auflief, die allein 11 der 23 Tore warf, bekamen die mit einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung auftretenden Olsbergerinnen nicht in den Griff.

„Mit diesem deutlichen Sieg haben wir im Vorfeld nicht gerechnet. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft. Alle haben ihr Bestes gegeben und jeder für jeden gespielt. Damit haben wir den Gästen den Schneid abgekauft“, freut sich Kiki Senge.

TSV: Steffi Klopf (TW), Annett Trippe (4), Denise Grimm (5), Elisabeth Peucker (3), Karen Rüther (7), Kathrin Tröllmich (4), Luisa Vorderwülbecke (3), Sabrina Günnemann, Theresa Niglis (1), Kiki Senge (6).

Knappe Niederlage der E-Jugend

Olsberg. Eine schwere Aufgabe hatten die Jungs der männl. E-Jugend zu lösen: am vergangenen Wochenende stand das 1. Spiel der Rückrunde an gegen den Tabellenführer SG Ruhrtal, die bisher noch keinen Punkt abgegeben hatten.

Der TSV begann verhalten, agierte zu vorsichtig und in der Abwehr mit zu wenig Biss. So gingen die körperlich überlegenen Ruhrtaler schnell mit 7:2 in Führung. Nach einigen schön herausgespielten Toren bekamen die Olsberger mehr Selbstvertrauen, kämpften um jeden Ball und so ging das Team mit einem Spielstand von 7:12 in die Halbzeitpause.

Im 2. Durchgang konnte sich der TSV durch sechs Tore in Folge des starken Mittespielers Etienne Trippe herankämpfen und das Spiel war wieder ausgeglichen. Beide Teams schenkten sich in dieser Phase des Spiels nichts. Jedoch konnte die SG Ruhrtal durch ihre beiden sehr starken Halbspieler immer wieder zum Torerfolg kommen und ging 10 min vor Schluss mit 20:14 in Führung. In der Schlussphase des Spiels wurde es aber noch einmal spannend, so konnte der TSV noch auf einen 18:20 Endstand herankommen.

„Die Jungs haben eine Super-Leistung gezeigt und haben sich gegen einen so starken Gegner hervorragend verkauft. Schade, dass es nicht zu einem Unentschieden gereicht hat.“ so Trainerin Sandra Körner.

Für den TSV spielten: Pius Decker (TW), Jonathan Föckeler, Finn Kemp (3), Lutz Klauke, Max Körner, Louis Köster, Stjepan Pavic (4), Sean Rüther, Mika Regeler, Jimi Sprink, Piet Stratmann, Etienne Trippe (11)

12.01.2017
TSV-Handballer erwarten spannenden Handball-Samstag

Olsberg. 5 Handballspiele werden den Zuschauern in der Ballspielhalle am kommenden Samstag geboten. Allerdings immer unter der Voraussetzung, dass die Gäste bereit und mutig genug sind, den Weg in das verschneite Sauerland auf sich zu nehmen. Aufgrund des Wetters muss leider immer wieder mit kurzfristigen Spielabsagen gerechnet werden.

Zum Auftakt steht direkt ein Topspiel auf dem Programm: die männliche E-Jugend (derzeit 3. Platz) empfängt um 14 Uhr die bislang ungeschlagenen Jungs und Mädels der SG Ruhrtal. Um 15.15 Uhr schließt sich die männliche D-Jugend mit ihrer Partie gegen die JSG Menden Sauerland Wölfe II an. Das Schlusslicht der Kreisliga, der TV Arnsberg II ist um 16.30 Uhr der Gegner der C-Mädels. Im Kampf um das obere Tabellendrittel tritt die Damenmannschaft um 18 Uhr gegen HVE Villigst-Ergste II an (Hinspiel: 20:17 für den TSV). Die zweite Herrenmannschaft trifft um 19.45 Uhr zum Abschluss auf Ruhrtals Drittvertretung. Das Hinspiel konnte Tabellennachbar Ruhrtal knapp für sich entscheiden.

07.01.2017
Bedue Schützlinge testeten erfolgreich gegen Meschede

In einem Testspiel gegen den SSV Meschede setzten sich die 1. Handball-Herren des TSV Bigge/Olsberg mit 32:29 (17:15) durch.

In einem speziell in der ersten Halbzeit guten und temporeichen Spiel zweier Teams auf Augenhöhe erzielte Olsberg gegen den in guter Besetzung angetretenen Kreisligisten schön herausgespielte Tore. In den unterschiedlichen Konstellationen bekamen alle 14 Spieler Einsatzzeiten und es kam zu einer breiten Torverteilung. Die Defensive ließ, für ein Testspiel nicht verwunderlich, die letzte Konsequenz vermissen und kam häufig gegen die starke Mescheder Achse mit Holterhöfer/Klotz zu spät setzte aber in läuferischer Hinsicht die Vorgaben gut um.

Mit Rückkehrer Felix Liesen, aber auch mit den eingesetzten Spielern der 2. Mannschaft bieten sich dem Team um Spielertrainer Jörg Bedue einige Alternativen, so dass man sich beim TSV Hoffnungen macht in der Rückrunde den Spitzenplatz in der 1. Kreisklasse Iserlohn/Arnsberg zu behaupten. Am kommenden Sonntag steht beim bisher zuhause noch ungeschlagenen HVE in Schwerte eine erste Bewährungsprobe auf dem Programm.

 TSV: J. Bedue, N. Costa; J.P. Adam 9, N. Cornelius 5, P. Gwozdz 2, K. Hansmann 1, W. Heinen 3, T. Hunold 1, F. Liesen, St. Maiworm, D. Motta 1, L. Rebbert, A. Wagener 4, T. Weber 6/1

 

 

 

 

 

 

Archiv Aktuelles